Bollhöfener, Klaus (Red.) / Havemann, Achim (Hrsg.) – phantastisch! 30

_Inhalt:_

Cover: Oliver Scholl

_Interviews_
|Carsten Kuhr:| Interview mit Jim Hines
|Carsten Kuhr:| Interview mit Nicole Rensmann
|Christian Humberg:| Interview mit Jens Schumacher und Jens Lossau
|Nicole Rensmann:| [Interview mit Stephan R. Bellem]http://www.buchwurm.info/artikel/anzeigen.php?id=83

_Bücher, Autoren & mehr_
|Herrmann Ibendorf-Rosenhof:| Ein Nobelpreis für die Science Fiction
|Bartholomäus Figatowski:| Der Mann, der Gott verklagte
|Helmuth W. Mommers:| c‘t feiert Jubiläum
|Volker Krämer:| Mein Freund Werner – Ein Nachruf auf Werner Kurt Giesa
|Tommi Brem:| Ist es psychologisch wahrscheinlich, dass Freud Feminist war?
|Horst Illmer:| „Ich habe die Fahrt nach einem Buch angetreten …“
|Achim Schnurrer:| Klassiker der phantastischen Literatur – Michail Bulgakow – Teil 3
|Dirk van den Boom:| Aliens in Schützengräben

_Phantastisches Update_
Phantastische Nachrichten zusammengestellt von |Horst Illmer|

_Rezensionen_
|Carsten Kuhr:| Jim C. Hines: [„Die Goblins“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4487
|Horst Illmer:| Charles Stross: [„Glashaus“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4684
|Bartholomäus Figatowski:| Johannes Rüster: „All-Macht und Raum-Zeit. Gottesbilder in der englischsprachigen Fantasy und Science Fiction“
|Horst Illmer:| Dan Simmons: [„Terror“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4278
|Regnier Le Dyckt:| Terry Pratchett: „Der ganze Wahnsinn“
|Andreas Wolf:| Dean Koontz: [„Irrsinn“,]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4317 „The Husband“
|Bartholomäus Figatowski:| Nick Mamatas: „Northern Gothic“
|Andreas Wolf:| Brian Keene: [„Die Wurmgötter“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4469

_Comic & Film_
|Carsten Polzin:| Meilensteine des phantastischen Films – »Letztes Jahr in Marienbad« von Alain Resnais
|Max Pechmann:| Unheimliche Schulmädchen und ungebetene Gäste
|Christian Marmonnier:| Denis Bajram, ganz privat

_Story_
|Nadine Boos:| „In den Händen der Bibliothekarin“
|Olaf Kemmler:| „Die Eroberung des Himmels“

_Eindrücke:_

Die Ausgabe 30 der |phantastisch!| startet wie gewohnt mit der Rubrik _UPDATE_ von Horst Illmer, in der dieser „Nachrichten & Neuerscheinungen“ zusammenstellt. Unter anderem gibt es einen Hinweis auf den bei |Otherworld| erschienenen Mystery-Roman „Der Sucher“ von Katja Brandis. Der Hardcoverband besticht auch vom Handwerklichen durch einen mit edler Goldschrift versehenen Einband. Ebenso findet [„Die Schatten des Mars“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4726 von Frank W. Haubold Erwähnung. Dann gibt es Informationen zu Neuerscheinungen im Sekundärliteraturbereich – wie z. B. der im |EDFC| erschienene „Quarber Merkur 105/106“, für den sich Dr. Franz Rottensteiner verantwortlich zeichnet und der immer mit besonderer inhaltlicher Fülle zu überzeugen weiß. Auch auf die Ausgabe 22 des Magazines |EXODUS| wird verwiesen und die Frage gestellt ( und beantwortet): „Wer ist eigentlich – Jim Butcher?“.

Jim C. Hines gesteht in dem ersten der _INTERVIEWS_, dass ein kleiner, dreckiger, aber auch liebevoller Goblin hartnäckig an seine Stirn klopfte. Carsten Kuhr sprach mit dem Autor, dessen ersten beiden Goblin-Romane einer geplanten Trilogie in der Verlagsgruppe |Lübbe| erschienen sind und der angibt, dass er sich jeden Tag genau eine Stunde zum Schreiben stiehlt. Das Interview rundet eine Rezension von Carsten Kuhr zu dem Titel „Die Goblins“ ab. Des Weiteren führte er ein Gespräch mit Nicole Rensmann. Christian Humberg befragte das Autoren-Duo Jens Schumacher & Jens Lossau, die sich als Krimiautoren einen Namen gemacht haben. Nicole Rensmann führte das letzte Interview der Ausgabe mit Stephan R. Bellem, der bei |Otherworld| seine [„Chroniken der Paladins“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4202 gestartet hat.

In _MEILENSTEINE DES PHANTASTISCHEN FILMS_ berichtet Carsten Polzin über den Film „Letztes Jahr in Marienbad“ aus dem Jahre 1961, eine Zusammenarbeit Alain Resnais‘ und Alain Robbe-Grillets, beide schillernde Protagonisten der literarischen und cineastischen Revolution, die im Frankreich der späten Fünfzigerjahre begann. Die Locations des Films sind die Schlösser Nymphenburg und Schleißheim bei München. In „Marienbad“ ist alles zu sehen, zugleich alles verhüllt, alles geordnet und doch unklar. Der Film verweigert sich jeglicher zeitlichen Abfolge. Wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, sind Sie bei dem Artikel von Carsten Polzin an der richtigen Adresse.

Herrmann Ibendorf-Rosenhof verfasste für seine _PLAUDEREIEN AUS DEM BÜCHERHORST_ einen interessanten Artikel über „Ein Nobelpreis für die Science Fiction“ und besah sich die Preisträger – auch unter der Prämisse der phantastischen Literatur.

Für viele Fans und Kritiker gilt Robert A(nson) Heinlein, der am 7. Juli 2007 hundert Jahre alt geworden wäre, nicht als ein, sondern als |der| Großmeister der Science-Fiction. Das nahm Bartholomäus Figatowksi zum Anlass, um Robert A. Heinleins „Das neue Buch Hiob“ ein weiteres Mal zu lesen und darüber in _BÜCHER, AUTOREN & MEHR_ einen Artikel zu verfassen. In der selben Rubrik steuerte Helmut W. Mommers einen Bericht über „c’t“, das Magazin für Computertechnik, das immer wieder auch SF-Storys anbietet, bei. Achim Schnorrer bietet zudem seinen dritten Teil über Michael Bulgakow, einen „Klassiker der phantastischen Literatur“. Dirk van den Boom berichtet über „Aliens in Schützengräben“, fasst „Ein paar Worte zum umstrittenen Subgenre der Military Science Fiction“ zusammen, stellt die Fragen (und gibt Antworten) ‚Was ist Military SF? Wo beginnt die Military SF?‘, fasst „Urteile und Vorurteile“ zusammen und kommt über „Military SF und Politik“ und „Military SF in Deutschland“ zu dem „Fazit: Alles halb so wild“. Lesen Sie mehr darüber in dem Artikel!

Max Pechman bietet in _COMIC & FILM_ einen sechsseitigen Einblick in die Horrorfilme aus Südkorea, ihren europäischen Einfluss und ihre Anlehnung an italienische Meister.

Volker Krämer verfasste einen Nachruf auf seinen Freund und Kollegen Werner Kurt Giesa – sehr offen, sehr ’nah‘ und sehr couragiert.

Horst Illmer stellt den Lesern den Universal-Bibliothekar Hermke Eibach vor, den Gründer der Würzburger Spezialbuchhandlung „Hermkes Roman-Boutique“, der für Generationen von Lesern eine Art literarischer Ziehvater wurde.

Natürlich ist das nicht alles, was diese Ausgabe zu bieten hat, denn da gibt es noch weitere Rezensionen, zwei illustrierte Kurzgeschichten und mehr …

_Fazit:_ Wie immer überzeugt die |phantastisch!| durch Informationsvielfalt, ein schnörkelloses und dadurch sauber überschaubares Layout und eine gut ausgewogene Mixtur aus Fakten und Unterhaltung. Auch diese Ausgabe ist sehr empfehlenswert.

|phantastisch!
Ausgabe 30, April 2008
Verlag Achim Havemann
A4, Phantastik, ISSN 1616-8437, 72 Seiten, 4,90, April 2008
Titelillustration von Oliver Scholl
http://www.phantastisch.net |

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar