Erne, Andrea (Autorin) / Kreimeyer- Visse, Marion (Zeichnerin) – Im Zoo (Wieso? Weshalb? Warum? – Band 45)

Bereits mehrfach hat die „Wieso? Weshalb? Warum?“-Reihe aus dem Ravensburger Verlag sich mit Tieren und spezifischen besonderen Spezies auseinandergesetzt. Der Wald wurde beleuchtet, die Meere durchflutet, Pferdekoppeln abgegrast und die Welt der Insekten erforscht. Was läge jedoch näher, als einen Tierpark, der hierzulande ja sinnbildlich für die Vielfalt der Tierwelt steht, mal genauer zu betrachten und vor allem zu erklären, wie ein zoologischer Garten überhaupt funktioniert? Mit der 45. Ausgabe der inzwischen bereits auf 50 Kapitel angewachsenen Serie, landet man nun endlich „Im Zoo“ – und entdeckt hier reihenweise Fakten, die man sicher nicht aus dem Stegreif weiß und dementsprechend auch nicht weitergeben kann.

Natürlich stehen im Vordergrund die wichtigsten und renommiertesten Gattungen, die man in den hiesigen Zoos antrifft, an erster Front selbstredend Tiere wie Elefanten, Löwen, Giraffen und Nilpferde. Doch statt die einzelnen Tiere ausführlich vorzustellen und auf ihre spezifischen Eigenheiten einzugehen, beschäftigt sich Autorin Andrea Erne zunächst mit dem funktionalen Apparat eines Zoos. Die Abläufe werden episodisch dokumentiert, der Alltag analysiert, darüber hinaus die einzelnen Gehege und ihre Besonderheiten vorgestellt und zuletzt auch allerhand Besonderheiten in Betracht gezogen. So erfährt man in einem gesonderten Abschnitt zum Beispiel, was genau geschieht, wenn ein Tier mal schwerer erkrankt, oder wie genau die Zoos überhaupt an ihre Exoten kommen. Eine noch viel wichtigere Frage wird hingegen in jenem Kapitel erklärt, welches die Notwendigkeit von Gehegen und Absperrungen aufgreift und gleichermaßen verdeutlicht, dass die einzelnen Behausungen und Käfige die Tiere nicht in dem Maße in ihrem Leben einschränken, wie es auf den ersten Blick scheint – dies aber selbstverständlich rein wissenschaftlich betrachtet und ohne jeglichen Ansatz einer Wertung.

Schließlich erhalten mehrere Obergattungen doch noch einen Streckbrief, der sich mit dem eigentlichen Lebensraum, Spezialitäten, Qualitäten und Besonderheiten einzelner Tiere auseinandersetzt. Je nach Abschnitt und zoologischer Eingruppierung erfährt man von Krokodilen, Walrössern, Schimpansen, Elefanten und Löwen, die schließlich wieder die Verbindung zum Leben im Zoo herstellen und die Arbeit von Autorin und Zeichnerin abrunden. Zur Festigung des Wissens folgt auf der letzten Seite ein kleines Quiz, welches den generell recht spielerischen Ansatz noch einmal untermauert und den Spaß am Infotainment noch einmal anheizt – so soll es sein!

Lobenswert ist in der Gesamtbetrachtung sicherlich, dass man sich wirklich in erster Linie mit dem Alltagsleben im Zoo beschäftigt und nicht in wilder Konstellation die vielen Tiere durcheinander wirft und dann auch noch versucht, deren Charakter näher zu beschreiben. Stattdessen werden die Gesetze des Tierparks erklärt und mit denen in der freien Wildbahn gegenübergestellt, ganz einfach zum Zweck, um die Notwendigkeit dieser Einrichtungen zu beschreiben und ihre Funktion nahezubringen. Dies geschieht einmal mehr mit zahlreichen Klappfenstern und weiteren interaktiven Elementen, grundsätzlich aber auch über die Illustrationen, die mit einzelnen Sprechblasen aufgewertet werden und somit auch sehr lebhaft gestaltet sind.

Gelegentlich verfolgt man hierbei auch den Ansatz eines Wimmelbuches, wenngleich die Nr. 45 aus der „Wieso? Weshalb? Warum?“-Reihe eine ganz klare Struktur vorweisen kann. Zudem muss man den Zeichnungen einen gewissen Sinn für den typischen Humor des Grundschulkindes attestieren, der immer wieder genutzt wird, um den Informationsfluss aufzulockern und das Buch auch von üblichen Lexika abzugrenzen. Somit ist die Zweckmäßigkeit der Sache auch schnell in die richtigen Bahnen gelenkt. Der spielerische Transfer von Wissen wird hier mit vielen interessanten Fakten gefüttert, die mit dem nötigen Witz übermittelt werden. Allerdings soll an dieser Stelle darauf verwiesen werden, dass man dieses Buch wirklich bearbeiten muss, da es einerseits viel zu entdecken gibt, andererseits aber nicht alles beim ersten Mal aufgenommen werden kann.

Kinder im Kindergartenalter sollten daher vorsichtig an die Materie herangeführt werden, da man bei der konzentrierten Masse leicht den Überblick und anschließend auch die Lust verlieren kann. Hat man sich aber erst einmal in den zoologischen Themenkreis eingearbeitet, erhält man ein weiteres, richtig starkes Kinderlexikon, das als Wissenssammlung in diesem Bereich nahezu unentbehrlich erscheint!

|Pappband: 16 Seien
Mit zahlreichen bunten zum Teil ausklappbaren und ausgestanzten Bildern.
ISBN-13: 978-3-473-32798-0|
[www.ravensburger.de]http://www.ravensburger.de

_“Wieso? Weshalb? Warum?“ bei |Buchwurm.info|:_
Band 7 : [Tiere in der Nacht]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6270

_Mehr aus der Reihe „Wieso? Weshalb? Warum?“:_

Unser Geld
Hunde, Katzen und andere Haustiere
Unser Wetter
Wir entdecken unseren Körper
Alles über Dinosaurier
Tiere in der Nacht
Ich komme in die Schule
Woher die kleinen Kinder kommen
Auf dem Bauernhof
Unser Kindergarten
Auf der Baustelle
Zu Besuch beim Kinderarzt
Alles über die Eisenbahn
Pass auf im Straßenverkehr
Wir entdecken die Ritterburg
Bei den Indianern
Unser Essen
Alles über Flugzeuge
Alles über Pferde und Ponys
Unsere Religionen
Die Uhr und die Zeit
Technik bei uns zu Hause
Wir entdecken die Zahlen
Alles über Autos
Rund um den Sport
Die Polizei
Die Feuerwehr
Die Ritterburg
Der Flughafen
Der Bauernhof
Experimentieren und Entdecken
Alles über Laster, Bagger und Traktoren
Unser Baby
die Schiffe
Die Baustelle
Der Wald
Die Eisenbahn
Die Jahreszeiten
Tiere und ihre Kinder
Wir entdecken die Buchstaben
Mein erstes Lxikon
Das bin ich & Das bist du
Mein Computer
Wir entdecken den Weltraum
Die Farben
Autos und Laster
Wie entdecken unsere Sinne
Unsere Erde
Wir entdecken die Steinzeit
Unsere Tierkinder
Rund um den Fußball
Die Müllabfuhr
Was Insekten alles können
Am Meer
Unser Garten
Im Indianerdorf
Alles über Piraten
Der Marienkäfer
Die Katze
Das Pony
Alles über die Feuerwehr
Bei den Cowboys
Was wächst da?
Mein Kindergarten
Wir entdecken Wale und Delfine
Der Schmetterling
Wir entdecken die Welt
Alles über den Zirkus
Wir entdecken den Wald
Wir entdecken die Farben
Mein erster Weltatlas
Das Schaf
Was ziehen wir an?
Die Ente
Die Dinosaurier
Alles über die Polizei
Der Pinguin
Im Zoo
Wenn es dunkel wird
Wütend, traurig, froh
Im Streichelzoo
Autos, Straßen und Verkehr
Formen und Gegensätze
Bei den Wikingern
Der Traktor
Wir entdecken die Berge
Gefährliche Tiere
Was kriecht und krabbelt da?
Bei uns zu Hause
Meine ersten Experimente zum Thema Spurensuche
Polizei
Indianer
Haustiere
Berufe
Eisenbahn
Wikinger
Das Meer
Meine ersten Experiemten mit Mineralien und Edelsteinen
Meine ersten Experimente zum Thema Essen und Trinken
Zoo
Mein großer Mal- und Rätselspaß – Fahrzeuge
Planeten, Sterne und Weltraumforscher
Sehen, Licht und Farbenspiele
Flieger, Luftschiff, Doppeldecker
Dinos, Echsen, Urzeitriesen
Schiffe, Wasser, Wellenreiter
Blüte, Grashalm, Blätterwald
Ritter, Rüstung, Burgfräulein
Hören, Schall und Ohrensausen
Zirkus, Zauber und Manege
Pferde, Ponys, Hufeklappern
Fußball, Teamgeist und Elfmeter
Detektive, Codes und Spurensuche
Ferkel, Hofhund, Bauernhof
Indianer, Häuptling, Federschmuch
Insekten, Spinnen, Krabbeltiere
Bagger, Kran und Bauarbeiter

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar