McCleave, Annette – Gefährlich wie ein Engel (Wächter der Seelen 1)

_|Wächter der Seelen|:_

Teil 1: _“Gefährlich wie ein Engel“_
Teil 2: „Verlockend wie ein Dämon“ (07.03.2011)
Teil 3: „Zärtlich wie ein Krieger“ (12.09.2011)

_Vor Jahrhunderten lebte Lachlan MacGregor_ glücklich mit seiner Familie in den schottischen Highlands. Bis zu dem Tag, als er durch eine falsche Entscheidung das Leben seines Clans und seiner Familie aufs Spiel setzt und er selbst stirbt.

Nach dieser Tat wird er zum Wächter der Seelen, diese waren nicht böse genug, um in der Hölle zu landen, haben aber auch eine Sünde begangen, die es ihnen nicht möglich macht in den Himmel zu kommen. So müssen die Wächter der Seelen sich bewähren und der Herrin des Todes dienen. Die Wächter der Seelen begleiten die Seelen Verstorbener, je nach Reinheit der Seele, in den Himmel oder die Hölle. Seit 400 Jahren muss Lachlan nun gegen Dämonen kämpfen, die die Seelen für ihre finsteren Zwecke nutzen wollen.

Lachlan lebt unter der Tarnung eines katholischen Priesters im gleichen Haus wie Rachel und ihre pubertäre Tochter Emily, als er von seiner Herrin den Auftrag erhält, Emily und ihre Mutter zu beschützen. Da Lachlan sonst nur die Seelen Verstobener rettet, ist er über diesen ungewöhnlichen Auftrag sehr verwundet.

Dieser Auftrag stellt sich bald schon als recht schwierig heraus, nicht nur, dass Rachel in Lachlan lang verloren geglaubte Gefühle wiedererweckt, auch die rebellische Emely ist in großer Gefahr. Emilys acht Jahre älterer Freund Drew ist genau der Dämon, der Lachlan vor 400 Jahren zu einem großen Fehler verleitet hat.

Viel steht nun auf dem Spiel, nicht nur Emily muss gerettet werden, auch Lachlans persönliches Glück ist gefährdet.

_Kritik_

Mit „Wächter der Seelen – Gefährlich wie ein Engel“ hat die Autorin einen mitreißenden Debütroman geschrieben, der schon durch den „Golden Heart Award“, einem wichtigen amerikanischen Nachwuchspreis, ausgezeichnet wurde.

Mit einem flüssig zu lesenden und sehr unterhaltsamen Schreibstil beschreibt Annette McCleave sehr lebendig das Geschehen, in dem sich ihre ansprechenden Figuren bewegen. Schnell befindet der Leser sich mittendrin in der Geschichte und es fällt leicht, sich von ihr fesseln zu lassen.

Die Autorin hält sich in ihrem Roman an das vielfach bewährte Rezept aus einem unwiderstehlichen Helden, einer gleichzeitig starken aber trotzdem schutzbedürftigen Frau und einem zutiefst bösen Widersacher. Verfeinert durch atemlose Spannung, reichlich Romantik, feinsinnigem Humor und einem guten Schuss Erotik, wird hier dem Leser eine Menge geboten. Auch wenn die Autorin das Genre der Romantic-Fantasy nicht neu erfindet, hat Annette McCleave doch einige neue Ideen in diesem Roman untergebracht und so einen einzigartigen Plot geschaffen. Ein geschickt aufgebauter Spannungsbogen trägt zusätzlich zum Lesevergnügen bei. Der Roman ist in sich abgeschlossen und endet zufriedenstellend, Platz für weitere Teile der Serie wird aber trotzdem gegeben.

Viel Wert legt die Autorin beim Erzählen ihrer Geschichte auf ein kraftvolles und authentisches Bild. Die Umgebung wird stets passend beschrieben, so kommt die jeweilige Atmosphäre glaubwürdig beim Leser an.

Auch die für dieses Genre typische Erotik wurde ansprechend gezeichnet, auch wenn es hier eine Szene gab, die für mich zu dem Zeitpunkt, an dem sie stattfindet, einfach unpassend war. Die weiteren erotischen Akte waren sehr geschmackvoll in die Geschichte eingeflochten.

Beschrieben wird die Geschichte um Lachlan und Rachel aus der Perspektive einer dritten Person, die sich mit allen Charakteren befasst. So lernt der Leser nicht nur Lachlan und Rachel kennen, auch Emily und der dämonische Drew kommen so zu Wort und die Handlungen der verschiedenen Protagonisten sind nachvollziehbar.

Die Protagonisten sind sehr kraftvoll und lebendig gezeichnet. Mit einer Fülle an Charaktereigenschaften wirken sie sehr realistisch. Auch entfalten sich die einzelnen Figuren überzeugend und der Geschichte entsprechend weiter.

Der schottische Highlander und Wächter der Seelen Lachlan MacGregor ist ein Held, der die Herzen der Leserinnen im Sturm erobert. Mit einer tragischen Vergangenheit, die durch diverse Rückblenden nach und nach an die Oberfläche kommt und seine anfangs sehr zurückhaltende Art, wirkt Lachlan sehr anziehend und trotzdem geheimnisvoll.

Rachel, die durch eine unglückliche Beziehung gezeichnet ist, muss den Spagat einer alleinerziehenden Mutter schaffen. Einmal ist da ihre Karriere und ein Arbeitgeber, der keine privaten Probleme gelten lässt. Auf der anderen Seite steht ihre Tochter, der Rachel gerne viel mehr Zeit widmen würde. Zeit für das eigene Glück bleibt da nicht und Rachel ist umso glücklicher, als Lachlan ihr versucht zu helfen.

Emily ist ein typischer 14-jähriger Teenager, trotzig und ein wenig schlampig macht sie ihrer Mutter das Leben schwer. Leicht hat Emily es nicht, vom Vater im Stich gelassen lässt sie diese schrecklichen Gefühle an ihrer Mutter aus und gibt Rachel die Schuld an dieser Misere. Einzig ihrem viel älteren Freund Drew vertraut sie.

Drew, oder auch Drusus ist ein gefährlicher Dämon, dem einst schon Lachlan einmal zu viel vertraut hat. Drew treibt mit Emily ein gefährliches Spiel und will auf diesem Wege auch Lachlan schaden.

Nicht nur die vier Hauptdarsteller waren wichtig für dieses Buch, auch ein Magier, weitere Wächter der Seelen und Freunde Lachlans haben zum Lesevergnügen und Verständnis beigetragen.

Auch die Gestaltung des Covers ist hier absolut gelungen, in silbrig grau gehalten und metallischem Glanz fällt es schnell positiv ins Auge.

_Fazit_

Mit „Gefährlich wie ein Engel“ ihrem ersten Roman der „Wächter der Seelen“-Serie hat die Autorin Annette McCleave einen einzigartig mitreißenden Debütroman geschrieben, der durch einen charmanten Helden besticht.

Die Mischung aus reizvoller Fantasy, fesselnder Spannung, stimmiger Erotik und einnehmenden Figuren ist der Autorin bravurös gelungen.

Leserinnen erotischer und romantischer Fantasy kann dieser Roman vorbehaltlos nahegelegt werden.

Ich selbst freue mich schon jetzt auf den nächsten Teil der „Wächter der Seelen“, der am 07.03.2011 unter dem Titel „Verlockend wie ein Dämon“ erscheinen wird.

_Autorin_

Annette McCleave hat in unterschiedlichen Positionen im Finanz- und Marketingsektor gearbeitet, bevor sie ihren Traum verwirklichte, Schriftstellerin zu werden. Nachdem sie 2005 bereits zu den Finalisten gehörte, gewann sie drei Jahre später mit dem Manuskript von „Gefährlich wie ein Engel“ den Golden Heart Award, einen der wichtigsten Nachwuchspreise der USA für unveröffentlichte Autoren. Nur sechs Tage nach der Preisverleihung unterschrieb sie einen Mehrbuchvertrag bei einem großen amerikanischen Verlag. Zurzeit arbeitet die Autorin am nächsten Band ihrer Serie „Wächter der Seelen“. Mehr Informationen im Internet unter: [www.annettemccleave.com]http://www.annettemccleave.com

|Taschenbuch: 416 Seiten
ISBN-13: 978-3426507858
Originaltitel: Drawn into Darkness. A Soul Gatherer Novel|
[www.droemer-knaur.de]http://www.droemer-knaur.de

[Leseprobe]http://www.droemer-knaur.de/livebook/LP__978-3-426-50785-8/index.html

Schreibe einen Kommentar