Patterson, James; Paetro, Maxine – 8. Geständnis, Das

_|The Women’s Murder Club|:_

1. [„Der 1. Mord“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=5247
2. „Die 2. Chance“
3. „Der 3. Grad“
4. „Die 4. Frau“
5. [„Die 5. Plage“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=5376
6. [„Die 6. Geisel“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=5412
7. [„Die 7 Sünden“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=5822
8. _“Das 8. Geständnis“_
9. „Das 9. Urteil“
10. „10th Anniversary“

_Romantik & Crime: nur für weibliches Publikum unterhaltsam?_

Jemand bringt die Oberen Zehntausend von San Francisco um, hinterlässt aber weder Spuren noch Hinweise auf die Todesursache. Die vier Mitglieder des Mordklubs sind ratlos, und Kommissarin Lindsay Boxer gerät schwer unter Druck. Obendrein verliebt sie sich auch noch in ihren Kollegin Rich Conklin, was die Ermittlungen nicht gerade vereinfacht.

_Die Autoren_

James Patterson, ehemaliger Besitzer einer Werbeagentur, ist der Autor von fünfzehn Nummer-1-Bestsellern (inklusive diesem Buch). Allerdings sind es vor allem seine Alex-Cross-Thriller, die den Leser berühren. Folglich war Alex Cross bereits zweimal im Film zu sehen: „Im Netz der Spinne“ und „… denn zum Küssen sind sie da“ wurden beide erfolgreich mit Morgan Freeman in der Hauptrolle verfilmt. Für Einsteiger sei gesagt, dass Alex Cross ein sympathischer schwarzer Polizeipsychologe ist, der mit seiner Familie in Washington, D. C., lebt.

Patterson ist extrem fleißig. Sein letzter Solo-Roman hieß „The Lake House“, doch inzwischen wurde auch „Sam’s Letter to Jennifer“ veröffentlicht, das ähnlich aufgebaut ist wie der „tearjerker“ „Briefe an Nicholas“. Nähere Infos finden sich unter www.twbookmark.com und www.jamespatterson.com. Patterson lebt mit seiner Familie in Florida.

Maxine Paetro ist eine Journalistin und Schriftstellerin, die mit ihrem Mann in New York City lebt.

Die Serie zum The Women’s Murder Club umfasst bislang folgende Bände:

_Handlung_

Wie immer passieren in San Francisco viele Dinge gleichzeitig. Auf der Market Street im Stadtzentrum explodiert ein Bus, der Drogen transportiert, und es gibt zahlreiche Tote und Verletzte. Staatsanwältin Yuki Castellano, ein Mitglied des Women’s Murder Clubs, droht einen Prozess zu verlieren, weil sich die Schöffen nicht auf ein Urteil einigen können. Ein Rockstar findet einen nicht ganz unerwarteten Drogentod.

Ein Wohltäter der Obdachlosen, der als Bagman Jesus bekannt war, wird mit zerschlagenem Gesicht erschossen aufgefunden. Club-Mitglied Cindy, eine Zeitungsreporter, untersucht den Fall, weil die Cops gerade alle Hände mit einem anderen Fall zu tun haben.

Dieser Fall dreht sich um den rätselhaften Tod zweier herausragender Mitglieder der Oberen Zehntausend von San Francisco, Isa und Ethan Bailey. Was Inspector Lindsay Boxer und ihren Kollegen Rich Conklin so frustriert werden lässt, ist der seltsame Umstand, dass es, wie die Gerichtsmedizinerin Claire berichtet, keine nachweisbare Todesursache gibt. Sie könne nicht mal sagen, ob es sich um Selbstmord-Mord in Übereinstimmung gehe.

Doch wenige Tage später wird auch Sara Needleman, Isas Freundin aus der Oberschicht, auf gleichermaßen rätselhafte Weise ermordet aufgefunden. Der einzige Weg, um weiterzukommen, ist das haarkleine Vergleichen der Listen von Bediensteten – es sind Unmengen – und Bekannten – das sind noch mehr – in den beiden Fällen.

Lindsay kommt erst weiter, als ein alter Bekannter, der inzwischen im Rollstuhl sitzt, Akten aus dem Jahr 1982 hervorkkramt und ihr auf den Schreibtisch stapelt: eine ebenso rätselhafte Mordserie, die im Tod eines reichen Kerls namens Christopher Ross gipfelte – und dann abbrach. Na, das ist doch ein guter Einstieg. Als die Lehrerin, die einst Isa und Sara an der gleichen Schule unterrichtete, auspackt, geraten Lindsay und Rich sogar auf eine heiße Spur …

_Mein Eindruck_

Drei Handlungsfäden führt dieser Roman parallel, so dass sie sich unvermeidlich ab und zu überkreuzen. Dieses Überkreuzen erfolgt jedoch auf recht willkürlich, völlig romantische Weise, d.h. die Leben der drei jungen Damen Lindsay, Cindy und Yuki tangieren sich mal mehr, mal weniger. Das sollte die weibliche Leserin, für die der Damenkrimi geschrieben wurde, möglichst bei der Stange halten.

Wenn sich also Lindsay und Cindy für den gleichen Mann, nämlich den überaus attraktiven Rich Conklin, interessieren, dann ist das keineswegs Zufall, sondern die romantische Würze, die für einen Damenkrimi nun mal unabdingbar ist. Selbstverständlich hat dies rein gar nichts mit männlicher Logik zu tun. Aber davon will auch keine unserer Heldinnen etwas wissen. Sie interessieren sich mehr für Richs gutes, kräftiges Aussehen. Dass am Schluss des Buches mindestens ein Heiratsantrag stehen muss, versteht sich von selbst. Mehr sei nicht verraten.

Rein sachlich dreht sich die Mordserie um die Racheaktion einer getriezten und benachteiligten Exschülerin von Isa und Sara. Das lässt sich leicht nachvollziehen. Pikant wird diese Sache durch den Umstand, dass sie eine besondere Schlange als Mordwerkzeug einsetzt: die aus dem Sherlock-Holmes-Abenteuer „Das gefleckte Band“ bestens bekannte indische Krait. Ihr Biss tut nicht weh, doch ihr Nervengift lähmt die Atmungsmuskulatur und lässt das Opfer ersticken. Leider verweist die Autorin Maxine Paetro kein einziges Mal auf Sherlock Holmes, aber wenigstens auf einen indischen Fachmann – dessen Namen sie dann auch noch in der Erzählung verwendet.

Bagman Jesus war, wie Cindy im Laufe ihrer Ermittlung herausfindet, keineswegs ein Heiliger. Vielmehr war der Exstudent der Elite-Uni Stanford ein Drogendealer, der junge Mädchen um die 17 süchtig machte, um sie dann als Pusher einzusetzen, also als Straßendealer. Der Bus, der auf der Market Street in die Luft flog, beherbergte sein neu erworbenes Meth-Drogenlabor.

Doch wer in Wahrheit dann für seine Ermordung verantwortlich, fragen sich Cindy und Lindsay, die sich wegen Rich Conklin in die Haare kriegen. Waren es die beiden Billoiganwälte der Obdachlosen Neil und Alan Pincus, die einer Pusherin die Tatwaffe gaben? Oder waren es andere Geschädigte von Bagman Jesus, die sich allesamt schuldig bekennen? Die Wahrheit herauszufinden, obliegt künftig Yuki Castellano, der befreundeten Staatsanwältin.

Yukis Schicksal ist ein recht seltsames. Nach dem Tod ihrer Mutter (in Band Nr. 5) versucht sie auf eigenen Beinen zu stehen, doch in beruflicher Hinsicht läuft der neueste Fall nicht, wie er soll. Lediglich in privater Hinsicht findet sie in dem Arzt, der ihr eine Kopfwunde genäht und (zu ihrem Entsetzen!) den Kopf geschoren hat, eine neue Liebe. Zumindest bis zu dem Moment, in dem er ihr sein eigenes, seltsames Schicksal enthüllt …

_Unterm Strich_

Eigentlich können nur weibliche Leser etwas mit dieser Story etwas anfangen, und das erscheint folgerichtig, weil ja die ganze Serie nach ihnen ausgerichtet ist. Daher dürfte ihnen das romantische Gefecht zwischen Cindy und Lindsay um den attraktiven Rich Conklin nur willkommen und nicht etwa unplausibel erscheinen. Auch die Liebelei zwischen Yuki und dem Arzt dürfte voll die Erwartungen erfüllen, ebenso wie der Heiratsantrag, der den krönenden Abschluss aller Romanzen zu bilden hat.

Männliche Leser (wie ich) dürften die Behandlung der beiden Ermittlungen doch etwas zu lässig finden, zumal nur recht wenig Action vorzufinden ist. Allerdings ist die Dramatik der Szene, als die Serienmörderin festgenommen werden soll, nur schlecht zu überbieten. Die Frau steht mit gezückter Krait-Schlange da und bedroht den schmucken, tapferen Rich Conklin damit. Lindsay trifft fast der Schlag, doch dann tritt sie in Aktion. Doch auch ihr verzweifeltes Eingreifen kann nicht verhindern, dass Rich gebissen wird. Wird er durchkommen? Die Leserinnen bangen mit, die männlichen Leser fassen sich an den Kopf.

Auch die Ermittlung zu Bagman Jesus führt zu einem unerwarteten Resultat: Nicht weniger als acht Leute behaupten von sich, ihn ermordet zu haben, denn er verdiente es. Der Slogan „Jesus saves“ verspricht eben auch nicht mehr das, was es mal zu Hippiezeiten war, nämlich wirkliche Rettung. Wie sich doch die Zeiten geändert haben. Neuerdings verhökert Jesus übelste Drogen wie Crystal Meth.

Kurzum: Obwohl die sozialkritische Botschaft durchaus vorhanden ist, kommt der dargebotene Suchtstoff aus der Drogenküche James Pattersons (und Maxine Paetros) doch vor allem bei weiblicher Leserschaft an. Manche Wendungen erscheinen denn doch einfach zu unplausibel und lachhaft. Es sei denn, das Autorengespann hätte über Nacht einen Sinn für Ironie entwickelt.

|Gebundenes Buch: 352 Seiten
Originaltitel: The 8th Confession (2010)
Aus dem Amerikanischen von Leo Strohm
ISBN-13: ISBN-13: 978-3809025511|
[www.limes-verlag.de]http://www.limes-verlag.de

_James Patterson auf |Buchwurm.info|:_
[„Das Pandora-Projekt“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3905 (Maximum Ride 1)
[„Der Zerberus-Faktor“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4026 (Maximum Ride 2)
[„Das Ikarus-Gen“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2389
[„Dead“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=5703
[„Blood“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4835
[„Honeymoon“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3919
[„Ave Maria“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2398
[„Wer hat Angst vorm Schattenmann“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1683
[„Mauer des Schweigens“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1394
[„Stunde der Rache“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1392
[„Wenn er fällt, dann stirbt er“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1391
[„Wer sich umdreht oder lacht“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1390
[„Die Rache des Kreuzfahrers“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1149
[„Vor aller Augen“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1087
[„Tagebuch für Nikolas“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=854
[„Sonne, Mord und Sterne“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=537
[„Rosenrot Mausetot“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=429
[„Die Wiege des Bösen“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=47

Schreibe einen Kommentar