Schmidt, Michael – Saramee 9: Himmelsstürmer

_Die „Saramee“-Reihe:_

01 „Der vergessene Friedhof“ – Markus K. Korb
02 „Nachtleben“ – Martin Hoyer
03 „Das Dedra-Ne“ – Sylke Brandt
04 „Saramees Nache“ – Dirk Wonhöfer
05 „Schattenspiele“ – Michael Schmidt
06 „Der Dieb“ – Karl-Georg Müller
07 „Die Ankunft“ – Martin Hoyer & Markus K. Korb
08 „Die Grube“ – Christian Endres
09 _“Himmelsstürmer“_ – Michael Schmidt
10 „Tanz der Bestien“ – Christian Endres
11 „Kronns Rache“ – Markus K. Korb

_Inhalt:_

Ein Licht erscheint zwischen Net und Gret, dem Zwillingspärchen am westlichen Himmelsbild, und die Himmelsstürmer werden aktiv. Die Ankunft ihres Gottes steht bevor. Gleichzeitig beginnt eine Mordserie. Naarson und Ragun machen sich auf, um die mysteriösen Hintergründe aufzuklären. Als sich der Fremde namens Rune Flock zu ihnen gesellt, überschlagen sich die Ereignisse.

_Meinung:_

Die „Himmelsstürmer“ sind eine Vereinigung, die glaubt, dass das Leben von den Sternen kam und dass ihr Schöpfer kommen wird, um nach seiner Schöpfung zu schauen.

Haran Belo verbringt mit seiner Liebsten Bera Bork ein Schäferstündchen und sieht einen sich bewegenden Stern am Himmel, der die Ankunft des Gottes der „Himmelsstürmer“ ankündigen soll. Barmer Org, heimliches Mitglied der „Himmelsstürmer“, erfährt durch Haran davon. Kurze Zeit später wird Haran ermordet.

Ragun – Naarson Gaads Freund – nimmt Naarson mit zu den Himmelsstürmern. Dort wird bei einer Versammlung das Nahen des Schöpfers angekündigt. Ragun und Naarsons sollen dem Mord an Haran Belo auf den Grund gehen. Als sie Honor Bahlung aufsuchen wollen, ist dieser ebenfalls ermordet worden und sie werden von der Stadtwache als Verdächtige verhaftet.

Geldwechsler Balduin Baal leidet unter gesundheitlichen Problemen (Erschöpfungszustände) und ist ebenfalls ein Mitglied der „Himmelsstürmer“. Er lässt vermehrt seine „rechte Hand“, Irrid, die Geschäfte führen, weil er seine Tochter Amata für nicht geeignet hält. Hauptmann Balesh Gaus verhört Ragun und Naarson. Er will sie als Sündenböcke abstempeln. Nur Balduin Baal, in dessen Auftrag sie losgezogen sind, kann sie noch retten. Doch der hat Anderes im Sinn. Er will die Schriften des Stadtvaters von Saramee, die sich mit der Erforschung des Himmelsfirmaments beschäftigen, an sich bringen und stößt auf dessen Tagebuch …

So stellen sich dem Leser einige Fragen: Kommen Ragun und Naarson wieder frei? Wird der Gott der „Himmelsstürmer“ wirklich von den Sternen kommen? Vor allem wird ER ihnen erscheinen? Und was wird dann geschehen?

Michael Schmidt lädt den Leser zu einer sechstägigen Reise nach Saramee ein. Doch nicht nur die bekannteren Charaktere der Serie agieren in diesem souverän geschriebenen Roman. Da ist z. B. noch Dom, der Schatten, der in der Stadt mordet. Und Rune, durch den der Leser auf Aqua trifft, dessen Partner durch Rune zu Tode kam. So wird wieder ein weiteres Mosaiksteinchen dem turbulenten Treiben der Stadt, die diese Serie ausmacht, zugefügt. Und der Leser aller bisheriger Bände, wird sich immer mehr als ein „Mitbewohner“ von Saramee fühlen, immer heimischer durch die Gassen wandeln und gerne wiederkehren …

An den Romantext schließt sich die Vita das Autors und der Künstlerin und ein Mini-Glossar an.

_Fazit:_

Souverän geschriebenes neues „Saramee“-Abenteuer, das Lust auf mehr und komplexe Romane macht.

|Taschenbuch: 72 Seiten
Titelillustration von Chris Schlicht
Innenillustrationen von Chris Schlicht
ISBN-13: 978-3936742718|
[www.atlantis-verlag.de]http://www.atlantis-verlag.de
[www.saramee.de]http://www.saramee.de
[www.dreamspiral.de]http://www.dreamspiral.de

_Mehr aus „Saramee“ bei |Buchwurm.info|:_
[„Das Glück Saramees“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6368

Schreibe einen Kommentar