Stone, G. H. / Minninger, André – Die drei ??? – High Strung / Unter Hochspannung (Top Secret Edition, Fall 3) (Hörspiel)

„High Strung“ aus dem Jahre 1991 ist die dritte und letzte Hörspiel-Auskopplung aus der „Top Secret Edition“ des |KOSMOS|-Verlags. Dieser allerletzte, lange verschollene Fall aus der „Crimebusters“-Ära, wie die drei Fragezeichen in ihrem Mutterland zu dieser Zeit hießen, erblickte allerdings nie das Licht der amerikanischen Öffentlichkeit. Die Serie wurde in den USA zuvor eingestellt und es dauerte ganze 20 Jahre bis die von G.H. Stone (bürgerlich: Gayle Lynds) verfasste Story dann übersetzt hierzulande als Buch herauskam – zusammen mit den bis dato ebenfalls unbekannten Fällen „House of Horrors – Haus der Angst“ und „Brainwash – Gefangene Gedanken“. Der Vertonung dieser beiden Fälle hatten sich die |EUROPA|-Studios bereits angenommen. Nun folgt also mit „Unter Hochspannung“ der dritte und somit letzte Special-Streich des Jahres 2011.

_Zur Story_

Der lokale Radiosender K-FUN veranstaltet eine schräge, quizbasierte Schnitzeljagd, die halb Rocky Beach in Atem hält. Zu gewinnen gibt es 5000 Dollar und eine olle Gitarre – sofern man 21 Tage lang das tägliche Rätsel löst und bestimmte Gegenstände sammelt. Natürlich mit steigendem Schwierigkeits-Level. Justus wäre nicht Justus, wenn er nicht bislang alle Aufgaben aus dem Handgelenk gelöst und die entsprechenden Trophäen eingesackt hätte. Damit ist ein heißer Anwärter auf den Hauptpreis. Das Gewinnspiel befindet sich in der letzten Phase, als ihm seine komplette Sammlung dreist geklaut wird. Wie sich herausstellt kein Einzelfall, auch die anderen vielversprechenden Aspiranten büßen ihre bisher ergatterten Stücke ein. Den drei ??? bleibt keine Wahl als alles noch einmal zusammenzutragen – wobei die Junior-Detektive natürlich gleichzeitig versuchen herauszufinden, wer die Schatzsuche inzwischen massiv behindert und dabei alles andere als zimperlich vorgeht.

_Eindrücke_

Auch wer die erklärende Einleitung der Printversion zum verschollenen Fall nicht kennt, wird sich dennoch schnell heimisch fühlen, denn anders als die Buchfassung wurde das Hörspiel nicht nur etwas gekürzt, sondern auch noch weiter lokalisiert bzw. dem deutschen Markt angepasst. Das heißt, Figuren und Drumherum entsprechen dem gewohnten Bild und Verhaltensmustern, welches man bei den drei ??? landläufig gewohnt ist. Dazu muss man wissen, dass die „Crimebusters“ im Original kurz vor ihrem literarischen Ende in den USA noch einmal mit – zumindest für uns Europäer – etwas unverständlichem Schnickschnack aufgebohrt wurden. Nebenher bemerkt hat das den Untergang dort allerdings nicht verhindert. Quod erat demonstrandum. Dankenswerterweise hat das Team um André Minninger und Heikedine Körting u. a. jeglichen Konfektionsgrößen-Quatsch sowie irgendwelche überflüssige Karate-Fachausdrücke der Vorlage aus dem Hörspiel ferngehalten.

Ein klitzekleines Bisschen sind die drei ??? aber dann doch anders als sonst, alle Crimebusters-Spuren konnte man offensichtlich nicht verwischen. Oder wollte es wohl auch nicht. Die Schnitzeljagd-Thematik ist vom Grundsatz her nun wahrlich nicht neu für die Serie, die Umgebungsvariablen wie das durchgedrehte Radio-Quiz sind jedoch – auch eingedenk des Entstehungsdatums der Story – recht modern. Und einigermaßen spannend noch dazu. Es wird allerdings recht zügig klar, was den Übeltäter antreibt bzw. wo das Motiv liegen muss. Ansonsten ist es eine flott arrangierte Persiflage auf die Medienlandschaft, mit schrägen Moderatoren und ebensolchen Gewinnspielen zur Hörerbindung, wie sie inzwischen zur Normalität gehört. Diesbezüglich sticht besonders Dustin Sattler-Semmelrogge als DJ „Stinky“ Rossiter ins Ohr. Stimmlich ganz unverkennbar ein „echter Semmelrogge“. Doch auch die Stammcrew braucht sich wieder mal nicht zu verstecken und fährt das Hörspiel routiniert und überzeugend nach Haus.

_Die Produktion_

Buch und Effekte: André Minninger
Redaktion und Geräusche: Wanda Osten
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Musik: Hagitte & Bertling (STIL), Morgenstern, George, Conrad

|Sprecher und Figuren|

Oliver Rohrbeck (Justus Jonas), Jens Wawrczeck (Peter Shaw), Andreas Fröhlich (Bob Andrews), Thomas Fritsch (Erzähler), Krystian Martinek (Doctor AxeMe), Dustin Sattler-Semmelrogge (Stinky Rossiter), Ingo Mommsen (Fear Crowther), Stefan Gabriel (Mouth Crosby), Mike Oslowski (Mack Dolland), Marek Harloff (Eric Mukogawa), Saskia Mayerhoff (Marilla), Juliane Szalay (Kelly), Reinhilt Schneider (Rosie) sowie Heikedine Körting als „Blacky“

_Fazit_

Mit „High Strung“ sind nun alle drei ehemals verschollenen Fälle, die kürzlich in einem verstaubten, amerikanischen Verlags-Archiv wieder entdeckt wurden, nun endlich auch in der Hörspielfassung erschienen. Wie seine beiden Vorgänger lässt auch dieser Fall nichts anbrennen und setzt einen würdigen wenn auch nicht überragenden Schlusspunkt für den „Top Secret Special“-Drilling. Natürlich wurde gegenüber der Vorlage auch wieder einiges gekürzt und geringfügig umgedichtet, es hat der Geschichte mit der leicht nostalgischen Note, die chronologisch übrigens im oberen Bereich der 50er-Folgen liegt, nur wenig geschadet. Fast schon schade, dass nicht noch weitere „Crimebusters“-Fälle irgendwo unentdeckt schlummern können.

|Audio-CD mit einer Laufzeit von ca. 53 Minuten
Erzählt von G.H. Stone nach Figuren von Robert Arthur
EUROPA / Sony Music Entertainment, 2011
EAN: 886977733529|
[www.natuerlichvoneuropa.de]http://www.natuerlichvoneuropa.de

Mehr als 90 weitere Rezensionen zu den „Drei ???“ findet ihr in unserer [Datenbank]http://buchwurm.info/book .

(Visited 1 times, 2 visits today)

Schreibe einen Kommentar