Annette Roeder – Die Krumpflinge: Egon zieht ein! (Band 1)

Inhalt

Die junge dreiköpfige Familie, die in die alte Villa gezogen ist, geht viel zu freundlich miteinander um. Denn genau das wird für die Krumpflinge bald zum Riesenproblem: Innerhalb kürzester Zeit ist der kostbare Krumpftee aufgebraucht! Um den Vorrat wieder aufzufüllen, soll jetzt Egon nach oben zu Familie Artich ziehen und dort mit allerhand Streichen dafür sorgen, dass ordentlich gestritten, geschimpft und geflucht wird. Egon nimmt die Herausforderung an, aber nicht alles läuft so, wie die Sippenchefin sich das vorgestellt hat … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Was ist grün, genauer gesagt „babyspinatgrün“, kleiner als eine Suppenkelle und trägt das Herz am rechten Fleck? Es ist Egon Krumpfling. Eine wunderbare Figur, welche von Annette Roeder erschaffen wurde und die die Kinder lieben werden.

Wie? Ihr wisst nicht, wer das ist? Egon Krumpfling ist der Jüngste seiner Sippe von Krumpflingen und hat es als solcher nicht immer leicht von den anderen ernst genommen zu werden. Auch wird er als nicht gemein und frech genug bezeichnet. Wieso denn das, fragt ihr euch? Die Frage ist berechtigt, denn man soll ja nicht gemein und frech sein. Aber die Krumpflinge haben eine Schwäche für ihren geliebten Krumpftee. Dieser Tee wird aus Schimpfwörtern, die sie von den Menschen aufschnappen, zubereitet und macht die Krumpflinge glücklich.

Aber keine Sorge, liebe Eltern, das schlimmste Schimpfwort ist wohl „Nervensäge“. Sie sehen also, kein Vergleich mit den wirklich schlimmen Schimpfwörtern, die die Kinder vom Schulhof mitbringen.

Jedoch was tut man bzw. Krumpfling, wenn die Schimpfwörter ausbleiben? Dann gäbe es ja keinen leckeren Krumpftee mehr. Doch genau das scheint den Krumpflingen zu widerfahren als neue Menschen in das Haus einziehen in dem die Krumpflinge im Keller wohnen. Nun ist guter Rat teuer und Egon hat die Chance zu beweisen, dass er ein echter Krumpfling ist. Seine Mission lautet: Die Menschen ärgern!

Wie er das anstellt und ob ihm das gelingt, müsst ihr schon selber herausfinden …

Die Autorin Annette Roeder hat mit Egon Krumpfling eine tolle Kinderfigur erfunden und eine ebenso liebevolle kindgerechte (Altersempfehlung ab 6 Jahre) Geschichte dazu kreiert. Der Text ist in großer Schrift gedruckt und eignet sich daher auch für Grundschüler zum Selberlesen.

Besonderen Charme erhält das Buch durch die niedlichen Illustrationen von Barbara Korthues. Da macht das Lesen gleich doppelt Spaß. Schon das Buchcover lässt einen dieses Buch in die Hand nehmen, auf welchem Egon Krumpfling mit schelmischem Blick darauf wartet uns an seinen Abenteuern teilhaben zu lassen.

Fazit:

Ich habe mich in dieses kleine süße Wesen mit dem herzförmigen Fleck auf der Brust verliebt und möchte auch einen Krumpfling haben! Aber bis es soweit ist, bin ich in freudiger Erwartung auf den nächsten Band, der bereits erschienen ist.

Gebundene Ausgabe: 96 Seiten
ISBN-13: 978-3570158586

www.cbj-verlag.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

(Visited 1 times, 1 visits today)