Alle Beiträge von Michael Matzer

Sheri S. Tepper – Die Schöne


Dornröschens Erdenabenteuer und Höllenfahrt

Dornröschen hätte eigentlich durch den Fluch der bösen Tanten in einen hundertjährigen Schlaf fallen sollen. Stattdessen trifft der Bann jedoch ihre Zwillingsschwester. Fortan irrt Dornröschen durch die Zeiten, bis sie letzten Endes durch Oberons Verrat in Teufels Küche landet. Nun ist guter Rat teuer, doch sie hat Freunde unter den Elfen und Kobolden…
Sheri S. Tepper – Die Schöne weiterlesen

Lawrence Watt-Evans – Das Buch der Stille (Die Herren von Dûs 4)


Sword and Sorcery mit dem ironischen Dreh

Dies ist die Sage vom Übermann Garth, der sein Volk in der Eiswüste des Nordens verlässt, um in der Fremde Untsterblichkeit zu erlangen. Auf seinem Kriegstier Koros, einer furchterregenden Raubkatze, reitet er durch die Lande, ausgesandt mit abenteuerlichen Aufträgen im Dienste des Vergessenen Königs, um der Legende seines Lebens neue Ruhmestaten hinzuzufügen.
Lawrence Watt-Evans – Das Buch der Stille (Die Herren von Dûs 4) weiterlesen

Lawrence Watt-Evans – Der Blick des Basilisken (Die Herren von Dûs 1)


Schwerter & Magie: Conan auf Abwegen

Dies ist die Sage vom Übermann Garth, der sein Volk in der Eiswüste des Nordens verlässt, um in der Fremde Untsterblichkeit zu erlangen. Auf seinem Kriegstier Koros, einer furchterregenden Raubkatze, reitet er durch die Lande, ausgesandt mit abenteuerlichen Aufträgen im Dienste des Vergessenen Königs, um der Legende seines Lebens neue Ruhmestaten hinzuzufügen.

In seinem Fantasy-Zyklus unternimmt es der Autor, die zwölf Heldentaten des Herkules in ironischem Gewand neu zu erzählen. Die Romane sind unterhaltsam und gespickt mit Ironie. Leider hat Garth, der Held, seine Quote nicht erfüllt – nach vier Abenteuern war Feierabend -, was für den Leser ein wenig unbefriedigend ist.
Lawrence Watt-Evans – Der Blick des Basilisken (Die Herren von Dûs 1) weiterlesen

Lawrence Watt-Evans – Das Schwert des Bheleu (Die Herren von Dûs 3)

Dies ist die Sage vom Übermann Garth, der sein Volk in der Eiswüste des Nordens verlässt, um in der Fremde Untsterblichkeit zu erlangen. Auf seinem Kriegstier Koros, einer furchterregenden Raubkatze, reitet er durch die Lande, ausgesandt mit abenteuerlichen Aufträgen im Dienste des Vergessenen Königs, um der Legende seines Lebens neue Ruhmestaten hinzuzufügen.

Mit der Beute, die Garth aus Dûsarra mitbringt, ist der alte König nicht zufrieden: Keines der magischen Beutestücke kann ihn von der Last der Unsterblichkeit befreien. Auch das Schwert des Bheleu nicht, das Garth in einen mordlüsternen Berserker verwandelt und ihm am Körper haftet wie ein dritter Arm. In seiner Verzweiflung legt er dem vergessenen König erneut den Treueeid ab, damit dieser ihn vom Fluch des Schwertes befreit, und er macht sich auf, das Buch der Stille zu finden.

Lawrence Watt-Evans – Das Schwert des Bheleu (Die Herren von Dûs 3) weiterlesen

Lawrence Watt-Evans – Die sieben Altäre von Dûsarra (Die Herren von Dûs 2)

Dies ist der zweite Band der Sage vom Übermann Garth, der sein Volk in der Eiswüste des Nordens verlässt, um in der Fremde Unsterblichkeit zu erlangen. Auf seinem Kriegstier Koros, einer furchterregenden Raubkatze, reitet er durch die Lande, ausgesandt mit abenteuerlichen Aufträgen im Dienste des Vergessenen Königs, um der Legende seines Lebens neue Ruhmestaten hinzuzufügen.
Lawrence Watt-Evans – Die sieben Altäre von Dûsarra (Die Herren von Dûs 2) weiterlesen

Jennifer Roberson – Wolfsmagie (Cheysuli 1)

Alix ist die etwa 20 Jahre alte Tochter aus der folgenschweren Verbindung zwischen menschlichen Homana und gestaltwandlerischen Cheysuli. Die Cheysuli waren vor den Homana auf der Erde und verfügen noch über die drei alten Kräfte, darunter Gestaltwandel. Die Cheysuli sind vom neuen Herrscher des Landes für vogelfrei erklärt und geächtet worden. Also muss sich auch Alix in Acht nehmen, mit wem sie Bekanntschaft macht…

Die Prophezeiung der Cheysuli lautet: „Eines Tages wird ein Mann allen Blutes vier kriegführende Reiche und zwei magische Völker in Frieden vereinen.“ Die magischen Völker sind die Cheysuli und ihre Feinde, die Ihlini. Die kriegführenden Völker sind Homana, Atvia, Solinde und Erinn.

Jennifer Roberson – Wolfsmagie (Cheysuli 1) weiterlesen

Kerstin Ehmer – Der weiße Affe

Der Kommissar und der Kannibale

Ein jüdischer Bankier wird erschlagen im Hausflur seiner Geliebten aufgefunden. Kommissar Ariel Spiro ist gerade aus Wittenberge nach Berlin gezogen und übernimmt direkt nach der Ankunft seinen ersten Fall. Zunächst deuten die Ermittlungen auf ein politisches Motiv hin. Doch auch die wohlhabende und exzentrische Familie des Toten gibt Spiro Rätsel auf.

Schon bald gerät der junge Kommissar in den Sog der Metropole. Als er sich von der faszinierenden Tochter des Toten magisch angezogen fühlt, muss Spiro aufpassen, dass ihm der Fall nicht entgleitet.“ (gekürzte Verlagsinfo)
Kerstin Ehmer – Der weiße Affe weiterlesen

Jennifer Roberson – Schwertmagier (Schwerttänzer 4)

Doppeltes Duo im Clinch: Schwerter und Zauberei

Von religiösen Fanatikern als Mörder ihres Messias gejagt, fliehen Tiger und Del in die tödlichen Weiten der Punjawüste. Dort ereilt sie der Geist des Schwarzmagiers Chosa Dai und ergreift Besitz von Tigers Seele und seinem magischen Schwert. Nur Chosa Deis mächtiger Gegenspieler Shaka Obre könnte die Verzweifelten retten. Doch den hat seit Jahrhunderten kein menschliches Auge mehr erblickt. Reichen die magischen Kräfte der beiden Schwerttänzer aus, um den Verschollenen zu beschwören? (Verlagsinfo)
Jennifer Roberson – Schwertmagier (Schwerttänzer 4) weiterlesen

Ernest Cline – Ready Player One

Showdown in der OASIS: Rebellen gegen das IOI-Imperium

Im Jahr 2044 hat die reale Welt für Wade Watts nicht mehr viel zu bieten. Daher flieht er – wie die meisten Menschen – in das virtuelle Utopia von OASIS. Hier kann man leben, spielen und sich verlieben, ohne von der bedrückenden Realität abgelenkt zu werden. Da entdeckt Wade in einem Online-Game den ersten Hinweis auf einen unsagbar wertvollen Schatz, den der verstorbene Schöpfer von OASIS in seiner Cyber-Welt versteckt hat. Plötzlich ist Wade eine Berühmtheit, aber er gerät auch in das Visier eines Killerkommandos – in OASIS und in der Realität. Wade weiß, dass er diese mörderische Hetzjagd nur überleben kann, wenn er das Spiel bis zu seinem ungewissen Ende spielt! (Deutsche Verlagsinfo auf http://www.readyplayerone.de/, zum Original auf http://www.broadwaybooks.net/book/9781524763282.)

Der Roman wurde von Steven Spielberg bei Warner Bros. verfilmt und kommt Anfang April 2018 in unsere Kinos. Diese Besprechung beruht auf der Originalausgabe bei Broadway Books.

Ernest Cline – Ready Player One weiterlesen

Michael Connelly – Ehrensache (Harry Bosch 20, Mickey Haller 6)

Der frühere Kommissar Harry Bosch hat sich, nicht ganz freiwillig, zur Ruhe gesetzt. Sein Halbbruder, der Rechtsanwalt Mickey Haller, bittet ihn, in dem Fall eines offenbar unschuldigen Klienten zu ermitteln. Ein Maler und Lehrer, der früher mal der Crips-Bande in L.A. angehörte, ist des Mordes an einer stellvertretenden Bürgermeisterin angeklagt. Einziger Beweis: eine übereinstimmende DNS-Probe.

Doch der Bitte zu entsprechen, hieße für Bosch, die Linie zwischen Ermittlern und Verteidigern von Kriminellen zu überqueren. Daher agiert er extrem vorsichtig und zögerlich. Doch die Lücken und Fehler in der Mordakte bringen ihn dazu, nach dem wahren Mörder zu suchen. Diese Suche führt ihn mitten ins schwarze Herz des Polizeipräsidiums von Los Angeles…
Michael Connelly – Ehrensache (Harry Bosch 20, Mickey Haller 6) weiterlesen

Marie Darrieussecq – Schweinerei


Eine Frau wird zur Sau gemacht

Eine junge Frau erzählt die unerhörte Geschichte von ihrer langsamen Verwandlung in eine Sau. Als Verkäuferin in einer Parfümerie, die tatsächlich aber ein Luxusbordell ist, muß sie die abwegigsten Wünsche ihrer Kunden befriedigen. Die Verderbtheit ihrer Umgebung berührt aber nicht ihre Naivität, nur ihr Körper reagiert auf die Verrohung und verändert sich. Aus der strahlenden, fülligen, erotischen Frau wird allmählich eine Schweinsgestalt. Sie bekommt Appetit auf Äpfel und Gras, eine dritte Brust fängt an sich zu entwickeln, ihre Haut wird dick und borstig. Zunächst finden die Kunden Geschmack an dieser Metamorphose, doch die fortschreitende Verwandlung läßt sich bald nicht mehr verbergen… (Verlagsinfo)
Marie Darrieussecq – Schweinerei weiterlesen

Donald McQuinn – Die Geiseln des Königs (Moondark 3)


Moondark 3: Vom Krieger zum König

Dieser dritte Band schließt als letztes Drittel den ersten Roman der Moondark-Trilogie ab. US-Soldaten sind dem atomaren Holocaust durch Rettungskapseln in einem tiefen Bunker entgangen und erwachen in ferner Zukunft, wo sich diverse Stämme und Könige bekriegen. Können sie überleben? Wen sollen sie unterstützen?
Donald McQuinn – Die Geiseln des Königs (Moondark 3) weiterlesen

Jennifer Roberson – Schwerttänzer (Schwerttänzer 1)

Frauen-Fantasy mit Schwertkampf und Magie

Um den kleinen Bruder aus der Sklaverei zu befreien, heuert Del, die schöne Schwerttänzerin, ihren gefürchteten Kollegen Tiger an und nimmt mit ihm die Verfolgung der Räuber auf. Doch als die Klingengefährten den Todfeind endlich aufstöbern, kommt jede Rache zu spät. (Verlagsinfo)

Die Autorin

Jennifer Roberson wurde 1953 in Kansas City, Missouri, geboren. Die studierte Historikerin arbeitete zunächst als Journalistin, bevor sie sich 1985 als Schriftstellerin selbständig machte. Sie begann mit den Arbeiten am Cheysuli-Zyklus, der sie weltberühmt machte. Innovativ ist auch der Schwerttänzer-Zyklus um die zwei Schwertkämpfer Tiger und Del. Die Autorin von mehr als 20 Romanen und zahlreichen Kurzgeschichten zählt laut Verlag zu den bedeutendsten Vertreterinnen moderner Fantasy. Sie war eng mit Marion Zimmer Bradley befreundet und lebte zuletzt in der Nähe von Phoenix, Arizona.

Jennifer Roberson – Schwerttänzer (Schwerttänzer 1) weiterlesen

Charles de Lint – Grünmantel

Die Hilfe des Großen Gottes Pan

Mafiakiller treffen am Rande der kanadischen Wildnis auf den Einfluss der ältesten spirituellen Macht der Welt: die Verkörperung des Gottes Pan, des männlichen Prinzips in der Natur. (Das weibliche Prinzip ist in der Weißen Göttin verkörpert.) Pan tritt als Grünmantel auf, ein Mann in einem Kleid aus Laub, aber manchmal ein riesiger Hirsch oder ein Eber. Im Wald entscheidet sich, ob die Killer Toni Valenti und seine beiden weiblichen Schützlinge zur Strecke bringen.
Charles de Lint – Grünmantel weiterlesen

Robert Silverberg (Hg.): Science Fiction Hall of Fame. Die besten Storys. Teil 1. 1934-1948

Classic SF in grundlegenden Best-of-Texten

Mitte der sechziger Jahre wurde die Schriftstellervereinigung Science Writers of America (SFWA) gegründet. Sie stand aber auch Autoren anderer Länder offen, die in den USA publizierten. Sofort sahen die Vereinsvorstände die Gelegenheit, einen Best-of-Award zu verleihen. Sie nannten ihn NEBULA Award. Um das Prinzip auf die vorausgegangenen Jahre auszuweiten, befragten sie ein Jahr lang ihre Mitglieder.

Aus den Nominierungen stellten Vereinsvorstände wie Robert Silverberg die „Science Fiction Hall of Fame“ zusammen, eliminierte die Dubletten und veröffentlichte die Texte der Preisträger. Das erste Buch liegt hiermit erstmals in zusammenhängender Form vor. Denn zuvor veröffentlichte der Heyne-Verlag nur Teilbände in seiner Klassikerreihe „TITAN“ (die ich fast komplett besprochen habe).
Robert Silverberg (Hg.): Science Fiction Hall of Fame. Die besten Storys. Teil 1. 1934-1948 weiterlesen

Kjell Ola Dahl – Sommernachtstod

Solider Oslo-Krimi alter Schule

In einer hellen Sommernacht geschieht am Oslofjord ein grausamer Mord. Eine Frauenleiche wird nackt im Straßengraben gefunden. Der kauzige Kommissar Gunnarstranda und sein gutmütiger Kollege Frølich stehen vor mehr als einem Rätsel. Die Verdächtigen sind zahlreich und die Beweislage schwach. Als plötzlich ein weiterer Mord geschieht, ist Eile geboten… (Amazon.de)
Kjell Ola Dahl – Sommernachtstod weiterlesen

Charles de Lint – Yarrow. An Autumn Tale

Kreativer Kampf mit dem Ungeheuer

Cat Midhir hat sich einen guten Ruf als Autorin beliebter Fantasy-Romane erworben. Aber ihre Fans wissen nicht, dass Cats rätselhafte Anderwelt keineswegs eine Phantasie ist, sondern ein real existenter Ort, an dem sie nachts mit den leuchtenden Lords und der gehörnten Frau unter dem Silbermond wandert… (Amazon.de)

Charles de Lint hat bereits ein umfangreiches Oeuvre im Bereich der Urban Fantasy geschaffen. Darunter bildet „Yarrow“ aus dem Jahr 1986 eine besondere Perle. Denn hier spricht de Lint von sich selbst und seiner Lage als Schriftsteller.
Charles de Lint – Yarrow. An Autumn Tale weiterlesen

Donald E. McQuinn – Das Spiel des Kriegers (Moondark 2)


Der junge Alexander im Post-Holocaust-Zeitalter

„Das Spiel des Kriegers“ ist der mittlere von drei deutschen Teilen des ersten „Moondark“-Romans von Ex-US-Marine Donald McQuinn. US-Soldaten sind dem atomaren Holocaust durch Rettungskapseln in einem tiefen Bunker entgangen und erwachen in ferner Zukunft, wo sich diverse Stämme und Könige bekriegen. Können sie überleben? Wen sollen sie unterstützen?
Donald E. McQuinn – Das Spiel des Kriegers (Moondark 2) weiterlesen

Michael Crichton – Dragon Teeth

Zwischen Jurassic Park und Wildwest

Im Jahre 1876 begeben sich die zwei verfeindeten Paläontologen Marsh und Cope auf Expeditionen in den Westen, um die Fossilien von Dinosauriern zu suchen. Zwischen Indianern und Gesetzlosen versuchen sie Knochen zu finden, auszugraben und in den Osten abzutransportieren.

Um eine Wette zu gewinnen, nimmt der 18-jährige Student William Johnson erst an Marshs Expedition teil, dann an der von Cope, so dass er viele Vergleiche anstellen kann. Er soll als Fotograf dienen – und muss dafür erst einmal einen Schnellkurs belegen. Doch seine Kunst erweist sich als willkommen, als man tatsächlich auf Saurierzähne stößt. Doch sie sind derart groß, dass sie von einem Wesen stammen müssen, das man sich kaum vorstellen kann. Cope nennt es „Brontosaurus“.

Um diese „Drachenzähne“ für die Nachwelt zu sichern, begibt sich William mitten ins Territorium der kriegerischen Sioux, die gerade General Custer besiegt haben, und an einen Ort mit dem unheilvollen Namen Deadwood Gulch…
Michael Crichton – Dragon Teeth weiterlesen

Charles de Lint – Into the Green

Hexenjagd in Cathal

Der kanadische Schriftsteller Charles de Lint widmet sich der kreativen Wiederbelebung der Kultur der alten Kelten, besonders derjenigen in Irland. Mythologie, Naturliebe, reisende Kesselmacher und Harfen spielende Musikerinnen, die auch noch mit den Elfen Umgang haben – das findet man daher auch in diesem wunderbaren Roman „Into the Green“, der 1993 eine Phase in de Lints Werk abschloss.
Charles de Lint – Into the Green weiterlesen