Alle Beiträge von Sören Hinrichs

Augustinus von Hippo – Logik des Schreckens

Furcht und Zittern

Am Anfang stand eine alt-orientalische Geschichte, von der wohl viele schon einmal gehört haben, nämlich die von Jakob und Esau. Die beiden waren Zwillinge, doch erblickte Esau als erster das Licht der Welt und durfte so als Erstgeborener gelten. Wie es in traditionellen Gesellschaften üblich ist, hatte er damit Anspruch darauf, vor dem jüngeren Jakob bevorzugt zu werden. Doch Gott liebte Jakob und hasste Esau. Esau wurde sein Erstgeburtsrecht am Ende für ein Linsengericht abgelistet und durch eine Täuschung segnete der blinde Isaak Jakob, den er für Esau hielt. Dumm gelaufen für Esau. Wie aber konnte es sein, dass Gott ihn hasste? Warum hasste er ihn? Der wirkmächtigste der Apostel, Paulus, der dem Christentum ganz wesentlich sein Gepräge gab, hat im Brief an die Römer ausdrücklich klargestellt, dass Jakob nicht aufgrund etwaiger Vorzüge von Gott geliebt wurde, genauso wenig wie der Herr Esau nicht verwarf, weil dieser etwa mit einem besonderen Makel behaftet gewesen wäre.

Augustinus von Hippo – Logik des Schreckens weiterlesen

Royce Buckingham – Die Karte der Welt (Mapper 1)

Ein Bauernsohn bringt Licht ins Dunkel

Inhalt

Wexford Stolli, im Allgemeinen kurz Wex genannt, ist eigentlich nur ein Bauernbursche im Königreich Abrogan. Als Sohn eines Schweinezüchters riecht er meist nach Mist und scheint vom Leben nicht allzu viel zu erwarten zu haben. Doch sein beträchtliches Talent als Landschaftszeichner bringt ihm bald die Teilnahme an einer nicht weniger als königlichen Expedition ein. Die Truppe, mit der zusammen er ausgesendet wird, hat den Auftrag, das Land in der Nähe des geheimnisvollen Schleiers zu kartographieren. Dieser Schleier ist so etwas wie eine tiefschwarze Nebelwand, von der niemand weiß, was dahinter liegt. Keiner der Menschen, die sich in den Schleier wagten, kehrte je wieder zurück. Es gilt also, gebührenden Abstand von ihm zu halten.

Royce Buckingham – Die Karte der Welt (Mapper 1) weiterlesen