Archiv der Kategorie: Fantasy / Science-Fiction

Jack McDevitt – Mondsplitter

Das Ende der Welt findet dieses Mal im Jahre 2024 statt, als ein Komet den Mond zerschmettert und ein gigantisches Trümmerstück auf die Erde zu fallen droht … – Routiniert abgespultes Katastrophen-Garn mit allen Elementen dieses Genres, was dem Leser eine schier unendliche Anlaufphase bis zur Apokalypse und viele, viele Handlungsfiguren beschert: Lesefutter für viele halb verdöste Feierabende.
Jack McDevitt – Mondsplitter weiterlesen

J. R. R. Tolkien – Beren und Lúthien. Hrsg. von Christopher Tolkien

Liebes- und Heldenepos aus der Altvorderenzeit

Die schönste und ergreifendste Geschichte Tolkiens, in der er der Liebe zu seiner Ehefrau Edith ein Denkmal setzte, erscheint weltweit erstmals vollständig aus Anlass seine 125. Geburtstags.

Ein dramatisches Schicksal überschattet die Liebe von Beren und Lúthien. Sie gehört den unsterblichen Elben an, während er ein Sterblicher ist. In seiner tiefen Abneigung gegen alle Menschen zwingt ihr Vater, ein großer Elbenfürst, Beren eine unlösbare Aufgabe auf: Bevor dieser Lúthien heiraten darf, muss er von Melkors Krone einen Silmaril rauben.
Unerschrocken macht sich Beren auf den Weg, den Silmaril für seine Liebe zu gewinnen. Da setzt Melkor, auch Morgoth genannt, die fürchterlichsten Kreaturen – skrupellose Orks und schlaue Wölfe – gegen Beren ein. Aber die Liebe zwischen Lúthien und Beren reicht buchstäblich über den Tod hinaus. (bearbeitete Verlagsinfo)

J. R. R. Tolkien – Beren und Lúthien. Hrsg. von Christopher Tolkien weiterlesen

Kevin Hearne – Gehämmert (Die Chronik des eisernen Druiden 3)

Wie man einen Gott erschlägt (und dennoch überlebt)

Thor, der nordische Donnergott, ist nicht nur ein Aufschneider und ein Rüpel, sondern viel schlimmer – er hat viele Leben vernichtet und unzählige Unschuldige auf dem Gewissen. Atticus O’Sullivan, der letzte der Druiden, und sein Anwalt Leif unternehmen alles, um diesen nordischen Albtraum ein für alle Mal loszuwerden. (Verlagsinfo)

Das Buch eignet sich für Jugendliche ab 14-16 Jahren.

Der Autor

Kevin Hearne – Gehämmert (Die Chronik des eisernen Druiden 3) weiterlesen

Kevin Hearne – Gehetzt (Die Chronik des eisernen Druiden 1)

Witzig und kenntnisreich: Ein Druide im Clinch mit den Göttern

Der junge Ire Atticus hat sich mit seinem Wolfshund Oberon im Südwesten der USA niedergelassen. Er betreibt eine Buchhandlung mit okkulten Schriften und verkauft allerlei magischen Krimskrams. An Arizona schätzt er vor allem »die geringe Götterdichte und die fast vollständige Abwesenheit von Feen.« Ein verhängnisvoller Irrtum … (Verlagsinfo)

Das Buch eignet sich für Jugendliche ab 12-14 Jahren.

Der Autor

Kevin Hearne – Gehetzt (Die Chronik des eisernen Druiden 1) weiterlesen

Frank Herbert & Kevin J. Anderson – Die Erlöser des Wüstenplaneten (DUNE 8)

50 Jahre DUNE: der finale Showdown

Die Menschheit steht vor ihrer endgültigen Auslöschung. Die Maschinenarmee des Universalcomputers Omnius rückt an allen Fronten vor, erobert einen Planeten nach dem anderen, löscht die Bevölkerung mit Seuchen aus und überzieht unzählige Welten mit Feuer aus ihren riesigen Schlachtschiffen. Die Streitkräfte der Menschheit sind hoffnungslos unterlegen und unterwandert von den Gestaltwandlern der Maschinen.

Die Vereinigte Schwesternschaft und die Geehrten Matres haben ihre letzte Hoffnung auf den Klon von Paul Atreides gesetzt, doch die Pläne schlagen fehl: Paul ist nicht der erhoffte Kwisatz Haderach, der nach den alten Überlieferungen die Menschheit in die letzte Schlacht führen soll. Doch wer ist der verheißene Erlöser, der den grausamen Krieg zwischen Menschen und Maschinen beenden kann? (Verlagsinfo)

Frank Herbert & Kevin J. Anderson – Die Erlöser des Wüstenplaneten (DUNE 8) weiterlesen

Jessica Salmonson (Hg.) – Amazonen!

Heroic Fantasy: Frauen mit Schwert, Herz und Köpfchen

Für ihre Fantasy-Anthologie „Amazonen!“ erhielt die Herausgeberin den World Fantasy Award. Die engagierte Fantasy-Autorin und Feministin Jessica Amanda Salmonson, eine Freundin der feministischen Autorin und Literaturdozentin Joanna Russ, legte mit diesem Band phantasievolle, bewegende Geschichten um kämpfende Frauen vor.

„Die Erzählungen in diesem Buch wollen sicher in erster Linie unterhalten. Aber die Tatsache, dass Frauen zum ‚Schwert‘ greifen, bedeutet in einer Gesellschaftsform wie der unseren einen Akt der Revolution… In diesem Kontext ist ‚Amazonen‘ keine eskapistische Fantasy, sondern hat einen unleugbaren subversiven Charakter.“ Jessica A. Salmonson (Verlagsinfo)

Jessica Salmonson (Hg.) – Amazonen! weiterlesen

John Norman – Prize of Gor (Gor 27)

Erdenfrau zwischen Verjüngung und A(u)ktion

Ellen ist ein achtzehnjähriges Sklavenmädchen auf Gor. Früher war sie mal eine sechzigjährige Dozentin und Feministin auf der Erde. Doch ein geheimnisvoller Mann hat sie entführen und nach Gor bringen lassen. Hier verjüngt und trainiert er sie, bis sie fast alle Künste beherrscht, die ein Sklavenmädchen kennen muss. Es ist, als sei sie in ihre Jugend zurückkehrt. Aber sie kann nicht wählen, alles besser zu machen: Ihr Gebieter lässt ihr keine Wahl – und verkauft sie.

John Norman – Prize of Gor (Gor 27) weiterlesen

John Norman – Rebels of Gor (Gor 33)

Wenn der Eiserne Drache fliegt: packende Action-Fantasy

REBELS OF GOR ist die direkte Fortsetzung zu MARINERS OF GOR und SWORDSMEN OF GOR (siehe meine Berichte dazu), und die Handlung nimmt den dort beendeten Faden direkt auf.

Die Pani haben mit ihrem Riesenschiff das Ende der Welt erreicht: ihre Heimat, die stark an Japan erinnert. Die zwei Fürsten Noshida und Okimoto schließen sich dem Shogun Temmu an. Doch sofort sehen sie sich von Verrat hintergangen, und die Festung Temmus wird von seinem Rivalen Yamada belagert.

John Norman – Rebels of Gor (Gor 33) weiterlesen

John Norman – Conspirators of Gor (Gor 31)

Verschwörung und Gegenverschwörung: Showdown im Gebirge

Dieser 31. Band der GOR-Serie schließt an die Ereignisse aus Band 28 „Kur of Gor“ an, spielt aber ausschließlich auf Gor und der Erde. Bekanntlich entschieden sich der Krieger und Halb-Kur Grendel und die von ihm geliebte Kur-Sklavin Lady Bina dazu, nach einer gescheiterten Revolution auf Gor ein neues Leben anzufangen.

Die von der Erde eingeschmuggelte Sklavin Allison wird zur Zeugin des ehrgeizigen Planes, den Lady Bina in Ar, der stolzesten Stadt des Planeten, verfolgt. Dabei verliebt sie sich in einen zwielichtigen Typen, der dunkle Pläne verfolgt…

John Norman – Conspirators of Gor (Gor 31) weiterlesen

Elizabeth A. Lynn – Die Frau, die den Mond liebte. Erzählungen

Ausgezeichnete Fantasy-Erzählungen – für Frauen

Dieser Band von Fantasy- und Science-Fiction-Erzählungen vereint die zwischen 1976 und 1981 entstandenen Texte der preisgekrönten Autorin des Romans „Die Zwingfeste“, für den sie den World Fantasy Award erhielt. Den gleichen Preis errang sie mit der Titelgeschichte dieses Bandes. Lynn ist eine Meisterin der kurzen Erzählform.

Die Autorin

Elizabeth A. Lynn – Die Frau, die den Mond liebte. Erzählungen weiterlesen

Susan Schwartz – Carusos Maske (Perry Rhodan Terminus 6/12)

Anschlag auf Olymp – die Welt der Freihändler wird bedroht

1500 Jahre nach dem Aufbruch ins All hat sich die Menschheit über die Milchstraße ausgebreitet. Doch die Bewohner vieler Welten fühlen sich der Erde nicht mehr verbunden – mit der Antiterranischen Koalition planen sie einen Bruderkrieg.

Perry Rhodan ruft den Fall Laurin aus und lässt das Sonnensystem hinter einem Zeitschirm verbergen. Der große Krieg wird verhindert.

Es stellt sich aber heraus, dass in der Milchstraße ein weiterer Konflikt herrscht, womöglich seit vielen Jahren und vor den Augen der Menschen verborgen. Uralte Mächte sind auf verschiedenen Planeten aktiv, sie bedrohen nicht nur die Erde, sondern auch die Welten der Antiterranischen Koalition.

Um mehr über seine Gegner herauszufinden, forscht Rhodan auf Olymp nach. Der Planet ist ein Brennpunkt der Verschwörung – die Drahtzieher verbergen sich hinter CARUSOS MASKE …
(Verlagsinfo)

Anders als die bisherigen Bände der Reihe beginnt dieser Roman nicht mit den Zeitspringern oder Perry Rhodan, sondern mit einem Stimmungsbild vom Planeten Olymp, der Freihandelswelt, zu der die Spur der Ereignisse als nächstes führt. Hier leben viele Menschen, die nun plötzlich und unvorhersehbar von ihren Familien im heimatlichen Sonnensystem abgeschnitten sind – und von deren Tod ausgehen müssen. Welche Tragödien müssen sich in dieser Situation abgespielt haben! Die Originalserie blieb dem Leser diese Aspekte schuldig. Heute nutzt Susan Schwartz dieses moralische Problem als Aufhänger ihrer Geschichte und eröffnet so einen Blick auf schwerwiegende Folgen des eigenmächtigen Handelns des Regierungschefs Perry Rhodan. Wird das nur ein erhobener Zeigefinger aus heutiger Sicht, oder lässt sich daraus eine spannende Geschichte entwickeln?

Susan Schwartz – Carusos Maske (Perry Rhodan Terminus 6/12) weiterlesen

Arkadi & Boris Strugazki – Milliarden Jahre vor dem Weltuntergang

Der Galilei-Komplex: das Opfer der Wissenschaftler

Ein heißer Sommer in Russland. Drückende Hitze lastet über der Hochhaussiedlung, in der vor allem Wissenschaftler wohnen. An Forschungsarbeit ist kaum noch zu denken. Da passieren seltsame Dinge, die keine Erklärung finden. Eine schöne junge Frau taucht auf und verschwindet spurlos; dann begeht einer der führenden Rüstungsforscher Selbstmord. Ein rothaariger Gnom taucht auf, der das Ultimatum einer „Superzivilisation“ überbringt, sofort alle Forschungsarbeiten einzustellen und alle Unterlagen zu vernichten.

Man steht vor einem Rätsel und hält Kriegsrat. Ist es am Ende die Natur selbst, die sich, wie der Mathematiker vermutet, auf ganz „natürliche“ Weise zur Wehr setzt? (abgewandelte Verlagsinfo)

Arkadi & Boris Strugazki – Milliarden Jahre vor dem Weltuntergang weiterlesen

Dietmar Schmidt – Im Sonnenpalast (Perry Rhodan Terminus 5/12)

Ein Agent im Risikoeinsatz – im Zentrum des Imperiums

1500 Jahre nach dem Aufbruch ins All hat sich die Menschheit über die Milchstraße ausgebreitet. Doch die Bewohner vieler Welten fühlen sich der Erde nicht mehr verbunden – sie bilden die Antiterranische Koalition.

Perry Rhodan will einen Bruderkrieg verhindern und ruft den Fall Laurin aus. Das Sonnensystem wird fünf Minuten in die Zukunft versetzt. Doch zwei Agenten des Imperiums Dabrifa überwinden den Zeitschirm. Sie werden allerdings von dessen Effekten erfasst – seither springen sie durch die Zeit. Dabei decken sie eine große Gefahr für die ganze Milchstraße auf. Weil auch ihre Heimat bedroht ist, verbünden sich die Zeitspringer mit den Terranern.

Rhodan braucht mehr Informationen über seine Gegner. Eine Spur führt ins Imperium Dabrifa – dessen Herrscher residiert IM SONNENPALAST …
(Verlagsinfo)

Nach den spannenden Ereignissen um die vereitelte Zerstörung des Sonnensystems im Vorgängerband geht es jetzt in die Weiten der Milchstraße hinaus. Der Kaiser der Freihändler wird aufgesucht und ein Kommandounternehmen wird ausgesandt, um Informationen zu erlangen, die den derzeit aggressivsten Gegner Perry Rhodans, den Imperator Dabrifa, gegen eine noch größere Gefahr mit an Bord holen sollen.

Dietmar Schmidt – Im Sonnenpalast (Perry Rhodan Terminus 5/12) weiterlesen

Ursula K. Le Guin – Freie Geister

Der große utopische Science-Fiction-Klassiker in kongenialer Neuübersetzung.

Der einzige Ort auf dem Anarres, der durch eine Mauer von seiner Umgebung abgetrennt wird, ist der Raumhafen. Von hier aus werden die Edelmetalle, die in den Minen des Planeten abgebaut werden, einmal im Jahr zum Nachbarplaneten Urras geflogen.
Für die Herrschenden von Urras ist das anarchistische Anarres nicht mehr als eine abhängige Bergbaukolonie, die es möglichst effektiv auszubeuten gilt. Für die Bewohner von Anarres ist ihre Heimat jedoch der einzige Ort im ganzen Sonnensystem, wo sie wirklich frei sind – frei von Unterdrückung, aber auch frei von dem Zwang, künstlich erzeugte Bedürfnisse befriedigen zu müssen.
Als sich auch auf Anarres erste Herrschaftsstrukturen zu bilden beginnen, begibt sich der Physiker Shevek auf eine riskante Reise nach Urras. Er möchte in Dialog mit dortigen Wissenschaftlern treten und gerät dabei zwischen alle Fronten..

(Verlagsinfo)

Die Neuübersetzung eines Klassikers – Ursula K. Le Guins »The Dispossessed« hat bereits einige Veröffentlichungsrunden in Deutschland hinter sich, und während sich die bisherigen Titel wie »Planet der Habenichtse« oder »Die Enteigneten« an einer Übersetzung des Originaltitels versuchten, wählte Karen Nölle einen anderen Weg. »Freie Geister« sind die Triebfeder des Romans ebenso, wie sie ein Hauptthema in Le Guins Schaffen darstellen.

Ursula K. Le Guin – Freie Geister weiterlesen

Eric van Lustbader – Dolman (Dai-San-Zyklus 2)

Überflüssiger Mittelband einer Action-Fantasy-Trilogie

Band 1: Ronin

In ferner Zukunft dämmert die Menschheit ihrem Ende entgegen. Die Mächte der Finsternis sammeln sich gegen die letzten Menschen auf einer sterbenden Erde. Nur ein einsamer Kämpfer kann die Katastrophe abwenden: Ronin, der Bewohner eines unterirdischen Imperiums. Seine Welt ist eine Welt des Kampfes. Das Militär ist allgegenwärtig.

Eines Tages hört Ronin zufällig, dass es noch anderes Leben auf der Erdoberfläche gibt. Aber bevor er seine lebensgefährliche Reise in die verbotene Welt unter der Sonne antreten kann, muss er noch eine Schriftrolle finden, die das Geheimnis zur Rettung der Menschheit birgt. Er findet die Schriftrolle des Zauberer dor-Sefrith, der vor dem Dolman warnt, dem Zerstörer der Welt. Die Zeit wird knapp…

Eric van Lustbader – Dolman (Dai-San-Zyklus 2) weiterlesen

John Norman – The Usurper (Telnarian Histories 4)

Sinnlich, actionreich, aber langwierig: Nur für Gor-Fans

Im vierten Band der Telnarian Histories Trilogie wird die Handlung aus Band 3 noch einmal detailliert aufgenommen, als die Lady Publennia, getarnt als Sklavin, im Auftrag des kaiserlichen Zeremonienmeisters ein Attentat auf Otto, den König der Otungen, verüben soll. Ottos Freunde Julian und Tuvo versuchen dies zu verhindern, indem sie Filene alias Lady Publennia enttarnen…

Der Autor

John Norman – The Usurper (Telnarian Histories 4) weiterlesen

Andreas Brandhorst – Das Arkonadia-Rätsel

Ein Bund von mächtigen Völkern, Omni genannt, wacht in der Milchstraße über die Entwicklung von Leben und Zivilisationen. Jasper und seine Tochter Jasmin gehören zu den wenigen Auserwählten, die in den Diensten Omnis stehen. Ihr Auftrag führt sie zu dem fernen Planeten Arkonadia. Seit Jahrtausenden stranden dort immer wieder Raumschiffe unter dem Einfluss einer unerklärlichen Raumzeit-Anomalie. Zudem bewirkt das geheimnisvolle Nerox, das alle 453 Jahre auftritt, technologischen Stillstand und stürzt den ganzen Planeten ins Chaos. Niemand kennt den Ursprung des Phänomens. Jasper und Jasmin sollen das Rätsel von Arkonadia lösen und stoßen dabei auf ein Geheimnis, das eine Milliarde Jahre alt ist und auch Omni betrifft …
(Verlagsinfo)

Dies ist der zweite Roman aus dem neuesten Universum Andreas Brandhorsts, und neben seiner Eigenständigkeit ist eines besonders hervorzuheben: Er ist ein Höhepunkt des deutschen SF-Jahres!

Andreas Brandhorst – Das Arkonadia-Rätsel weiterlesen

Susan Schwartz – Kampf um Merkur (Perry Rhodan Terminus 4/12)

Das Geheimnis des Solsystems wird entdeckt – es droht die Invasion

1500 Jahre nach dem Aufbruch ins All hat sich die Menschheit über die Milchstraße ausgebreitet. Doch die Bewohner vieler Welten fühlen sich der Erde nicht mehr verbunden – sie bilden die Anti­terranische Koalition.

Perry Rhodan will einen Bruderkrieg verhindern. Er ruft am 30. Oktober 3430 den Fall Laurin aus. Das Sonnensystem wird fünf Minuten in die Zukunft versetzt. Doch drei Agenten des Imperiums Dabrifa überwinden den Zeitschirm.

Sie werden allerdings von dessen Effekten erfasst – seither springen sie durch die Zeit. Dadurch decken sie eine große Gefahr für die ganze Milchstraße auf.

Widerstrebend verbünden sie sich mit den Terranern und stellen fest: Es gibt einen mysteriösen Gegner. Dessen Pläne gefährden das Versteck der Menschheit und führen zum KAMPF UM MERKUR …
(Verlagsinfo)

Merkur: Innerster Planet unseres Sonnensystems, zur Handlungszeit Standort der Sonnenenergiezapfanlage und des Generators für das ATG-Feld, das die Sicherheit der Menschheit garantiert und einen Bruderkrieg verhindert. Es ist nur konsequent, dass dieser Planet das Ziel gegnerischer Agenten sein muss, wenn sie der Erde schaden wollen. So steht schnell das Leben von Milliarden auf dem Spiel …

Susan Schwartz – Kampf um Merkur (Perry Rhodan Terminus 4/12) weiterlesen

Ronald M. Hahn & Harald Pusch – Die Temponauten

Zeitreise zu den Goldgräbern

Nick ist 1897 Goldgräber in Alaska während des großen Booms vor der Jahrhundertwende. Plötzlich tauchen seltsame Leute auf, die behaupten, er stamme aus der Zukunft, sei ein illegaler Zeitreisender, der schon so viel Unheil angerichtet habe durch seine Aktivitäten, dass er sein Leben verwirkt habe.
Nick kann sich an diese Zukunft zwar nicht erinnern, aber hinfort ist er ein Gejagter. Unter den Killern aus der Zukunft ist Constance, eine junge Frau, die im 21. Jahrhundert seine Geliebte war und ihn immer noch liebt. Sie schlägt sich auf seine Seite und rettet ihm das Leben.

Nach einer wilden und gefährlichen Flucht durch die Eiswüste Alaskas gelangen sie in Sicherheit und zu Reichtum, mit dem sie gelassen in die Zukunft blicken könnten. Nur – ist das die Zukunft, aus der sie ursprünglich stammen, oder ist es eine ganz andere? (abgewandelte Verlagsinfo)

Ronald M. Hahn & Harald Pusch – Die Temponauten weiterlesen

Roman Schleifer – Konfrontation auf Mimas (Perry Rhodan Terminus 3/12)

Im Wettlauf mit der Zeit – tödlicher Poker in Vergangenheit und Zukunft

1500 Jahre nach dem Aufbruch ins All hat sich die Menschheit über die Milchstraße ausgebreitet. Welten sind besiedelt worden, neue Sternenreiche sind entstanden. Doch die Bewohner vieler Welten fühlen sich der Erde nicht mehr verbunden – sie bilden die Antiterranische Koalition.

Perry Rhodan will einen Bruderkrieg verhindern. Er ruft am 30. Oktober 3430 den Fall Laurin aus. Das gesamte Sonnensystem wird fünf Minuten in die Zukunft versetzt – alle Angreifer laufen ins Leere.

Im letzten Moment dringen Juki Leann und Darren Zitarra ins Solsystem vor. Die Agenten werden von den Ausläufern des Zeitschirms erfasst. Seither können sie durch die Zeit springen. Dadurch decken sie eine große Gefahr auf.

Widerstrebend verbünden sie sich mit den Terranern – und es kommt zur KONFRONTATION AUF MIMAS …
(Verlagsinfo)

Beinahe nahtlos setzt Roman Schleifer die Handlung aus Folge 2 fort: Für die Agenten Darren Zitarra und Juki Leann geht es zum Saturnmond »Mimas«, auf dem sich die derzeit beste Klinik der Milchstraße befindet. Hier will man die Einflüsse und Auswirkungen, die die beiden Menschen alle drei Tage durch die Zeit werfen, erforschen und kontrollieren lernen – nicht zuletzt, um die große Gefahr, die der Menschheit in naher Zukunft zu drohen scheint, abzuwenden. Da es dabei womöglich für einen der beiden um Leben und Tod geht, entsteht eine unheilvolle Spannung zwischen ihnen …

Roman Schleifer – Konfrontation auf Mimas (Perry Rhodan Terminus 3/12) weiterlesen