Archiv der Kategorie: Rezensionen

Dorian Hunter – Auf der Santa Maria (Folge 36)

Die Handlung:

Die Verschwörung beim Secret Service scheint aufgeklärt, aber der Haftbefehl gegen Dorian Hunter besteht weiterhin, sodass ihm die Ruückkehr nach Europa verwehrt ist. Zeit für Dorian, sich um seinen alten Freund Jeff Parker zu kümmern, der auf einer geheimnisvollen Expedition in den kolumbianischen Dschungel offenbar spurlos verschwunden ist – auf derselben Route, die Dorian 500 Jahre zuvor als Georg Rudolf Speyer genommen hat … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Willkommen zum INKA-Zyklus, der sich von Folge 36 (Dezember 2017) bis 39 (September 2018) ziehen wird. Mal schauen, ob die einzelnen Folgen so nachhaltig im Gedächtnis des Hörfreunds bleiben, dass der relativ lang gewählte Veröffentlichungszeitraum zwischen den Folgen nicht so ins Gewicht fällt.

Dorian Hunter – Auf der Santa Maria (Folge 36) weiterlesen

Dirk van den Boom – Tentakelgott

Die Sänger sind nicht mehr. Die Tentakel verwandeln sich in Zombies. Die Menschen der Erde befreien sich aus dem jahrhundertelangen Joch und gehen einer neuen Zukunft entgegen. Exilanten suchen nach einem anderen Sinn ihrer Existenz. Verschüttete klettern aus den Trümmern und finden ein neues Leben. Und es bleiben Fragen, die ungeklärt sind, Zusammenhänge, die aufgedeckt werden müssen und Rollen, die neu zu definieren sind.

Wer herrscht über wen? Wer versucht, das Rad der Zeit zurückzudrehen? Wer findet eine neue Bestimmung – und wer scheitert an dieser? Die Dämmerung des Tentakelreiches bricht an, und in ihr versuchen alle, ihre Existenz neu zu ordnen, und nicht alle tun dies freiwillig. Vor allem für einen stellt sich die Frage, wohin die Reise jetzt geht – und ob er noch ein letztes Mal etwas anderes sein wird als Tentakelkaiser oder Tentakelgott.
(Verlagsinfo)

Finale für die Tentakel. Oder?

Dirk van den Boom – Tentakelgott weiterlesen

Clifton Adams – Ein Grab in Texas

Rancher Frank Gault jagt den Mörder seiner Frau. Der wurde gerade beerdigt, aber Gaults Rachedurst und Misstrauen lassen ihn weiter nachforschen, wodurch er in ein ganz anderes Verbrechen verwickelt wird, dessen Nutznießer den lästigen Störenfried definitiv loswerden wollen … – Obwohl die Geschichte im „Wilden Westen“ spielt, ist sie eher ein Krimi. Die völlige Abwesenheit von Genre-Klischees und Sentimentalitäten sorgen zusammen mit beachtlichen Figurenzeichnungen für spannende, zeitlose Unterhaltung.
Clifton Adams – Ein Grab in Texas weiterlesen

Ramez Naam – Nexus (Nexus-Trilogie 1)

Das Jahr 2040, San Francisco. Die experimentelle Nano-Droge Nexus ermöglicht es Menschen, sich von Bewusstsein zu Bewusstsein auszutauschen. Es gibt aber einige Neurowissenschaftler, die Nexus verbessern wollen. Und es gibt Behörden wie das Heimatschutzministerium (DHS), die Nexus auslöschen wollen. Und es gibt welche, die Nexus für ihre eigenen Zwecke ausbeuten wollen.

Als der junge Neurowissenschaftler Kaden Lane von der DHS-Agentin Samantha Cataranes erwischt wird, wie er Nexus 5 auf einer illegalen Party verteilt und verwenden lässt, will sie ihn verhaften. Mit der Hilfe des DHS gelingt es ihr. Kadens einziger Ausweg, um die Leben und Karrieren seiner Freunde zu retten: völlige Kooperation und Übergabe aller Nexus-5-Materialien. Der Preis: Ausspionieren einer chinesischen Nexus-Wissenschaftlerin. Was man ihm nicht sagt: Es geht um viel, viel mehr…
Ramez Naam – Nexus (Nexus-Trilogie 1) weiterlesen

Perry Rhodan NEO – Hafen der Pilger / Der Schatz des Pilgerschiffes (Folgen 145+146)

NEO 145 – Hafen der Pilger

Sommer 2051: In höchster Not gelingt es Perry Rhodan und seinen Gefährten, eine Invasion des Sonnensystems abzuwehren. Der Wiederaufbau der verwüsteten Erde kann beginnen; endlich arbeiten alle Menschen zusammen. In dieser Situation werden Perry Rhodan und Tuire Sitareh von dem mysteriösen Geisteswesen ES entführt. Fern der Heimat müssen sie einen rätselhaften Auftrag erfüllen, um die Menschheit vor einer großen Gefahr zu retten – sie begeben sich auf die Suche nach METEORA. Am Rand der Zwerggalaxis Sagittarius beginnen Rhodan und Sitareh ihre Mission. Sie stoßen auf die Angehörigen eines fremden Sternenreiches. Bei den Gurrads wollen sie nähere Informationen über METEORA aufspüren – ihre erste Station ist der Hafen der Pilger …(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Perry Rhodan NEO – Hafen der Pilger / Der Schatz des Pilgerschiffes (Folgen 145+146) weiterlesen

Perry Rhodan – Finale für Pluto (Silber Edition 54)

Die Handlung:

Eine Entscheidung bahnt sich an: Hundertfünfzigtausend riesige Roboteinheiten aus Gruelfin, die sogenannten Sammler, materialisieren in der Milchstraße und bedrohen das Solsystem und seine Planeten. Reginald Bull, der älteste Freund Perry Rhodans, stellt sich ihnen mit allem entgegen, was er an Raumschiffen aufzubieten hat.

Selbst bisherige Gegner der Menschheit schicken ihre Raumschiffe, um die Invasoren zurückzuschlagen.Doch Pedotransferer sind nicht mit normalen Mitteln aufzuhalten. Und so tragen die Cappins mit ihrer besonderen Begabung den Krieg mitten in das Sonnensystem, wo sie ein Chaos ohnegleichen anrichten. Der Untergang der Menschheit droht.

Perry Rhodan – Finale für Pluto (Silber Edition 54) weiterlesen

Perry Rhodan Terminus – Die komplette Miniserie (Teile 1-12)

Die Handlung:

Das Jahr 1523 Neuer Galaktischer Zeitrechnung: Am äußersten Rand des Sonnensystems, zwischen den Kleinstplaneten des Kuipergürtels, wird Perry Rhodan mit einem unheimlichen Rätsel konfrontiert.
Neun Obelisken, die trotz des Kunstlichts der Raumfahrer keine Schatten werfen, schweben in einem Kreis. Sie sind uralt – und niemand weiß etwas über sie.
Doch in Perry Rhodan werden Erinnerungen wach, die ihn gedanklich zurück in die Vergangenheit versetzen. Vor 1500 Jahren hatte die Menschheit mit Wesen zu tun, die überall in der Milchstraße ihre Machenschaften betrieben. Der Begriff »Terminus« ist damit aufs Engste verbunden.

Perry Rhodan Terminus – Die komplette Miniserie (Teile 1-12) weiterlesen

John Bellairs – Das Haus, das tickte (Lewis Barnavelt 1)

Bewährungsprobe eines Zauberlehrlings

Als der zehnjährige Lewis nach dem Tod seiner Eltern zu seinem Onkel Jonathan zieht, macht er eine unglaubliche Entdeckung: Onkel Jonathan besitzt magische Kräfte! Und nicht nur das: eine in den Hausmauern versteckte geheimnisvolle Uhr hält ihn gefährlich in Atem. Um ein Unglück größeren Ausmaßes zu verhindern, müssen Lewis, Jonathan und die etwas kauzige Nachbarin Frau Zimmermann um jeden Preis versuchen, die Uhr zu stoppen… (Verlagsinfo)
John Bellairs – Das Haus, das tickte (Lewis Barnavelt 1) weiterlesen

William Shaw – Der gute Mörder (Alexandra Cupidi 1)

In einem Städtchen an der Küste des Ärmelkanals wird ein Pensionär grausam ermordet. Sein Freund und Nachbar, ein Polizist, wird von seiner neuen Vorgesetzten in die Ermittlungen verwickelt, was gefährlich ist, da der Beamte ein düsteres Geheimnis hütet … – Auf zwei Zeitebenen spielt dieser moderne englische Krimi, der gut gezeichneten Figuren etwas zu dramatische Privatleben aufbürdet, während der Kriminalfall vergleichsweise simpel aufgelöst wird: kein „Anwärter für den Thriller des Jahres“, wie es auf dem Cover dröhnt, sondern solides Lesefutter.
William Shaw – Der gute Mörder (Alexandra Cupidi 1) weiterlesen

Mit Paddington durch London

Braunes Fell, Schlapphut, verbeulter Koffer und Marmeladenglas – das ist der liebenswerte, aber auch ziemlich tolpatschige Bär Paddington, der in London seine neue Heimat gefunden hat. Pünktlich zum Kinostart des zweiten Filmes bringt der Verlag Knesebeck ein aufwändig gestaltetes Pop-up-Buch heraus, wie es im Film „Paddington 2“ die Hauptrolle spielt. Und wer beim Blick auf den Preis sagt – „zu teuer“ – der sei an den Film erinnert, in dem das besagte Pop-up-Buch gleich tausend Pfund kosten soll und Paddington dazu veranlasst, sich erst als Friseurlehrling und später als Fensterputzer Geld dazu zu verdienen.

Im Film möchte Paddington unbedingt seiner geliebten Tante Lucy zum hundertsten Geburtstag das Pop-up-Buch von London schenken, damit seine Tante nach London versetzt wird, da sie es leider nie in die britische Hauptstadt geschafft hat – trotz all der Träume vom Auswandern. Und genau dieses Buch zeigt nun sechs Orte aus London, die eine wichtige Rolle spielen. Im Buch zeigt Paddington seiner Tante Lucy die für ihn wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Der Leser kann also auf jeder Seite die beiden liebenswürdigen Bärchen suchen.

Mit Paddington durch London weiterlesen

David Lagercrantz – The Girl Who Takes an Eye for an Eye (Millennium 5)

Das Rätsel der Zwillinge

Obwohl sie zu zwei Monaten Hochsicherheitsgefängnis verurteilt worden ist, weil sie einem entführten Jungen das Leben rettete, sagt Lisbeth Salander wie so häufig kein Wort zu ihrer Verteidigung. Als Salanders Ziehvater und Vormund Holger Palmgren von der Vergangenheit und alten Unterlagen erzählt, erinnert sie sich an die bedrohliche Frau mit dem Brandmal am Hals. Weil diese Frau Lisbeths prügelnden Vater Zalachenko in Schutz nahm, hasst Salander sie. Doch vorerst muss sie sich darum kümmern, dass eine junge Pakistani die Übergriffe einer Tyrannin überlebt…
David Lagercrantz – The Girl Who Takes an Eye for an Eye (Millennium 5) weiterlesen

Carter Brown – Insel des Todes (Danny Boyd 14)

Detektiv Danny Boyle sucht auf einer abgelegenen Insel den Mörder einer Frau und gerät in die Gruppe der Verdächtigen, die sich rasch recht handfest des lästigen Schnüfflers zu entledigen suchen … – Dieses rasante Krimigarn aus der Feder eines Hochleistungs-Zeilenschinders bietet Sex & Crime pur ohne den Hauch von Anspruch, ist eingebettet in einen simplen, routiniert entwickelten Plot und unterhaltsam vor allem als nostalgisch-entlarvende Rückschau in eine Zeit, als die Männer noch hart und die Frauen willig waren …
Carter Brown – Insel des Todes (Danny Boyd 14) weiterlesen

John Norman – Dancer of Gor (Gor 22)

Des Monsters tanzende Beute

Die Bibliothekarin Doreen Williamson führt ein heimliches Doppelleben. Tagsüber arbeitet sie als Bibliothekarin, nachts näht sie durchsichtige Kleider aus Seide und träumt davon, darin für starke Männer zu tanzen. Eines Tages lässt sich ein Fremder von Doreen das Buch „Harpers Wörterbuch der klassischen Literatur und des Altertums“ aus einem Regal holen. Darin befindet sich ein Zettel, den Doreen vorliest und auf dem „Ich bin eine Sklavin“ steht.

Drei Monate später tanzt Doreen heimlich, wie so oft, als Bauchtänzerin leicht bekleidet und mit Glöckchen geschmückt nachts in der Bibliothek. Plötzlich erscheinen der Fremde, Teibar, und seine beiden Helfer. Sie fangen Doreen und legen sie in Ketten. Dann wird sie gezwungen, für die Fremden zu tanzen und sich ihnen wie eine Sklavin zu präsentieren. Anschließend wird sie betäubt und in einer Lieferung, bestehend aus hundert Frauen, nach Gor verschleppt. Wird das Tanzen ihr das Leben retten? (Quelle teilweise: Wikipedia.de)

John Norman – Dancer of Gor (Gor 22) weiterlesen

H. G. Wells – Das Imperium der Ameisen

Die Verlagsinfo:

„Seit die Menschen damit begonnen haben, den Regenwald aus reiner Gier Stück für Stück zu vernichten, glauben viele hier, dass sich die Natur eines Tages rächen wird. Dass der Regenwald ein Wesen erschaffen wird, das die Menschen für ihren Frevel bestrafen wird.“ – Gerilleau

Basierend auf der gleichnamigen Kurzgeschichte von H. G. WELLS erzählt OLIVER DÖRING mit diesem Mystery-Thriller eine ebenso spannende wie furchterregende Geschichte – und zeigt einmal mehr, wie zeitlos WELLS visionäres Werk bis heute ist.

Mein Eindruck:

H. G. Wells – Das Imperium der Ameisen weiterlesen

Sebastian Fitzek – Flugangst 7A

Nele ist hochschwanger und hat schon den Termin für den Kaiserschnitt im Krankenhaus. Dort soll ihr Kind auf die Welt kommen – hoffentlich, ohne dass sie sich bei Nele mit dem HI-Virus infiziert. Doch als Nele frühmorgens in das Taxi ins Krankenhaus einsteigt, muss sie schnell erkennen, dass ihr Fahrer sie leider nicht ins Krankenhaus bringt. Er hat ganz andere Pläne mit der hochschwangeren Frau.

Davon ahnt der erfahrene Psychiater Mats Krüger noch nichts, als er mit klopfendem Herzen in Buenos Aires in das Flugzeug nach Berlin steigt, um seiner Tochter Nele nach der Geburt beizustehen. Mats leidet unter schrecklicher Flugangst, der er versucht hat, in einem Flugangst-Seminar beizukommen. Im Flugzeug hat er verschiedene Sitze gebucht, um in jeder Situation auf dem vermeintlich sichersten Platz sitzen zu können. So fällt es ihm beim Einsteigen leicht, einer verzweifelten Mutter und ihrem Baby den Platz 7A in der Business-Class zu überlassen, denn das ist der gefährlichste Platz im gesamten Flugzeug.

Sebastian Fitzek – Flugangst 7A weiterlesen

John Norman – Magicians of Gor (Gor 25)

Finale grandioso: Ars Eroberung ist keine Hexerei

Tarl Cabot, unser Mann auf der Gegenerde, ist mit seinem goreanischen Freund Marcus wieder in die große Stadt Ar zurückgekehrt. Sie konnten sich aus der militärischen Katastrophe im Delta des großen Stroms Vosk retten. Dort war fast die gesamte Armee Ars aufgrund von Verrat in einen Hinterhalt gelockt und niedergemacht worden. Die Armee sollte eigentlich den Vormarsch der Truppen des feindlichen Inselstaates Cos stoppen. Nun nehmen im Beisein Tarls und Marcus‘ diese Truppen das einst stolze Ar in Besitz. Wie konnte es nur zu dieser Schandtat kommen?

John Norman – Magicians of Gor (Gor 25) weiterlesen

Robert E. Howard – Die Kinder der Nacht

14 Storys eines Meisters der klassischen „Pulp“-Phantastik und des Abenteuers; der unerhörte Schwung eines geborenen Geschichtenerzählers trägt über Logiklücken, Flachfiguren oder Inhaltsklischees mühelos hinweg und lässt vor den Leseraugen versunkene Welten und archaische Gräuel quicklebendig werden: Auch Band 5 der Howard-Edition bietet hohen Lektüregenuss! Robert E. Howard – Die Kinder der Nacht weiterlesen

Frank Lauenroth – Zauberhafte Weihnachtswunder

Ein Busfahrer muss am Heiligabend seinen Dienst tun, und das auch noch bei Schneegestöber und glatten Straßen. Seine Fahrgäste: ein müffelnder Penner, eine junge Frau und zwei pöbelnde Rüpel, dabei wäre Willibald Sauerkorn viel lieber bei seinem Sohn… Zwei Kinder streiten ununterbrochen und ruinieren das gesamte Familienfrühstück. Als dann beim Abräumen auch noch etliches zu Bruch geht, kommt die strenge Tante zum Babysitten, und die Eltern fahren lieber alleine auf den Weihnachtsmarkt. Gar nicht weihnachtlich. Und in der dritten Geschichte wird Wachtmeister Ludwig Samtregen zum Dienst verdonnert, weil zwei Kollegen krank geworden sind. Familie hat er keine, aber eigentlich hatte er versprochen, in einer Institution für Kinder aus armen Familien und Waisenkinder den Weihnachtsmann zu spielen. Die Enttäuschung ist daher groß, als er zum Dienst antritt.
Frank Lauenroth – Zauberhafte Weihnachtswunder weiterlesen

Roger Zelazny – Die Gewehre von Avalon (Amber 2)

Zwischen Rittern und Amazonen: Corwins neue Abenteuer

Amber ist die unsterbliche Stadt, nach deren Vorbild alle Städte geformt wurden. Alle anderen Welten, auch die Erde, sind nur Schatten dieser einen Realität.

Corwin ist aus dem Verlies Ambers, in das ihn sein verhasster Bruder Eric gesteckt hatte, geflohen. Zurück in der Schattenwelt Erde baut er heimlich eine Armee auf. Da lernt er Dara kennen, die behauptet, die Enkelin von Corwins Bruder Benedict zu sein. Aber Dara verfolgt ihre eigenen Pläne und entwickelt sich zu einer noch größeren Gefahr als Eric. (Klett-Cotta-Verlagsinfo)
Roger Zelazny – Die Gewehre von Avalon (Amber 2) weiterlesen

Eric Van Lustbader – Robert Ludlum’s The Bourne Enigma (Jason Bourne 13)

Agenten-Action zwischen Kairo und Kobane

In Moskau besucht Jason Bourne die Hochzeit seines Freundes Boris Karpow. Karpow ist der Chef der vereinigten Geheimdienste FSB und FSB2. Durch einen Mittelsmann hat er Bourne eine alte römische Münze übergeben lassen. Deren geheimnisvolle Bedeutung will er Bourne in einem unbeobachteten Moment verraten, doch bevor er dazu kommen kann, wird er ermordet. Karpows Nachfolger gibt Bourne 48 Stunden Zeit, den Mord aufzuklären, sonst wird er selbst angeklagt. (Verlagsinfo)
Eric Van Lustbader – Robert Ludlum’s The Bourne Enigma (Jason Bourne 13) weiterlesen