Archiv der Kategorie: Rezensionen

Val McDermid – Clean Break (Kate Brannigan 5)

Zwischen Monet und Zyanid: Detektivin Kate Brannigan

Kate Brannigan muss sich alleine um die Fälle der Detektei Mortensen & Brannigan kümmern. Gleich von mehreren Seiten gerät sie unter Druck. Bis nach Italien jagt sie einem gestohlenen Monet-Gemälde nach. Unterdessen sterben im heimatlichen Manchester zwei Kunden eines Putzmittelherstellers an einer mysteriösen Zyanidvergiftung… (Verlagsinfo)

Die Autorin

Val McDermid – Clean Break (Kate Brannigan 5) weiterlesen

Perry Rhodan NEO – Im Tal der Zeit / Welt ohne Himmel (Folgen 129+130)

NEO 129 – Im Tal der Zeit

Im Jahr 2049: Perry Rhodan gerät in einen gewaltigen Sternenkrieg zwischen den fremdartigen Maahks und dem Imperium der Arkoniden. Die Maahks greifen das Arkonsystem an: Planeten und Monde werden verwüstet, zahlreiche Lebewesen sterben. Um den Bedrängten zu helfen, spürt Rhodan den Drahtziehern der Kämpfe nach.
Dabei begeht einer von Rhodans ältesten Freunden Verrat. Ausgerechnet der Arkonide Crest nimmt Rhodans Schiffe unter Beschuss. Entsetzt wird Rhodan Zeuge, wie die MAYA explodiert – mit seiner Frau Thora an Bord.
Der Kampf um die Macht geht in der Zwischenzeit gnadenlos weiter. Es kommt zu einer dramatischen Begegnung im Tal der Zeit … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Perry Rhodan NEO – Im Tal der Zeit / Welt ohne Himmel (Folgen 129+130) weiterlesen

Michael Connelly – Scharfschuss (Harry Bosch 19)

Die Wiederaufnahme eines Mordfalls stört erheblich jene, die einst dafür verantwortlich waren. Zwei hartnäckige Polizisten geraten unter Druck, der sich zur Lebensgefahr steigert, als sie der Wahrheit näherkommen … – Der 19. Band der Harry-Bosch-Reihe bietet weder inhaltlich noch formal Neues, sondern bewährte Krimi-Unterhaltung auf hohem Niveau, wobei im Detail weiterhin Bizarres & Boshaftes zu entdecken ist: Autor Connelly behält sein scharfes Auge für die Grauzonen der US-Gesellschaft.
Michael Connelly – Scharfschuss (Harry Bosch 19) weiterlesen

Brent Weeks – Düsterer Ruhm (Licht-Zyklus 4.1)

Licht-Zyklus

Band 1: Schwarzes Prisma“
Band 2: Die blendende Klinge“
Band 3.1: Sphären der Macht“
Band 3.2: Schattenblender“
Band 4.1: „Düsterterer Ruhm“
Band 4.2: “Lichtbringer” (Oktober 2018)

Karris kann es kaum glauben: Nach all der Mühe, die es bereitet hat, Gavin aus Ruthgar herauszuholen, ist er jetzt einfach verschwunden! Karris schwört sich, ihn wiederzufinden, doch ihre Pflichten als neue Weiße lassen ihr dazu nicht viel Spielraum.

Brent Weeks – Düsterer Ruhm (Licht-Zyklus 4.1) weiterlesen

Edmund Crispin – Der wandernde Spielzeugladen

Ein Schriftsteller will Urlaub machen. In der Universitätsstadt Oxford stolpert er in dunkler Nacht in einen einsamen Spielzeugladen und darin über eine Leiche. Beide lassen sich am nächsten Tag nicht mehr auffinden. Von der Polizei als Spinner verlacht, wendet sich der Unglückliche an Gervase Fen, Wissenschaftler und Amateurdetektiv … – „Whodunit“-Krimi der klassischen britischen Schule, dargeboten von einem der Könige des Genres; versponnen, witzig, stilsicher, spannend: ein Tritt in die Kniekehlen vieler, vieler Krimi-Schwafler.
Edmund Crispin – Der wandernde Spielzeugladen weiterlesen

Edgar Allan Poe – Faszination des Grauens. 11 Meistererzählungen

Schauergeschichten: Grusel aus der B-Liga

Der Band mit Erzählungen von Edgar Allan Poe versammelt die bekanntesten Geschichten wie etwa „Grube und Pendel“ oder „Das verräterische Herz“, bringt aber auch weniger bekannte wie „Eine Geschichten aus den rauhen Bergen“ und „Der Alb der Perversheit“. Alle Geschichten sind mit Anmerkungen versehen.

Der Autor

Edgar Allan Poe – Faszination des Grauens. 11 Meistererzählungen weiterlesen

Die drei !!! – Die Maske der Königin (Folge 48)

Die Handlung:

Endlich, Felipe ist aus Mexiko zurück! Aber statt verliebter Zweisamkeit wartet auf Franzi und ihre Detektivkolleginnen Marie und Kim schon der nächste Fall. Eine Maya-Maske wurde aus dem Stadtmuseum gestohlen! Wer steckt dahinter? Warum behindert die Museumsleitung die Ermittlungen? Die Spur führt Franzi tief in den weit verzweigten Museumskeller, wo sie allen Mut zusammennehmen muss … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ok, der Klappentext stimmt schon mal nachdenklich. Wieso ermittelt die Polizei nicht oder hab ich das nur falsch verstanden? Und was macht Franzi allein im Keller? Kloppt sich Kim grad mit ihren Brüdern und Marie hat Gesangsunterricht?

Die drei !!! – Die Maske der Königin (Folge 48) weiterlesen

Die drei ??? – Das Grab der Inka-Mumie (Planetarium-Sonderfolge 1)

Die Handlung:

Ein merkwürdiger Notruf erreicht “Die drei ???”. Aus dem unterirdischen Schrein der Familie Parades wurde eine Inka-Mumie gestohlen. Wer kann dahinterstecken – und vor allem warum? Bei ihren Ermittlungen treffen die drei Detektive auf sehr merkwürdige und höchst lebendige Gestalten. Will sie jemand auf die falsche Fährte locken? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Die Veröffentlichung – Erst ja, dann nein, dann wieder ja, aber mit Einschränkungen

Die drei ??? – Das Grab der Inka-Mumie (Planetarium-Sonderfolge 1) weiterlesen

Edgar Allan Poe – Detektivgeschichten

Die Methode der Deduktion: Dupin als erster Detektiv

Der Band mit Erzählungen von Edgar Allan Poe versammelt die bekanntesten detektivischen Geschichten wie etwa „Der Goldkäfer“ oder „Die Morde in der Rue Morgue“. Alle Geschichten sind mit Anmerkungen versehen. Das Nachwort eines deutschen Literaturwissenschaftlers ordnet die Geschichten in ihrer revolutionären Eigenart ein: Sie begründeten das Modell des Meisterdetektivs, der mit Logik über den Verbrecher triumphiert (und über die Polizei).

Der Autor

Edgar Allan Poe – Detektivgeschichten weiterlesen

Arthur Conan Doyle – Eine Studie in Scharlachrot (Sherlock Holmes 28)

Holmes und Watson finden Freundschaft und einen Rächer

Von Verwundung und Krankheit gezeichnet, kehrt der Militärarzt Dr. John H. Watson nach London zurück. Da seine finanziellen Mittel begrenzt sind, fällt es ihm schwer, eine bezahlbare Unterkunft zu finden. Eines Tages trifft er zufällig einen alten Freund wieder, der ihm von einem Mann erzählt, der einen Mitbewohner sucht. Sein Name: Sherlock Holmes, die Adresse: Baker Street 221B.

„Endlich erfährt der geneigte Hörer in Dr. Watsons eigenen Worten, wie er uns Sherlock Holmes einander kennengelernt haben, zu Mitbewohnern wurden und Watson den Meisterdetektiv bei der Lösung des ersten gemeinsamen Falles unterstützt hat.“ (Verlagsinfo)

Der Verlag empfiehlt das Hörbuch ab 12 Jahren.

Arthur Conan Doyle – Eine Studie in Scharlachrot (Sherlock Holmes 28) weiterlesen

Bella Bathurst – Leuchtfeuer. Die außergewöhnliche Geschichte vom Bau der schottischen Leuchttürme

Im 19. Jh. entwickelt sich die schottische Familie Stevenson zu einer Dynastie, die sich auf den Leuchtturm-Bau spezialisiert. Die Autorin schildert die enormen technischen Herausforderungen, bezieht dabei das historische Umfeld ein und entwirft eine Familiengeschichte, die durch Perfektionsdrang und Patriarchen-Zwang verdunkelt wurde und trotzdem einen Schriftsteller von Weltruf hervorbrachte. Inhalt und Form stehen in perfektem Einklang und sorgen für ein Sachbuch von hoher erzählerischer Qualität. Bella Bathurst – Leuchtfeuer. Die außergewöhnliche Geschichte vom Bau der schottischen Leuchttürme weiterlesen

George R. R. Martin – Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister

Tyrion-Kultbuch: Mit Zynismus und heiler Haut

„Tyrion Lennister, der wohl beliebteste und berühmteste Charakter aus George R.R. Martins Serie „Das Lied von Eis und Feuer / Game of Thrones“ ist bekannt für seine spitze Zunge, seinen beißenden Sarkasmus und seinen gnadenlosen Spott. Von der Macht der Worte über die Liebe bis zur Realpolitik – Tyrion Lennisters Weisheiten unterstützen in jeder Lebenslage.“ (Verlagsinfo) Die Zeichnungen von Georg Behringer ergänzen die Zitate auf hintersinnige Weise.

Der Autor

George R. R. Martin – Witz und Weisheiten des Tyrion Lennister weiterlesen

William Shatner (mit Judith Reeves-Stevens/Garfield Reeves-Stevens) – Das Gespenst (Star Trek)

Weltenretter-Rentner James T. Kirk wird reaktiviert, als das böse Spiegel-Universum die Föderation unterwandert und nach der Macht greift. Zusammen mit alten Freunden und neuen Verbündeten – darunter Jean-Luc Picard – wirft sich Kirk abermals ins Gefecht … – Start einer Trilogie, die in epischer Länge die ‚klassischen‘ Star-Trek-Helden mit der „Next Generation“ mischt und trotz der penetranten Zentralfigur ein richtig spannendes Garn spinnt: So gut KANN „Star Trek“ sein!
William Shatner (mit Judith Reeves-Stevens/Garfield Reeves-Stevens) – Das Gespenst (Star Trek) weiterlesen

Robert Poe – Rückkehr ins Haus Usher

Ausgerechnet die Nachfahren des im Wahnsinn geendeten Roderick Usher führen ein übel beleumundetes Sanatorium, das ins Visier gieriger Finanzhaie gerät, wie der Amateur-Detektiv John Poe herausfindet, ohne den neuerlichen Untergang des Hauses Usher verhindern zu können … – Ein marginal talentierter Neu-Autor nutzt seine (entfernte) Verwandtschaft zum berühmten Schriftsteller Edgar Allan Poe, um sich an dessen Werk zu vergreifen: zumindest aufgrund der Dreistigkeit des Versuchs und seines Scheiterns interessantes (Mach-) Werk.
Robert Poe – Rückkehr ins Haus Usher weiterlesen

Claire Fuller – Eine englische Ehe

Die junge Studentin Ingrid genießt ihr Leben und hat große Pläne. Ihre Freundin Louise und sie wollen es anders machen als ihre Mütter: Mit einer vernünftigen Ausbildung und einem spannenden Job wollen sie selbst verantwortlich sein für ihr Leben, sie wollen reisen und frei sein. Keinesfalls wollen sie sich mit Kindern so abhängig machen von ihren Ehemännern wie ihre eigenen Mütter es getan haben.

Doch dann verliebt Ingrid sich in ihren Literaturprofessor Gil und beginnt eine Affäre mit ihm. Er ist als Frauenheld berühmt-berüchtigt, doch Ingrid ist festen Glaubens, dass sie die Richtige für ihn ist und er nur eine Frau wie sie gesucht hat. Als sie schließlich ungeplant schwanger wird, heiratet Ingrid ihren ehemaligen Dozenten, zieht mit ihm aufs Land und begibt sich in die gefürchtete Abhängigkeit von einem Mann.

Und sie wird nicht glücklich. Sie hat Fehlgeburten und bringt schließlich zwei Mädchen auf die Welt, zu denen sie einfach keine Verbindung aufbauen kann. Häufig kommt der Gedanke, die Mädchen seien ohne sie besser dran. Als Gil dann schließlich immer mehr Zeit in London verbringt, beginnt sie, in schlaflosen Nächten Briefe an ihn zu schreiben. Doch statt sie ihm zu geben oder zu schicken, versteckt sie die Briefe in den zahllosen Büchern zuhause. Später verschwindet sie spurlos…

Claire Fuller – Eine englische Ehe weiterlesen

Antje Flad – Mein erstes Spielbuch Bauernhof

Auf dem Bauernhof…

…gibt es immer viel zu sehen – besonders faszinierend ist dieser Ort aber für die Kleinsten unter uns, die nahezu magisch angezogen werden von der Maschinerie und der Tierwelt. In diesem neuen Spielbuch können Kinder ab 1 Jahr interaktiv in den Bauernhof intauchen und Spaß haben.

Wer kräht denn da auf dem Misthaufen? Und was versteckt sich da unter dem Heuballen, den der Traktor geladen hat? All das und noch einiges mehr wartet darauf von kleinen Entdeckern herausgefunden zu werden.

Antje Flad – Mein erstes Spielbuch Bauernhof weiterlesen

John Sinclair – Die Eismeer-Hexe (Folge 114, Teil 2 von 4)

Die Handlung:

Mandraka, der Schwarzblut-Vampir, war wieder da. Nach dem Untergang von Atlantis hatte er sich auf den Planeten der Magier geflüchtet. Doch wie sollten wir ihn besiegen? Angeblich lebte in den nördlichen Rocky Mountains ein Wesen, das uns weiterhelfen konnte … Rakina, die Eismeer-Hexe! Doch es sollte eine Reise ohne Wiederkehr werden … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 309 gemacht, der erstmalig am 04. Juni 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Eismeer-Hexe (Folge 114, Teil 2 von 4) weiterlesen

William Shatner – Spock und ich. Mein Freund Leonard Nimoy

Leonard Nimoy wurde durch seine Rolle als Mr. Spock in der Serie Star Trek berühmt. Mit dem stets auf Logik bedachten Vulkanier schuf er einen Charakter, der wie kaum ein zweiter die Popkultur bis heute prägt. Am Set lernte Nimoy William Shatner alias Captain Kirk kennen, mit dem ihn 50 Jahre lang eine enge Freundschaft verband. Gemeinsam gingen die beiden Männer durch Höhen und Tiefen, beruflich wie privat. Anhand zahlreicher Anekdoten zeichnet William Shatner nun das faszinierende Leben seines besten Freundes nach und zeigt uns den Mann hinter dem unemotionalen Vulkanier: den feinfühligen Poeten, Fotografen, gläubigen Juden und trockenen Alkoholiker.

Eine berührende Biografie und die Geschichte einer großen Freundschaft – nicht nur für Star-Trek-Fans!
(Verlagsinfo)

Zwei Jungs mit Migrationshintergrund in Amerika, der halbe Kontinent liegt zwischen ihnen. Und sie teilen einen Traum. Den einen führt es nach New York, den anderen nach Hollywood. Zwei Jungs, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und die das Schicksal zusammen führt zur Begründung eines der größten Mythen unserer Zeit.

William Shatner – Spock und ich. Mein Freund Leonard Nimoy weiterlesen

Daniela Drescher – Giesbert in der Regentonne

Eines Tages taucht Giesbert im Garten auf – an einem Tag, an dem es wie aus Kübeln schüttet. Kurzerhand erklärt er eine alte Regentonne zu seinem neuen Zuhause und macht Bekanntschaft mit seinen neuen Nachbarn.
In kurzen, reich illustrierten Episoden erzählt Daniela Drescher aus dem Leben ihres Gartenwichtels Giesbert – ursprünglich der Gattung der Regenrinnen – Wichte zugehörig –, der das Leben in seiner neuen Umgebung gehörig auf den Kopf stellt. Er veranstaltet ein Schneckenrennen, legt sich bisweilen mit Kater Munz an und verliebt sich in die Elfe Gisela …

(Verlagsinfo)

Liebevolle Handzeichnungen, natürliche Farben, stimmungsvolle Situationen. Daniela Drescher illustriert ihre Kindergeschichten in einem besonderen Stil. Gleichzeitig erzählt sie spannende, lustige und manchmal auch nachdenkliche Geschichten, und ihr neues Buch mit dem Regentonnenwicht Giesbert ist dabei nicht nur ein Buch für Kinder im Vorlesealter. Die schönen Bilder machen es auch für Erwachsene und sogar für Kinder in den ersten Schuljahren interessant, die sich noch gern auf fantasievolle Abenteuer einlassen.

Daniela Drescher – Giesbert in der Regentonne weiterlesen

Stefan Lehnberg – Durch Nacht und Wind. Die criminalistischen Werke des Johann Wolfgang von Goethe. Aufgezeichnet von seinem Freunde Friedrich Schiller

Actionreiche, listige Sherlock-Holmes-Parodie

„Das scurrilste Ermittlerduo vor Sherlock Holmes und Dr. Watson!
Der Großherzog von N. ist zutiefst beunruhigt. Er hat einen Brief erhalten, in dem behauptet wird, dass ein Smaragdring, der sich in seinem Besitz befindet, mit einem alten Fluch beladen sey. Dieser soll unfehlbar den Tod seines Besitzers herbeiführen. Goethe und Schiller werden zur Hülfe gerufen…“ (Verlagsinfo)

Der Autor

Stefan Lehnberg, geboren 1964, ist Autor der Radio-Comedy „Küss mich, Kanzler!“, die seit 2008 ununterbrochen gesendet wird. Seit Jahren ist er in der Berliner Comedy-Szene aktiv und hat als Autor für Harald Schmidt, Anke Engelke, 7 Tage 7 Köpfe, „Titanic“ u.v.a.m. gearbeitet. Sein Roman „Mein Meisterwerk“ wurde mit dem Ephraim-Kishon-Literaturpreis ausgezeichnet. Er lebt in Berlin. (abgewandelte Verlagsinfo)

Stefan Lehnberg – Durch Nacht und Wind. Die criminalistischen Werke des Johann Wolfgang von Goethe. Aufgezeichnet von seinem Freunde Friedrich Schiller weiterlesen