Archiv der Kategorie: Thriller & Krimis

Susanne Goga – Nachts am Askanischen Platz

Berlin 1928

Im „Cabaret des Bösen“ werden allabendlich blutrünstige Schauerstücke aufgeführt. Dann wird im Hinterhof des Sensationstheaters eine Leiche gefunden. Hat sich hier jetzt ein realer Mord ereignet? Die Identität des Toten ist unbekannt. Und auch sonst steht Kommissar Wechsler vor vielen Fragen. Ist die mysteriöse junge Russin, die am Theater gesehen wurde, in den Fall verwickelt? Und welche Rolle spielt der undurchschaubare Theaterbesitzer? (Verlagsinfo)

Inhalt und Einrücke:

Kommissar Wechsler und seine Kollegen werden zu einem Leichenfund gerufen: der Tote lag im Schuppen eines Gymnasiums und wurde durch den dortigen Hausmeister entdeckt. Würgemale am Hals lassen auf ein Kapitaldelikt schließen, doch leider können die Ermittler zunächst nicht viel mehr über den toten Mann sagen – es gibt weder Ausweispapiere noch eine passende Vermisstenanzeige. Lediglich der eher schlechte Ernährungszustand und die verschlissene Kleidung des Mannes deuten darauf hin, dass er aus ärmlichen Verhältnissen stammte.

Susanne Goga – Nachts am Askanischen Platz weiterlesen

Wallace Stroby – Geld ist nicht genug (Crissa Stone 2)

Verhängnisvoller Traum: die Lufthansa-Millionen

Metallteile und Plastik schlittern über den Asphalt. Volltreffer. Crissa Stone hebelt den Geldautomaten mit der Schaufel eines Frontladers aus der Verankerung und balanciert die Beute auf die Ladefläche ihres Pick-ups. Sie liebt saubere Lösungen. Crissa hat das System des Bankraubs perfektioniert, aber ihre Partner verlieren die Nerven. Gangster, die sich gegenseitig umbringen: wie unprofessionell.

Zum Glück wartet schon ein neuer Job: Ein verstorbener Mafiaboss soll die Millionen eines Raubs jahrelang versteckt haben. Leider ist Crissa nicht die Einzige, die es auf das Geld abgesehen hat. Sie gerät zwischen die Fronten und muss fliehen: Vor dem Gesetz und einer Mafia-Gang aus New York. (Verlagsinfo)
Wallace Stroby – Geld ist nicht genug (Crissa Stone 2) weiterlesen

Rita Falk – Kaiserschmarrndrama

Handlung:

Und ob man das jetzt glaubt oder nicht, das Opfer liegt exakt auf meiner Runde, die wo ich mit dem Ludwig täglich durch den Wald lauf und immer unsere Zeit mitstoppe…

Im Wald von Niederkaltenkirchen wird eine nackte Tote gefunden. Sie war erst vor kurzem zuvor beim Simmerl in den ersten Stock gezogen und hat unter dem Namen „Mona“ Stripshows im Internet angeboten. Der Eberhofer steht vor höchst pikanten Ermittlungen, denn zum Kreis der Verdächtigen zählen rasch auch ein paar ihrer Kunden, darunter der Leopold, der Simmerl und der Flötzinger. Und auch der Bruder der Toten, einen evangelischen Pfarrer mit seiner frommen Gattin, sollte der Franz sich besser mal vorknöpfen. – Harte Zeiten für den Franz, auch privat: Das Doppelhaus vom Leopold und der Susi wächst im selben Tempo wie Franz‘ Unlust auf das traute Familienglück. Der Rudi wird aus der Reha geworfen und quartiert sich im Saustall ein. Und zu allem Unglück droht dem Saustall die Abrissbirne! Dann: die zweite Tote im Wald. Das gleiche Beuteschema. Ein Serienmörder? Zumindest ein Fall für die Soko Niderkaltenkirchen. Angeführt ausgerechnet von Franz Lieblingsfeindin Thin Lizzy… (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Rita Falk – Kaiserschmarrndrama weiterlesen

Arno Strobel – Kalte Angst. Im Kopf des Mörders

Das Grauen schleicht sich nachts unbemerkt ins Haus, poltert herum, um die Hausbewohner aufzuschrecken und dann vollführt das schreckliche Monster seine grauenhafte Tat: Nur einer „darf“ am Leben bleiben und muss zusehen, wie eine ekelerregende Gestalt mit einem riesigen Fliegenkopf die anderen Hausbewohner bestialisch ermordet.

So beginnt Arno Strobels neuester Thriller, der wieder für genügend Nervenkitzel sorgt. Schon das Betreten des ersten Tatorts bringt Oberkommissar Max Bischoff an seine Grenzen, denn eines der Opfer ist ein kleiner Junge. Sofort fühlt er sich an einen ganz persönlichen Tatort erinnert. Und doch muss er durchhalten, um weitere Morde zu verhindern. Mit seinem Partner ermittelt er im Wettlauf gegen die Zeit, denn das Fliegenmonster hat es eilig und mordet nachts immer weiter. Die Hinterbliebenen bleiben traumatisiert zurück und können nicht viele hilfreiche Hinweise geben, weil der Mörder durch den Fliegenkopf und einen Stimmenverzerrer völlig unkenntlich ist.

Die Polizei tappt im Dunkeln und Max scheint darüber hinaus seinen Instinkt verloren zu haben, was ihm zusätzlich zu schaffen macht. Als er plötzlich doch die rettende Eingebung hat, ist Eile geboten, um das Fliegenmonster dingfest zu machen…

Arno Strobel – Kalte Angst. Im Kopf des Mörders weiterlesen

Kjell Ola Dahl – Blutfeinde. Ein Fall für Gunnarstranda

Norwegenkrimi: Der Tote unterm Wasserfall

Ein Polizist wird unweit des Polizeipräsidiums von Oslo erschossen aufgefunden. Kommissar Gunnarstranda wird auf den Fall angesetzt. Seine Ermittlungen erweisen sich als schwierig, denn er muss allein arbeiten. Beweise verschwinden aus dem Polizeipräsidium und sogar aus der versiegelten Wohnung des Opfers. Will man sich an Gunnarstranda rächen? Denn nur wenige Wochen vor dessen Tod hatte er den Polizisten wegen unverhältnismäßiger Gewalt im Dienst angezeigt. Ivar Kili war daraufhin vom Dienst suspendiert worden. Der Fall wird Gunnarstranda wegen Erfolglosigkeit entzogen. Er ermittelt heimlich weiter. Bis ein zweiter Mord geschieht und Gunnarstranda selbst in Lebensgefahr gerät…

Der Autor

Kjell Ola Dahl – Blutfeinde. Ein Fall für Gunnarstranda weiterlesen

Ian Rankin – Ein kalter Ort zum Sterben (John Rebus 21)

Das schottische Edinburgh droht zum Schauplatz eines Unterweltkriegs zu werden. Der pensionierte Polizist Rebus mischt sich wie üblich fintenreich ein, während er außerdem in einem nie geklärten Uralt-Mord in Prominenten-Kreisen ermittelt und dabei ebenfalls für Unruhe sorgt … – John Rebus ist in seinem 21. Fall aktiver denn je, auch wenn ihn Gesundheitsprobleme plagen. Das Talent des Verfassers vertuscht, dass ein solcher Grad von Pensionärs-Präsenz kaum realistisch ist; hinzu kommt eine spannende, mehrschichtige Krimi-Story und nicht aufdringliche Figuren: Die Reihe bleibt lesenswert!
Ian Rankin – Ein kalter Ort zum Sterben (John Rebus 21) weiterlesen

J. D. Barker – The Fourth Monkey: Geboren, um zu töten (Sam Porter 1)

Seit fünf Jahren jagt Cop Sam Porter einen irren, aber natürlich genialen Serienkiller. Der hat gerade ein Mädchen entführt, als er vor einen Bus läuft. Aus den bei der Leiche entdeckten Indizien muss die Polizei die Spur zum Opfer rekonstruieren, das in einem rattenverseuchten Kerker schmachtet … – Ideenübersichtlicher, auf Tempo getrimmter, mit logikarmen ‚Überraschungen‘ (und Ekeleffekten) gespickter Routine-Thriller, der von der Werbung zum ‚Bestseller‘ gehypt werden soll.
J. D. Barker – The Fourth Monkey: Geboren, um zu töten (Sam Porter 1) weiterlesen

Jeffery Deaver – Der Insektensammler (Lincoln Rhyme/Amelia Sachs 3)

Während eines Aufenthalts in den US-Südstaaten wird der gelähmte Ermittler Lincoln Rhyme von der Polizei um Hilfe bei der Jagd auf einen Mehrfach-Mörder und Kidnapper gebeten; ausgerechnet Rhymes Assistentin glaubt an die Unschuld des Verdächtigen und schlägt sich auf seine Seite … Im dritten Band der Rhyme/Sachs-Serie zieht Autor Deaver abermals sämtliche Spannungsregister, während die Glaubwürdigkeit allmählich auf der Strecke bleibt: Lesenswert, doch die Machart schimmert allmählich deutlich durch.
Jeffery Deaver – Der Insektensammler (Lincoln Rhyme/Amelia Sachs 3) weiterlesen

Wallace Stroby – Kalter Schuss ins Herz (Crissa Stone 1)

Starke Frau und blaue Bohnen

Crissa Stone ist jung, attraktiv und ein knallharter Profi. Ihr Geld macht sie mit Raubzügen. Crissa bekommt einen Job angeboten, bei dem sie mit zwei Komplizen eine Pokerrunde überfallen soll. Eine leichte Nummer, wenig Aufwand, sehr viel Geld. Der Auftrag läuft aus dem Ruder: Plötzlich fällt ein Schuss und einer der Pokerspieler wird getötet.

Als sich herausstellt, dass der Tote der Schwiegersohn eines Gangsterbosses ist, wird die Lage für Crissa gefährlich. Der Boss engagiert Eddie den Heiligen, einen skrupellosen Verbrecher und eiskalten Killer, um den Ermordeten zu rächen. Crissa taucht unter, aber Eddie hat sie in der Hand. Er weiß, für wen Crissa ihr Leben riskieren würde. Sie weiß, es gibt nur eine Lösung … (Verlagsinfo)
Wallace Stroby – Kalter Schuss ins Herz (Crissa Stone 1) weiterlesen

Jeffery Deaver – Letzter Tanz (Lincoln Rhyme/Amelia Sachs 2)

Ein genialer Killer räumt Zeugen aus dem Weg, die einen kriminellen Geschäftsmann belasten könnten. Die ratlose Polizei heuert den fast vollständig gelähmten aber detektivisch weiterhin erfolgreichen Lincoln Rhyme an, der sich mit dem Killer ein erbittertes Duell liefert … – Der zweite Lincoln-Rhyme-Thriller kann auf den Überraschungseffekt des ersten – dieser Detektiv ist wahrlich gehandicapt! – nicht mehr zählen, unterhält aber durch einen soliden Plot, überraschende Wendungen und interessante Figuren: Thriller-Unterhaltung auf hohem handwerklichen Niveau! Jeffery Deaver – Letzter Tanz (Lincoln Rhyme/Amelia Sachs 2) weiterlesen

Meike K.-Fehrmann – Frieda: Ein Demenz-Krimi

Der Inhalt

Die lebhafte alte Dame Frieda ist seit längerem an Demenz erkrankt und beginnt mehr und mehr zu vergessen. Häufig verliert sie ihr Zeitgefühl und lebt gleichzeitig in der Gegenwart und Vergangenheit. Frieda lebt alleine, bis eines Tages ihr Sohn Eberhardt ihre Haushaltshilfe Svetlana tot im Keller findet. Nach dieser heiklen Situation, die sich Frieda überhaupt nicht erklären kann, schickt der überforderte Eberhardt Frieda notgedrungen ins Altersheim.

Hauptkommissar Maindl hat sich gerade aus Liebe von seiner oberbayrischen Heimat in die Rhein-Main-Region versetzen lassen. Ihn plagt ein fürchterliches Heimweh, denn sein neuer Wohnort will ihm so gar nicht gefallen. Doch dann wird er mit einem rätselhaften Verbrechen konfrontiert. Auf der Suche nach dem Mörder eines grausam gepfählten Mannes, begibt sich Maindl auf die Spur von längst vergangenen Geheimnissen aus dem Zweiten Weltkrieg in Polen. Er erhält unfreiwillig Hilfe von Frieda, die trotz ihrer Krankheit ein tiefes Gespür für die Menschen in ihrer Umgebung hat und selbst schon mitten in diesem Fall steckt.

Meike K.-Fehrmann – Frieda: Ein Demenz-Krimi weiterlesen

Anne Frasier – Ich bin nicht tot

Nach drei Jahren konnte Polizistin Jude Fontaine ihrem Dasein als Sexsklavin entkommen. Psychisch labil kehrt sie in den Dienst zurück und deckt dort eine Kette ähnlicher Verbrechen auf, wobei die Täter womöglich Fontaines eigener Familie angehören … – Zunächst gefällt die gelungene Figurenzeichnung, während der eigentliche Fall Nebensache bleibt. Im letzten Drittel wirft die Autorin die Story um und fesselt durch eine rasante, unerwartete Auflösung: Ungeachtet der Werbung, die einen soften Lady-Thriller androht, bietet dieser Roman gute Krimi-Unterhaltung.
Anne Frasier – Ich bin nicht tot weiterlesen

Matthew J. Arlidge – Eingeschlossen (D.I. Helen Grace 6)

In ihrem sechsten Fall befindet sich Detective Inspector Helen Grace als Angeklagte im Frauengefängnis von Holloway wieder. Mehrere Menschen soll sie ermordet haben – wer Band 5 gelesen hat, kennt die Vorgeschichte. Es sieht schlecht für sie aus, denn sie kennt jedes Opfer, hat jeden Tatort betreten und dort ihre Spuren hinterlassen, und es gibt keinen anderen Tatverdächtigen. Nur eine Person glaubt an Helens Unschuld und versucht verzweifelt, den wahren Täter ausfindig zu machen.

Zur gleichen Zeit sitzt Helen Grace mit etlichen Frauen zusammen im Gefängnis, die sie selbst hinter Gitter gebracht hat. Aber nicht nur deshalb muss sie um ihr Leben fürchten, denn im Frauengefängnis geht ein Mörder um, der des Nachts Frauen ermordet, ohne Spuren zu hinterlassen. Die Frauen werden schrecklich verstümmelt und sollen doch eines natürlichen Todes gestorben sein – so zumindest behauptet der Pathologe. Helen Grace aber stellt eigene Untersuchungen an, und als sie die Berichte des Pathologen liest, hat sie schnell einen Verdacht, dem sie auf eigene Faust nachgeht – unter Einsatz ihres eigenen Lebens.

Die Lage im Gefängnis spitzt sich immer mehr zu, die Gefangenen haben Angst und proben den Aufstand. In der Situation glaubt Helen Grace, den wahren Täter gefunden zu haben, doch irrt sie…
Matthew J. Arlidge – Eingeschlossen (D.I. Helen Grace 6) weiterlesen

Edward Lee & Elizabeth Steffen – Dahmer ist nicht tot

Obwohl der Serienkiller und Kannibale Jeffrey Dahmer im Gefängnis umgebracht wurde, werden ‚draußen‘ weiterhin Männer nach bekanntem Muster niedergemetzelt. Treibt ein Trittbrett-Mörder sein Unwesen, oder konnte Dahmer seinen Tod vortäuschen, um auszubrechen und dort weiterzumachen, wo das Gesetz ihm Einhalt gebieten konnte … – Geschickt spinnt Autor Lee, der durch die ‚echte‘ Profiler-Expertin Elizabeth Steffen unterstützt wird, sein Garn um den Tod eines authentischen Serienmörders; dabei verzichtet er weitgehend auf sein (keineswegs vermisstes) ‚Markenzeichen‘ – die detaillierte Darstellung sexueller Extrem-Aktivitäten – und präsentiert stattdessen einen spannenden Thriller.
Edward Lee & Elizabeth Steffen – Dahmer ist nicht tot weiterlesen

Agatha Christie – Das unvollendete Bildnis (Hercule Poirot 23)

Vor 16 Jahren starb ihre Mutter als verurteilte Gattenmörderin. War Caroline Crale womöglich unschuldig? Auf Bitte der Tochter rollt Detektiv Poirot den Fall neu auf. Obwohl sich die Zeugen von einst drastisch widersprechen, kann er das Geschehen rekonstruieren, was zu einem dramatischen Ergebnis führt … – Aus fünf scheinbar eindeutigen Zeugenaussagen destilliert Privatermittler Hercule Poirot in seinem 23. Fall nachträglich völlig logisch eine Wahrheit, die mit einem gelungenen Täuschungs-Twist präsentiert wird: Agatha Christie legt einen weiteren Höhepunkt ihrer Serie vor.
Agatha Christie – Das unvollendete Bildnis (Hercule Poirot 23) weiterlesen

Robert Knott – Robert B. Parker’s Blackjack. Ein Hitch & Cole Western 8

Gerichtsdrama und Mordermittlung mit Dame

Appaloosa ist eine aufstrebende Stadt geworden. Ein neuer Glücksspiel-Saloon soll eröffnet werden. Der Manager ist Boston Bill Black, ein Hüne mit einem ebenso üblen Temperament wie Vorstrafenregister. Als ein Polizist aus Denver ihn wegen Mordes festnehmen will, schießt einer von Blacks zwei Leibwächtern ihn kaltblütig nieder. Das Trio macht sich aus dem Staub, verfolgt von den Marshals Cole und Hitch.
Robert Knott – Robert B. Parker’s Blackjack. Ein Hitch & Cole Western 8 weiterlesen

Rex Stout – Zu viele Köche (Nero Wolf 5)

Ein Wettbewerb exzentrischer Meisterköche endet damit, dass einem verhassten Kollegen ein Messer in den Rücken gerammt wird. Zu seinem Leidwesen wird Meisterdetektiv Nero Wolfe, der eigentlich nur schlemmen wollte, in diesen Mordfall verwickelt … – In seinem fünften Fall geschieht das Unglaubliche: Wolfe verlässt seine Wohnung und New York! Allerdings bildet das Kanawha Spa, ein Luxus-Hotel, den Schauplatz eines typischen „Locked-Room“-Krimis, der spannend und witzig sowie in neuer, ungekürzter, ausgezeichneter Übersetzung erzählt wird.
Rex Stout – Zu viele Köche (Nero Wolf 5) weiterlesen

Ben Benson – Der tickende Tod (William Parr 6)

In 24 Stunden wird er eine Bombe explodieren lassen. Die Suche nach dem Attentäter wird für die Polizei zu einer Nervenprobe, zumal ein gleichzeitig stattgefundener Mord eine Spur darstellen könnte, aber nicht muss … – Der sechste Roman der William-Parr-Serie lebt von jener Spannung, den eine brennende Lunte auslöst; parallel zur verstreichenden Handlungszeit zieht das Tempo an, bis die dem Leser vorgestellten Rätsel in einem überraschenden Finale aufgeklärt werden: handfeste, zeitlose Krimi-Kost.
Ben Benson – Der tickende Tod (William Parr 6) weiterlesen

Ian Rankin – The Impossible Dead (Malcolm Fox 2)

Die schmutzige Vergangenheit der Regierungspartei

Ihr jüngster Einsatz führt Malcolm Fox und sein Team von der »Abteilung für interne Ermittlungen« auf die Halbinsel Fife in das Küstenstädtchen Kirkcaldy. Dort wurde gerade der Polizist Paul Carter der Korruption schuldig gesprochen. Eine Routineuntersuchung soll nun den Ruf seiner Dienststelle wieder herstellen – ein Drahtseilakt für die internen Ermittler, die sich auf fremdem Terrain bewegen.

Und dann wird der Mann, der das Verfahren gegen Paul Carter ins Rollen brachte, tot aufgefunden. Es ist Carters eigener Onkel. Als sich sein Freitod als Mord entpuppt, verübt mit einer Waffe, die es gar nicht geben dürfte, nimmt der Fall eine dramatische Wendung. Und plötzlich steht weit mehr auf dem Spiel als bloß der Ruf der Polizei… (dt. Verlagsinfo)
Ian Rankin – The Impossible Dead (Malcolm Fox 2) weiterlesen

Ian Rankin – Ehrensache (Inspektor John Rebus 4)

Schottenkrimi zwischen Highlands und Wasserleichen

Der beliebte schottische Parlamentsabgeordnete Gregor Jack wird bei einer Razzia in einem Bordell Edinburghs aufgegriffen. Die Presse ist so schnell zugegen, um über den Skandal zu berichten, das Detective Inspector John Rebus nicht an einen Zufll glauben mag. Aus purer Neugierde beginnt er, Nachforschungen über Gregor Jack anzustellen. Und nur wenige Tage später steckt Rebus bereits mitten in einem Mordfall: In den Highlands ist die Leiche von Jacks Ehefrau Elizabeth gefunden worden. (nicht ganz korrekte Verlagsinfo)
Ian Rankin – Ehrensache (Inspektor John Rebus 4) weiterlesen