Die drei ??? – Das rätselhafte Erbe (Band 204)

Die Handlung:

Ein merkwürdiger Anruf erreicht die drei ???. Eine Frau scheint sich in großen Schwierigkeiten zu befinden. Doch bevor die Detektive Näheres erfahren, unterbricht eine kratzige Stimme das Gespräch: „Hände hoch oder es knallt!“ Als Justus, Peter und Bob kurz darauf auch noch ein Gemälde der jüngst verstorbenen und bekannten Künstlerin Caroline di Santo erben, ist ihre Verwirrung komplett. Was steckt hinter den geheimnisvollen Ereignissen? Eine spannende Suche beginnt … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Oooook, den Anruf vom Klappentext würde ich jetzt spontan nicht mit dem geerbten Gemälde in Verbindung verbinden, sodass eine Verwirrung komplett wäre. Außer, es ist die Malerin, die angerufen hatte … oder die Besitzerin (sofern es nicht die gleiche Person ist), die kurz nach oder während des Anrufs verstorben ist.

Interessant ist aber schon, dass die Jungs mal was erben … meist treten ja Erben als Auftraggeber der Jungdetektive auf, die irgendwas wissen wollen … oder bedroht werden … oder beklaut wurden oder oder oder …

Apropos beklaut … Peters Rad ist weg, nachdem er sich unfreiwillig und ordentlich damit auf die Straße gelegt hat. Vor seinen Augen gestohlen. Hat das was mit dem düsteren Bild zu tun, das die Jungs kurz darauf geschenkt bekommen oder diente das nur als schräger Einstieg in die Geschichte?

Was haben wir also? Ein Bild … also ermitteln wir mal zu dem weiter und zur Künstlerin und vor allem dazu, warum die Jungs die Erben dieses Gemäldes geworden sind.

Dass sie bei ihren Ermittlungen so unvorsichtig und blauäugig vorgehen, hätte ich nicht erwartet … zumal sie ja selbst auch noch sagen, dass sie sich besser Rückendeckung verschaffen sollten. Offenbar wäre der Fall zu schnell vorbei gewesen, wenn sie das gemacht hätten.

Wohin also geht die Reise für das Detektivbüro? Wer ist der Reiseleiter? Was will er von ihnen? Warum macht er daraus so ein Geheimnis? Die Frage danach, ob den Jungs da etwas wirklich Schlimmes zustoßen wird, stellt sich natürlich nicht, das würde der Verlag nicht zulassen.

Fragen hatte nicht nur ich reichlich während des Lesens, auch die Jungs stellten sich mindestens genauso viele, wenn nicht noch mehr.

Irgendwas ist mit diesem Bild, irgendwer will Infos dazu haben, von denen er/sie/es glaubt, dass Justus, Peter und/oder Bob sie hätten. Wenn dem so wäre … mir ists nicht aufgefallen. Lasst mich raten, am Ende ist mal wieder in die Leinwand oder den Rahmen irgendwas eingebaut oder mit UV-sichtbarer Farbe ein Hinweis zu irgendwas Wertvollem drauf geschrieben?

Wie dicht dran oder wie weit ich mit meiner Vermutung von der Lösung entfernt war, erfahren wir im Anschluss. Dann gibts nämlich eine interessant zusammengeklöppelte Schnitzeljagd, deren Zutaten zwar nicht überraschend neu sind, aber dennoch gut durchdacht und prima unterhalten können.

Der Autor:

Marco Sonnleitner ist seit seiner Kindheit großer Fan der drei ??? und seit dem Frühjahr 2003 im Autorenteam. Er sprüht nur so vor Ideen und es gelingt ihm mühelos, diese gekonnt in Texte mit starken, witzigen Dialogen umzusetzen. (Verlagsinfo)

Mein Fazit:

Das rätselhafte Erbe, das die Jungs hier antreten, wirft wirklich eine Unmenge an Fragen auf. Es dauert ein wenig, bis Fahrt in die Sache kommt und die Ermittlungen auch die ersten Ausrufezeichen zutage bringen.

Dieses Abenteuer bietet viele klassische Zutaten, die der langjährige ???-Fan gern hat. Dazu kann er miträtseln und erlebt einen Top-Ten-Tag der Detektive.

Hardcover: 144 Seiten
Vom Verlag empfohlen ab 10 Jahren
1. Auflage, März 2019
ISBN: 978-3440154946

www.kosmos.de

Der Autor vergibt: (4/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)