Die drei ??? – Der Fluch der Medusa (Folge 213)

Die Handlung:

Ein Brief mit einer unverständlichen Abfolge von Buchstaben und Zahlen – Jojo weiß mit dieser kryptischen Botschaft nichts anzufangen. Dabei möchte er doch unbedingt herausfinden, wo sein Vater ist. Der bekannte Enthüllungsjournalist ist auf einer Recherchereise verschwunden. Die drei ??? geraten in eine verzwickte Rätseljagd. War der Journalist einem Politskandal auf der Spur? Und werden die drei Detektive ihn finden, bevor seine Gegner es tun? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ein Polit-Skandal? Na, da bin ich ja mal gespannt, wie der Autor das für die jüngsten unter den Fans aufbereitet hat. Politik finde ich ja schon extrem öde. Aber, die Aussicht auf eine „Rätseljagd“ … bei der man offenbar Rätsel jagen und nicht lösen muss, sonst würde es ja „Lösungsjagd“ heißen, hat mich schon interessiert.

Langweilig gehts ganz und gar nicht los, obwohl es brütend heiß ist und den dreien langweilg. Denn die Jungs werden direkt Zeuge eines Diebstahls und kurz darauf mit einem Messer bedroht. Ok … ich bin interessiert … Buchstabenbrei in einem frankierten, aber gar nicht mit der Post verschickten Brief? Ich bin noch mehr interessiert!

Wie man den Buchstabensalat lesbar macht, das wird uns dann auch erklärt. So kann dann jeder, der von dieser Art der Verschlüsselung noch nie etwas gehört hat, nach dem Hören seine eigenen Nachrichten verschlüsseln. Prima für den eigenen Detektivclub!

Die Recherche beginnt, denn Jojos Vater ist tatsächlich verschollen … oder untergetaucht, denn weder sein Chef noch seine Frau wissen, wo er sich aufhält. Wie die drei Detektive da wohl helfen können? „Gravedigger“ meint ja, es könnte etwas mit Außerirdischen zu tun haben. Ok, klingt seltsam, aber, da wir keine andere Spur haben, verfolgen wir die dennoch.

An dieser Stelle muss, kann und darf der Alt-EUROPA-Fan grinsen, denn die ausgewählte Hintergrundmusik stammt aus den Tiefen des Archivs und wurde unter anderem auch in den PERRY-RHODAN-Hörspielen der 1980er verwendet.

Nur … was hat das Ganze denn mit einem Fluch und/oder der Medusa vom Cover zu tun? Sehr spät fällt das Wort das erste Mal … aber, eher so am Rande und ohne Auswirkungen für das oder besser den, wonach wir eigentlich suchen … den verschwundenen Journalisten.

Dramatisch wirds dennoch … und ziemlich verworren. Und bei der Aufdröselung am Ende muss man genau hinhören, sonst verpasst der Hörer, wer hier mit wem gegen wen gearbeitet hat.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Axel Milberg
Justus Jonas, Erster Detektiv – Oliver Rohrbeck
Peter Shaw, Zweiter Detektiv – Jens Wawrczeck
Bob Andrews, Recherchen und Archiv – Andreas Fröhlich
Tante Mathilda – Karin Lieneweg
Jojo- Lovis Harloff
Mrs Carmichael – Anne Moll
Mr Jeremiah Carmichael – Peter Bieringer
Gravedigger – Lutz Mackensy
Kruger – Gordon Piedesack
Annabelle Delaney – Sabine Kaack
Claire Delaney – Theresa Underberg
Ace Hall – Patrick Berg
Vince Buchanan – Joachim Kretzer
Neal Buchanan – Marek Harloff
Moderator – Holger Wemhoff
Pearson – Till Huster

Trackliste:

1. An Messers Schneide
2. Weiskopfadlr
3. Das Auge des Außerirdischen
4. Naknek
5. Zombie-Alarm
6. Verstellte Stimme
7. Das Geheimnis der Medusa

Technik-Credits:

Buch und Effekte: André Minninger
Redaktion: Maike Müller
Geräusche: Wanda Osten
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Titelmusik: Simon Bertling & Christian Hagitte (STIL)
Musik: Jan Friedrich Conrad, Jens-Peter Morgenstern, Constantin Stahlberg, Christian Körting, Betty George
Based on characters created by Robert Arthur · Basierend auf dem gleichnamigen Buch von Marco Sonnleitner, erschienen im Kosmos Verlag, Stuttgart © 2020
(P) & © 2021 EUROPA a division of Sony Music Entertainment Germany GmbH

Die Ausstattung:

Die schwarze CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält ein paar ausgewählte Cover bereits erschienener Fälle und etwas ???-Werbung. Dazu kommt noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und eine kleine Bildvorschau für die kommende Folge. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe und die Trackliste.

Mein Fazit:

Obwohl es hier um Politik geht, ist dieser Fall dennoch kurzweiliger als der Politikverdrossene es erwarten könnte.

Die Verwicklungen, die es zu entwirren gibt, werden von den drei Jungs kurzweilig entdröselt … auch wenn es bis zum endgültigen Durchblick einige Erklärungen bedarf.

Der Titel des Abenteuers ist allerdings genauso irreführend wie das Cover. Da erwartet der Fan eigentlich etwas ganz anderes.

Audio-CD mit 72:57 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 9 Jahren
1. Auflage, November 2021

www.play-europa.de

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)