Die drei !!! – Geheimnis im Düstermoor (Folge 56)

Die Handlung:

Kreativferien auf dem Eichenhof! Kim, Franzi und Marie freuen sich auf ihre Schreib- und Malkurse und auf Ausflüge ins nahe gelegene Düstermoor. Doch gleich an ihrem zweiten Tag im idyllischen Moorhausen wird die Moorleiche aus dem Dorfmuseum gestohlen! Und schon ist es vorbei mit den entspannten Herbstferien! Die drei !!! nehmen sofort die Ermittlungen auf, doch keiner der Verdächtigen hat ein Tatmotiv. Eines Abends machen die drei auf dem Friedhof dann die entscheidende Entdeckung … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Klappentext klingt ja so, als wärs eine Folge, die super zu Halloween passen würde … so mit Moorleichen und Gräbern und allem. Obs wohl wirklich so gruselig wird? Die Mädels jedenfalls freuen sich erst mal auf entspannte Herbstferien mit reichlich kreativem Chillen und Relaxen und was einem sonst noch so für passende Anglizismen in den Kopf kommen.

Als die Mädels es sich gerade heimelig machen wollen, hören sie zusammen mit dem Hörer Gruselgeschichten rund ums Düstermoor. Die hätte auch prima zu John Sinclair gepasst. Ich hoffe echt, jetzt kommen nicht auch noch Monster und Dämonen … Na ja … um die Klappentextmoorleiche werden aber wohl nicht herumkommen. Aber hey, wenigstens gibts einen Love Interest für Marie, der die Stimmung ein wenig auflockert … ob der wohl was mit dem Fall zu tun hat? Dazu später mehr … zuerst gehts zu den belegten Ferienkursen. Franzi ist da nicht so begeistert und hat auch nachvollziehbar keine Lust mehr auf ihren.

Dann lernen wir das Moormädchen kennen … noch ists ja da. Und dann ist sies nicht mehr und die Mädchen fragen sich zu Recht: Wer zur Hölle klaut eine Moorleiche? Das ist doch eklig! Der Detektivclub möchte gern die Ermittlungen aufnehmen, nur der Dorf-Sheriff hat etwas dagegen. Von dem lassen sie sich aber von nix abhalten … wär ja auch das erste Mal.

Auch wenns noch keinen Verdächtigen gibt, die richtigen Fragen stellen sich die Mädchen schnell. Dann gibts einen und noch einen und die drei Ausrufezeichen fragen weiter. Immer weiter recherchieren sich die drei vorwärts und auch die eine und andere Wendung wartet auf den Hörer.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Marie Grevenbroich – Merete Brettschneider
Franziska Winkler – Sonja Stein
Kim Jülich – Mia Diekow
Mia Frehlert – Katrin Decker
Kalle Frehlert – Nils Rieke
Hannelore Frehlert – Marianne Bernhardt
Evi Hambacher – Alexandra Doerk
Heino Thiele – Marek Erhardt
Bert Brockhausen – Achim Schülke
Museumsdirektor – Oliver Warsitz
Kai Wiesolt – Bernd Stephan

Berichtigte Trackliste:

1. Endlich Ferien!
2. Das Mädchen von Moorhausen
3. Geheimnis im Düstermoor
4. Ein Dorf unter Schock
5. Interessante Gespräche
6. Kreuzverhör in der Küche
7. Vorsicht, Hühneraugen!
8. Überraschende Verwandtschaft
9. Eine dramatische Wendung
10. Verräterische Schnipsel
11. Ermittlung zwischen Gräbern

(Hinten auf der Hülle steht beim letzten Track die Nummer „3“, statt „11“ … lustig, dass das niemandem aufgefallen ist.)

Technik-Credits:

Die drei !!! „Geheimnis im Düstermoor“:
Erzählt von Maja von Vogel • Erschienen im Kosmos Verlag, Stuttgart.
Hörspiel-Manuskript: Peter Nissen & Hartmut Cyriacks
Dialogregie: Thomas Karallus
Sprachaufnahmen: Markus Giersch
Sounddesign, Effekte, Musikauswahl & Mix: Christoph Guder
Geräuschemacher: Arne Dammann und Christoph Guder
Produziert von Christoph Guder und Thomas Karallus im Studio Fährhauston, Hamburg – www.faehrhauston.de
Titelsong: Musik & Text: Michael Berg / Roman Rossbach • Gesang: Mia, Sonja & Merete • Chor: Michi, Roman & Corinna • Musik: Mount-Music – Michael Berg / Roman Rossbach / Axel Mackenrott • Buchausgabe ©2015 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. Kg • (P) & (c) 2018 Sony Music Entertainment Germany GmbH • „Die drei !!!(R)“ ist eine Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG / Cover-Illustration: Ina Biber, München

Die Ausstattung:

Die mit Titelbild und Trackliste bedruckte CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält jede Menge Werbung aus der Merchandise-Abteilung der Serie. Dazu kommen noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und die Technik-Credits für diese Folge.

Für die Aufstellung der Sprecher hat sich der Verlag wie üblich für den bekannten, extrem kleinen, schnörkelig geschwungenen, bunten Zeichensatz entschieden, der das Lesen nicht nur aufgrund seiner Größe erschwert. Es ist auch nicht leicht zu erkennen, ob nun ein „n“ oder ein „r“ gemeint ist. Eine schöne Girly-Idee, leider nicht benutzerInnenfreundlich zu Ende gedacht. Die Technik-Credits hingegen sind wieder im Standard-Drucksatz gehalten und gut zu lesen.

Mein Fazit:

Das Geheimnis um die gestohlene Moorleiche ist zum Glück alles andere als gruselig. Im Gegenteil … spannend ists, wendungsreich und das Schönste ist, dass der Hörer die ganze Zeit über miträtseln darf.

Wer hier was warum gemacht hat … da kommt man nicht sofort drauf und ist rundum eine schöne Geschichte.

1 Audio-CD mit 73:04 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 9 Jahren
1. Auflage: Juli 2018
EAN: 889854681821

www.natuerlichvoneuropa.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)