Die drei ??? Kids – Happy Birthday! (Ein Fall für deinen Geburtstag)

Die Handlung:

Mehr kann man sich nicht wünschen: Wer als Geburtstagskind dieses Buch aufschlägt, bekommt eine Reise nach Rocky Beach geschenkt und feiert zusammen mit den Die drei ??? Kids! Natürlich wartet am Flughafen nicht nur das Begrüßungskomitee aus Justus, Peter und Bob, sondern auch ein kniffliger Fall. Die Kultdetektive setzen auf ihren Ehrengast als Vierten im Team, um das Geheimnis zu lüften. Bald sorgen verzwickte Rätsel, Bilder und Aufgaben für Nervenkitzel. Der Leser erlebt sich unmittelbar als Teil der Geschichte, was den Fall noch spannender macht. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Was sich die Macher der KIDS nicht alles schon ausgedacht haben und bislang ist noch nichts dabei gewesen, was mir nicht gefallen hätte. Mitratefälle, FYF-Abenteuer, Comic … und jetzt wissen sie sogar, wann ich Geburtstag habe? Na ja … heute eigentlich nicht, aber wenn das Geschenk schon mal da ist, dann will auch damit spielen … wobei … was ist denn die Geburtstagsüberraschung, die mir auf dem Coveraufkleber versprochen wird? Ein KIDS-Bügelbild ists. Fast so groß wie eine Seite ist es und man bekommts ganz am Ende als letztes Geschenk.

Vor dem Lesen aber fällt schon mal auf, dass das Buch formattechnisch anders ist, als die normalen Abenteuer-Romane der Jungdetektive … und es gibt jede Menge Farbzeichnungen zu sehen, die sonst nur in schwarz gehalten sind.

Und wie wirds persönlich? Indem der Leser erst mal direkt angesprochen und die Story so erzählt wird, als beschreibe jemand anderer, was der Leser selbst grad erlebt. Außerdem gibts hin und wieder eine lange Linie im Text, auf die man seinen Namen schreiben und sogar eine Fläche, in die der Leser ein Foto von sich selbst kleben kann. Von daher ist dieses Geburtstagsgeschenk nur dann sofort persönlich, wenn man es von jemand anderem bekommt, der das alles schon mal vorbereitet hat.

Aber auch für das Geburtstagskind gibts mehr als nur ein Nachleseabenteuer der Jungs, bei dem er immer direkt angesprochen wird … auch von Justus, Peter und Bob selbst. Vielmehr gibts immer mal wieder Teile, bei denen er nachdenken, mitknobeln oder sogar im Buch zeichnen muss, um die drei tatkräftig zu unterstützen … ein interaktives Geburtstagsgeschenk zum Miträtseln sozusagen.

Und der Fall, den wir hier live miterleben, der beginnt sogar schon direkt am Flughafen, als der Leser von den Jungdetektiven abgeholt wird und dreht sich um Kuchenschachteln. Klingt auf den ersten Blick recht unspektakulär … wenn nicht immer wieder diese interaktiven Teile für Unterhaltung sorgen würden und … wenn nicht Skinny Norris und sogar sein Vater die Finger mit im Spiel hätten. Da ist dann pauschal immer was im Busche …

Nicht im Gebüsch, sondern in den Schachteln, finden wir Kuchen … Indischen Hochzeitskuchen, um genau zu sein. Nebenbei lernen wir etwas Brahmi und grübeln zusammen mit den Jungs weiter, was der Kuchen mit einem vernöstlichen Herrscher zu tun haben könnte und worum es in diesem Fall denn nun wirklich geht.

Das finden wir dann auch noch heraus und zum Schluss hat der Leser einen alles entscheidenden Auftritt, denn nur er kann an dieser Stelle helfen, diesen Fall zu Ende zu bringen. Und dann gibts nicht nur leckeren Kirschkuchen, sondern auch den KIDS-Bügler ganz hinten im Buch.

Dass das einer ist, das steht übrigens nirgendwo im Buch und was man damit machen kann, auch nicht. Wieder ein Rätsel, das sich aber leicht lösen lässt … genau wie das Bügelbild vom Buchdeckel.

Der Autor:

Boris Pfeiffer wurde 1964 in Berlin geboren, wo er auch seine Kindheit verbrachte. Er machte Abitur, wurde Buchhändler und Taxifahrer, studierte Sprachwissenschaften und Landschaftsplanung an der TU-Berlin und Drehbuch an der Berliner Filmhochschule. Anschließend arbeitete er als Regieassistent und Regisseur an verschiedenen Theatern. 1994 wurde sein erstes Theaterstück für Kinder am Berliner GRIPS Theater uraufgeführt. 2003 erschien sein erstes Kinderbuch: ‚Kira und Buttermilch‘. Inzwischen hat er über …(Verlagsinfo)

Mein Fazit:

Dieses Buch ist ein tolles Geschenk für jeden ???-KIDS-Fan (jeglichen Alters), denn der Schenkende kann schon mal etwas vorarbeiten, um das Buch wirklich zu personalisieren. Und dann kann der Beschenkte auch selbst noch Stift anlegen und während er immer mitten im Fall steckt, zusammen mit den Jungs ermitteln. Er muss wichtige Eintragungen vornehmen, Rätsel lösen oder einfach mal ein Bild bunter machen.

Bei aller Interaktivität kommt der eigentliche Geburtstagsfall rund um die indischen Kuchenkartons nicht zu kurz, denn auch der ist und bleibt bis zum Schluss interessant, spannend und lustig. Und als Belohnung bekommt er am Ende des Buches noch ein großes Bügelbild der KIDS geschenkt … wenn er denn rausgefunden hat, dass es eines ist und kein normaler Aufkleber, der „irgendwie komisch“ aussieht.

Laminierter Pappband: 112 Seiten
Mit 45 farbigen Illustrationen von Jan Saße und einem großen KIDS-Bügelbild zum Herausnehmen
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-440-14557-9

www.kosmos.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (3 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)

Über 210 weitere Rezensionen zu den DREI FRAGEZEICHEN findet ihr in unserer Datenbank!