Die drei !!! – Krimi-Dinner (Folge 51)

Die Handlung:

Mit einem Sternekoch gemeinsam kochen und dabei einen Kriminalfall lösen? Klar, dass Kim, Franzi und Marie beim Krimi-Dinner im Jugendzentrum dabei sind. Doch mittendrin
verschwindet der Koch plötzlich spurlos und aus Spiel wird Ernst. Die drei !!! beginnen sofort mit den Ermittlungen und ahnen noch nicht welche Ausmaße Neid und Missgunst unter Konkurrenten haben können … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Tja, wie es immer so ist … da freut man sich, dass man jemanden mit etwas Tollem überraschen kann … und der oder die freut sich nicht so, wie wirs gern gehabt hätten. Kim hat Karten fürs Krimi-Dinner ergattert … Kochen, essen und nebenbei noch einen Fall losen … aber die Begeisterung darüber hält sich in Grenzen. Na Marie … was ist wohl wichtiger? Shoppen gehen oder mit dem Detektivclub etwas unternehmen?

Wie teengerecht es wohl ist, wenn die Kids einen Mordfall beackern müssen? Ob da wohl das Essen noch schmeckt? Egal, die Mädels lassen nichts anbrennen … schließlich gibt ein zertifizierter Koch die Anweisungen … und machen sich ans Werk.

Der Krimi-Anteil am Dinner scheint eine Art CLUEDO-Klon zu sein … bei dem jeder Anwesende eine Rolle einzunehmen hat und herausfinden muss, wer den Hausherrn in der Story ermordet hat. Womit und warum … das gilt es zu errätseln. Warum man dazu erst in Ostermanier im Haus nach einer Kiste Indizien suchen muss, habe ich mich aber schon gefragt.

Nach und nach finden die Teilnehmer mehr über die von ihnen dargestellten Charaktere heraus und sich in ihre Rollen hinein. Das ist bestimmt toll, wenn man das selbst im Rahmen einer Party selbst erlebt … als Hörspiel ist das irgendwie … wie eine Geschichte in einer Geschichte … und nur mäßig spannend … eher gar nicht.

Die SprecherInnen geben aber ihr Bestes, um dennoch gut zu unterhalten. Der Hörer fühlt sich eher wie bei einer Theateraufführung, bei dem jeder auf der Bühne nur eine Rolle spielt. Mal besser, mal schlechter. Ab und zu gibts mal Codes zu knacken, die man beim Geocaching häufiger findet .. aber sonst so …

Dann kommt aber nach der Hälfte der Hörzeit ein wenig echte Aufregung mit ins Spiel und die Mädels ermitteln wieder zusammen .. diesmal aber nicht in der Sache des fiktiv ermordeten Vaters. Und schon macht das Zuhören wieder mehr Spaß.

Jetzt wirds handfest und bedrohlich … zum Glück gehts aber wohl nur noch um Diebstahl … aber auch um Freiheitsberaubung … und das nicht nur einmal.

Aber, die Story, die dann erzählt wird, ist irgendwie auch nur oberflächlich spannend, wie auch die darin vorkommenden Charaktere. Was Luna vorhat, das kann der aufmerksame Hörer schnell ahnen und wird später auch in seiner Vermutung bestätigt.

Die Sprecher gestalten den Schwarz-Weiß-gemalten Ideenklau aber immerhin durch ihre prima Leistung interessant.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Marie Grevenbroich – Merete Brettschneider
Franziska Winkler – Sonja Stein
Kim Jülich – Mia Diekow
Maxime – Volker Hanisch
Fabian – Anton Sprick
Lena – Julia Fölster
Gero – Flemming Stein
Elias – Philipp Draeger
Sofie – Laura Maria Ketzer
Arthur – Ingo Abel
Louna – Angela Quast
Kellner 1 – Thomas Karallus
Kellner 2 – Roman Rossa

Trackliste:

1. Mörderische Neuigkeiten
2. … um Leben und Tod
3. 13 Verdächtige
4. Verschlüsselte Indizien
5. Alle für eine!
6. Wo steckt Maxime?
7. Gefangen hoch drei
8. Die Liebe siegt?
9. In der Falle
10. Das Beste kommt zum Schluss

Technik-Credits:

Erzählt von Henriette Wich • Erschienen im Kosmos Verlag, Stuttgart.
Hörspiel-Manuskript: Peter Nissen & Hartmut Cyriacks • Dialogregie: Thomas Karallus • Sprachaufnahmen: Markus Giersch • Sounddesign, Effekte, Musikauswahl & Mix: Christoph Guder • Geräuschemacher: Arne Dammann und Christoph Guder • Produziert von Christoph Guder und Thomas Karallus im Studio Fährhauston, Hamburg • www.faehrhauston.de
Titelsong: Musik & Text: Michael Berg / Roman Rossbach • Gesang: Mia, Sonja & Merete • Chor: Michi, Roman & Corinna • Musik: Mount-Music – Michael Berg / Roman Rossbach / Axel Mackenrott (c) Buchausgabe (c)2014 Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. Kg • (P) & (c) 2017 Sony Music Entertainment Germany GmbH • „Die drei !!!(R)“ ist eine Marke der Franckh-Kosmos Verlags-GmbH & Co. KG / Cover-Illustration: Ina Biber, München

Die Ausstattung:

Die mit Titelbild und Trackliste bedruckte CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält 20 Cover von bislang erschienenen Folgen und eine Aufstellung aller bislang veröffentlichten Hörspiele der Serie und etwas Werbung. Dazu kommen noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und die Technik-Credits für diese Folge.

Für die Aufstellung der Sprecher hat sich der Verlag wie üblich für den bekannten, extrem kleinen, schnörkelig geschwungenen, bunten Zeichensatz entschieden, der das Lesen nicht nur aufgrund seiner Größe erschwert. Es ist auch nicht leicht zu erkennen, ob nun ein „n“ oder ein „r“ gemeint ist. Eine schöne Girly-Idee, leider nicht benutzerInnenfreundlich zu Ende gedacht. Die Technik-Credits hingegen sind wieder im Standard-Drucksatz gehalten und gut zu lesen.

Mein Fazit:

Zwei Fälle zum Preis von einem … so könnte mans sehen. Eine Geschichte, die in einer Geschichte erzählt wird und die Hälfte der Hörzeit in Anspruch nimmt, aber eigentlich komplett irrelevant ist … so aber auch.

Zwar feiern sich die Mädels am Ende, dass sie beide Fälle gelöst haben … einen für sie fiktiven und einen realen … aber so richtig fesseln konnte mich das Ganze nicht. Die Charaktere waren mir zu einfach konstruiert, die Motive zu schnell zu durchschauen und „gut“ und „böse“ zu leicht zu sortieren. Keine Überraschung, keine wirklich unerwartete Wendung … obwohl die Sprecher natürlich ihr Bestes tun, um das ganz anders darzustellen.

1 Audio-CD mit 74:15 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 9 Jahren
Besprochene Auflage: 1 (September 2017)
EAN: 889853587520

www.natuerlichvoneuropa.de

Der Autor vergibt: (2.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)