Die drei ??? und die Teufelsklippe (Band 219)

Die Handlung:

Die drei ??? übernehmen jeden Fall. Peter kann es nicht glauben: Er wird beschuldigt, einen Mann von einem Aussichtspunkt ins Meer gestoßen zu haben. Im Verhör wird er von der Polizei bis ins kleinste Detail befragt. Derweil stürzen sich Justus und Bob in die Ermittlungen. Wie und warum ist der Mann ins tosende Meer gefallen? Können die beiden Peters Unschuld beweisen? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Mord ist ja schon ein schweres Geschütz für einen Jugendkrimi, aber dass einer unserer Detektive gleich der Täter sein soll … das ist ’ne Ansage.

Entsprechend verstörend ist auch schon das erste Kapitel. Wir werden mitten in die Story geworfen. Der Mann ist gerade ins Meer gestürzt, Peter schaut aus dessen Wohnung hinterher und weiß grad überhaupt nicht, was grad abläuft. Emotional komplett überfordert und total verwirrt … als die Polizei eintrifft (wer auch immer die alarmiert hatte!) und ihn festnimmt.

Wer hat da grad was gemacht und warum? Schaun wir mal ob Justus und Bob das herausfinden, bevor Peter noch als Mörder verurteilt wird. Wenns allerdings nach dem unsympathischen Beamten geht, werden der Erste und der Archivar gleich mitverhaftet. Und wo ist eigentlich Inspector Cotta?

Intensiv wirds und der Leser fühlt mit Peter, als der auf der Wache in die Mangel genommen wird. Was die ihm da alles unterstellen und in den Mund legen, meine Güte. Dass die Jungs einen neuen Fall haben, extrem unfreiwillig, ist klar … aber erst mal müssen sie wieder zusammenkommen, um alles aufzuarbeiten, was da grad passiert ist. Denn auch auf dem Schrottplatz finden sich merkwürdige Typen ein, die unpassende Fragen stellen!

Die muss Peter dann auch ein zweites Mal über sich ergehen lassen, als Justus und Bob ihn ausquetschen. Schließlich wollen sie ihm helfen und den Fall aufklären … und zwar in eben dieser Reihenfolge, wie der Erste ihm versichert.

Die Ermittlungen beginnen, Menschen werden befragt und der Tatort begangen. Aber, mit den bislang gesammelten Infos können die zwei Fragezeichen ihren Freund noch lange nicht entlasten. Merkwürdiges finden sie allerdings schon. Schräge und gefährliche Menschen auch.

Was hat sich denn nun tatsächlich „am besagten Tag“ in „besagtem Haus“ zugetragen und warum?

Der Autor und die Illustratorin:

Mehr als 25 unterhaltsame „Die drei ???“-Fälle hat Ben Nevis mittlerweile verfasst. Dazu gesellen sich drei weitere „Die drei ???Kids“-Fälle. Abwechslungsreiche und frische Ideen sind ihm wichtig und auch der Humor darf nicht zu kurz kommen. Zu den Autoren stieß er 1997, als er sich mit Buchideen an die Kinder- und Jugendbuchredaktion wandte. Damit ist er einer der dienstältesten Autoren. Ben Nevis stammt aus dem Rhein-Main-Gebiet, hat sich dort mit Literatur beschäftigt und ist nebenher auch als Journalist tätig. Viel Feedback zu seinen Geschichten erhält er von seinen Kindern, auch wenn sie mittlerweile längst aus der ersten „Die drei ???“-Phase heraus-, und in die zweite erwachsene Phase hineingewachsen sind.

Silvia Christoph hat Grafikdesign an der Hochschule der Künste in Berlin studiert. Seit 1999 gestaltet sie die Cover der „Die drei ???“. (Verlagsinfo)

Mein Fazit:

Du meine Güte, ist dieser Fall spannend! Beklemmend und dramatisch fängts an. Mit Peters Verhaftung gehts weiter. Viele Ermittlungen später gesellen sich immer neue Menschen und Erkenntnisse zur Geschichte.

Und wie es am Ende warum wirklich gewesen ist, das erfahren wir zum Glück aber auch. Nachdem die Leser nur so über die Zeilen geflogen sind.

Hardcover: 160 Seiten
Vom Verlag empfohlen ab 10 Jahren
1. Auflage, Februar 2022
ISBN: 9783440171851

www.kosmos.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)