Dorian Hunter – Capricorn (Folge 31)

Die Handlung:

Dorian Hunter hat die Hochzeitsnacht auf Schloss Behemoth gesprengt und Coco gerettet! Aber die Dämonen haben Cocos Gedächtnis manipuliert: Sie kann sich nicht mehr an ihre Vergangenheit mit Dorian erinnern! Ihm bleibt nur eine Möglichkeit, die Veränderung rückgängig zu machen: Er muss Cyrano von Behemoth töten im Hippodrom in Nizza!(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dies ist das Fiiiiinaaaaaaaale … des Coco-Zamis-Zyklus … hoffentlich wird das spannender als der letzte Teil, der zog sich ein wenig träge dahin für meinen Geschmack. Bevor wir aber Coco abschließen, gehts erst mal um einen Hengst … Capricorn. Womit wir den Titel dieser Folge und das Covermotiv schon mal erschlagen hätten. Was also ist denn nun so besonders an diesem Pferdchen? Seltsam scheints zumindest auszusehen, sonst hätten sich die Geburtshelfer seinerzeit nicht so erschrocken …

Coco ist ja nun zwar wieder mit Dorian zusammen … also nicht „zusammen zusammen“, gemeinsam unterwegs zumindest … aber irgendwie ist sie seltsam drauf. Hunter vermutet schon irgendwie, dass man ihr mit dem Gedächtnis auch das Menschliche genommen haben könnte … kann gut sein, so wie sich verhält.

Olivaro hingegen ist ganz der Alte … wenn er Lust drauf hat, spricht er grammatikalisch wie „Yoda“ aus STAR WARS, wenn er keine Lust drauf hat, kann er auch ganz normal sprechen.

Wer aber führt hier was im Schilde? Und … würde mir bitte mal jemand sagen, was das Pferd mit allem zu tun hat? Gemach, gemach … gut Grusel will Weile haben. Und am Ende wissen wir eine Menge mehr … aber, dank neuer Cliffhanger, noch lange nicht alles.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Dorian Hunter: Thomas Schmuckert
Coco Zamis: Claudia Urbschat-Mingues
Donald Chapman: Frank Felicetti
Marvin Cohen: Frank Gustavus
Georges Arnod: Wolf-Dietrich Sprenger
Olivaro: Stefan Krause
Pascal: Michael Bideller
Sandra: Sandra Schwittau
Maxime: Björn Schalla
Skarabäus Toth: Andreas Schmidt
Nadine: Ulrike Staats
Igor: Walter Gontermann
Dr. Baultier: Bodo Primus
Yves: Roberto Rigamonti
Graf Behemoth: Lutz Mackensy
Bethany Bail: Karin Rasenack
Blumenmädchen: Nadine Schreier
Michael Zamis: Douglas Welbat
Page: Flemming Stein
Maman: Silke Haupt
Sekretärin: Linda Fölster
Fluggast: Martin May
Schaffner: Peter Weis

in weiteren Rollen: Patrick Bach, Robin Brosch, Oliver S. El-Fayoumy, Julia Fölster, Dirk Hardegen, Jan-Gregor Kremp, Alexander Rieß, Philipp Schepmann, Ursula Sieg, Christina Staats und Jan Werner

Tracklisting:

01. Was bisher geschah
02. Dr. Gaultier trifft ein
03. Wo liegt das Problem?
04. Dorian Hunter Theme
05. Gekündigt
06. Anruf von Olivaro
07. Austernbrüste
08. Ein grausamer Fund
09. Nix gecheckt
10. Guter Plan
11. Beim Frühstück
12. Zwei Köpfe
13. Auf der Flugzeugtoilette
14. Schön am Knattern
15. Blumen für Nizza
16. Vier Augen sehen mehr als zwei
17. Der Zwerg ist weg
18. Niemand
19. Coco …?
20. Eine Familie
21. Informationen über Capricorn
22. Wodka
23. Die Wahrheit
24. Im Stall
25. Dringender Anruf
26. Geisterbeschwörung
27. Auf Körpersuche
28. Frei!
29. Bei Coco
30. Es gibt keinen Stand
31. Auf dem Weg zum Hippodrom
32. Kognitive Dissonanz
33. Im Wettbüro
34. Dorians Vorschlag
35. Blutpakt
36. Startschuss
37. Auf der Rennbahn
38. Alles verloren
39. Werfen und treffen
40. Dorian Hunter Theme II
41. Parallelität der Ereignisse
42. Familienbande

Technik-Credits:

Aufnahmen: Alexander Rieft, CSC Studio, Hamburg; Franz Fuchs, Studio Konterfei, Berlin Anna Liebesehl, Studio Süd, Köln
Skript: Dennis Ehrhardt & Andrea Bottlinger
Regie: Dennis Ehrhardt
Schnitt und Sounddesign: Alexander Rieß
Musik: Andreas Meyer
Titelmusik: Joachim Witt
Illustration: Mark Freier
Layout und Realisation: Sebastian Hopf

Die Ausstattung:

Das Cover des Booklets zeigt ein Pferderennen … auch mal was Neues. Aber alles wie immer im düsteren Stil der „Dorian Hunter“-Serie gehalten. Die CD, die mit dem gleichen Motiv bedruckt ist, steckt in einem Jewel-Case. Das Booklet enthält Infos zur Entstehung des Skripts. Zusätzlich werden noch die Sprecher und ihre Rollen aufgeführt, die Technik-Credits genannt und etwas Werbung in eigener Sache gemacht.

Die hier aufgeführten Tracknamen entstammen der MP3-Version.

Mein Fazit:

Das Coco-Special ist vorbei … woran das zu bemerken ist, kann ich leider nicht sagen … aber wir und Dorian sind ein wenig schlauer. Aber eben irgendwie auch nur ein wenig. Zwar wissen wir, wer oder was Capricorn und was sein Zweck ist … aber ein Cliffhanger am Ende und seltsames Verhalten lassen den Hörer doch recht grübelnd zurück.

Aber, es ist ein nettes Grübeln … so eins halb zwischen Enttäuschung und Lust auf mehr … mal hören, welche Infohäppchen uns in der nächsten Folge serviert werden.

1 Audio-CD
Spieldauer: 56:26 Min.
Tracks: 42
Empfohlen ab 16 Jahren

www.zaubermond.de

Der Autor vergibt: (4/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)