Achim Havemann (Hg.) – phantastisch! 39

Inhalt:
Cover – Michael Gottfried

Interviews

Christian Endres: Interview mit Steven Savile
Carsten Kuhr: Interview mit Michael Peinkofer
Carsten Kuhr: Interview mit Stephan R. Bellem

Bücher, Autoren & mehr

Johannes Rüster: phantastisch! leben – Folge 7: Der Soundtrack meines Lebens
Horst Illmer: Science Fiction- am Limit
Achim Schnurrer: Klassiker der phantastischen Literatur – Voltaire – Teil 1
Bernd Jooß: Horror – Wo hat er seine Ursprünge und was bedeutet er für uns
Christian Hoffmann: Avram Davidson
Phantastische Nachrichten zusammengestellt von Horst Illmer

Rezensionen

Horst Illmer: Karl Schroeder „Planet der Sonnen“
Horst Illmer: Clifford D. Simak „Als es noch Menschen gab“
Christian Endres: Oliver Plaschka „Die Magier von Montparnasse“
Andreas Wolf: Michael Tietz „Rattentanz“
Günter Puschmann: Tsutomu Hihei „Biomega“
Horst Illmer: Cory Doctorow „Little Brother“
Andreas Wolf: Douglas Preston / Lincoln Child „CULT – Spiel der Toten“
Christian Endres: Neil Gaiman „Zerbrechliche Dinge“
Günter Puschmann: Justina Robson „Lila Black 3: Elfentod“
Christian Endres: Will Eisner
Will Eisner Bibliothek (1 von 3) „Ein Vertrag mit Gott. Mietshausgeschichten“
Andreas Wolf: John Connolly „Der Kollektor“

Comic & Film

Carsten Polzin: Meilensteine des phantastischen Films –
„Wenn der Wind weht“ von Jimmy Murakami
Max Pechmann: Wer wohnt eigentlich in Geisterhäusern?
Christian Endres: Die Reise des Kriegers

Story

Michael Johann Bauer: „Der Worthauer“
Sven Klöpping: „Die Invasion der Sprachen“

Hörwelten

Christian Handel: Terry Pratchetts Scheibenwelt-Hexen im Hörbuch

Meinung:

Die Ausgabe der PHANTASTISCH startet wie immer mit Horst Illmers UPDATE, mit Nachrufen (z. B. zu Patricia Wrightson), neue (Hör)Büchern, Science-Fiction & Fantasy in den Medien, und er beantwortet die Frage „Wer ist eigentlich Karl Schroeder???“ und stellt somit den kanadischen Autor vor. Im Anschluss rezensiert er u. a. dessen Werk „Planet der Sonnen“.

Es folgt mit „Phantastisch leben: Der Soundtrack meines Lebens“ ein interessanter Artikel von Johannes Ruster zum Thema Filmmusik.

In BÜCHER, AUTOREN & MEHR fasst Horst Illmer in „Science-Fitcion-(Leser) am Limit“ seine Sichtweisen zu Stephen Kings „Die Arena“, Frank Schätzings „Limit“, David Forster Wallaces „Unendlicher Spaß“ und Thomas Pynchons „Gegen den Tag“ zusammen – vier Titel, die weder eine Genrebezeichnung tragen, aber dennoch stillschweigend eine Zuordnung zur utopisch-phantastischen Literatur erfuhren.

Für den INTERVIEW-Teil sprach Christian Endres mit Steven Savile, dem gebürtigen Engländer, der zwischenzeitlich in Schweden lebt. Savile, der sowohl als Autor im Printbereich, in TV-Serien, aber auch Hörbüchern von sich reden macht – aber auch als Co-Herausgeber einer umfassenden Sammlung von Fritz Leibers Horrorgeschichten – steht Rede und Antwort. Und gibt zu, dass er ein Morgenmuffel ist, mit der Tendenz zur Nachteule. Darüber hinaus sprach Christian Endres mit dem Fantasyautor Michael Peinkofer, der seit 2004 bei Piper erfolgreich mit seiner humorvollen Aufarbeitung des Ork-Sujets auf dem Markt ist. Carsten Kuhr wiederum befragte Stephan R. Bellem, der als Autor erstmals im österreichischen Otherworld Verlag in Erscheinung trat – mit „Die Chroniken des Paladins“ – und nun bei Ueberreuter mit dem Roman „Bluttrinker“ zu lesen ist.

Nach einer längeren Pause meldet sich Carsten Polzin mit seinen „Meilensteinen des phantastischen Films“ zurück. Mit einem Bericht über Jimmy Murakamis „Wenn der Wind weht“ aus dem Jahre 1986. Den zweiten Comic des britischen Autors Raymond Briggs den Regisseur Jimmy Murakami in einem Animationsfilm umsetzte.

In KLASSIKER DER PHANTASTISCHEN LITERATUR verfasste Achim Schnurrer den ersten Teil eines Portraits über Voltaire, der als Francois Marie Arouet geboren wurde.

Max Pechmann durchleuchtet die Frage „Wer wohnt eigentlich in Geisterhäusern?“, sprich zeigt Wissenswertes über die Charakteristiken unheimlicher Mitbewohner im Horrorfilm zusammen.

Sehr interessant ist auch der Artikel von Bernd Jooss über „Horror – wo hat er seine Ursprünge und was bedeutet er für uns?“ – über Gothic Novels, Psychohorror und mehr.

Doch das ist nicht alles, was die Ausgabe zu bieten hat, wie immer gibt es z. B. auch Rezensionen, Kurzgeschichten und einen Bericht über den Autor Avram Davidson – und vor allem nichts zu meckern!

Fazit:

Wie immer abwechslungsreich, informativ, unterhaltend – absolut empfehlenswert.

A4-Format, 68 Seiten
Titelillustration von Michael Gottfried
ISSN 1616-8437
www.phantastisch.net

(Visited 1 times, 1 visits today)