Joan Elizabeth Lloyd – Das Erwachen

Sexuelle Erlösung mit Erotik und Abwechslung

Dieser witzige Erotik-Roman spielt teils im Himmelsreich, teils im irdischen Jammertal. Stets aber geht es darum, als Ratgeberin unglücklichen Menschenfrauen zu einem befriedigenderen Sexleben zu verhelfen.

Die Autorin

Und das ist genau das, was die Autorin auch im richtigen Leben macht. Sie schreibt über sich selbst: „Ich wurde 1941 geboren, also bin ich schon recht betagt. ich habe seit 30 Jahren einen wunderbaren Lebensgefährten, zwei wunderbare Töchter, zwei Schwiegersöhne und drei Enkel. Ansonsten unterrichte ich die 7. und 8. Klasse und sammle Spenden für missbrauchte Frauen.

Ich schrieb mein erstes Buch „Nice Couples Do“ anno 1990, denn ich wollte meine Ansichten über sexuelle Kommunikation und sexuelle Freiheit mitteilen. Drei weitere Bücher folgten, die sich ebenfalls um die Verwendung von Erotika für die sexuelle Kommunikation drehten: „If It Feels Good“ und „Come Play With Me“ sowie „Now and Forever-Let’s Make Love“. Darauf folgte ein Buch mit sinnlichen Märchen mit dem Titel „Bedtime Stories For Lovers“ sowie drei erotische Romane: „Black Satin“, „The Pleasures of JessicaLynn“ und „Slow Dancing“.

Handlung

Maggie ist zwar schon über Fünfzig, aber als Prostituierte mit dem goldenen Herzen immer noch eine Wucht. Leider macht eben dieses Herz eines Nacht schlapp, und Maggie landet in einer Art Zuteilungsstation für Erdenbürger, die aussieht wir ein Computerraum. Hier warten schon zwei Mädels auf sie, wenn auch etwas ratlos darüber, was sie mit Maggie machen sollen. Die engelhafte Angela würde sie ja gerne in den Himmel lassen, aber da Maggie Unzucht und Ehebruch getrieben hat, fällt ihr das schwer.

Andererseits darf die süße Lucy mit dem Teufelsschweif Maggie auch nicht in die Hölle schicken, denn Maggie verhalf Männern zu so manchem schönen Moment und rettete manche Ehe. Also was tun? Die rettende Idee: Maggie muß sich auf Erden bewähren.

Schon bald findet sie sich in der Wohnung der unscheinbaren grauen Maus Barbara wieder, ihres Zeichens Sekretärin eines gutaussehenden Anwalts, der sie, wie könnte es anders sein, überhaupt nicht wahrnimmt. Maggie hat die Aufgabe, Barbara wieder Freude am Leben und vor allem Freude am Sex zu verschaffen.

Nach erfolgreich vollendetem Werk erhält Maggie, die Ärmste, weiterhin keinen Zugang zu Himmel – zu langweilig – oder Hölle – zu quälend – sondern darf weitere vom Leben enttäuschte Frauen einer Generalüberholung unterziehen. Nach dem Goethe-Zitat: „Wer immer strebend sich bemüht, den können wir erlösen.“ („Faust 2. Teil“)

Unterm Strich

Dies ist einfach ein sinnenfroher Erotik- und Sexratgeber, der sich mit dem Mäntelchen einer Wiedergeburt umgibt. Die Ratschläge der Autorin sind ganz und gar nicht ohne, sondern im Gegenteil sehr anregend, humorvoll und gescheit. Eingestreut findet der Leser erotische Storys, die die Phantasie beflügeln und einen auf dumme Gedanken bringen…

Alles in allem fand ich den Roman sehr kurzweilig. Er ist in höchstens einem Tag zu lesen.

Taschenbuch: 254 Seiten
Originaltitel: Slow Dancing, 1997
Aus dem Englischen von Ernestine Rosen.
ISBN-13: 978-3453147676

www.heyne.de

Der Autor vergibt: (4.0/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)