Katherine Kurtz & Deborah Turner Harris – Der Adept (Adept-Zyklus 1)

Feensturm in den Highlands

Die Tempelritter waren, bevor sie verboten wurden, bis zu Beginn des 14. Jahrhunderts einer der wichtigsten Orden, der sich der Eroberung und Bewahrung des Heiligen Landes sowie seiner Heiligtümer verschrieben hatte. Sie waren Krieger und besaßen eine festgefügte Hierarchie. Nicht jeder konnte Mitglied werden, und als der französische König Philipp der Schöne abgewiesen wurde, ließ er die Templer gnadenlos verfolgen. Viele flohen ins katholische Schottland. In „Der Adept“ gibt sich auch Sir Adam Sinclair als Abkömmling von Templern, nämlich derer von Saint Clair, zu erkennen und gehört selbst dem Geheimbund an…

Die Autorinnen

1) Katherine Irene Kurtz ist mit ihren Fantasy-Romanen um das christliche Zauberergeschlecht der Deryni weltberühmt geworden, die fast komplett bei Heyne erschienen sind.

Deryni-Zyklus

Früher Deryni-Zyklus (The Legends of Camber of Culdi):

• 1 Camber von Culdi, 1979, ISBN 3-522-17189-6, (Camber of Culdi, 1976)
• 2 Sankt Camber, 1980, ISBN 3-522-17198-5 (Saint Camber, 1978)
• 3 Camber der Ketzer, 1983, ISBN 3-522-17245-0, (Camber the Heretic, 1981)

Später Deryni-Zyklus (The Chronicles of the Deryni):

• 1 Das Geschlecht der Magier, 1978, ISBN 3-453-30471-3, (Deryni Rising, 1970)
• 2 Die Zauberfürsten, 1978, ISBN 3-453-30505-1, (Deryni Checkmate. 1972)
• 3 Ein Deryni-König, 1978, ISBN 3-453-30529-9, (High Deryni, 1973)

Die Geschichte von König Kelson (The Histories of King Kelson)

• 1 Das Erbe des Bischofs, 1989, ISBN 3-453-03149-0, (The Bishop’s Heir, 1984)
• 2 Die Gerechtigkeit des Königs, 1989, ISBN 3-453-03150-4, (The King’s Justice, 1985)
• 3 Die Suche nach Sankt Camber, 1989, ISBN 3-453-03157-1, (The Quest für St. Camber, 1986)
• 4 Die Deryni-Archive, 1991, ISBN 3-453-03158-X, (The Deryni Archives, 1986)

Alle Bände wurden übersetzt von Horst Pukallus. Auch wenn es häufig (wie o. a.) so dargestellt wird, dass die Collection Die Deryni-Archive der 4. Band des Zyklus »Die Geschichte von König Kelson« ist, so ist dies falsch. Dieser Irrtum resultiert aus der falschen Ankündigung des Heyne-Verlages.

Die Collection ist Bestandteil des (übergeordneten) Deryni-Zyklus, jedoch ein Sammelband mit Geschichten und Essays. Der 4. Band der »Geschichte von König Kelson« ist der Roman King Kelson’s Bride (2000, nicht auf Deutsch erschienen).

Die Erben von Sankt Camber (The Heirs of Saint Camber)

• 1 Das Martyrium von Gwynedd, 2000, ISBN 3-453-16236-6, (The Harrowing of Gwynedd, 1989)
• 2 König Javans Jahr, 2002, ISBN 3-453-16241-2, (King Javan’s Year, 1992)
• 3 The Bastard Prince (1994) als Sankt Cambers Schatten geplant, aber nicht auf Deutsch erschienen.

Childe Morgan (nicht auf Deutsch erschienen)

• 1 In the King’s Service, 2003
• 2 Childe Morgan, 2006
• 3 The King’s Deryni, 2014

Weitere Werke aus dem Deryni-Universum

• Chronicles of the Deryni, 1976 (Sammelband)
• Heilerlied, 1987 (Healer’s Song, 1982) in Top Fantasy (hrsg. von Josh Pachter), 1987
• Deryni Magic (A Grimoire), 1990 (nicht auf Deutsch erschienen)
• Codex Derynianus, 1998 (mit Robert Reginald, nicht auf Deutsch erschienen)
• Deryni Tales. An Anthology, 2002 (nicht auf Deutsch erschienen)
• Codex Derynianus II, 2005 (mit Robert Reginald, nicht auf Deutsch erschienen)

2) Deborah Turner Harris ist eine US-Autorin (*1951) mit einem Faible für Schottland. Sie verfasste die Trilogie „Mages of Garillon“ (1986-89), zu der die Romane „The Burning Stone“, „Gauntlet of Malice“ und „Spiral of Fire“ gehören. Sie spielen in einem Schottland-ähnlichen Fabelland.

Der ADEPT-Zyklus

Zum „Adept“-Zyklus um Adam Sinclair gehören folgende Romane:

• 1 Der Adept, 1999, ISBN 3-453-14929-7, (The Adept, 1991)
• 2 Die Loge der Luchse, 1999, ISBN 3-453-14930-0, (The Lodge of the Lynx, 1992)
• 3 Der Schatz der Templer, 1999, ISBN 3-453-14934-3, (The Templar Treasure, 1993)
• 4 Dagger Magic, 1995
• 5 Death of an Adept, 1996

Nur die drei ersten Bände sind auf Deutsch erhältlich.

Handlung

Sir Adam Sinclair, ein Templer, ist zwar auch schottischer Aristokrat und Arzt, aber wichtiger für die Handlung ist sicherlich seine Eigenschaft als „Meister der Jagd“, wie er sich auf den „Inneren Ebenen“ seines Geheimordens titulieren darf. Zusammen mit anderen Mitgliedern seines okkulten Ordens, beispielsweise einem Polizeiinspektor, verfolgt und bestraft er Bösewichter, die sich unrechtmäßig und böswillig okkulter Mittel bedienen, um ihre Ziele zu erreichen.

Lovat

Im ersten Band des Adept-Zyklus führt er den jungen Künstler Peregrine Lovat in sein Wissen ein. Peregrine, der Adept, wird so von seinem Leiden am Zweiten Gesicht geheilt: Er sieht Vergangenheit und Zukunft der Personen, die er porträtiert – meist jedoch in ihren negativen Aspekten. Als er eine sterbende Bekannte von Sinclair malt, bricht er psychisch zusammen und vertraut sich ihm an.

Der Showdown

Wenig später macht Sinclair mit Peregrines Hilfe Jagd auf einen skrupellosen Mörder, der den legendären schottischen Zauberer Michael Scot von den Toten – nach 700 Jahren – zurückholt und die mindestens ebenso legendäre „Feenfahne“ der MacLeods aus deren Schloss raubt. Der Mörder und seine Kumpane haben es auf Michael Scots Gold und Zauberbuch abgesehen, das er den Feen, die es hüten, entreißen will. Nicht, ohne dabei auf Probleme zu stoßen!

An den Ufern von Loch Ness, direkt bei Urquhart Castle, kommt es zu einem furiosen Showdown, in dessen Verlauf nicht nur ziemlich wütende Feen, sondern auch das berühmte Monster von Loch Ness eine bedeutende Rolle spielen…

Der Feind

Adam Sinclairs erfolgreiche Verbrecherjagd schreckt den eigentlichen Drahtzieher auf, einen Mr. Raeburn. Sinclair legt sich mit dessen „Loge der Luchse“ an, und diese Auseinandersetzung ist Stoff für eine Reihe weiterer „Adept“-Romane.

Unterm Strich

Das Buch überzeugt durch eine ungewöhnlich klar strukturierte Handlung, deutlich und mit menschlicher Tiefe gezeichnete Charaktere und eine interessante und spannende Handlung. Voraussetzung beim Leser ist allerdings ein Interesse für okkulte Künste und der Glaube an ihre Existenz – nicht nur an Hypnose, sondern an das Zweite Gesicht und die Existenz einer esoterischen Welt jenseits der allseits anerkannten Phänomene.

Außerdem sollte eine gewisse Begeisterung für Schottland und dessen reiche (blutige) Geschichte und wundervolle Landschaften vorhanden sein. Sind diese Voraussetzungen erfüllt, bietet „Der Adept“ ein außergewöhnliches Lesevergnügen. Der Fogleband „Die Loge der Luchse“ schließt nahtlos an diesen Auftaktband an.

Taschenbuch: 416 Seiten
Originaltitel: The Adept, 1991
Aus dem Englischen von Michael Morgental.
ISBN-13: 9783453149298

www.heyne.de

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)