Perry Rhodan – Ausgeliefert auf Oxtorne (Plejaden 4)

Die Handlung:

Die Spur des verwundeten Oxtorners Kalton Morkena führt Perry Rhodan und Taisha Konta geradewegs in das System der roten Riesensonne Illema. Morkena selbst findet auf seinem Heimatplaneten Zuflucht – und Zeit, seine Söldnertruppe neu zu formieren. Mit welchem Ziel? Perry Rhodan bleibt keine Gelegenheit, das Rätsel zu lösen, denn Morkenas Killer sind ihm bereits auf der Spur … Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Letzten Monat gabs ein Gucky-Solo-Abenteuer im FOUND-FOOTAGE-Stil zu hören, diesmal erfahren wir, was Perry in der Zwischenzeit so gemacht hat. Wenn ich mir den Klappentext so durchlese, dann wirds der relativ Unsterbliche mit einigen dicken Brocken zu tun bekommen … die umweltangepassten Oxtorner können nicht nur einstecken, sondern teilen auch ordentlich aus.

Das tun übrigens auch ihre Haustiere, die Okrills, die passend zu ihren Besitzern auch extrem sind … in allen Belangen. Perry bekommt es zwar in dieser Folge nur mit einem Exemplar dieser Gattung zu tun, aber das reicht aus, um ihn einen Teil des Abenteuers zu beschäftigen. Vertont wird das echsenähnliche Tier übrigens von der Tontechnik wie GODZILLA … irgendwo passend … aber bei dem Gekreische stellte ich mir ein wesentlich größeres Tier vor, auch wenn unseres hier durchaus nicht zu verachten ist.

Was auf der Flucht vor dem Monster so alles passiert, was mit dem Oxtorner geschehen ist, dem Perry bis auf seinen Heimatplaneten gefolgt war, und dass bis auf den letzten Ansprechpartner dieses Hörspiels, keiner auf Rhodans Tefroder-Tarnung hereingefallen ist, davon erzählt uns Taisha Konta.

Die wird ja bekanntlich seit der ersten Folge schon befragt, interviewt, verhört und berichtet … wie es den Anschein hat … die komplette Miniserie im Rückblick. Zumindest den Teil, der sich um Perrys Handlungsfaden dreht, an dem sie beteiligt war. Außerdem spricht der Verhörer so, als hätte Perry das komplette Abenteuer nicht überlebt. Unwahrscheinlich, aber durchaus interessant.

Und am Ende gibts wieder einen … mitten in den letzten Track hineingeschnittenen … Spoiler von über einer Minute Länge, den es meines Erachtens nach gar nicht gebraucht hätte. Einen Cliffhanger hat die Folge eh … sogar zwei, wenn mans genau betrachtet. Denn der Hörer kommt zwar zusammen mit Perry weiter in der Handlung voran … will aber am liebsten sofort zum nächsten Teil greifen, um zu wissen, was „die Maschine“ ist …

Vielleicht wird die ja von „Vitalenergien“ gespeist … so heißt nämlich der nächste Teil.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Perry Rhodan: Torben Liebrecht
Taisha Konta: Eva Michaelis
Shiro Ichimaru: Andreas Mannkopff
Kalton Morkena: Oliver Stritzel
Walter Higgins: Michael Harck
Xander T.: Thomas Schmuckert
Juwal Kronos: Bernd Vollbrecht
Karu Teslek: Klaus Sonnenschein
Oxtornischer Arzt: Helmut Krauss
Tesleks Sekretär: Manfred Liptow
Kommandant Alvarez: Peter Kirchberger
In weiteren Rollen: Souzan Alavi, Holger Mahlich, Kai-Henrik Möller, Henning Nöhren, Elena Wilms

Trackliste:

01: Was bisher geschah
02: Guten Morgen, Taisha Konta
04: Ein Erdbeben
05: Im Koma
06: Erwacht
07: Bei Shiro Ichimaru
08: Ein Job für Juwal
09: Kiras, fass!
10: Ohne Fleiß kein Preis
11: In Morkenas Haus
12: Kampf mit dem Okrill
13: Jiri-Dünger
14: Keinen Sinn für Zusammenarbeit
15: Karu Teslek
16: Eine technische Frage

Technik-Credits:

Skript: Andrea Bottlinger
Regie: Dennis Ehrhardt
Sounddesign: ear2brain productions
Musik: Andreas Meyer

Die Ausstattung:

Die CD, die mit dem Titelmotiv bedruckt ist, steckt in einem Digipak, das farblich durchgehend in warmen Rottönen gehalten ist. Neben der Aufstellung der Sprecher und den Technik-Credits, finden wir auch Bilder der Cover aller zehn Teile dieser Mini-Serie.

Zusätzlich gibts noch Infos zu den Oxtornern … woher sie kommen und warum sie heißen wie sie heißen.

Eine Trackliste sucht der Hörer vergebens. Die hier angeführte entstammt der Downloadversion des Hörspiels.

Die PLEJADEN-Reihe:

01: Die 144 Kammern
02: Splitter der Unsterblichkeit
03: Das Volk der Schläfer
04: Ausgeliefert auf Oxtorne
05: Vitalenergien
06: Geheimstation unter dem Eis
07: Im Auftrag der Superintelligenz
08: Verrat
09: Weg zur Unsterblichkeit
10: Die Vital-Maschine

Mein Fazit:

Diesmal folgen wir Perrys Handlungsfaden, von dem uns Taisha Konta in Rückblenden während des seit Folge 1 andauernden Verhörs berichtet. Wir sind auf Oxtorne, flüchten vor einem Okrill und erfahren am Ende auch noch so Interessantes, dass wir uns … wie auch nach den letzten drei Teilen … ärgern, dass wir nicht sofort weiterhören können.

Aber, das zeugt nur wieder einmal davon, dass sowohl die Story spannend ist, deren Häppchen in interessanter Größe serviert werden, und auch, dass die Soundmixer einen tollen Job gemacht haben.

1 Audio-CD mit 40:05 Minuten Spieldauer
Tracks: 16

www.zaubermond.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (3 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)