Releaseparty: Die Schlacht der Trolle

|Christoph Hardebusch, geboren 1974 in Lüdenscheid, studierte Anglistik und Medienwissenschaft in Marburg und arbeitete anschließend als Texter bei einer Werbeagentur. Sein Interesse an Fantasy und Geschichte führte ihn schließlich zum Schreiben. Seit dem großen Erfolg seines Debüt-Romans [„Die Trolle“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2408 ist er als freischaffender Autor tätig. Christoph Hardebusch lebt mit seiner Frau in Heidelberg.|

Anlässlich des Erscheinens seines zweiten Romans „Die Schlacht der Trolle“ haben Christoph Hardebusch und der Buchladen [Fun-Fiction]http://www.fun-fiction.de/ am 30.03.2007 in den Romanischen Keller in Heidelberg zur Releaseparty geladen. Als ich etwas verfrüht eintreffe, ist der Romanische Keller noch ziemlich leer. Das ändert sich aber relativ schnell, denn ein stetiger Strom an Besuchern füllt das Gewölbe rasch.

Nicht nur ich bekomme einen Schreck, als ich an einer Tafel lese: „Pard schmeißt eine Runde!“, denn von diesem gefährlichen Troll ist normal nur wenig Gutes zu erwarten. Doch anstatt Felsen oder Pferde sind glücklicherweise die Getränke und Knabbereien gemeint.

Der Romanische Keller ist für eine Fantasylesung denkbar gut geeignet, denn die Katakomben verleihen der Lesung, vor allem bei Kerzenlicht, eine ganz besonders schöne Stimmung. Als der Autor dann anfängt zu lesen, haben sich etwa fünf Dutzend Gäste eingefunden, die gespannt lauschen. Er liest drei verschiedene Textstellen, die eine gute Mischung aus Action, Spaß und interessanten Dialogen bieten und einen guten Überblick über [„Die Schlacht der Trolle“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3547 gewähren.

Nach einer kurzen Einführung beginnt er mit der ersten Textstelle aus dem fünften Kapitel seines Buches, welches einen Trollangriff auf ein Dorf beschreibt, bei dem eine Figur ums Leben kommt, die „nach einem meiner ehemaligen Arbeitskollegen gestaltet ist“, wie Hardebusch uns schmunzelnd erzählt.

Weiter geht’s mit einer Szene aus dem dreizehnen Kapitel, die aufgrund ihrer witzigen Dialoge die meisten Lacher erntet. Am meisten lachen die Besucher aber, als Christoph gerade die Stelle vorliest, in der Pard brüllt: „Was stinkt hier so widerlich!?“, während gerade eine Nachzüglerin den Raum betritt und völlig verdutzt in Richtung Bühne blickt. Nach der Beteuerung, dass das jetzt wirklich ein Zufall sei, kann sich Hardebusch dann aber unter lautem Gelächter wieder seiner Lesung widmen.

Zu guter Letzt folgt noch ein sehr pfiffiger Dialog zwischen Sten und Kerr aus dem 32. Kapitel. Nach circa einer Dreiviertelstunde ist die Lesung dann vorbei, und alle scheinen sich gut amüsiert zu haben. Die Lesung bringt der Jungautor sehr routiniert und stimmungsvoll hinter sich, auch wenn er, wie er mir erzählt, an diesem Tag unter leichten Halsschmerzen leidet.

Anschließend geht dann die eigentliche Party richtig los. Hardebusch signiert haufenweise Bücher und unterhält sich entspannt mit seinen Gästen, während die Band AMBER mit ihrer hauptsächlich akustischen Musik, die wohl am besten als Folk Rock im Stile von SCHANDMAUL beschrieben werden kann, für die passende musikalische Untermahlung sorgt.

Jan Hartmann, Inhaber des Fun-Fiction, übernimmt die Rolle des Pard und schenkt fleißig Getränke aus, während sich alle Besucher gemütlich unterhalten. Ob es einen weiteren Teil der Trolle geben wird, weiß Christoph noch nicht, wie er mir erzählt, aber noch in diesem Jahr wird ein Spielebuch zu den „Trollen“ beim |Pegasus|-Verlag erscheinen. Außerdem arbeitet er zurzeit an einem neuen Projekt, das aber noch „streng geheim“ ist. Ich konnte ihm aber bereits entlocken, dass es sich um eine Trilogie handeln wird, die sich um ein nautisches Thema dreht, „in dem auch Piraten vorkommen“. Man darf also darauf gespannt sein.

Die Party geht noch bis zwei Uhr Nachts, auch wenn ich das Ende nicht mehr persönlich miterlebe und mich hier auf Augenzeugenberichte verlassen muss. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht.

|Siehe ergänzend dazu:|
[„Die Trolle“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2408
[„Die Schlacht der Trolle“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3547
[Interview mit Christoph Hardebusch]http://www.buchwurm.info/artikel/anzeigen.php?id=65
[Teaser und Leseprobe zu „Die Trolle“]http://www.buchwurm.info/artikel/anzeigen.php?id=62
http://www.hardebusch.net/