Schlagwort-Archive: Charles de Lint

Charles de Lint – The Wild Wood

Die Künstlerin und die Faerie Queen

Als die Malerin Eithne Gerrows in ihre Hütte in den Wäldern Kanadas zurückkehrt, um sich auf weitere Naturzeichnungen zu konzentrieren, erblickt sie eine maskierte Frau in einem wertvollen Kleid, die ein magisches Buch hält. Sie fordert von Eithne: „Du musst dich erinnern.“ Weitere Waldwesen erscheinen in ihren Zeichnungen und allmählich begreift Eithne, dass die Welt von Faerie sie um Hilfe bittet…

Charles de Lint – The Wild Wood weiterlesen

Charles de Lint – Memory & Dream

Phantasievoller Künstlerroman

Die Malerin Isabelle Copley verfügt über ein einzigartiges Talent: Die von ihr gemalten Geistwesen können reale Gestalt annehmen, die jeder sehen kann. Von dieser von ihrem Mentor Rushkin erworbenen Fähigkeit darf niemand erfahren. Doch als Izzy fünf Jahre nach dem Tod ihrer besten Freundin Kathy einen Brief von ihr erhält, kehren die jahrelang unterdrückten Erinnerungen zurück. Als ihr damaliger Freund, der Verleger Alan, anruft, um für Kathys Kurzgeschichten neue Illustrationen zu erbitten, erwacht in Izzy die Sehnsucht nach der alten Magie. Doch sie fürchtet, was sie erschaffen könnte…

Der Autor

Der 1951 geborene Kanadier Charles de Lint publizierte bereits 1979 seine erste Fantasy-Story und hat sich seitdem als einer der fleißigsten Autoren profiliert. Dabei verfasste er nicht nur Fantasy, sondern auch einen Horrorroman („Angel of Darkness“, unter Pseudonym) und einen SF-Roman mit dem Titel „Svaha“. Bei uns ist er bislang durch seine zwei Romane für Philip J. Farmers „Dungeon“ und durch den Fantasy-Roman „Das kleine Volk“ (alle bei Heyne) bekannt geworden.

Charles de Lint – Memory & Dream weiterlesen

Charles de Lint – Grünmantel

Die Hilfe des Großen Gottes Pan

Mafiakiller treffen am Rande der kanadischen Wildnis auf den Einfluss der ältesten spirituellen Macht der Welt: die Verkörperung des Gottes Pan, des männlichen Prinzips in der Natur. (Das weibliche Prinzip ist in der Weißen Göttin verkörpert.) Pan tritt als Grünmantel auf, ein Mann in einem Kleid aus Laub, aber manchmal ein riesiger Hirsch oder ein Eber. Im Wald entscheidet sich, ob die Killer Toni Valenti und seine beiden weiblichen Schützlinge zur Strecke bringen.
Charles de Lint – Grünmantel weiterlesen

Charles de Lint – Yarrow. An Autumn Tale

Kreativer Kampf mit dem Ungeheuer

Cat Midhir hat sich einen guten Ruf als Autorin beliebter Fantasy-Romane erworben. Aber ihre Fans wissen nicht, dass Cats rätselhafte Anderwelt keineswegs eine Phantasie ist, sondern ein real existenter Ort, an dem sie nachts mit den leuchtenden Lords und der gehörnten Frau unter dem Silbermond wandert… (Amazon.de)

Charles de Lint hat bereits ein umfangreiches Oeuvre im Bereich der Urban Fantasy geschaffen. Darunter bildet „Yarrow“ aus dem Jahr 1986 eine besondere Perle. Denn hier spricht de Lint von sich selbst und seiner Lage als Schriftsteller.
Charles de Lint – Yarrow. An Autumn Tale weiterlesen

Charles de Lint – Into the Green

Hexenjagd in Cathal

Der kanadische Schriftsteller Charles de Lint widmet sich der kreativen Wiederbelebung der Kultur der alten Kelten, besonders derjenigen in Irland. Mythologie, Naturliebe, reisende Kesselmacher und Harfen spielende Musikerinnen, die auch noch mit den Elfen Umgang haben – das findet man daher auch in diesem wunderbaren Roman „Into the Green“, der 1993 eine Phase in de Lints Werk abschloss.
Charles de Lint – Into the Green weiterlesen

Charles de Lint – Die vergessene Musik (Das kleine Land 2)

Magie und die Verwandlung der Welt

Auf dem Dachboden des großväterlichen Hauses stößt Janey auf ein Buch mit dem Titel „Das kleine Land“. Beim Aufschlagen ertönt eine geheimnisvolle Melodie – und John Madden, Großmeister des Ordens der Grauen Taube, wird alarmiert. Ihm ist jedes Mittel recht, um in den Besitz des Buches zu gelangen – und sei es um den Preis von Menschenleben. (Verlagsinfo) Im zweiten Band des Doppelromans spitzen sich die Konflikte zu Showdowns zu – und etwas Wunderbares geschieht …

Charles de Lint – Die vergessene Musik (Das kleine Land 2) weiterlesen

Charles de Lint – Das verborgene Volk (Das kleine Land 1)

Fantasy für erwachsene Leser: voll Magie, Sex und Tod

Auf dem Dachboden des großväterlichen Hauses stößt Janey auf ein Buch mit dem Titel „Das kleine Land“. Beim Aufschlagen ertönt eine geheimnisvolle Melodie – und John Madden, großmeister des Ordens der Grauen Taube, wird alarmiert. Ihm ist jedes Mittel recht, um in den Besitz des Buches zu gelangen – und sei es um den Preis von Menschenleben. (Verlagsinfo)

Charles de Lint – Das verborgene Volk (Das kleine Land 1) weiterlesen