Schlagwort-Archive: EUROPA (Sony Music)

Die drei ??? Kids – Insel der Haie (Folge 41)

Die Handlung:

Auf Shark Island, einer kleinen Insel vor der Küste Kaliforniens, soll ein Piratenfilm gedreht werden. Die drei ??? Kids sind mit dabei, doch plötzlich ist Peters Vater verschwunden. Sofort machen sich Justus, Peter und Bob auf die Suche nach ihm und entdecken dabei einen unterirdischen Gang, der sie in ungeahnte Tiefen des Meeres und in eine verkehrte Welt führt. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Bei dem Klappentext musste ich sofort an den Titelsong der FÜNF FREUNDE denken: „… Burg und Höhle und manchen unterirdischen Gang … *Gitarrensolo*“ und dann direkt an die 20.000 Meilen, die Jules Verne seine Leser mit unter die Meere genommen hat. Ich hoffe doch für die Jungs, dass ihre Reise nicht ganz so weit in die Dunkelheit führt, bis zum Mittelpunkt der Erde gar.

Aber erst mal gehts auf die Insel der Haie, auf der ein Piratenfilm gedreht wird. Außerdem gibts noch das Gerücht, dass auf dem Eiland der Schatz von Königin Calafia versteckt sein soll. Die gibts übrigens wirklich und sie hat wirklich auf der kartographisch fehlinterpretierten „Insel“ Kalifornien gelebt … und all das ganz wirklich in der Fantasie ihres Erfinders, des spanischen Schriftstellers Garci Rodríguez de Montalvo, der sie um das Jahr 1500 herum zum Romanleben erweckte.

Bevor wir aber auf Schatzsuche gehen, bekommen wir noch eine exklusive Führung über die Insel und die dort gelagerten Spezialeffekte der Film-Crew. Hier erfahren wir auch, dass „Crashglas“ heutzutage nicht mehr aus Zucker, sondern aus Kunststoff hergestellt wird und warum Haie keine Menschen fressen. Dann folgen wir der einzig wahren Logik, der von Justus „Sherlock“ Holmes, denn seine Freunde stimmen ihm zu, dass nur seine Idee, den verschwundenen Vater von Peter wieder an Land bringt. Na ja, aber mit Blick auf die jüngsten Hörer ist das schon ok … und machts auch spannender, ich gebs ja zu. Und wenn die erste Idee nicht zum Ziel führt, dann kann es nur Idee Nummer 2 sein, die passt … jetzt aber bestimmt …

Und was dann kommt, ist ein Abenteuer, das ich so nicht erwartet hätte. Fern abseits von langweilig und vorhersehbar und mächtig spannend. Den auf dem Klappentext erwähnten Gang gibts na klar wirklich, aber wie der Autor den eingebaut hat und was sich da unten verbirgt, das macht nicht nur den jüngsten Hörern Spaß und klingt cool, sondern ist beste und vor allem abwechslungsreiche Unterhaltung für Abenteuerfans jeglichen Alters. Nur der Folgen-Widersacher war mir ein wenig zu überdreht, albern und erinnert an einen Cartoon-Bösewicht.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Justus Jonas – Jannik Schümann
Peter Shaw – Yoshij Grimm
Bob Andrews – David Wittmann
Erzähler – Johannes Steck
Mr. Shaw – Oliver Schmitz
Jack Wolfe – Lutz Mackensy

Trackliste:

1. Piratengeschichten
2. Hai-Alarm
3. Auf Tauchstation
4. Königin Calafia
5. Pim Pauls Geheimnis
6. In der Falle
7. Showtime

Technik-Credits:

Erzählt von Boris Pfeiffer
Buch & Regie: Ulf Blanck
Produktion: Blanck & Blanck GmbH
Aufnahme: Studio Funk, Hamburg • Studio Johannes Steck, München
Ton- und Sprachregie,
Post-Produktion: Live Audio Medienproduktion, Hamburg – Tonmeister: Ansgar Döbertin
Titelsong „Die drei ??? Kids“
Musik & Text: Frank Ramond / Ulf Blanck (SONY ATV)
Kinderchor der Hamburger Alsterspatzen unter der Leitung von Jürgen Luhn
Arrangement und Mix „Art of music studio“, Jens Lück
Illustrationen: Kim Schmidt
Design: Atelier Schoedsack

Die Ausstattung:

Die mit dem Covermotiv bedruckte CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält eine Doppelseite Werbung für das aktuelle KIDS-Spiel und eine Erklärung dazu, was man unter „Seilschaft“ versteht. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe der Folge. Den Vornamen des Autors suchen wir dageben vergebens, der ist wohl irgendwie vergessen worden.

Mein Fazit:

Was wie ein leidlich spannender Aufenthalt auf einer kleinen Insel beginnt, wird schnell zu einem spannenden Fall, den die drei Jungs ganz ohne Auftraggeber zu lösen haben. Hinab unters Meer gehts und auf Schatzsuche, mit Rätseln, Apparaturen, Bösewicht mit Motiv und einem genialen finalen Plan von Justus direkt in eine verkehrte Welt. Ein Abenteuer, das junge und junggebliebene Hörfans eine Stunde kreativ und mit guten Ideen bestens unterhalten kann.

1 Audio-CD mit 61:36 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 6 Jahren
ISBN-13: 978-3803232908

www.natuerlichvoneuropa.de
www.dreifragezeichen-kids.de

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (2 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 von 5)

Mehr als 200 Rezensionen zu den „Drei ???“ und den „Drei ??? Kids“ findet ihr in unserer Datenbank.

TKKG – Iwan, der Schreckliche (Folge 189)

Die Handlung:

Eigentlich wollen Tim, Karl, Gaby und Klößchen Robert nur einen Gefallen tun. Robert, der wie TKKG die Internatsschule besucht, hat nämlich Probleme mit einem zwielichtigen Kneipenbesitzer namens Heiner Seidel. Was den vier jungen Detektiven erst harmlos scheint, entpuppt sich schnell als ziemlich heißer Fall: Spielmanipulation, illegale Wetten und Betrug. Die Spur führt zu einem äußerst kaltblütigen Verbrecher, dem die Polizei schon lange auf den Fersen ist. Niemand kennt seine wahre Identität. „Russe“ nennt er sich – und „Iwan, der Schreckliche“. Und schrecklich ist er wirklich – das müssen TKKG am eigenen Leib erfahren … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Kurzer Geschichts-Exkurs vorweg. „Iwan, der Schreckliche“ hat es im 16. Jahrhundert tatsächlich mal gegeben … das erzählen uns die Beteiligten dieser Folge später auch irgendwann. Allerdings ist „der Schreckliche“ eine übertriebene Übersetzung des Beinamens des Zaren Iwan IV. Eigentlich hieß er nur „der Bedrohliche“ … klingt aber nicht so werbewirksam, von daher … Wenn unser „Russe“ hier aber nur halb so gemein ist, na dann gute Nacht.

TKKG – Iwan, der Schreckliche (Folge 189) weiterlesen

Die drei ??? – … und der Eisenmann (Folge 172)

Die Handlung:

Auf einer einsamen Insel stoßen die drei ??? auf den Künstler Drago Martinez. Der hat großen Erfolg mit seinem einzigartigen Werk „Eisenmann“. Doch die Freude darüber ist kurz: Drago wird verfolgt und fürchtet um sein Leben! Steckt ein verrückter Kunstliebhaber dahinter? Offenbar sind die drei Freunde der Lösung zu nahe, denn jemand lockt sie in einen Hinterhalt … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wer beim ersten Satz des Klappentexts nicht laut loslacht … Was zur Hölle treiben die Jungs denn auf einer einsamen Insel? Und, wenn da noch jemand ist, dann ist die Insel doch auch nicht einsam, richtig? Und warum sieht der „Eisenmann“ aus wie der „Blechmann“ aus dem ZAUBERER VON OZ? Und … ist der Soundtrack von RAMMSTEIN? Fragen über Fragen und das schon vor dem Hören, na wenn das mal nich spannend wird.

Nach kurzer Tiefentspannung wundert sich der Hörer, warum Justus vom Autor auf einmal zur Sportskanone befördert wurde. Über 700 Meter Schwimmen ist schon eine Leistung … und das zweimal hintereinander. Woher kommt die plötzliche Zuversicht? Früher hätte er das im Leben nich geschafft und schon gar nicht gewollt! Dieser Leichtsinn passt nicht zu ihm. Aber so ein mit Weltkriegs-Chemie verseuchtes Eiland hat offenbar seinen Reiz … offenbar für Justus exklusiv. Klar, dass hier das Drama vorprogrammiert ist … zumal man Gespensterschloss-technisch von dieser Insel besser „weeeegbleiiiiibeeeen“ sollte … denn hier droht „der Eisenmann“. Der … und ein ziemlich abgedrehter Mann, der nicht nur wirr redet, sondern sich auch als „Schriftschmied“ bezeichnet.

Die drei ??? – … und der Eisenmann (Folge 172) weiterlesen

Die drei ??? – Phonophobia – Sinfonie der Angst (DVD)

Die Handlung:

Endlich ist es soweit – Die drei ??? kehren zurück auf die Bühne und müssen einen in jeder Hinsicht sensationellen Fall lösen. Was als gemütlicher Rundflug im Heißluftballon über die Canyons geplant war, endet mit einer Notlandung auf dem abgeschiedenen Bergrücken von Dragons Rock. Hier entdecken die drei Detektive das Institut der Colorphoniker, einem geheimnisvollen Orchester, dessen Aufführungen Erlebnisse für alle Sinne sind. Schon bald wird Justus, Peter und Bob klar, dass sie im Institut nicht erwünscht sind, und ehe sie sich versehen stecken sie bereits in einem neuen Fall. Welches Geheimnis verbirgt Yamada, der mysteriöse Leiter des Orchesters? Was hat Synästhesie, die seltsame Fähigkeit der Sinneskopplung, damit zu tun? Und wieso ist die begnadete Organistin der Colorphoniker spurlos verschwunden?

Phonophobia – Sinfonie der Angst ist eine eigens für die Bühne entwickelte Geschichte, umgesetzt als großes Livehörspiel-Erlebnis mit visuellen und akustischen Effekten, eindrucksvoller Live-Musik, Geräuschemacher und natürlich mit Oliver Rohrbeck, Jens Wawrczeck und Andreas Fröhlich den Original-Sprechern der drei ???. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Endlich ist es soweit … ach, das steht ja da oben schon. Nein, im Ernst … die Fans haben sich dem Zeitpunkt der Veröffentlichung dieser DVD schon einige Zeit entgegengefreut. Denn alle, die bei den Aufführungen dabei waren, werden sich wieder an den Abend erinnern können und die, die nicht dabei waren, können nun erleben, wie es gewesen wäre.

Ich war nicht live dabei, daher war ich umso gespannter auf die Live-Version des Romans, der mich beim Lesen nicht wirklich umgehauen hatte. Meine Rezi dazu findet ihr hier . Kann die gespielte Variante da Schadensbegrenzung betreiben oder von der eher langweiligen Handlung ablenken? Ich gebe ab in die Lanxess Arena nach Köln, wo wir den Aufzeichnungsabend des 27.03.2014 erleben.

Die drei ??? – Phonophobia – Sinfonie der Angst (DVD) weiterlesen

Die drei ??? – … und das Phantom aus dem Meer (Folge 171)

Die Handlung:

In einem beschaulichen Küstenort unweit von Rocky Beach passieren seltsame Dinge: Eine Gestalt erhebt sich aus dem Meer und versetzt die Strandbesucher in Angst und Schrecken. Ein ruheloser Geist, der auf Rache sinnt? Die drei ??? fangen an zu ermitteln. Ob der neue Bewohner des alten Leuchtturms etwas damit zu tun hat? Oder der kauzige Seebär am Hafen? Justus, Peter und Bob gehen keiner Gefahr aus dem Weg, um das Netz aus Lügen zu entwirren. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wenn ich mir den Klappentext so anschaue, dann siehts für mich so aus, als wäre diese Folge ein Mix aus den FÜNF FREUNDEN und den Jungs von POINT WHITMARK. Muss ja nix Schlechtes heißen, ich mag beide Serien gern. Allerdings haben mich die Folgen der drei ??? selten beeindruckt, wenn übernatürlicher Grusel mit eingebaut wurde. Allerdings hat sich der aber auch oft als Schwindel oder zumindest leicht erklärbar herausgestellt. Mal hören, in welche Schublade das Phantom aus dem Meer gehört … Folgen wir also der Aussage eines 6-Jährigen, der einen aus dem Meer kommenden Mann gesehen haben … will.

Die drei ??? – … und das Phantom aus dem Meer (Folge 171) weiterlesen

Fünf Freunde und die Entführung im Skigebiet (Folge 108)

Die Handlung:

Skiferien in den Schottischen Highlands! Voller Aufregung starten die Fünf Freunde mit ihrem neuen Freund Finlay zu ihrer ersten großen Abfahrt. Doch dann geht so einiges schief. Sind es nur unglückliche Zufälle oder steckt mehr dahinter? Als einer von ihnen verschwindet, machen sich die anderen auf eine abenteuerliche Suche und entlarven dabei einen ganz großen Schwindel. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Moment, Ski fahren auf der britischen Insel? Das geht? Das geht! Und wenn man einer bekannten Internet-Suchmaschine glauben darf, sogar in stolzen 21 Gebieten allein in den schottischen Highlands. Und warum gabs und gibts dann nur einen einzigen britischen Skispringer? Ein Fall, deren Aufklärung sich die Jungs und Mädchen nebst Hund aber diesmal nicht widmen. Vielmehr sind natürlich mal wieder Ferien … aber Achtung, diesmal sinds nicht die Sommerferien … und da wollen sich die Kids erholen. Das aber wäre den Hörern zu langweilig, also muss na klar etwas passieren, was nichts mit Schnee allein zu tun hat. In der Kälte war vielleicht auch der Sprecher der Serie, denn es klingt so, als wär er erkältet. Gute Besserung an dieser Stelle!

Fünf Freunde und die Entführung im Skigebiet (Folge 108) weiterlesen

TKKG – Die blauen Schafe von Artelsbach (Folge 188)

Die Handlung:

Tim, Karl, Gaby und Klößchen genießen ihre Ferien auf dem Bauernhof, als sie im Stall ihres Gastgebers eine eigenartige Entdeckung machen: Jemand hat alle Schafe mit blauer Farbe besprüht! Für Bauer Butzmann ist es ein herber Schlag – die blaue Wolle wird er nicht mehr verkaufen können. Wie aber hängt dieser Vorfall damit zusammen, dass Butzmann vor kurzem eine dicke Buche gefällt hat? Welche Rolle spielt Großbauer Weidinger in der ganzen Sache? Und wer ist der Unbekannte mit der Taschenlampe? TKKG sind bald mitten drinnen in einem dörflichen Verwirrspiel … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Sommerferien auf dem Bauernhof? Da frag ich mich als Erstes, ob ich hier nicht bei den FÜNF FREUNDEN gelandet bin und zum Zweiten singe ich grinsend „Es geht ein Bau-er Butz-(e)-mann …“. Was aber schon vor dem Hören auffällt, sind die seltsamen Zeichen in der Trackliste. Wie heißt denn nur Track 6 auf Deusch? Der Übersetzer einer großen Suchmaschine meint, es wäre Ukrainisch und würde „Kunstdünger“ heißen. Wenn man das Ganze aber andersrum macht und „Kunstdünger“ ins Ukrainische übersetzen lässt, kommt nicht der Titel von Track 6 raus. Was also heißt es, warum steht es nicht auf Deutsch da und was hat das Ganze mit TKKG auf dem Bauernhof zu tun? Wir werden es hoffentlich gemeinsam rausfinden … ab dafür.

TKKG – Die blauen Schafe von Artelsbach (Folge 188) weiterlesen

Die drei ??? – Straße des Grauens (Folge 170)

Die Handlung:

Ex-Kommissar Reynolds wurde entführt! Justus, Peter und Bob machen sich sofort auf die Spur des Täters. Der der verbietet ihnen jeglichen Kontakt zur Polizei, schickt ihnen ein Paket mit fragwürdigem Inhalt und lässt ihnen seltsame Hinweise zukommen. Durch die glühende Hitze der Wüste jagen die drei ??? ihren ruchlosen Gegner. Und dann verschwindet auch noch Bob! Wie weit werden die Detektive gehen, um ihre Freunde zu retten? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wow … hier wird der Hörer direkt und ohne Umwege und sofortigerweise direkt ins Abenteuer mit reingezogen. Ohne Vorgeschichte gehts direkt los und die Spannungskurve setzt diesmal schon verdammt hoch an. Und bevor wir uns weiter wundern können, wie sich der Fall wohl fortsetzen wird, wirft die Autorin eine Kiste voller interessanter Gegenstände in den Raum und auch die beliebten Worträtsel gibts hier zu hören. Allein die neuen Ausweise für die nun angeblich US-volljährigen Jungs erweitert den Ideenspielraum mächtig, der auch prima ausgeschöpft wird. Dass Peter sich damit einen Zombie-Film ausleihen möchte, sorgt auf jeden Fall für einen entspannten Grinser beim Hörer, bevor es wieder ernst wird … sehr ernst sogar .. geladene-Waffen-ernst.

Was diesen Fall außerdem besonders macht: Der Entführer und Antagonist dieses Falles macht sich nicht die Mühe, seine Identität zu verheimlichen. Im Gegenteil, die Jungs erfahren von ihm selbst, wer er ist! Tja, da müssten sie ihn ja jetzt nur noch finden, fangen und verknacken. Vorher hat er die Jungs als Gegner zu einem Intelligenz-und-Rätsel-Spiel herausgefordert, dessen Regeln er selbst festgelegt hat und der Gewinn ist das Leben von Kommissar Reynolds.

Aber die Jungs sind oberstübchentechnisch gut gerüstet und das erste Worträtsel kriegen Peter und Bob sogar ohne Justus gelöst … Respekt! Das wars dann aber auch erstmal mit den Lösungen, denn beim anschließenden Road-Trip-Movie gibts immer mehr interessante Fragen und die Jungs ermitteln sogar getrennt voneinander. Dass die Regie das alles nicht kürzen wollte, erklärt die über 80 Minuten Spieldauer dieses Falles, die sich nicht gestreckt anfühlen, sondern sehr passig. Und dann verschwindet auch noch Bob … als obs nicht schon spannend genug wäre! Entführt wird er übrigens von MARK BRANDIS höchstpersönlich … Hörspielfreunde wissen, was ich meine.

Immer dramatischer wird es und die Jungs, die laut gefälschter Identität keine mehr sind, verhalten sich auch nicht mehr wie solche, sondern stellen Grundsatzfragen … wie … „Wie sehr heiligt der Zweck die Mittel?“ und „Wie weit würdest du gehen, wenn …?“. Das war mir dann schon eine Spur zu tiefenphilosophisch-etisch-moralisch gepredigt und ging gewaltig auf Kosten des Spaßes.

Dass es nach dem Show-down noch nicht zu Ende ist, fand ich prima, was dann kam, sehr unbefriedigend. Das ganze Spiel wird zu einer Farce, worum es wirklich ging, wird nicht erklärt und der Schluss erinnert an einen Fortsetzungsroman, bei dem der Schurke beim letzten Umdrehen auf dem Fenstersims stehend das übliche „Wir sehen uns wieder!“ ruft, bevor er in der Dunkelheit verschwindet.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Thomas Fritsch
Justus Jonas – Oliver Rohrbeck
Peter Shaw – Jens Wawrczeck
Bob Andrews – Andreas Fröhlich
Tante Mathilda – Karin Lieneweg
Kommissar Reynolds – Wolfgang Draeger
Mitch Palmer – Michael Lott
Dimitri – Manou Lubowski
Roy – Gosta Liptow
Boss – Henry König
Cindy – Konstanze Ullmer
Mike – Oliver Böttcher
Wirt – Peter Lakenmacher
Rockford – Christian Senger
Casino-Besucher – Robin Bosch
Casino-Besucherin – Brigitte Böttrich
Rezeption 1 – Dorothea Lott
Rezeption 2 – Marco Spina
Fernfahrer – Tilman Madaus
Putzfrau – Maria Baptista

Trackliste:

1. Das Spiel beginnt
2. Verbotene Recherchen
3. Shackles & Chains
4. NVSR und Regentanz
5. Verfolgt?
6. Nachtwache
7. Boblos in der Wüste
8. Black & White
9. Verkleidet
10. Im Namen des Gesetzes
11. Geheimnisse

Technik-Credits:

Erzählt von Kari Erlhoff
Buch und Effekte: André Minninger
Redaktion und Geräusche: Wanda Osten
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Titelmusik: Simon Bertling & Christian Hagitte (STIL)
Musik: Christian Hagitte & Simon Bertling (STIL), Jens-Peter Morgenstern, Jan-Friedrich Conrad
Song: Living On Third Street: Musik: Jan-Friedrich Conrad, Gesang: Schirin Kazemi
(P) & © 2014 SONY MUSIC ENTERTAINMENT (GERMANY) GmbH

Die Ausstattung:

Die schwarze CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält eine Doppelseite mit Terminen für die Zusatzkonzerte der Live-On-Stage-Version von „Sinfonie der Angst“. Dazu kommt noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und eine kleine Bildvorschau für die nächste Folge 171 „… und das Phantom aus dem Meer“. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe und die Trackliste.

Mein Fazit:

Hochspannung von der ersten Hörsekunde an und Jungdetektive, wie wir sie noch nie erlebt haben. Dazu eine Schnitzeljagd mit Worträtseln und am Ende ist alles ganz anders. Klingt toll, ist es auch … bis fast zum Ende. Dann gibts eine Wendung, die für mich sehr unbefriedigend war, weil sie dem Ganzen keinen befriedigenden Abschluss gegeben hat, sondern die ganze Folge nur wie einen Teil einer langen Krimiserie erscheinen lässt. Kein Wunder, dass hier keiner abschlusslacht. Ach so … und was der reißerische Titel mit allem zu tun hat, erschließt sich mir auch nicht. Sicher fahren die Jungs auf der einen und anderen Straße entlang, aber das „Grauen“ erleben sie auf keiner. Da hätte sogar der Titel der letzten Folge, „Die Spur des Spielers“, noch mal herangezogen werden können, der hätte bestens gepasst.

Dafür ziehe ich einen Flunsch, eine Augenbraue hoch und bin gespannt, ob wir den einen oder anderen Antagonisten noch mal wiedersehen werden. Diese neuen, düsteren „Drei Fragezeichen“ möchte ich allerdings nicht noch mal wiederhören.

1 Audio-CD mit 80:16 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
EAN: 887254004028

www.natuerlichvoneuropa.de

Der Autor vergibt: (3.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Viele weitere Rezensionen zu den „Drei ???“ findet ihr in unserer Datenbank.

Die drei !!! – Küsse im Schnee (Folge 33)

Die Handlung:

Die drei !!! wollen sich eine Woche lang auf einer Ski-Freizeit in Österreich erholen. Doch gleich am ersten Tag passiert etwas Schreckliches. Eine Lawine geht ab und anschließend ist ihr Ski-Lehrer Toni verschwunden. Die Rettungsmannschaften tun ihr Bestes, aber sie können ihn nicht finden. Marie, Kim und Franzi gehen jedoch bald einer ganz anderen Spur nach. Es gibt nämlich einige Menschen, die sich verdächtig verhalten. Vielleicht wurde Toni gar nicht verschüttet, sondern entführt. Aber warum fordert niemand Lösegeld? Franzi hat aber noch ein ganz anderes Problem. Hat Felipe sie trotz aller Schwüre ganz dreist angelogen? Ihre Liebe wird auf eine harte Probe gestellt. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Bevor wir uns auf das Schneeabenteuer einschwören können, gibts erst mal einen Liebesschwur zwischen Felipe und Franzi. Sehr süß, aber, dass Franzi das Spanische, das ihr Freund ihr vorspricht, direkt ohne Stottern und Nachfragen aufsagen kann, halte ich dann doch für etwas ungewöhnlich. Und nein, ich bin nicht unromantisch. Noch ungewöhnlicher allerdings klingt es für mich, wenn sich die Mädels beim Skilaufen ewig lange ganz ruhig unterhalten können, obwohl die Hintergrundgeräusche eine kurvenreiche Abfahrt nahelegen … und die ist schon ein wenig anstrengend … da könnte man ein wenig außer Atem geraten …

Die drei !!! – Küsse im Schnee (Folge 33) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Brennendes Eis (Folge 40)

Die Handlung:

Was für ein Glück! Die drei ??? Kids haben einen Urlaub in der neu gebauten Pazifik Skiarena gewonnen. Aber bei der Eröffnung der überdachten Skipiste geht einiges schief, denn der Schnee schmilzt plötzlich weg. Nachschub gibt es in den Bergen – doch dort machen sie eine ungeheure Entdeckung. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ski und rodel gut … obwohl wir ja noch Sommer haben … und gut rodelts sich in der neuen Skiarena eigentlich auch nicht lange. Wie auch, ohne Schnee? Aber bevor wir uns in die dicken Winterklamotten stürzen, erklärt uns Justus erstmal, warum Eisbären keine Pinguine essen. Und hey, das hatte ich sogar gewusst … darf ich jetzt mitmachen? Ne, Justus nimmt natürlich Peter und Bob mit auf die Gewinnreise in den Kühlschrank. In dem müssen sie dann fast sogar übernachten … gut, dass sie das Booklet zum Hörspiel gelesen haben und wissen, was zu tun ist …

Die drei ??? Kids – Brennendes Eis (Folge 40) weiterlesen

Die drei ??? – Die Spur des Spielers (Folge 169)

Zugzwang

Große Auktion auf dem Gelände des „Gebrauchtwarencenter T. Jonas“. Das während dieser pfiffigen Marketing-Idee von Onkel Titus allerdings ein spannendes Bieterrennen um ein scheinbar wertloses Schachspiel entbrennen soll, konnte keiner der Anwesenden auch nur ahnen. Für sagenhafte 7000 Dollar geht das Brett samt Figuren über den Tresen. Die Freude über den Kauf soll für den Ersteigernden aber nicht lange dauern – kurz nach Verlassen des Geländes wird der ältere Herr, namens Bishop Blake, offenbar Opfer eines Verkehrsunfalls mit Fahrerflucht. Das Schachspiel verschwindet dabei ebenfalls von der Bildfläche, während der Verunfallte noch ein heiseres „Sam Chiccarelli“ heraus quetschen kann, bevor ihn die Ambulanz ins Hospital verfrachtet. Der Verdacht liegt nahe, dass der unterlegene Bieter hier seine Hände respektive Reifen im Spiel hatte. Von Peter am nächsten Tag am Krankenbett befragt leugnet Mr Blake den anderen Mann zu kennen und auch je den Namen Sam Chiccarelli gennant zu haben, doch verrät, dass „sein Leben von diesem Schachspiel abhängt“. Spätestens als Peter kurz darauf einen Anschlag auf Mr Blake verhindern kann und einem falschen Arzt erfolglos hinterher jagt, dürfte klar sein, dass diese Worte wohl keine hohle Phrase sind. Die drei ??? – Die Spur des Spielers (Folge 169) weiterlesen

Die drei ??? – Die Spur des Spielers (Folge 169)

Die Handlung:

Bei einer Versteigerung auf dem Schrottplatz von Onkel Titus kommt ein scheinbar wertloses Schachspiel für eine ungeheure Summe unter den Hammer. Kurze Zeit später wird das Spiel gestohlen – ein neuer Fall für die drei ???! Welches Geheimnis birgt das Spiel? Wem hat es gehört? Die Zeit drängt, denn Justus, Peter und Bob sind nicht die Einzigen, die das Rätsel lösen wollen. Und nicht jede Figur in diesem Spiel ist das, was sie zu sein scheint … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Was haben wir denn da? „Master of Chess 2.0“? Justus wird doch wohl nicht wieder eine Tür mit einem Haar sichern? Nein, keine Sorge … und um gruselige Gemäuer gehts diesmal auch nicht, sondern um ein Schachspiel. Das geht für 7000 Dollar über Onkel Titus‘ Gebrauchtwarentheke und sorgt auch dafür, dass der Käufer kurz nach der gewonnenen Auktion im Krankenhaus landet. Na wenn das beides nicht Gründe genug für die Jungs sind, die Ermittlungen aufzunehmen … obwohl sie gar keinen Auftraggeber haben.

Die drei ??? – Die Spur des Spielers (Folge 169) weiterlesen

Die drei !!! – Party des Grauens (Folge 32)

Die Handlung:

Gleich nach den Herbstferien soll die große Halloween-Party des Jugendzentrums stattfinden. Kim, Franzi und Marie wollen sich bei der Vorbereitung mit einbringen. Aber dann passieren Dinge, die sie fast aus der Bahn werfen. Wünsche, die sie eben nur mal so im Ärger dahingesagt haben, werden plötzlich mit unangenehmen und verstörenden Folgen wahr. Und als die Party schließlich auf vollen Touren läuft, erhalten sie eine mysteriöse Warnung, dass etwas noch viel Schrecklicheres geschehen wird. Werden die drei Freundinnen etwa von einem Fluch verfolgt? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Erleben wir diesmal ein Ausrufezeichen-Abenteuer mit übernatürlichen Gegenspielern aus der TV-Serie AKTE X? Es hat zumindest den Anschein, denn wenn selbst die nervigen Brüder von Kim Angst vor „echten“ Zombies haben und sogar zu Auftraggebern des Detektivclubs werden … könnte es interessant werden. Aber eigentlich gibts ja gar keine echten Zombies … oder doch? An Halloween laufen auf jeden Fall eine Menge davon durch die Straßen der USA … und auch bei uns werden es jedes Jahr mehr. Woher der Brauch kommt, das erzählt uns Marie dann passenderweise auch noch. Und Franzi erklärt uns, was ein „Piece“ in Kreisen von Grafiti-Sprayern ist.

Die drei !!! – Party des Grauens (Folge 32) weiterlesen

Fünf Freunde und die Nacht im Safari-Park (Folge 107)

Die Handlung:

Eigentlich wollten die Fünf Freunde zusammen mit Tante Fanny nur eine Verwandte in Moregate besuchen. Kaum sind sie angekommen, entdeckt George einen Zirkus und wird Zeugin eines seltsamen Elefantentransportes. Die Spur führt zu einem Naturschutzpark, in dem afrikanische Wildtiere leben. Dort scheint sich die Sache aufzuklären und die Fünf Freunde werden sogar eingeladen, an einer Safari teilzunehmen. Doch schon bald wird klar: Im Gehege der Elefanten geht etwas nicht mit rechten Dingen zu. Eine aufregende Spurensuche beginnt. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wie es der Klappentext schon andeutet, hat diese Folge entfernt mit dem Thema „Zirkus“ zu tun. Da wir in der Vergangenheit zwar schon mehrfach Vorstellungen besucht haben … zum Beispiel die des Zauberers Wu (Folge 5) oder beim „Zigeunermädchen“ (Folge 8) oder die der „Strandräuber“ (Folge 7) wurde es nach gut 100 Folgen Pause offenbar mal wieder Zeit für die Manege.

Ganz so direkt und einfach gehts aber zum Glück nicht zu, denn eigentlich gehts ja auch nicht um den Zirkus, sondern eher um den Safari-Park, der in Radeldistanz entfernt zu finden ist.

Fünf Freunde und die Nacht im Safari-Park (Folge 107) weiterlesen

Die drei ??? – GPS-Gangster (Folge 168)

Mobile Eingreiftruppe

Bei einem Geocaching-Wettbewerb erreichen die drei ??? auf Anhieb den ersten Platz. Zwar können sie den Hauptquest nicht rechtzeitig lösen, doch für einen Sieg nach Punkten reichts allemal. Die Szene ist beeindruckt, vor allem Veranstaltergattin Deborah Rodman zeigt reges Interesse an den Jungs, als sie erfährt, dass sie Detektive sind. Sie hat einen Auftrag für die Justus, Peter und Bob: Seit einiger Zeit treibt sich ein Kunstdieb namens Captain Skull in Rocky Beach herum und narrt die Polizei mit seinen Koordinaten-Spielchen, die er stets in Rätselform hinterlässt. Nun ist der Geocaching Verein natürlich im Fadenkreuz der Ermittlungen und der gute Ruf in der Öffentlichkeit in Gefahr. Ehe sie sich’s versehen, sind die Juniordetektive in die Polizeiarbeit direkt an vorderster Front eingebunden, denn Mrs. Rodman hat einen guten Draht zum Polizeichef persönlich. Cotta ist bei aller Sympathie selbstverständlich nicht begeistert, dass sich die Grünschnäbel quasi federführend in den Fall einmischen. Er muss aber eingestehen, dass Justus mit atemberaubender Effizienz sämtliche Rätsel knackt, vor denen die Beamten sonst hilflos kapitulieren müssten. Doch welche Motive verfolgt Skull eigentlich? Die drei ??? – GPS-Gangster (Folge 168) weiterlesen

Die drei ??? – GPS-Gangster (Folge 168)

Die Handlung:

Die drei ??? kommen zu spät: Sie können die Prinzessin nicht vor der Katastrophe retten! Zum Glück ist es nur ein Geocaching-Wettbewerb, bei dem Justus, Peter und Bob ihr Ziel um Haaresbreite verfehlen. Doch aus dem Spiel wird gefährlicher Ernst, als der geheimnisvolle Captain Skull auf der Bildfläche erscheint. Auf seinem Raubzug durch Rocky Beach spielt er ein rätselhaftes Katz- und Maus-Spiel mit der Polizei. Wird er über Leichen gehen? Können die Detektive den Wettlauf mit der Zeit gewinnen? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Als Geocacher war ich auf diese Folge sehr gespannt. Wie nah an der Realität würde das Abenteuer sein? Wie viel Freiheit dichtet der Autor wohl zur Cacherei hinzu? An der Technik würde es nicht scheitern, da war ich mir sicher, denn die Jungs sind ja schließlich auch im Internet unterwegs und kennen sich mit Gadgets bestens aus.

Wer es erträgt, der kann die Spannung kurz unterbrechen, um die im Hörspiel angegebenen Koordinaten spaßeshalber zu überprüfen. Und siehe da, auch hier hat der Autor gut recherchiert, denn wir landen westlich von Santa Monica in Kalifornien.

 

Und dann wirds langsam immer verworrener. Als ob der Autor eine Idee mit der nächsten noch toppen wollte, verspinnt er die Jungs und den Hörer in ein Storykonstrukt, aus dem nur schwer einen Ausweg zu finden ist. Aber, er schafft es.

Nicht nur wird hier in bester Geocacher-Manier gerätselt, um die nächste Station eines „Multicaches“ zu finden, es gibt auch Diebstähle, gekränkte Eitelkeiten, einen Love Interest und einen fehlenden Abschlusslacher.

Ein wirklich sehr durchdacht zusammengebauter und prima durchgeplanter Fall, der sogar ohne die letzten Wendungen noch gut unterhalten hätte. So aber wird er zu einem der für mich interessantesten, den ich seit Langem gehört hab … und nicht nur, weil ich Geocacher bin.

Nebenbei lernen wir übrigens auch die Fachbegriffe für die Ängste vor Wespen und davor, über Brücken zu gehen, welche Rolle Aktaion in der griechischen Mythologie gespielt hat und dass die große Schwester von „nett“ einen eigenen Namen hat.

Was ich auch sehr interessant finde: Vier der Sprecher tauchen gar nicht in der Liste der Sprecher auf. Mr. und Mrs. Rodman stehen nicht drin, auch ihr Sohn nicht und auch nicht der Love Interest von Justus, Valery. Das ist schon sehr seltsam.

Der Sprecher von Mr. Rodman liefert hier übrigens die mit Abstand schwächste Leistung ab. Nicht nur klingt er extrem hohl, als ob seine Tonspur extern und nicht im Studio aufgenommen wurde, sondern auch sehr unnatürlich, künstlich steif und abgelesen. Sein „Sohn“ bietet eine ähnliche Darbietung an.

Generell ist auch die Lautstärke sehr unterschiedlich abgemischt in diesem Hörspiel und über weite Strecken sehr leise.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Thomas Fritsch
Justus Jonas – Oliver Rohrbeck
Peter Shaw – Jens Wawrczeck
Bob Andrews – Andreas Fröhlich
Deborah – Gabi Libbach
Cotta – Holger Mahlich
Nigel Tillerman – Lutz Mackensy
Josh Reilly – Nicholas Müller
Lexington – Sascha Eigner
Reporter – Rasmus Borowski
Journalistin – Nical Melissian
Prescott – Rolf Becker
Sergeant Morales – Peter Weis
Mr. Arvidson – Gosta Liptow
Mrs. Arvidson – Hedy Haase
Mann – Andreas Becker

Trackliste:

01 Prinzessin
02 Cotta ist bedient
03 Die erste Spur
04 Merkwürdiger Fluchtweg
05 Auf dem Holzweg
06 Eine unglaubliche Entdeckung
07 Der Deal
08 Bis zum letzten Atemzug
09 Rache aus dem Grab
10 Justus ist nicht nett

Technik-Credits:

Buch und Effekte: André Minninger
Redaktion und Geräusche: Wanda Osten
Regie und Produktion: Heikedine Körting
Titelmusik: Simon Bertling & Christian Hagitte (STIL)
Musik: Christian Hagitte & Simon Bertling (STIL), Morgenstern

Die Ausstattung:

Die schwarze CD steckt in einem Jewel-Case. Das Bookletchen enthält eine Doppelseite mit zehn Cover von ausgewählten 3-???-Hörspielen. Dazu kommt noch eine Aufstellung der Sprecher und ihrer Rollen und eine kleine Bildvorschau für die nächste Folge 169 „Die Spur des Spielers“. Auf der Rückseite des Case finden wir eine kurze Inhaltsangabe und die Trackliste.

Zusätzlich liegt der CD-Version noch ein Werbeflyer des Mutterkonzerns des Verlags bei, in dem dessen Produkte beworben werden.

Mein Fazit:

Dieser Fall kann nicht nur Geocacher begeistern. Die Story ist verworren und klug konstruiert. Es gibt Wendungen, Rätsel und mehrere Verdächtige. Die Spannung ist stets hoch und der Hörer klebt am Lautsprecher, weil auch er wissen will, wer denn nun der Antagonist dieser Folge ist.

Der Autor hat prima recherchiert und so eine tolle Kombination aus Mystery- und Multi-Geocache und Jugendkriminalfall geschaffen, der durchweg gut unterhalten kann.

1 Audio-CD mit 77:57 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
EAN: 887254003823

www.natuerlichvoneuropa.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (2 Stimmen, Durchschnitt: 4,00 von 5)

Mehr als 170 weitere Rezensionen zu den „Drei ???“ findet ihr in unserer Datenbank.

Die drei ??? Kids – Der verrückte Erfinder (Folge 39)

Die Handlung:

In Rocky Beach findet ein Erfinderwettbewerb statt und durch Zufall sind die drei ??? Kids mit dabei. Doch plötzlich verschwindet ein leicht verrückter Professor. Hat es womöglich etwas mit seiner Erfindung zu tun? Justus, Peter und Bob verfolgen eine heiße Spur, die sie hoch hinaus bringt. Ein gefährlicher Fall. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Lustig fängts an und zur Zielgruppe passt es auch, wenn die drei Jungs einen Erfinder kennenlernen. Der hat so bahnbrechende Erfindungen gemacht wie den Bumerang, der nie zurückkommt. Komisch, hab ich auch mal … aber ich hab das Ding damals „Stock“ genannt. Auf jeden Fall haben wir so einen prima Einstieg in den neuen Fall und ein Erfinderwettbewerb ist ja auch etwas für kleine und große Abenteuerfreunde. Aber die Erfindungen, die sich hier miteinander messen, stinken teilweise zum Himmel. Gut, dass dies kein „Geruchsspiel“ ist. Dennoch scheint nicht alles uninteressant und Blödsinn bei den Erfindungen zu sein und so gibts endlich einen Grund, die Ermittlungen aufzunehmen.

Zuerst siehts nach einem eher langweiligen Standardfall von „Erfinder beklaut Erfinder“ aus, aber das ist hier nicht so … wie eigentlich selten im „Drei Fragezeichen“-Universum.

Die drei ??? Kids – Der verrückte Erfinder (Folge 39) weiterlesen

Die drei !!! – Betrug in den Charts (Folge 31)

Die Handlung:

Kim, Franzi und Marie fahren nach Hamburg, denn Jo – ein Bekannter der Detektivinnen aus dem Fall „Skandal auf der Rennbahn“ – hat sie eingeladen. Er will ihnen die Elbmetropole zeigen. Doch aus dem geplanten Sightseeing und Shopping in der Großstadt wird nichts, denn gleich nach ihrer Ankunft stecken die drei !!! in einem neuen Fall … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal gehts also nach Hamburg … und auf der ganz persönlichen Hafenführung gibts von Jo dann auch für die Mädels und den Hörer ein paar handfeste Infos. Ob und wann man die allerdings mal gebrauchen kann … na ja … Wissen ist Wissen und pauschal immer gut. Aber, bevor wir noch darüber nachdenken können, klingelt Maries Telefon und schon stecken wir im neuen Fall … so schnell kann das gehen.

Um den Klingelton gehts nämlich, im Besonderen um den Song, der dahintersteckt. Der scheint einem Studenten geklaut worden zu sein. Es geht also um den Diebstahl geistigen Eigentums in dieser Folge. Klingt staubtrocken und langweilig … ist es aber zum Glück für den Hörer nicht.

Die drei !!! – Betrug in den Charts (Folge 31) weiterlesen

Michael E. Birdwell – Das andere Hollywood der dreißiger Jahre

Die USA als Wagenburg

Wenn man heute auf die Zeit des Zweiten Weltkriegs zurückblickt, erinnert man sich sofort daran, welche entscheidende und schließlich kriegsentscheidende Rolle die Vereinigten Staaten von Amerika ab 1942 spielten. Weniger bekannt ist jedoch, mit welcher Intensität sich die USA bis zum Zeitpunkt der formellen Kriegserklärung dagegen sträubten, diplomatisch oder gar militärisch gegen das Deutsche Reich und seine Verbündeten vorzugehen. Die Schrecken des Nazi-Regimes waren in den Jahren seit 1933 allmählich – wenn auch nicht in vollem Ausmaß – bekannt geworden. Doch die Amerikaner erinnerten sich mit Schrecken an den noch gar nicht so lange zurückliegenden Ersten Weltkrieg, dem das Land einen enormen Blutzoll entrichtet hatte.

Angesichts der ab 1918 überall in Europa einsetzenden Unruhen verfestigte sich in den USA die Überzeugung, man habe seine Opfer umsonst gebracht und solle sich zukünftig jeglicher Interventionen außerhalb der eigenen Landesgrenzen enthalten. Während in Europa der unaufhaltsame Aufstieg Nazi-Deutschlands begann, hatte man in den Vereinigten Staaten zudem mit eigenen Problemen zu kämpfen. Die „Große Depression“ stürzte das Land 1929 in eine massive Wirtschaftskrise, die zu einem Anstieg der Arbeitslosenzahlen in Rekordhöhen führte, große Teile der Bevölkerung in soziales Elend stürzte und politische Unruhen, einen Anstieg der Kriminalität und ein generelles Misstrauen der Bevölkerung gegen eine augenscheinlich hilflose Regierung aufkommen ließen. Michael E. Birdwell – Das andere Hollywood der dreißiger Jahre weiterlesen

Die drei ??? – Das Rätsel der Sieben (Hörspiel-Special, 3-CD-Box-Set)

Sieben auf einen Streich

Es war noch gar nicht so lange her, dass man im Hause KOSMOS seit Jahrzehnten die erste Anthologie der drei ??? namens „Die drei ??? und die Geisterlampe“ herausbrachte, als man 2012 dann gleich noch einmal in diese Richtung vorstieß. Diesmal jedoch waren es „nur“ sieben Geschichten, allerdings mit der Besonderheit, dass alle etwas mit der Zahl „Sieben“ zu schaffen haben – was sich konsequent sogar bis hin zur Autorenschaft hin fortsetzt. Es sind tatsächlich deren Sieben, welche die Serie zurzeit aktiv mitgestalten. Als Special Guest darf dabei André Marx gelten, der sich in letzter Zeit dort etwas rar gemacht hatte, da er sein eigenes Projekt („Das wilde Pack“ – ebenfalls im KOSMOS-Verlag erscheinend) offenbar hauptsächlich beackerte. Und wie das inzwischen üblich ist, vertonte EUROPA unter dem Dach von Sony Music das gute Stück nun rund zwei Jahre später und presste es als Special auf drei CDs. Die drei ??? – Das Rätsel der Sieben (Hörspiel-Special, 3-CD-Box-Set) weiterlesen