Schlagwort-Archive: Leo Wechsler

Susanne Goga – Nachts am Askanischen Platz

Berlin 1928

Im „Cabaret des Bösen“ werden allabendlich blutrünstige Schauerstücke aufgeführt. Dann wird im Hinterhof des Sensationstheaters eine Leiche gefunden. Hat sich hier jetzt ein realer Mord ereignet? Die Identität des Toten ist unbekannt. Und auch sonst steht Kommissar Wechsler vor vielen Fragen. Ist die mysteriöse junge Russin, die am Theater gesehen wurde, in den Fall verwickelt? Und welche Rolle spielt der undurchschaubare Theaterbesitzer? (Verlagsinfo)

Inhalt und Einrücke:

Kommissar Wechsler und seine Kollegen werden zu einem Leichenfund gerufen: der Tote lag im Schuppen eines Gymnasiums und wurde durch den dortigen Hausmeister entdeckt. Würgemale am Hals lassen auf ein Kapitaldelikt schließen, doch leider können die Ermittler zunächst nicht viel mehr über den toten Mann sagen – es gibt weder Ausweispapiere noch eine passende Vermisstenanzeige. Lediglich der eher schlechte Ernährungszustand und die verschlissene Kleidung des Mannes deuten darauf hin, dass er aus ärmlichen Verhältnissen stammte.

Susanne Goga – Nachts am Askanischen Platz weiterlesen