Schlagwort-Archive: Rex Stout

Rex Stout – Der rote Stier [Nero Wolfe 6]

Eigentlich möchte Nero Wolfe nur seine preiswürdigen Orchideen ausstellen, doch er wird in die Fehde zweier mächtiger Familien gezogen und muss einen Mord klären, den offensichtlich ein wütender Stier begangen hat … – Auch Fall Nr. 6 muss Nero Wolfe jenseits seines bequemen Heims in New York lösen. Das Ergebnis ist ein für die Serie ungewöhnlich turbulentes Garn, das von lebhaft umgesetztem Lokalkolorit, einem bizarren Plot und kraftvollen Figuren geprägt wird: Die erstmals ungekürzte und neu übersetzte Neuausgabe bereitet daher erst recht Vergnügen! Rex Stout – Der rote Stier [Nero Wolfe 6] weiterlesen

[NEWS] Rex Stout – Der rote Stier (Nero Wolfe)

Der Plan des Restaurantbesitzers Pratt ist grausam, aber werbewirksam: Er hat den berühmtesten Zuchtbullen der USA gekauft, um ihn seinen Gästen als Beefsteak zu servieren. Bevor Pratt sein Vorhaben in die Tat umsetzen kann, wird ein Tierschützer tot in der Koppel gefunden. Der Verdacht fällt sofort auf den Stier. Doch Nero Wolfe ist überzeugt: Hier ist Mord im Spiel.   (Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 352 Seiten
Originaltitel: The red bull / Some buried Caesar
Klett-Cotta

Rex Stout – Zu viele Köche (Nero Wolf 5)

Ein Wettbewerb exzentrischer Meisterköche endet damit, dass einem verhassten Kollegen ein Messer in den Rücken gerammt wird. Zu seinem Leidwesen wird Meisterdetektiv Nero Wolfe, der eigentlich nur schlemmen wollte, in diesen Mordfall verwickelt … – In seinem fünften Fall geschieht das Unglaubliche: Wolfe verlässt seine Wohnung und New York! Allerdings bildet das Kanawha Spa, ein Luxus-Hotel, den Schauplatz eines typischen „Locked-Room“-Krimis, der spannend und witzig sowie in neuer, ungekürzter, ausgezeichneter Übersetzung erzählt wird.
Rex Stout – Zu viele Köche (Nero Wolf 5) weiterlesen

Rex Stout – Verworrene Fäden

In zwei Kurzromanen stellt Nero Wolfe, schwergewichtiger Orchideen-Liebhaber und genialer Detektiv, seine Fähigkeiten unter Beweis. Er klärt den Mord an einer allzu hellhörigen Telefonistin und klärt einen tödlichen Erbstreit. Was die Qualität der Plots an Raffinesse zu wünschen übrig lässt, kann der Autor durch die unterhaltsam sperrige Figur seines Detektivs weitgehend ausgleichen: Lesefutter für die Freunde krimiserientypischer Verhaltensweisen und Rituale.
Rex Stout – Verworrene Fäden weiterlesen