Schlagwort-Archive: Tony Parsons

[NEWS] Tony Parsons – Mit Zorn sie zu strafen (Max Wolfe 2)

Detective Max Wolfe ist zurück

London an einem klirrend kalten Neujahrstag. Detective Max Wolfe ist entsetzt: In einer noblen Wohnanlage wurde die Familie Wood ermordet. Mit einer Waffe, die sonst nur bei der Schlachtung von Tieren zum Einsatz kommt: einem Bolzenschussgerät. Allein der jüngste Sohn scheint verschont worden zu sein, doch von ihm fehlt jede Spur. Hat der Killer ihn in seiner Gewalt? Max bleibt nicht viel Zeit. Seine Ermittlungen führen ihn weit in die Vergangenheit, zu einem Mann, der vor 30 Jahren eine Familie tötete, auf die gleiche brutale Art. Doch der ist mittlerweile alt und sterbenskrank. Trotzdem verbirgt er etwas, das spürt Max – eine Ahnung, die ihn ins Grab bringen wird, und zwar buchstäblich … (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 334 Seiten
Originaltitel: The Slaughter Man
Bastei Lübbe

[NEWS] Tony Parsons – Dein finsteres Herz

Vor zwanzig Jahren trafen sieben Jungen in der elitären Privatschule Potter’s Field aufeinander und wurden Freunde. Nun sterben sie, einer nach dem anderen, auf unvorstellbar grausame Art. Das ruft Detective Constable Max Wolfe auf den Plan: Koffeinjunkie, Hundeliebhaber, alleinerziehender Vater. Und der Albtraum jedes Mörders.
Max folgt der blutigen Fährte des Killers von Londons Hinterhöfen und hell erleuchteten Straßen bis in die dunkelsten Winkel des Internets. Stück für Stück kommt er dem Täter näher – ohne zu bemerken, dass er längst nicht mehr der Jäger, sondern der Gejagte ist … (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 464 Seiten
Originaltitel: Murder Bag
Bastei Lübbe

Tony Parsons – Mit Zorn sie zu strafen

Tony Parsons war mir als Autor bereits durch sein wunderbares Buch „Erzähl mir nichts von Wundern“ bekannt, das ich vor einigen Jahren verschlungen habe. Schon damals war ich fasziniert von seinem Sprachtalent und seinen herzerwärmenden Formulierungen und Charakteren. Umso gespannter war ich nun auch auf seine neue Krimireihe um Max Wolfe, dessen zweiten Teil ich kürzlich gelesen habe.


Mord in der Silvesternacht

Das Buch beginnt damit, dass in der Silvesternacht eine gesamte Familie brutal abgeschlachtet wird. Wir erleben die Szene aus Sicht eines vierjährigen Jungen, der versucht, mit seiner Schwester zu fliehen. Aber dann gehen sie doch nochmal ins Haus zurück – ihr Unglück. Die Schwester stirbt, der Junge verschwindet.

Tony Parsons – Mit Zorn sie zu strafen weiterlesen