TKKG – Feuer auf Gut Ribbeck! (Folge 192)

Die Handlung:

Eigentlich wollten TKKG nur ein paar ruhige Sommertage bei Gabys Brieffreundin Sabine in einem SOS-Kinderdorf verbringen. Als Tim, Karl, Gaby, Klößchen und Sabine – teils hoch zu Ross, teils auf dem Drahtesel – von einem kleinen Ausflug zum nahen Reitstall zurückkehren, eröffnet sich ihnen ein schreckliches Bild: Gut Ribbeck brennt lichterloh! Ein Unfall oder vielleicht doch Brandstiftung? Wer hätte ein Motiv, die Stallungen auf Gut Ribbeck anzuzünden? TKKG machen sich an die Arbeit, sammeln Indizien und fügen scharfsinnig die einzelnen Puzzleteile zusammen. Sie sind dem möglichen Täter auf der Spur – glauben sie zumindest. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dass das aktuelle Abenteuer der Jungdetektive (mit Hund) in einem SOS-Kinderdorf spielt, kommt nicht von ungefähr. Nicht nur macht der Verlag mit diesem Hörspiel auf das 60-Jahre-„SOS Kinderdorf“-Jubiläum aufmerksam, sondern spendet sogar einen Teil des Verkaufserlöses dieser Folge an diese Institution.

Kann das Abenteuer denn abseits des guten Zwecks auch gut unterhalten? Es kann. Erst gibts Drama und Verwirrung als das auf dem Klappentext erwähnte Feuer die Pferdeställe vernichtet und dann werden TKKG auch schon misstrauisch. Wieso hat denn die Sprinkleranlage versagt? Zufall oder Sabotage?

Eine Rückblende stellt eine bestimmte Person in das Licht der Tätersuchscheinwerfer, die ein Motiv gehabt haben könnte. Aber, ist es wirklich so einfach? Gehts hier direkt vom Start zum Ziel und vom Streit zur Brandstiftung? Auf jeden Fall sind eine Menge Aggressionen im Spiel und ein extremer Unsympath mit einer traurigen Hintergrundgeschichte. Aber auch der hat ein Motiv und gar kein schlechtes. Und schon haben wir zwei Verdächtige. Noch jemand ohne Fahrschein? Je mehr desto spannender für den Hörer! Schade, dass die Jungdetektive keine Pferdeflüsterer sind, denn die Vierbeiner haben den Brandstifter gesehen und könnten den Fall schnell zu Ende bringen.

Aber auch Tim hat einen Verdacht und legt dem Hörer und seinen Freunden seine Schlussfolgerungen dar. Die sind verschwörungstechnisch interessant und schlüssig, aber müssen von ihm minutenlang erklärt werden, damit auch die jüngeren Hörer den vollen Durchblick bekommen. Warum aber Gabys Papa und dessen Kollegen auf Zuruf und ohne Erklärungen anrücken … und sogar mit Sirene, das erschloss sich mir nicht.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Wolfgang Kaven
Tim – Sascha Draeger
Karl – Niki Nowotny
Klößchen (Willi) – Manou Lubowski
Gaby – Rhea Harder
Sabine – Merete Brettschneider
Alfred Geitner – Wolfgang Rositzka
Horst Peters – Rüdiger Hellmann
Philipp Ribbeck – Oliver Böttcher
Anna Ribbeck – Elga Schütz
Christa Högel – Tanja Geke
Lea – Emma Hellmann
Toni – Lino Böttcher
Feuerwehr-Einsatzleiter – Hans Tennigkeit
Feuerwehrmann – Stephan Chreszinski
und Oskar, der schwarz-weiße Cockerspaniel

Trackliste:

1. Feuerbrunst
2. Der geheime Zeuge
3. Peters schmeißt hin
4. Ein Fund mit Folgen
5. Alles neu denken
6. Du hast mich betrogen
7. Die Spur führt in den Wald
8. Hinterher!
9. Gezähmtes Feuer

Technik-Credits:

Buch: Martin Hofstetter nach Motiven von Stefan Wolf
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten, Maike Müller
Geräusche: Wanda Osten, Alexander Körting
Effekte: André Minninger
Cover Illustration: Comicon S.L. nach Artworkvorlagen von R. Stolte
Rahmendesign: KB&B – Gestaltung: Atelier Schoedsack
„TKKG – Die Profis in spe“: Bonda / Büscher
Eine Produktion der SONY MUSIC ENTERTAINMENT (Germany) GmbH (c) 2015

Die Ausstattung:

Die Hörspiel-CD steckt in einem Jewel-Case und ist in „TKKG-Blau“ bedruckt. Das Booklet-Faltblatt enthält diesmal keine Aufstellung der bereits veröffentlichten Abenteuer, sondern Infos zu den SOS KINDERDÖRFERN. Dazu gibts noch die Sprecher und ihre Rollen sowie die Technik-Credits auf der Rückseite nachzulesen.

Mein Fazit:

Wow, dieses Abenteuer ist das für mich emotionsgeladenste der bisherigen immerhin 192. Sicher haben wir schon öfter mal das eine und andere traurige Schicksal begleitet, aber hier gibts wirklich geballte Gefühle aus einer ordentlichen Bandbreite. Und das geht unter die Haut.

Aber nicht nur die Hintergrundgeschichten in diesem Fall sind traurig und die Emotionen kochen hoch, auch der Fall selbst ist so geschickt gewoben, dass er gegen Ende ziemlich lang und breit erklärt werden muss, damit alle Hörer verstehen, warum hier wer was gemacht hat.

Alles in allem ging mir das „Feuer auf Gut Ribbeck“ ziemlich unter die Haut, fesselte mich eine Stunde an die Lautsprecher, machte mich traurig, machte mich fröhlich und hat mich rundum toll unterhalten.

1 Audio-CD mit 61:38 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
EAN: 888750526526

www.natuerlichvoneuropa.de
www.tkkg.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (2 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)