TKKG junior – Der Rote Retter (Folge 4)

Die Handlung:

Ein Superheld in der Millionenstadt: Als der Supermarkt überfallen wird, eilt er in roter Maske und Umhang herbei, stellt die Täter und gibt die Beute zurück. TKKG ist das Ganze nicht geheuer. Spätestens nach der ersten Begegnung mit dem Roten Retter ist ihr detektivisches Gespür geweckt. Wer steckt hinter der Maske? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wenn jemand kostümiert umherläuft und Verbrechen bekämpft, sind wir entweder im Comic, im Film oder im Karneval. Wer ist denn der Mann mit der Maske? Vielleicht nur eine Werbefigur für einen neuen Kinofilm?

Gabys Papi ist von der ganzen Sache überhaupt nicht begeistert. Klar, wenn einer den Job macht, für den die Polizei eigentlich bezahlt wird, dann sehen die staatlichen Ordnungshüter schlecht aus. Dann kommen gern gekränkte Ego-Erklärungen wie „der bringt andere in Gefahr“ und „wenn jeder das Recht in seine eigenen Hände nehmen würde“ … und so weiter. Für die Masse aber zählen nur Ergebnisse: Hilft und rettet der Kostümierte oder macht ers nicht? Alles andere ist Beamtendeutsch. Nur für Gaby nicht, die ist aber nicht neutral und verteidigt ihren Papi.

Tim möchte trotz allem Respekt doch gern wissen, wer der Typ ist. Aber, wie findet man den? Bei Bösewichtern kann man sich nachts auf die Lauer legen und die kommen von allein … aber der Retter kommt ja eigentlich nur, wenn was zu bekämpfen gilt. Und in der Regel weiß man das nicht im Voraus … ohne Insider-Wissen!

Das scheint die Lokalpresse aber wohl zu haben, denn „im Internet“ lesen TKKG, dass grad eine Bank ausgeraubt wird und der Rote Retter sicher auch gleich auftauchen wird. Das ist entweder Hellseherei … oder Teamwork zwischen Nachrichtenagentur und Kostümtyp … Und wenn die Gauner da auch noch mit drinstecken würden, würds mich auch nicht wundern, weil die ja immer ungeschnappt entkommen können. Und? Hab ich Recht? Ganz oder komplett?

TKKG haben ganz ähnliche Vermutungen, die sich in Teilen auch schnell erhärten. Sie hinterfragen genauso viel wie der aufmerksame Hörer und sind auch schnell davon überzeugt, dass da gehörig getrickst wird. Nur … welches Endziel verfolgt der Maskierte eigentlich? Will er, dass die Einwohner der „Millionenstadt“ sich sicher fühlen, auf einmal alle Autos unverschlossen abgestellt werden … und dann geht er auf „Einkaufstour“?

Ein Stofffetzen und Karls Recherchekünste bringen uns weiter … und schon kommt dem einen oder anderen Hörer direkt die nächste Idee, was der ganze Zauber soll und wie sichs am Ende auflösen könnte.

Die Ermittlungen gehen weiter und die Junior-Bande begibt sich in eine dunkle Ecke der Millionenstadt. Tim aber, geht noch dichter ran an die Bösewichter, vielleicht sogar zu dicht!

Und genau, als ich dachte, ich hätte alles schon lange raus und es könnte nix mehr kommen, mit dem ich nicht gerechnet habe … gehts doch noch mal in eine Richtung, mit der ich nicht gerechnet hätte!

Wer da am Ende nicht mehr ganz folgen konnte, für den rekapituliet Gabys Papi am Ende noch mal alles, damit keine Fragen offenbleiben.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Peter Kaempfe
Tim – Sebastian Fitzner
Karl – Felix Strüven
Klößchen (Willi) – lulian Greis
Gaby – Liza Ohm
Herr Schmidbauer – Achim Schülke
Frau Glockner – Christine Kutschera
Kommissar Glockner – Michael Bideller
TV-Reporterin/Polizistin – Nadine Schreier
Roter Retter – Patrick Stamme
Justin Scherflinger – Holger Urnbreit
Polizist 1 – Robert Kotulla
Polizist 2 – Wolfgang Riehm
Journalist – Frank Gustavus
Anwohner 1 – Alexander Rieß
Anwohner 2 – Junis Grossrnann
Anwohner 3 – Robert Knorr
und Oskar, der schwarz-weiße Cockerspaniel

Trackliste:

01. Held der Stadt
02. Ein merkwürdiger Bankraub
03. Entwischt
04. Rätselraten
05. Eine heiße Spur
06. Großes Theater
07. Neue Informationen
08. Beschattung im Salamandertal
09. Gala in Scherben
10. Ein enttarnter Superheld
11. Das große Warum

Technik-Credits:

Buch: Frank Gustavus nach Buchvorlage von Kirsten Vogel nach Motiven von Stefan Wolf
Regie: Frank Gustavus
Produktion: Superhearo Audio / www.superhearo-audio.de
Schnitt, Sound Design & Mischung: Alexander Rieß
Redaktion: Sandra Bromba
Geräusche: Martin Langenbach, Alexander Rieß
Musik: Matthias Kloppe
Coverillustration: Comicon S.L.
Rahmendesign & Gestaltung: KB&B – The Kids Group
„TKKG Junior Titelsong“: Matthias Kloppe
Eine Produktion der Sony Music Entertainment Germany GmbH (c) 2018

Die Ausstattung:

Die Hörspiel-CD steckt in einem Jewel-Case und ist mit dem Covermotiv bedruckt. Das Booklet-Faltblatt enthält Infos zu den TKKG-Mitgliedern und etwas Eigenwerbung. Dazu gibts noch die Sprecher und ihre Rollen sowie die Technik-Credits auf der Rückseite nachzulesen.

Wenn man die CD aus der Halterung nimmt, kann man darunter noch „Facts“ zu Superhelden im Allgemeinen finden. Die Trackliste und eine kurze Inhaltsangabe stehen auf der Rückseite des Case.

Mein Fazit:

Wer hier welches Spiel spielt, das haben clevere JUNIOR-Fans schnell raus. Spätestens ab der Hälfte des Abenteuers gehts nur noch darum, wie man das ganze Konstrukt am besten ausheben kann. Die Hintergrundstory ist am Ende sogar ein wenig rührend und bietet noch einen kleinen Schlenker in der ansonsten recht gradlinigen Ermittlungsarbeit von TKKG.

Von daher ist dieser Fall für mich der Schwächste der bislang veröffentlichten TKKG-Junior-Hörspielen, weil er zu leicht zu durchschauen war. Langweilig ists aber dennoch nicht und kurzweilig unterhalten kann er die jüngsten Leser sicher auch. Denn auch hier ist die Hörspielumsetzung wieder um einiges kurzweiliger als die Romanvorlage.

Aber … kann mal bitte jemand den Erzähler aufwecken? So teilnahmslos und gelangweilt habe ich selten einen Erzähler lesen hören. Ich habe wirklich immer drauf gewartet, dass er gleich gähnt.

Audio-CD
Spieldauer: 61:54 Min.
Vom Verlag empfohlen ab 5 Jahren
1. Auflage, November 2018
ISBN-13: 978-3-8032-6303-2

www.natuerlichvoneuropa.de
www.tkkg.de

Der Autor vergibt: (3.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)