Williams, Tad – Drachenbeinthron, Der (Das Geheimnis der großen Schwerter 1)

_|Das Geheimnis der großen Schwerter|:_

1 [„Der Drachenbeinthron“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4672
2 „Der Abschiedsstern“
3 „Die Nornenkönigin“
4 „Der Engelssturm“
5 [„Der brennende Mann“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2734

_Was Fantasy-Literatur angeht,_ gehört der Amerikaner Tad Williams ohne Zweifel zu den ganz Großen. Und mit ihm selbstverständlich seine erste aus vier Bänden bestehende Buchreihe „Das Geheimnis der großen Schwerter“, erschienen Anfang der 90er, die die Geschichte des jungen Simon und seinen Abenteuern in der Welt Osten Ard erzählt. Schon bald war dieses Werk zum Klassiker der Fantasy-Literatur avanciert und wurde mehrere Male neu aufgelegt. Zuletzt zu Beginn dieses Jahres von Klett-Cotta im schicken Hardcover mit Schutzumschlag.

_Im ersten Teil „Der Drachenbeinthron“_ berichtet Tad Williams darüber, wie Simons Geschichte begann. Als Küchenjunge lebt er auf dem Hochhorst, einer gewaltigen Burg, die einst dem alten Volk der Sithi gehörte, nun jedoch seit Jahrhunderten in Menschenhand liegt und von Johan, Hochkönig aller Länder und Menschen, regiert wird. Simon hat seine Eltern verloren und seine einzige Familie sind die Kammerfrauen der Burg sowie der zerstreute und mysteriöse Gelehrte Doktor Morgenes, bei dem der Junge bald in die Lehre geht. Eines Tages stirbt König Johan und sein ältester Sohn Elias besteigt den Thron. An seiner Seite taucht jedoch plötzlich der dunkle und böse Priester Pyrates auf und Elias scheint sich zu verändern. Im Land bricht bald Chaos aus, die Untertanen verlieren den Glauben in ihren König. Und als Simon in einem unterirdischen Gewölbe den gefangenen und gefolterten Bruder des Königs, Josua, findet, bleibt als Ausweg nur die Flucht von der Burg. Josua flieht nach Naglimund, einer alten Burg im Norden des Landes, um dort den Widerstand zu organisieren, Simon folgt ihm schließlich, nachdem er Zeuge eines geheimnisvollen Rituals wurde, bei dem Elias das sagenumwobene Schwert Leid überreicht wurde.

Auf seiner abenteuerlichen und gefährlichen Reise macht Simon zahlreiche Bekanntschaften, schließt Freundschaften und findest sogar einige Gefährten für seine Reise, so z.B. den hilfsbereiten Troll Binabik und seine Wölfin und Marya, eine ebenfalls von der Burg geflohene Dienstmagd, zu der sich Simon bald hingezogen fühlt. Seine Gefühle werden jedoch enttäuscht, als sich nach Ankunft auf Naglimuns heraus stellt, dass es sich bei Marya um Miriamel, die entflohene Tocher Elias‘ handelt. Auch kommt dort heraus, dass nicht Elias der wahre Feind der Flüchtlinge ist, sondern dieser Unterstützung von Ineluki, dem Sturmkönig, Herrscher über das düstere Volk der Nornen, bekommt. Gemäß einer Prophezeiung können einzig die drei großen Schwerter, Leid, Minneyar und Dorn, den Zauber des Sturmkönigs brechen. Simon und seinen Freunden bleibt also nichts anderes übrig, als sich auf die Suche nach den geheimnisvollen Schwertern zu begeben, um Osten Ard zu retten. Als Erstes begeben sie sich auf die Suche nach Dorn, das in einer Höhle in den Bergen versteckt sein soll und auch Miriamel zieht in Begleitung des zwielichtigen Mönches Cadrach aus, um Hilfe für Josua zu holen. Doch unterdessen beziehen Elias Truppen Stellung vor Naglimung. Die erste Schlacht um Osten Ard steht bevor.

_Den ersten Band einer Reihe_ nutzen die meisten Autoren, um die Figuren ausführlich vorzustellen und sanft in die Geschichte einzuleiten. Und leider wird es dann erst im zweiten Band richtig spannend, wenn der Leser vorbereitet ist und die Geschichte ihren Lauf nimmt. Aber nicht so Tad Williams! Ihm gelingt es ganz fantastisch, den Leser bereits in der Einführungsphase zu packen und zu fesseln. Die Geschichte der nicht nur oberflächlich skizzierten, sondern wirklich tiefgründigen und emotionalen Charaktere, in die sich der Leser sehr gut hineinversetzen und mit ihnen mitfiebern kann, wird geschickt in die Handlung eingewoben, die bereits voll im Gange ist. Zwar könnte man meinen, dies sei auf knapp 1000 Seiten auch weniger schwer als bei einem kürzeren Werk, doch lässt man dann Tad Williams‘ eigenen Stil außer Acht, schließlich ist der Autor dafür bekannt, sehr detailliert, bildhaft und ausschmückend zu schreiben und zu formulieren. Und gerade das macht die Schönheit seiner fantasievollen und liebevoll erdachten Geschichten aus. Man muss ihm sogar zweifelsohne ein Kompliment dafür machen, wie er es schafft, dass man trotz der ausufernden Sprache nie das Gefühl hat, er rede um den heißen Brei herum und komme nicht auf den Punkt.

Stattdessen ist „Der Drachenbeinthron“ vom ersten bis zum letzten Wort spannend und mitreißend, man wird regelrecht in die Geschichte hinein gesogen und möchte das Buch am liebsten im Ganzen verschlingen. Nicht grundlos gehört es also zu den Klassikern des Genres und wer es noch nicht kennt, dem sei dringend geraten, bei dieser Auflage zuzugreifen.

|Gebunden mit Schutzumschlag, 975 Seiten
Originaltitel: The Dragonbone Chair
Ins Deutsche übersetzt von Verena C. Harksen
ISBN-13: 978-3608938661|
http://www.klett-cotta.de

_Tad Williams bei |Buchwurm.info|:_
Otherland: [„Fantasy als Flucht und Fluch – Der ultimative Logout“]http://www.buchwurm.info/artikel/anzeigen.php?id=20
[„Otherland 1: Stadt der goldenen Schatten“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=603 (Hörspiel)
[„Otherland 2: Fluß aus blauem Feuer“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1208 (Hörspiel)
[„Otherland 3: Berg aus schwarzem Glas“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1739 (Hörspiel)
[„Otherland 4: Meer des silbernen Lichts“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1988 (Hörspiel)
[„Otherland 5: Der glücklichste tote Junge der Welt“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=4196 (Hörbuch)
[„Shadowmarch: Die Grenze“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2076
[„Der Blumenkrieg“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=539
[„Die Insel des Magiers“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1541
[„Die Stimme der Finsternis“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=1400
[„Der brennende Mann“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2341 (Lesung)
[„Die Drachen der Tinkerfarm“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=7821
[„Die Geheimnisse der Tinkerfarm“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=7922

Schreibe einen Kommentar