Archiv der Kategorie: Fantasy / Science-Fiction

Scott Gier – Jagdzeit auf Genellan (Genellan 2)

Pionier-Romantik ohne Indianer

Dies ist der zweite Band einer SF-Trilogie über den Planeten Genellan und die menschlichen Schiffbrüchigen, die dort Abenteuer erleben. Die Trilogie wurde vom Goldmann-Verlag auf sechs Bände verteilt. Dies ist demnach die zweite Hälfte des ersten Romans. Der erste (Halb-) Band erschien unter dem Titel „Gestrandet auf Genellan“.

Der Autor

Scott Gier, Jahrgang 1948, diente sechs Jahre bei den US-Marines – so wie ein anderer Goldmann-Autor, Donald Quinn. Dies ist sein erster bei uns veröffentlichter Zyklus. Ein vierter Band, „Earth Siege“, ist nur beim Autor über www.genellan.com zu bestellen.

Scott Gier – Jagdzeit auf Genellan (Genellan 2) weiterlesen

Robert E. Howard – Kull: Verbannt aus Atlantis

Nur drei Storys veröffentlichte Robert E. Howard (1906-1936) zu seinen Lebzeiten. Dennoch schuf er eine konturenstarke Figur, die er mit einer umfangreichen ‚Biografie‘ ausstattete und in jene mythische Urzeit versetzte, in der auch Conan, der Barbar, ‚lebte‘: Dieser (reich illustrierte) Band sammelt sämtliche Kurzgeschichten, Entwürfe und Fragmente, die aus Howards Feder stammen. Sie werden kundig kommentiert, sind vorzüglich übersetzt und belegen einmal mehr, wie nachhaltig Howard das Fantasy-Genre geprägt hat.
Robert E. Howard – Kull: Verbannt aus Atlantis weiterlesen

Roger Zelazny – Die Burgen des Chaos (Die Chroniken von Amber 5)

Zyklus-Finale: Die Endschlacht vor den Toren der Hölle

Amber ist die unsterbliche Stadt, nach deren Vorbild alle anderen Städte geformt wurden. Alle anderen Welten, auch die Erde, sind nur Schatten dieser einen Realität. Wird das MUSTER vernichtet, geht Amber unter – und mit ihm alle SCHATTEN. „Corwin sieht sich gezwungen, eine Kopie des ursprünglichen MUSTERs zu erschaffen. Währenddessen bläst sein Bruder Brand zum Angriff, bei dem es nur einen Sieger geben kann und dessen Ausgang über die Zukunft Ambers entscheiden wird.“ (Verlagsinfo)

Roger Zelazny – Die Burgen des Chaos (Die Chroniken von Amber 5) weiterlesen

Scott Gier – Gestrandet auf Genellan (Genellan 1)

Spannender Schiffbruch

Dies ist der erste Band einer SF-Trilogie über den Planeten Genellan und die menschlichen Schiffbrüchigen, die dort Abenteuer erleben. Die Trilogie wurde 1998 vom Goldmann-Verlag auf sechs Bände verteilt.

Der Autor

Scott Gier, Jahrgang 1948, diente sechs Jahre bei den US-Marines – so wie ein anderer Goldmann-Autor, Donald Quinn. Dies ist sein erster bei uns veröffentlichter Zyklus. Ein vierter Band, „Earth Siege“, ist bei uns nie erschienen.

Der Genellan-Zyklus

1) Gestrandet auf Genellan
2) Jagdzeit auf Genellan
3) Abflug von Genellan
4) Attacke aus dem Nichts
5) Gefangen in der Zeit
6) Im Angesicht des Untergangs

Scott Gier – Gestrandet auf Genellan (Genellan 1) weiterlesen

David Hair – Die verlorenen Legionen (Die Brücke der Gezeiten 7)

Die Brücke der Gezeiten

Band 1: Ein Sturm zieht auf“
Band 2: Am Ende des Friedens“
Band 3: Die scharlachrote Armee“
Band 4: Die Waffen der Wahrheit“
Band 5: Der Zorn des Propheten“
Band 6: Der unheilige Krieg“
Band 7: ”Die verlorenen Legionen”
Band 8: “Die Rückkehr der Flut” (Juli 2018)

Nachdem Huriya und Malevorn mit der Skytale und Nasatya als Geisel verschwunden sind, kehren Ramita und Alaron ins Zain-Kloster zurück. Es scheint, als sei die einzige Möglichkeit, Nasatya zu befreien, die Erhebung Alarons in die Aszendenz. Und nicht nur die Alarons …!

David Hair – Die verlorenen Legionen (Die Brücke der Gezeiten 7) weiterlesen

C. I. Harriot – Symantriet: Das Erbe der Vergangenheit

Inhalt

Jahrzehnte zuvor stürzten fünf junge Könige den Tyrannen Chaver vom Thron und schenkten Symantriet damit eine bessere Zukunft. Gerecht teilten sie das Land und die Macht unter sich auf. Die Könige glaubten der Gefahr einer grausamen Herrschaft für immer gebannt zu haben. Doch diesen Irrtum sollen sie Jahre später voller Frieden und Wohlstand teuer bezahlen, als einer ihrer Söhne nach mehr Macht strebt.

Symantriet erschüttern schreckliche Unruhen, doch der Schlüssel zur alleinigen Macht ist die fünfzehnjährige Prinzessin Isabelle von Endline. Sie besitzt neben einer außerordentlichen Klugheit eine uralte besondere Gabe. Belles perfektes und behütetes Leben wird gänzlich auf den Kopf gestellt, als das Schicksal zuschlägt. Nun lastet das Schicksal des ganzen Landes auf ihren Schultern und Belle muss lernen sich zu wehren.

Meine Meinung

Symantriet: Das Erbe der Vergangenheit von C.I. Harriot ist ein wundervoller Fantasyroman für Jugendliche und Erwachsene, der mich sehr begeistert hat. In einem angenehm leichten und sehr bildhaften Schreibstil erzählt die Autorin eine spannende Geschichte voller Liebe, Hass und Magie. Dabei erzählen verschiedene Charaktere von Belle, Chase über Camelia zu Gregor ihre Erlebnisse, wodurch die Handlung stets abwechslungsreich bleibt. Der Roman hat mich von der ersten bis zur letzten Seite in einen packenden Lesesog gezogen.

C. I. Harriot – Symantriet: Das Erbe der Vergangenheit weiterlesen

Royce Buckingham – Die Karte der Welt (Mapper 1)

Ein Bauernsohn bringt Licht ins Dunkel

Inhalt

Wexford Stolli, im Allgemeinen kurz Wex genannt, ist eigentlich nur ein Bauernbursche im Königreich Abrogan. Als Sohn eines Schweinezüchters riecht er meist nach Mist und scheint vom Leben nicht allzu viel zu erwarten zu haben. Doch sein beträchtliches Talent als Landschaftszeichner bringt ihm bald die Teilnahme an einer nicht weniger als königlichen Expedition ein. Die Truppe, mit der zusammen er ausgesendet wird, hat den Auftrag, das Land in der Nähe des geheimnisvollen Schleiers zu kartographieren. Dieser Schleier ist so etwas wie eine tiefschwarze Nebelwand, von der niemand weiß, was dahinter liegt. Keiner der Menschen, die sich in den Schleier wagten, kehrte je wieder zurück. Es gilt also, gebührenden Abstand von ihm zu halten.

Royce Buckingham – Die Karte der Welt (Mapper 1) weiterlesen

Cixin Liu – Die drei Sonnen (The Three-Body Problem. Trisolaris 1)

Die Rache der Astronomin

China, Ende der 1960er-Jahre: Während im ganzen Land die Kulturrevolution tobt, beginnt eine kleine Gruppe von Astrophysikern, Politkommissaren und Ingenieuren ein streng geheimes Forschungsprojekt. Ihre Aufgabe: Signale ins All zu senden und noch vor allen anderen Nationen Kontakt mit Außerirdischen aufzunehmen. Fünfzig Jahre später wird diese Vision Wirklichkeit – auf eine so erschreckende, umwälzende und globale Weise, dass dieser Kontakt das Schicksal der Menschheit für immer verändern wird…

Cixin Liu – Die drei Sonnen (The Three-Body Problem. Trisolaris 1) weiterlesen

Geoff Ryman – Pol Pots wunderschöne Tochter. Erzählungen

Der Untergang Kambodschas, der Sieg der Einfühlsamkeit

Menschen in extremen Situationen … Darf man seinen eigenen Körper verkaufen, wenn es ums Überleben geht? Sind im Krieg gegen einen übermächtigen Feind alle Mittel erlaubt? Lastet die Schuld der Väter auch auf unseren Schultern, und wie sollen wir damit umgehen?

Ein visionärer Kurzroman über die Zukunft der Biotechnologie, die uns längst eingeholt hat; die Legende eines Kriegers, von dem die Samurai viel lernen könnten; eine kambodschanische Geistergeschichte von allergrößter politischer Brisanz – Geoff Ryman geleitet uns in diesen sechs Erzählungen mit geradezu traumwandlerischer Sicherheit in exotische Gefilde, konfrontiert uns mit atemberaubender Schönheit und grenzenlosem Grauen. (Verlagsinfo)
Geoff Ryman – Pol Pots wunderschöne Tochter. Erzählungen weiterlesen

Geoff Ryman – Der Orden der Frauen

Die Rache der jungen Kriegerin

Eine junge Frau rächt die Ermordung ihrer Mutter und die Gewalt an ihrer Familie. Um ihr Ziel zu erreichen, muss sie verschiedene Verwandlungen durchlaufen, bevor sie in der Lage ist, die Mörder zu stellen und zu besiegen. Die Botschaft ist pazifistisch und enthält Aussagen über das Leben an sich, dennoch ist das Buch auch spannend und weist mit der Schilderung lesbischer Liebe eine Besonderheit auf.

Geoff Ryman – Der Orden der Frauen weiterlesen

Lavie Tidhar – Central Station

Die Menschheit ist ins All aufgebrochen. Der Mars wurde besiedelt, der Asteroidengürtel wird ausgebeutet, und virtuelle Spielewelten haben sich zu Paralleluniversen entwickelt. Die Menschheit ist fortschrittlicher, schillernder und kaputter denn je. In dieser Zukunft kommt Boris Chong nach langjähriger Abwesenheit vom Mars zurück auf die Erde zur Central Station – um einen seit Generationen andauernden Familienfluch abzuwenden, um einer alten Liebe wiederzubegegnen, und um vielleicht sein Schicksal zu finden.
(Verlagsinfo)

In den ersten Kapiteln entwirft Lavie Tidhar eine zukünftige Welt, die allerlei Krisen und Kriege hinter sich gebracht und den Sprung in den Weltraum geschafft hat. Der Mars, der Mond, ja sogar die sonnenfernen Monde und Asteroiden sind besiedelt. Das dient der Geschichte jedoch hauptsächlich als Hintergrund und Aufhänger für fremdartige, abstruse Entwicklungen sowohl im und am Menschen, als auch in der Form der künstlichen Intelligenz, die Tidhar hier auf eine ganz andere Stufe hebt, als man sie gemeinhin begreift.

Lavie Tidhar – Central Station weiterlesen

Roger Zelazny – Die Hand Oberons (Die Chroniken von AMBER 4)

Höllenritte und Monsterjagden: Spannende Action-Fantasy

Amber ist die unsterbliche Stadt, nach deren Vorbild alle anderen Städte geformt wurden. Alle anderen Welten, auch die Erde, sind nur Schatten dieser einen Realität. Wird das MUSTER vernichtet, geht Amber unter – und mit ihm alle SCHATTEN.

Um Kräfte zu sammeln, zieht es Corwin und seine Geschwister immer wieder in ein „Muster“ genanntes Labyrinth, das demjenigen, der es löst, spezielle Fähigkeiten verleiht. Doch das ursprüngliche Muster trägt Schäden davon, als Blut von Corwins Familie auf ihm vergossen wird. Corwins Bruder Brand will das Muster endgültig zerstören. Da findet Corwin die Wahrheit über ihn und seinen Vater Oberon heraus. (Verlagsinfo)

Roger Zelazny – Die Hand Oberons (Die Chroniken von AMBER 4) weiterlesen

Sahrah Beth Durst – Die Blutkönigin (Die Königinnen von Rethrina 1)

Handlung:

Als ihr Dorf von den Elementaren angegriffen wird, ist Daleina noch ein Kind. Ihre Familie verbarrikadiert sich in ihrer Hütte, doch ein Feuerelementar kann noch eindringen und stürzt sich auf Daleinas kleine Schwester. Daleina weiß sich nicht anders zu helfen, brüllt ihn an, dass er aufhören soll – und er gehorcht! Daleinas Heim ist das einzige Gebäude im Dorf, das verschont wurde. Nun hat sich ihre Gabe offenbart und Daleina wird zu einer der möglichen Erbinnen der Königin ausgebildet.

Der Krieger Ven ist ein Meister, einer jener Männer, die die jungen Erbinnen in die Praxis des Kampfes gegen die Elementare einführen. Einst war er auch der Geliebte der Königin. Doch nach dem Massaker in Daleinas Dorf zweifelt er an den Fähigkeiten der Königin, die Menschen länger zu beschützen. Erbost über diesen Vorwurf, lässt diese ihn diskreditieren und schickt ihn in die Verbannung. Allerdings ist Ven immer noch ein Meister. Als er erkennt, dass Daleina zwar nicht die mächtigste der Erbinnen ist, aber vielleicht die fähigste Königin, übernimmt er ihre Ausbildung.

Die beiden ahnen nicht, welche Ereignisse durch diese Entscheidung ins Rollen gebracht werden. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Es ist schön, eine Protagonistin zu haben, die nicht zu übermächtig ist. Die Geschichte fängt mit Daleinas Kindheit an. Es erklärt die Tragödie, die sich in ihrem Dorf ereignete, und wie diese ihr restliches Leben prägt.

Sahrah Beth Durst – Die Blutkönigin (Die Königinnen von Rethrina 1) weiterlesen

Isaac Asimov/Charles Waugh/Martin Greenberg (Hrsg.) – Drachenwelten

Drachenzauber: magisch, romantisch, witzig

Altmeister Isaac Asimov war nicht nur ein produktiver Autor von Krimis, Sachbüchern und Science-Fiction-Romanen, sondern auch ein ausgezeichneter und fleißiger Herausgeber von Anthologien. Dies belegt unter anderem das hohe Niveau der Story-Sammlung in „Drachenwelten“. Als mythologische Wesen tauchen Drachen vorwiegend in Fantasygeschichten auf, sind aber auch in der Science-Fiction nicht ganz unbekannt, etwa bei Jack Vance und Alexander Besher. Bestes Beispiel ist die hier aufgenommene Story von Gregory Benford.
Isaac Asimov/Charles Waugh/Martin Greenberg (Hrsg.) – Drachenwelten weiterlesen

Akram el-Bahay – Bücherstadt (Die Bibliothek der flüsternden Schatten 1)

Die Bibliothek der flüsternden Schatten

Band 1: „Bücherstadt“
Band 2: „Bücherkönig“ (vrsl. 09/2018)
Band 3: „Bücherkrieg“ (vrsl. 09/2019)

Sam will kein Dieb mehr sein. Der Einbruch diese Nacht war sein letzter Auftrag, danach wird er sich mit gefälschten Papieren bei der Wache des Weißen Königs bewerben. Tatsächlich wird er genommen, doch sein Einsatzort ist nicht der Palast, sondern die unfassbar riesige, unterirdische Bibliothek unterhalb der Stadt. Aber wer will schon staubige, alte Bücher stehlen? Sam macht sich auf jede Menge Langeweile gefasst … und wird schon bald überrascht!

Auch ich war ein wenig überrascht, obwohl ich das vielleicht nicht hätte sein sollen. Der Name des Autors verrät bereits den Orientalen, trotzdem war die Mischung aus 1001 Nacht und Fantasy zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Akram el-Bahay hat sich völlig ungeniert bei arabischen Mythen genauso bedient wie bei westlichen, Riesen, Zwerge und Meerjungfrauen existieren neben Iblisen und Wüstenhexen. Akram el-Bahay – Bücherstadt (Die Bibliothek der flüsternden Schatten 1) weiterlesen

Alan Garner – The Owl Service / Eulenzauber

Walisischer Eulenzauber

Auf einem einsamen Gehöft in einem walisischen Tal ereignen sich unerklärliche Dinge. Alison, ihr Stiefbruder Roger und ihr walisischer Freund Gwyn haben sich mit Rogers Eltern für ein paar Ferientage in dieses abgelegene Tal von Wales zurückgezogen.

Da ergreift die Magie des Ortes von ihnen Besitz. Scharrend, klopfend, unabweisbar fordert vom Dachboden des Landhauses her eine unheimliche Macht Einlass in ihr Dasein. Und mit dem Augenblick, als sie die alten Teller mit dem Eulenmuster entdecken, brechen Emotionen und Konflikte zwischen ihnen auf, die ihnen selbst fremd sind. Ein tragischer Mythos lebt zwischen ihnen auf, dem an diesem Ort anscheinend keiner entrinnen kann – wenn nicht der Eulenzauber gebrochen wird… (erweiterte Verlagsinfo)

Alan Garner – The Owl Service / Eulenzauber weiterlesen

Josh Pachter (Hrsg.) Top Science Fiction Band 2. Erzählungen

Abwechslungsreiche SF-Erzählungen

Bekannte SF-Autoren haben jeweils eine eigene Erzählung ausgewählt, die sie für die beste halten. Unter den Autoren finden sich illustre Namen wie Asimov, Pohl, Williamson und Wolfe. Manchmal sind die Begründungen des Autors bzw. der Autorin interessanter als die Story selbst.

Der Herausgeber

Josh Pachter ist ein US-amerikanischer Krimiautor, College-Dozent, Übersetzer und Anthologie-Herausgeber, der in Herndon, Virginia lebt. Seine Webseite: www.joshpachter.com.

Josh Pachter (Hrsg.) Top Science Fiction Band 2. Erzählungen weiterlesen

Anne Bishop – Krähenjagd (Die Anderen 2)

Die Anderen

Band 1: In Blut geschrieben“
Band 2: „Krähenjagd“
Band 3: „Vision in Silver“ (noch ohne dt. Titel)
Band 4: „Marked in Flesh“ (noch ohne dt. Titel)
Band 5: „Etched in Bone“ (noch ohne dt. Titel)

Meg Corbyn hat überlebt. Lakeside auch. Aber die Lage ist angespannt, vor allem, weil die meisten Details bezüglich der Vorfälle unter den Tisch gekehrt wurden. Nicht nur die Anderen spüren den steigenden Druck, sondern auch die Menschen, die für sie oder mit ihnen zusammenarbeiten.
Dann hat Meg einen schrecklichen Alptraum, und nur wenige Tage später kommt es in einem kleinen Ort namens Walnut Grove zu einem Zwischenfall ähnlich dem in Jerzy …!

Im zweiten Band ihres Zyklus Die Anderen hat die Autorin den Blickwinkel ein wenig ausgeweitet. Anne Bishop – Krähenjagd (Die Anderen 2) weiterlesen

Andrzej Sapkowski – Feuertaufe (Hexer Geralt 3)

Handlung:

In Nilfgaard wird die Verlobung des Kaisers mit Cirilla, der Thronerbin von Cintra, proklamiert. Aber handelt es sich wirklich um die echte Cirilla? Geralt, halbwegs von seinen schweren Verletzungen genesen, macht sich auf den Weg nach Nilfgaard, begleitet von Rittersporn, der Bogenschützin Milva sowie einem Vampir, der sich das Trinken von Blut schon seit Langem abgewöhnt hat. Doch auch eine gerade erst gegründete Geheimloge von Zauberern beschließt, Cirilla um jeden Preis zu finden und zur Königin zu machen, um so die Macht der Zauberer zu sichern. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Es ist kalt, nass, dunkel und stinkt. Und wenn man gerade keine Zauberin ist, die sich mal eben selber Garnelen herbeizaubert, dann hat man auch noch Hunger! Diese Eindrücke begleiten den Leser durch das ganze Buch hindurch.

Andrzej Sapkowski – Feuertaufe (Hexer Geralt 3) weiterlesen

Roger Taylor – Aufbruch nach Riddin (Hawklan der Heiler 1)

Guter Startband: Ironische Fantasy

Einst errang der legendäre Held Ethriss einen Sieg über den dunklen Lord Sumeral. Doch nun heißt es, dass Sumeral sich wieder regt, und alle Hoffnung ruht auf einem Mann, der aus den Bergen kam und sein Gedächtnis verloren hat: Hawklan, der Heiler… (Verlagsinfo)

Der Autor

Der britische Fantasy-Erzähler Roger Taylor wurde erst in den letzten Jahren von Bastei-Lübbe bei uns bekannt gemacht, zuerst mit dem Hawklan-Zyklus, später mit Einzelromanen wie „Traumfinder“, „Das Lied des Glaubens“ und „Stadt der Kristalle“.

Zu den Bänden in der Hawklan-Saga gehören:

Roger Taylor – Aufbruch nach Riddin (Hawklan der Heiler 1) weiterlesen