Schlagwort-Archive: Jennifer Roberson

Jennifer Roberson – Die Ehre des Prinzen (Cheysuli 5)

Ein Spiel um Kopf und Kragen

Drei Prinzen, drei Schicksale, und sollte auch nur einer der drei an der Aufgabe scheitern, die Muster der Prophezeiung zu erfüllen, werden sowohl Homaner als auch Cheysuli einen hohen Preis zahlen müssen. Die Prophezeiung der Cheysuli lautet: „Eines Tages wird ein Mann allen Blutes vier kriegführende Reiche und zwei magische Völker in Frieden vereinen.“ Die magischen Völker sind die Cheysuli und ihre Feinde, die Ihlini. Die kriegführenden Völker sind Homana, Atvia, Solinde und Erinn.
Jennifer Roberson – Die Ehre des Prinzen (Cheysuli 5) weiterlesen

Jennifer Roberson – Die Fährte des weißen Wolfs (Cheysuli 4)

Seines Schicksals Schmied

Niall, der ungesegnete Sohn König Carillons (aus Band 2) kämpft gegen Erwartungen seiner Mutter, die Anfeindungen im eigenen Land von Seiten der Homaner und Cheysuli. Die einen greifen ihn an, weil er ein Mischling ist, die anderen verurteilen ihn, weil er nicht die Voraussetzung eines Cheysuli, den Gestaltwandel, beherrscht. Er gerät in Gefangenschaft, erfährt Freundschaft und Liebe, die er nicht erwidern kann, weil er anderweitig gebunden ist, verliert Familienangehörige – kurz, er erfährt alles, was aus einem Jungen einen Mann, einen Herrscher macht. (Amazon.de)

Die Prophezeiung der Cheysuli lautet: „Eines Tages wird ein Mann allen Blutes vier kriegführende Reiche und zwei magische Völker in Frieden vereinen.“ Die magischen Völker sind die Cheysuli und ihre Feinde, die Ihlini. Die kriegführenden Völker sind Homana, Atvia, Solinde und Erinn.
Jennifer Roberson – Die Fährte des weißen Wolfs (Cheysuli 4) weiterlesen

Jennifer Roberson – Das Vermächtnis des Schwerts (Cheysuli 3)

Krieg der Gene, Opfer der Prophezeiung

Im dritten Band ihres Cheysuli-Zyklus lässt Jennifer Roberson die alte Generation, die in den ersten Romanen die Hauptrollen spielte, ablösen durch die Generation Donals, der voller Zweifel das Vermächtnis der Prophezeiung von Homana annehmen und umsetzen soll. Diese verlangt, dass eines Tages ein König herrscht, der das Blut von vier Ländern in sich vereinigt: Homana, Cheysuli, Atvia und Solinde.

Die Prophezeiung der Cheysuli lautet: „Eines Tages wird ein Mann allen Blutes vier kriegführende Reiche und zwei magische Völker in Frieden vereinen.“ Die magischen Völker sind die Cheysuli und ihre Feinde, die Ihlini. Die kriegführenden Völker sind Homana, Atvia, Solinde und Erinn.
Jennifer Roberson – Das Vermächtnis des Schwerts (Cheysuli 3) weiterlesen

Jennifer Roberson – Das Lied von Homana (Cheysuli 2)


Schwerter und Zauberei: Gestaltwandler zwischen den Fronten

Alix ist die etwa 20 Jahre alte Tochter aus der folgenschweren Verbindung zwischen menschlichen Homana und gestaltwandlerischen Cheysuli. Die Cheysuli waren vor den Homana auf der Erde und verfügen noch über die drei alten Kräfte, darunter Gestaltwandel. Sie werden stets von einem Lir begleitet, einem Geistgefährten. Die Cheysuli sind vom neuen Herrscher des Landes für vogelfrei erklärt und geächtet worden. Also muss sich auch Alix in Acht nehmen, mit wem sie Bekanntschaft macht…

Band 2 ist die Fortsetzung von „Wolfsmagie“ und setzt zeitlich fünf Jahre später ein. Nach fünf Jahren im Exil, wo er sich mit seinem Gefolgsmann Finn als Söldner durchschlug, kehrt Prinz Carillon, Alix‘ erster Geliebter, heimlich nach Homana, in seine Heimat, zurück, um den Thron zurückerobern…

Die Prophezeiung der Cheysuli lautet: „Eines Tages wird ein Mann allen Blutes vier kriegführende Reiche und zwei magische Völker in Frieden vereinen.“ Die magischen Völker sind die Cheysuli und ihre Feinde, die Ihlini. Die kriegführenden Völker sind Homana, Atvia, Solinde und Erinn.

Jennifer Roberson – Das Lied von Homana (Cheysuli 2) weiterlesen

Jennifer Roberson – Wolfsmagie (Cheysuli 1)

Alix ist die etwa 20 Jahre alte Tochter aus der folgenschweren Verbindung zwischen menschlichen Homana und gestaltwandlerischen Cheysuli. Die Cheysuli waren vor den Homana auf der Erde und verfügen noch über die drei alten Kräfte, darunter Gestaltwandel. Die Cheysuli sind vom neuen Herrscher des Landes für vogelfrei erklärt und geächtet worden. Also muss sich auch Alix in Acht nehmen, mit wem sie Bekanntschaft macht…

Die Prophezeiung der Cheysuli lautet: „Eines Tages wird ein Mann allen Blutes vier kriegführende Reiche und zwei magische Völker in Frieden vereinen.“ Die magischen Völker sind die Cheysuli und ihre Feinde, die Ihlini. Die kriegführenden Völker sind Homana, Atvia, Solinde und Erinn.

Jennifer Roberson – Wolfsmagie (Cheysuli 1) weiterlesen

Jennifer Roberson – Schwertmagier (Schwerttänzer 4)

Doppeltes Duo im Clinch: Schwerter und Zauberei

Von religiösen Fanatikern als Mörder ihres Messias gejagt, fliehen Tiger und Del in die tödlichen Weiten der Punjawüste. Dort ereilt sie der Geist des Schwarzmagiers Chosa Dai und ergreift Besitz von Tigers Seele und seinem magischen Schwert. Nur Chosa Deis mächtiger Gegenspieler Shaka Obre könnte die Verzweifelten retten. Doch den hat seit Jahrhunderten kein menschliches Auge mehr erblickt. Reichen die magischen Kräfte der beiden Schwerttänzer aus, um den Verschollenen zu beschwören? (Verlagsinfo)
Jennifer Roberson – Schwertmagier (Schwerttänzer 4) weiterlesen

Jennifer Roberson – Schwerttänzer (Schwerttänzer 1)

Frauen-Fantasy mit Schwertkampf und Magie

Um den kleinen Bruder aus der Sklaverei zu befreien, heuert Del, die schöne Schwerttänzerin, ihren gefürchteten Kollegen Tiger an und nimmt mit ihm die Verfolgung der Räuber auf. Doch als die Klingengefährten den Todfeind endlich aufstöbern, kommt jede Rache zu spät. (Verlagsinfo)

Die Autorin

Jennifer Roberson wurde 1953 in Kansas City, Missouri, geboren. Die studierte Historikerin arbeitete zunächst als Journalistin, bevor sie sich 1985 als Schriftstellerin selbständig machte. Sie begann mit den Arbeiten am Cheysuli-Zyklus, der sie weltberühmt machte. Innovativ ist auch der Schwerttänzer-Zyklus um die zwei Schwertkämpfer Tiger und Del. Die Autorin von mehr als 20 Romanen und zahlreichen Kurzgeschichten zählt laut Verlag zu den bedeutendsten Vertreterinnen moderner Fantasy. Sie war eng mit Marion Zimmer Bradley befreundet und lebte zuletzt in der Nähe von Phoenix, Arizona.

Jennifer Roberson – Schwerttänzer (Schwerttänzer 1) weiterlesen

Jennifer Roberson – Dämonenkind (Cheysuli 1)

„Dämonenkind“ ist der erste Band einer Neuveröffentlichung des Cheysuli-Zyklus von Jennifer Roberson. Er enthält die ersten beiden Bände, die ursprünglich unter den Titeln „Wolfsmagie“ und „Das Lied von Homana“ veröffentlicht wurden. Die jeweiligen Bände wurden in dieser Fassung mit Teil 1 und Teil 2 bezeichnet.

Teil 1 erzählt vorwiegend von Alix: Alix ist frisch verliebt. Aber das hat sie ihrem Schwarm natürlich nicht verraten. Immerhin ist sie nur die Tochter eines Kleinpächters, und er ist ein Prinz und Thronerbe von Homana. Und bevor sich die unschuldige Schwärmerei zu etwas Ernsthaftem entwickeln kann, überstürzen sich die Ereignisse: Alix wird mitsamt ihrem Schwarm gekidnappt. Von Kriegern der Cheysuli. Und Alix muss nur zu bald erkennen, dass sie selbst nicht das ist, wofür sie sich immer hielt! Plötzlich ist sie ein wichtiges Glied in einer uralten Prophezeiung. Und sie muss sich entscheiden, zwischen zwei Welten … und zwischen zwei Männern.

Jennifer Roberson – Dämonenkind (Cheysuli 1) weiterlesen