Schlagwort-Archive: cbj

[NEWS] Patrick Ness – Sieben Minuten nach Mitternacht. Filmausgabe

Exklusive Filmausgabe des Romans mit Set-Fotogalerie-Bonusmaterial und original Filmplakatmotiv als Cover.

Das Monster erscheint sieben Minuten nach Mitternacht. Aber das jagt Conor keine Angst ein. Was er eigentlich fürchtet, ist jener monströse Albtraum, der ihn jede Nacht quält, seit seine Mutter so schwer krank ist. Das wilde und weise Monster aber wird Connor in seinen Albtraum begleiten und ihm das Gefährlichste überhaupt abverlangen: die ganze Wahrheit hinter seinem Schmerz! (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 224 Seiten
Originaltitel: Monster Calls
cbj

George R. R. Martin – Das Lied des Eisdrachen

Klappentext:

Adara wusste nicht mehr, wann sie ihn zum ersten Mal gesehen hatte. Ihr schien, dass er schon immer ein Teil ihres Lebens war, ein Traum im tiefsten Winter, der auf durchscheinenden blauen Flügeln über den kalten Himmel schwebte. Eisdrachen waren selten, selbst in jenen Zeiten …(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ein eigenes Haustier ist schon etwas Besonderes für jedes Kind. Ein eigener Drache ist wahrscheinlich das tollste überhaupt. Die kleine Adara hat noch dazu einen sehr seltenen Drachen.

George R. R. Martin – Das Lied des Eisdrachen weiterlesen

Scott Westerfeld – Behemoth. Im Labyrinth der Macht (Leviathan 2)

Geheime Missionen und eine Revolution am Bosporus

August 1914. Der österreichische Thronfolger und seine Frau werden von Serben ermordet, die Alte Welt droht aufgrund der Bündnisse in den Weltkrieg zu stürzen. Prinz Aleksandar wird halb entführt, halb vor deutschen Verfolgern gerettet, entkommt zunächst in die neutrale Schweiz.

Band 1: Leviathan:

Plötzlich landet dort das britische Luftlenkschiff „Leviathan“, eine walförmige Mischung aus Tier und Maschine, und Aleksandar lernt die junge Deryn kennen, die sich als Junge verkleidet in die britische Luftmarine geschmuggelt hat, um hier ihren Lebenstraum vom Fliegen zu verwirklichen. Können sie gemeinsam den Verfolgern entgehen und die drohende Kriegskatastrophe abwenden?

Band 2: Behemoth

Scott Westerfeld – Behemoth. Im Labyrinth der Macht (Leviathan 2) weiterlesen

Jonathan Strout – Die raunende Maske (Lockwood & Co. 3)

Lockwood & Co.

Band 1: Die seufzende Wendeltreppe „
Band 2: Der wispernde Schädel“
Band 3: „Die raunende Maske“

Nach den beiden aufsehenerregenden Fällen der ersten beiden Bände haben Lockwood und seine Kollegen George und Lucy sich bereits einen recht guten Namen gemacht. Trotzdem wird ihre Agentur nicht gebeten, bei der Bekämpfung des jüngsten Ausbruchs in Chelsea zu helfen. Da dieser jedoch fast sämtliche Kräfte der übrigen Agenturen bindet, werden die drei von einer Welle an Kleinkram überschwemmt. Die Sache droht ihnen derart über den Kopf zu wachen, dass Lockwood beschließt, eine weitere Kraft einzustellen …

Noch immer hält sich die Charakterentwicklung der Hauptfiguren eher in Grenzen. Nur bei Lucy ist in dieser Richtung etwas spürbar, weil aus ihrer Sicht erzählt wird. Jonathan Strout – Die raunende Maske (Lockwood & Co. 3) weiterlesen

Alexandra Monir – Lilienfeuer

Die junge Imogen lebt zusammen mit ihrer Pflegefamilie in New York, nachdem ihre Eltern vor Jahren bei einem Unfall ums Leben kamen. Ihr Leben ist das eines ganz normalen Mädchen am Ende seiner Teens; Schule, Jungs und was das Leben so hergibt.
Doch als sie von dem tragischen Tod ihrer Cousine Lucia hört, die das Erbe ihrer Familie in Großbritannien angetreten hatte, erfährt, reist sie nach England, um dort als Herzogin von Rockford den Familienbesitz weiterzuführen. Jedoch gehen auf Rockford Manor einige merkwürdige Dinge vor sich, denen Imogen auf den Grund gehen will. Bald fragt sie sich, ob all die Geschehnisse wirklich Zufall waren. Alexandra Monir – Lilienfeuer weiterlesen

Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss – Vorlesebuch zum Film: Feuerfeste Freunde

Inhalt

Kokosnuss ist ein junger Feuerdrache, der trotz Flügeln nicht fliegen kann und Oskar ein vegetarischer Fressdrache – beide verbindet neben ihrer Einzigartigkeit auch eine tiefe Freundschaft und zudem ein weiteres Problem: Ihre Eltern nehmen sie einfach nicht ernst. Als plötzlich das für die Feuerdrachen lebensnotwendige Feuergras gestohlen und Oskar des Diebstahls verdächtigt wird, kommt es zum Streit zwischen Feuer- und Fressdrachen. Zusammen mit ihrer besten Freundin, Stachelschwein Matilda, machen sich Kokosnuss und Oskar auf die Suche. Können die drei Freunde das Gras wiederfinden und somit die Dracheninsel retten? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Erfahrt schon vor dem Kinostart von „Der kleine Drache Kokosnuss: Feuerfeste Freunde“ welches neue Abenteuer die beliebte Kinderfigur von Erzähler Ingo Siegner zusammen mit seinen Freunden erleben wird.

Ingo Siegner – Der kleine Drache Kokosnuss – Vorlesebuch zum Film: Feuerfeste Freunde weiterlesen

Annette Roeder – Die Krumpflinge: Egon wird erwischt! (Band 2)

Inhalt

Nachdem Krumpfling Egon sich dem Menschenjungen Albert aus Versehen gezeigt hat, sind die beiden allerbeste Freunde geworden und verbringen sehr viel Zeit miteinander. Doch dann funkt Lulu, das Nachbarsmädchen, dazwischen und lädt Albert zu sich nach Hause ein – natürlich ohne Egon! Der Krumpfling wird rasend eifersüchtig. Er schmiedet finstere Pläne und lässt nichts unversucht, seinen Spielkameraden wieder für sich allein zu haben. Doch natürlich kommt es auch diesmal anders, als Egon das geplant hat … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Weiter geht es mit einem neuen Abenteuer von Egon Krumpfling, dem kleinen grünen Wesen mit dem herzförmigen Fleck auf der Brust.

Annette Roeder – Die Krumpflinge: Egon wird erwischt! (Band 2) weiterlesen

Annette Roeder – Die Krumpflinge: Egon zieht ein! (Band 1)

Inhalt

Die junge dreiköpfige Familie, die in die alte Villa gezogen ist, geht viel zu freundlich miteinander um. Denn genau das wird für die Krumpflinge bald zum Riesenproblem: Innerhalb kürzester Zeit ist der kostbare Krumpftee aufgebraucht! Um den Vorrat wieder aufzufüllen, soll jetzt Egon nach oben zu Familie Artich ziehen und dort mit allerhand Streichen dafür sorgen, dass ordentlich gestritten, geschimpft und geflucht wird. Egon nimmt die Herausforderung an, aber nicht alles läuft so, wie die Sippenchefin sich das vorgestellt hat … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Was ist grün, genauer gesagt „babyspinatgrün“, kleiner als eine Suppenkelle und trägt das Herz am rechten Fleck? Es ist Egon Krumpfling. Eine wunderbare Figur, welche von Annette Roeder erschaffen wurde und die die Kinder lieben werden.

Annette Roeder – Die Krumpflinge: Egon zieht ein! (Band 1) weiterlesen

Jonathan Stroud – Der wispernde Schädel (Lockwood & Co. 2)

Lockwood & Co.

Band 1: Die seufzende Wendeltreppe „
Band 2: „Der wispernde Schädel“

Ihr Erfolg in Combe Carey Hall hat der Agententruppe um Anthony Lockwood eine Menge neuer Aufträge eingebracht. Der Letzte ist allerdings ziemlich in die Binsen gegangen, was dazu führte, dass Quills Kipp die Bezahlung einheimsen konnte. Das Ergebnis dieser Nacht ist eine etwas kindische Wette im Zusammenhang mit dem nächsten Auftrag.

Als es jedoch so weit ist, stellt sich rasch heraus, dass alle Beteiligten, seien sie von Fittes oder von Lockwood & Co., ganz andere Probleme haben als die Frage, wer von ihnen die besseren Agenten sind!

Lucy, Anthony und George haben sich seit dem Ende des letzten Bandes nicht übermäßig verändert oder weiterentwickelt, wenn man einmal davon absieht, daß Lucys Gabe des Hörens sich ziemlich verstärkt hat.

Das Schöne an wechselnden Aufträgen ist jedoch unter anderem auch, dass man es immer wieder mit neuen Nebenfiguren zu tun hat, die jedes Mal für frisches Flair sorgen. Vor allem, wenn es dem Autor wie hier gelingt, jede einzelne zu einer eigenen, unverwechselbaren Persönlichkeit zu machen. Jonathan Stroud – Der wispernde Schädel (Lockwood & Co. 2) weiterlesen

Madelaine L’Engle – Der Riss im Raum

Zäher, pseudo-religiöser Fantasy-Brei

Meg Murry kann nicht schlafen: Sie macht sich Sorgen um ihren Vater, einen Wissenschaftler, denn er ist seit einem Jahr spurlos verschwunden. Und sie ist zutiefst beunruhigt, als ihr kleiner Bruder Charles Wallace von einer Schar Drachen im Garten erzählt – schließlich ist er schwer krank. Aber die Drachen gibt es wirklich. Sie sind gekommen, Charles Wallace zu retten. Doch damit das gelingt, müssen Meg und ihr Bruder es schaffen, die Echthroi zu besiegen, die alles Sein in der Welt bedrohen…(Verlagsinfo)

Madelaine L’Engle – Der Riss im Raum weiterlesen

Joseph Delaney – Die Feinde des Geisterjägers (Spook 5)

Im kühlen Norden: Hexenjagd und Teufelsspuk

Der inzwischen 15-jährige Tom Ward ist der siebte Sohn eines siebten Sohns und daher zum Geisterjäger qualifiziert. Der Spook John Gregory nimmt ihn in die Lehre und zeigt ihm, was Tom über Hexen, Boggarts und Poltergeister wissen muss. Mehrere schwere Kämpfe muss Tom bestehen. Zum Glück kann sich Tom auf die Hilfe von Alice stützen. Dummerweise ist sie ebenfalls eine Hexe …

Inzwischen haben die Hexen von Pendle den Teufel auf die Welt gerufen. Es sieht ganz so aus, als sei Seine Satanische Majestät besonders hinter Tom her. Um ihn auf die drohende Gefahr vorzubereiten, schickt der Spook Tom zu einem ehemaligen Lehrling, der inzwischen im Norden selbst als Spook tätig ist. Doch Meister Arkwright ist dem Teufel Alkohol verfallen und begeht in seinem Kampf mit der schlimmsten Hexe des Nordens einen schweren Fehler. Tom ruft Alice und seinen Meister zu Hilfe, doch beim Treffen in der Stadt Caster scheint der Teufel die Nase vorn zu haben: Er hatte den drei Geisterjägern eine fiese Falle gestellt …

Joseph Delaney – Die Feinde des Geisterjägers (Spook 5) weiterlesen

Unsere Weihnachtsempfehlungen – Fantasy

Gestern haben wir die Weihnachtsempfehlungen aus unserer Redaktion im Bereich SCIENCE FICTION vorgestellt, heute machen wir mit dem Genre FANTASY weiter…

Mark Hodder: Der wundersame Fall des Uhrwerkmannes, Bastei Lübbe, 2013
„In einem alternativen Jahr 1861 untersucht Regierungsagent Sir Richard Burton einen möglichen Fall von Erbschleicherei, der sich als Teil eines Planes entpuppt, mit dem das britische Empire zerstört werden soll. – Der zweite Teil der Burton-&-Swinburne-Serie ist deutlich eleganter geraten als der Auftaktband und lässt einen übergreifenden Handlungsbogen erkennen; noch krudere Einfälle und absurde Ereignisse unterstützen eine ohnehin turbulente und spannende Geschichte: richtig gutes Lesefutter!“ (Michael Drewniok)
Unsere Rezension | Bei Amazon kaufen

Robert E. Howard: Der schwarze Hund des Todes, Festa, 2013
„Sammlung 13 klassischer Storys des „Schwert-und-Magie“-Klassikers Robert E. Howard (1906-1936). Als Werkschau ausgezeichnet und in der Lektüre ungemein spannend, krankt diese Kollektion höchstens an einer oft zu saloppen Übersetzung. Dennoch bietet sie Lesestoff, die nicht nur den historisch interessierten Phantastik-Freund fesseln dürfte.“ (Michael Drewniok)
Unsere Rezension | Bei Amazon kaufen

Und für jugendliche und junggebliebene Leser empfiehlt die Redaktion diese beiden Bücher…

Holly Black: Weißer Fluch, cbt, 2011
„In Urban-Fantasy-Büchern gehört es fast schon zum guten Ton, als Hauptperson weiblich zu sein. Bella Swan und Co. lassen grüßen. Holly Black findet, es reicht. Mit Cassel Sharpe hat sie eine wunderbare Romanfigur geschaffen, deren Abenteuer man gerne folgt. Der notorische Aufschneider ist das jüngste Kind einer so genannten Worker-Familie. Durch Berührung mit der Hand können Worker andere Leute töten, glücklich machen oder ihre Erinnerungen auslöschen. Cassels Brüder arbeiten beide für einen Worker-Mafia-Boss, seine Mutter sitzt wegen Trickbetrügerei im Gefängnis und er selbst ist von der Schule suspendiert, weil er auf dem Dach seines Internats geschlafwandelt hat. Eine durch und durch verkorkste Familie also, die ein großes Geheimnis hütet. Eines, das Cassels Leben verändert wird – und er wird dabei weder von einem Vampir gebissen noch lernt er seine große Liebe, einen Werwolf, kennen. Ein tolles Konzept, ein sehr sympathischer Ich-Erzähler und die spannende Handlung machen „Weißer Fluch“ zu einem Buch für die Twilight-Generation, die mal etwas anderes lesen möchte als als Urban Fantasy getarnte Schmonzetten.“ (Maren Strauß)
Unsere Rezension | Bei Amazon kaufen

Jonathan Stroud: Die seufzende Wendeltreppe, cbj, 2013
“ „Die seufzende Wendeltreppe“ ist der Auftakt zu Jonathan Strouds neuem Jugendbuchzyklus „Lockwood & Co.“ und noch besser als „Bartimäus. Jugendliche, die es nicht nur spannend und witzig, sondern auch ein wenig gruselig mögen, sind hier goldrichtig.“ (Birgit Lutz)
Unsere Rezension | Bei Amazon kaufen

Einen Überblick über alle Empfehlungen findet ihr hier!

Michael Scott – Die silberne Magierin (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 6)

Flamel Nr. 6: Finale in Atlantis

Dies ist der sechste Band der furiosen Fantasyreihe rund um den berühmtesten Alchemisten aller Zeiten. – Nicholas Flamel liegt im Sterben. Zu lange schon fehlt ihm das Unsterblichkeitselixier. Perenelle, die mächtige Zauberin, ist jedoch keinesfalls bereit, auch nur einen Tag ohne ihren geliebten Mann zu leben. Doch um Flamel einen Tag ihres eigenen Lebens schenken zu können, braucht sie Sophies Aura.

Nach schweren Zerwürfnissen sind Josh und Sophie wieder vereint. Während Nicholas und Perenelle versuchen, die moderne Welt vor den Monstern zu bewahren, die auf Alcatraz freigesetzt werden, reisen die Zwillinge 10.000 Jahre in die Vergangenheit. Hier, auf der legendären Insel Danu Talis (Atlantis), soll sich das Schicksal aller Zeiten entscheiden. (Abgewandelte Verlagsinfo)

Michael Scott – Die silberne Magierin (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 6) weiterlesen

Jonathan Stroud – Die seufzende Wendeltreppe (Lockwood & Co. 1)

Lockwood Co.:

Band 1: „Die seufzende Wendeltreppe“

Seit Jahrzehnten wird England von einer Geisterplage heimgesucht, deren Ursache niemand kennt. Und weil Erwachsene Geister nicht wahrnehmen können, sind es die Kinder und Jugendlichen, die den Kampf gegen die nächtlichen Schrecken aufnehmen. So auch die fünfzehnjährige Lucy Carlyle, die sich aufgrund ihrer besonderen Begabung eine gute Stellung bei einer der renommierten Agenturen Londons erhofft hat. Doch stattdessen landet sie bei der winzigen, unbekannten Agentur des Anthony Lockwood. Ein echter Glücksgriff … zumindest, wenn man es aus der entsprechenden Perspektive betrachtet …!

Lucy ist nicht unbedingt tough, aber sie läßt sich nicht so leicht ins Bockshorn jagen. Natürlich hat sie nach acht Jahren als Agentin auch einiges an Erfahrung, und sie verfügt über einen ziemlich sicheren Instinkt. Und wie alle Mädchen hat sie etwas dagegen, wenn man sie unter der Kategorie „schwaches Geschlecht“ einordnet. Jonathan Stroud – Die seufzende Wendeltreppe (Lockwood & Co. 1) weiterlesen

Monika Felten – Die Hüterin des Schattenberges

Handlung:

Die junge Eleve Jemina macht sich zusammen mit ihrer Mentorin Efta auf dem Weg zum Nebelsee, um dort die Prüfung zur Novizin abzulegen – denn Jemina wird Efta als Hüterin des Schattenberges nachfolgen. Noch vor ihrer Prüfung trifft sie auf die anderen Hüter sowie deren Eleven. Während ihrer Prüfung auf Doh-Jamal, der Insel der Nerbuks, die von dem vor acht Generationen verstorbenen Meistermagier Orekh, der auch den Schattenzauber erschuf, auf die Insel verbannt wurden, zeigen ihr die jedoch nicht böswilligen Nebelgeister einen Traum, in dem Jemina den Tod der Hüter sieht.

Als sie am nächsten Tag vergeblich darauf wartet, dass die Hüter kommen, um sie abzuholen, vermutet sie, dass ihr Traum doch eine Vision war. Gegen Abend begibt sich der Elev Rik auf die Suche nach den Hütern und Jemina. Wieder vereint beschließen die Eleven, den Meistermagier Corneus um Rat zu fragen. Dieser schickt sie, das Buch des Lebens zu suchen. Doch gibt es überhaupt noch Hoffnung für Selketien?

Monika Felten – Die Hüterin des Schattenberges weiterlesen

Ralf Isau – Die Masken des Morpheus

Der siebzehnjährige Waisenjunge Arian arbeitet in der Spektakelschau seines Ziehvaters als Artist und Puppenspieler. Seine ungewöhnlichen Fähigkeiten kommen ihm dabei zugute. Allerdings besitzt er außer denjenigen, die er regelmäßig nutzt, auch noch ein paar, von denen er nichts weiß. Und diese letzteren sind der Grund, warum an einem schönen Sommertag die Begegnung mit einem alten Franzosen Arians Leben vollkommen durcheinanderbringt …

Wie der Leser es von Ralf Isau gewohnt ist, hat der Autor sehr gründlich recherchiert. Historischer Hintergrund ist die französische Revolution, doch obwohl die Ereignisse dort eine nicht unerhebliche Rolle spielen, findet die Handlung nur teilweise in Frankreich statt. Durch seine Erzählung hat der Autor den historischen Ereignissen eine ganz eigene Interpretation gegeben, was einen großen Teil ihres Charmes ausmacht.

Der andere Teil, der fasziniert, ist das phantastische Grundgerüst.

Morpheus, in der griechischen Mythologie Sohn der Nacht und des Schlafes und Gott der Träume, besitzt die Fähigkeit, jegliche Gestalt anzunehmen. Ralf Isau hat dies umgearbeitet in die Fähigkeit, mit anderen Geschöpfen den Körper zu tauschen. Dies schließt auch Tiere ein und eröffnet damit nahezu unbegrenzte Möglichkeiten, zumal Morpheus nicht der Einzige ist, der über dieses Können verfügt. Dazu kommt noch, dass die sogenannten Körpertauscher nicht nur in der Lage sind, einen fremden Körper zu übernehmen, sie können auch die darin lebende Seele vereinnahmen. Das ist der Grund, warum Arian sie als Seelendiebe bezeichnet.

Unnötig zu erwähnen, dass solche Fähigkeiten nicht nur eine immense Machtfülle bedeuten, sondern auch eine unbegrenzte Lebensspanne für den Körpertauscher, sofern er nicht durch Einwirkung von Gewalt zu Tode kommt, ehe er in einen anderen Körper wechseln kann.

Ralf Isau – Die Masken des Morpheus weiterlesen

Michael Scott – Der schwarze Hexenmeister (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 5)

Heroische Fantasy an der Grenze zur SF

Flamel Nr. 5: Das Wecken der Monster und der Magie

Dies ist der fünfte Band der furiosen Fantasyreihe rund um den berühmtesten Alchemisten aller Zeiten. – Nicholas Flamel liegt im Sterben. Zu lange schon fehlt ihm das Unsterblichkeitselixier. Perenelle, die mächtige Zauberin, ist jedoch keinesfalls bereit, auch nur einen Tag ohne ihren geliebten Mann zu leben. Doch um Flamel einen Tag ihres eigenen Lebens schenken zu können, braucht sie Sophies Aura. Sophie jedoch ist völlig verzweifelt: Josh hat sich endgültig auf die Seite des dunklen Magiers Dee geschlagen und ist fest entschlossen, mit ihm die Weltherrschaft zu erringen. Während ein Hexenmeister im Hintergrund seine Intrigen spinnt, überschlagen sich die Ereignisse. (Verlagsinfo)

Das Buch eignet sich für jugendliche Leser ab 14 oder 15 Jahren, aber mein zwölfjähriger Neffe hat damit ebenfalls keine Schwierigkeiten.

Michael Scott – Der schwarze Hexenmeister (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 5) weiterlesen

Michael Scott – Der unheimliche Geisterrufer (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 4)

Heroische Fantasy an der Grenze zur SF

Flamel Nr. 4: Das Monster aus der Finsternis

Die Zeit läuft ab für den Alchemysten Nicholas Flamel! Mit knapper Not konnten Flamel und die Zwillinge wieder zurück nach San Francisco fliehen. Doch auch hier gibt es kein Ausruhen. Um ihren Feinden entgegentreten zu können, muss Josh in der Feuermagie ausgebildet werden. Und kaum beherrscht er sie, verschwindet er spurlos.

Sophie ist zutiefst erschüttert, als sie herausfindet, dass erneut ihr Gegenspieler John Dee hinter dem Verschwinden ihres Bruders steckt. Der dunkle Magier hat nun jegliche Skrupel verloren: Mit Joshs Hilfe will er etwas Uraltes aus dem Geisterreich herbeirufen. Ein Wesen, das die Macht hat, selbst das Ältere Geschlecht zu töten – ganz sicher aber Josh. (Verlagsinfo)

Das Buch eignet sich für jugendliche Leser ab 14 oder 15 Jahren, aber mein zwölfjähriger Neffe hat damit ebenfalls keine Schwierigkeiten.

Michael Scott – Der unheimliche Geisterrufer (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 4) weiterlesen

Anstiftung zum Selberdenken. Interview mit Ralf Isau

Ralf Isau (c) Isabelle Grubert
Ralf Isau (c) Isabelle Grubert

Buchwurm.info: Lieber Ralf, wie geht es Dir? Wo bist Du?

Ralf Isau: Danke, mir geht es gut. Ich bin gerade überall und nirgendwo. Kürzlich hat mich das „Haus der Technik“ in Essen zum Botschafter für den Deutschen Weiterbildungspreis ernannt. Mitte März ging es zur Buchmesse nach Leipzig. Und im Mai fliege ich nach Südkorea. Ich darf am Changwon International Children’s Literature Festival 2013 teilnehmen. An der Uni von Changwong halte ich eine Vorlesung zur deutschen Kinder- und Jugendliteratur im Allgemeinen sowie der Phantastik von Michael Ende und Ralf Isau im Besonderen. Anschließend geht es zum Goethe-Institut nach Seoul. Du siehst, ich bin ein Globetrotter in Sachen Literatur.

Manche Leser kennen Dich und Deine zahlreichen Werke noch nicht. Stell Dich doch bitte ein wenig selbst vor.

Ich bin Baujahr 1956, in Berlin geboren. Seit 30 Jahren lebe ich mit meiner Frau Karin in der Nähe von Stuttgart. (Eine ausführliche, mit Fotos dokumentierte Biografie findet sich unter der URL http://www.isau.de/vita.html.) Bücher der Phantastischen Literatur veröffentliche ich seit 1994. Alles begann mit dem „Drachen Gertrud“, einem Kinderbuch, das ich Michael Ende schenkte. Es hat ihm gefallen und er empfahl mich seinem Verlag. Seitdem sind fast 40 Bücher entstanden, fast alle im Genre der Phantastik. Viele davon wurden ins Ausland verkauft, in 14 verschiedene Länder. Mein neuer All-age-Roman „Die Masken des Morpheus“ erscheint am 18. März beim Verlag CBJ. (Mehr zum Roman ist unter http://www.isau.de/werk/masken.html nachzulesen.)

Anstiftung zum Selberdenken. Interview mit Ralf Isau weiterlesen

Michael Scott – Der dunkle Magier (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 2)

Die abenteuerliche Jagd nach dem magischen Buch, mit dem allein Nicholas Flamel sich seine Unsterblichkeit erhalten kann, geht weiter! Flamel und die Zwillinge Josh und Sophie sind nun in Paris gelandet, der Geburtsstadt Flamels. Nur ist Nicholas´ Heimkehr alles andere als friedlich, denn Dr. John Dee – der dunkelste aller dunklen Magier – hat in Paris in dem skrupellosen Niccolò Machiavelli einen gefährlichen Verbündeten. Dee und Machiavelli beschwören nicht nur alle Mächte der Unterwelt, es gelingt ihnen auch noch, Josh auf ihre Seite zu ziehen und Zwietracht zwischen den Zwillingen zu säen. Höchste Zeit, dass Sophie in der zweiten magischen Kraft ausgebildet wird: der Feuermagie. Und es gibt nur einen in Paris, der sie darin ausbilden kann: der Graf von Saint-Germain – Alchemist, Abenteurer und Geheimagent! (Verlagsinfo)

Das Buch eignet sich für jugendliche Leser ab 14 oder 15 Jahren, aber mein zwölfjähriger Neffe hat damit ebenfalls keine Schwierigkeiten.

Michael Scott – Der dunkle Magier (Die Geheimnisse des Nicholas Flamel 2) weiterlesen