Schlagwort-Archive: John Sinclair

John Sinclair – Die Geburt des Schwarzen Tods (Folge 121, Teil 3 von 4)

Die Handlung:

Die Jagd nach dem Würfel des Unheils, ohne den Jane Collins verloren war, hatte uns über Paris in die Toskana geführt – in das Schloss der teuflischen Familie Canotti. Im Keller des Anwesens erwartete uns ein grauenvolles Geheimnis, das uns weiter in die Vergangenheit des alten Kontinents Atlantis führte – zur Geburt des Schwarzen Tods!
(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Romanhefts mit der Nummer 336 gemacht, das erstmalig am 10. Dezember 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Geburt des Schwarzen Tods (Folge 121, Teil 3 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Die goldenen Skelette (Folge 120, Teil 2 von 4)

Die Handlung:

Jane Collins hatte ihr Herz verloren … und lebte trotzdem weiter?! Was uns zunächst wie ein unfassbares Wunder erschien, barg ein tödliches Risiko: Allein der Würfel des Unheils garantierte mit seinen magischen Kräften Janes Überleben. Doch finstere Mächte hatten es auf den Würfel abgesehen, allen voran … die goldenen Skelette! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Romanhefts mit der Nummer 335 gemacht, das erstmalig am 3. Dezember 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die goldenen Skelette (Folge 120, Teil 2 von 4) weiterlesen

John Sinclair Classics – Das Todeskabinett (Folge 32)

Die Handlung:

Milli Drake, die Tochter des Scotland-Yard-Commissioners Jonathan Drake, verschwindet spurlos aus einem Internat in Tonbridge – ausgerechnet in jener Stadt, in der John Sinclairs Erzfeind Dr. Tod einst seinen Feldzug begann! Nur ein schlechtes Omen? Oder endlich ein Hinweis auf Johns Kreuz, das Dr. Tod vor seiner Vernichtung verschwinden ließ? John Sinclair folgt der Spur des Grauens – ins Todeskabinett! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 137 gemacht, der erstmalig am 27. April 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der zweiten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 29. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Das Todeskabinett (Folge 32) weiterlesen

John Sinclair – Drei Herzen aus Eis (Folge 119, Teil 1 von 4)

Die Handlung:

Drei Mordopfer! Drei jungen Frauen, denen der Mörder brutal das Herz aus der Brust geschnitten hatte! Was zunächst nach einem „gewöhnlichen“ Serienkiller-Fall aussah, entpuppte sich für Suko und mich schon bald zu einem Albtraum, als wir erkannten, wen der Killer als nächstes Opfer ausgewählt hatte … Jane Collins! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Romanhefts mit der Nummer 333 gemacht, das erstmalig am 19. November 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Drei Herzen aus Eis (Folge 119, Teil 1 von 4) weiterlesen

John Sinclair Classics – Die Drachenburg (Folge 31)

Die Handlung:

Schwarz und drohend ragten die Felsen in die Höhe und berührten mit ihren zackigen Graten die tiefhängenden Wolken. Ein steifer Nordwind fing sich zwischen den Felsen und jaulte eine schaurige Melodie. In dieser Landschaft gab es kein Leben … außer dem unheimlichen Geschöpf in der Drachenburg! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 134 gemacht, der erstmalig am 6. April 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der zweiten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 29. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Die Drachenburg (Folge 31) weiterlesen

John Sinclair – Die Kreuzweg-Legende (Folge 118)

Die Handlung:

Wo sich die beiden Wege unter der alten Eiche kreuzen, lauert das Unheil – so sprach man früher im kleinen polnischen Dorf Szetisch und hängte an den Ästen des Baumes Mörder, Vergewaltiger und Ehrlose. Aber dann begann die Madonna in der Kirche von Szetisch zu weinen … und die Kreuzweg-Legende wurde blutige Wirklichkeit! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 46 gemacht, das erstmalig am 8. Januar 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Kreuzweg-Legende (Folge 118) weiterlesen

John Sinclair Classics – Das Phantom von Soho (Folge 30)

Die Handlung:

In einer großangelegten Aktion gelingt es Scotland Yard, einen der brutalsten Mörder der englischen Polizeigeschichte zu stellen – das Phantom von Soho! Der Köder für das Phantom: ein junger Polizeiinspektor namens John Sinclair … Bei der Verkündung des Urteils schwört der Mörder Rache – und viele Jahre später beginnt sich der Fluch zu erfüllen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 129 gemacht, der erstmalig am 2. März 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der zweiten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 29. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Das Phantom von Soho (Folge 30) weiterlesen

John Sinclair – Zombies auf dem Roten Platz (Folge 117)

Die Handlung:

In Moskau werden Menschen unmittelbar vor dem Kreml angegriffen und bestialisch ermordet. Die Täter: unbekannte Fremde in Clownskostümen, die Gesichter gezeichnet von Leichenblässe … Touristen filmen das Massaker – und Sekunden später hat die Welt ein neues Hashtag: #ZombiesaufdemRotenPlatz! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 40 gemacht, das erstmalig am 10. Juli 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Und ich meine mich dunkel zu erinnern, dass ich das damals sogar gelesen habe … allerdings ohne die Hashtags. die gabs damals noch nicht.

John Sinclair – Zombies auf dem Roten Platz (Folge 117) weiterlesen

John Sinclair Classics – Der Hexenclub (Folge 29)

Die Handlung:

In einer einsamen Gasse nahe der Themse wird ein Mann aufgefunden – erhängt an einem Laternenpfahl. Die Augen der Leiche sind herausgebrannt . Gleichzeitig erreichen den Yard Gerüchte um einen Hexenclub, der angeblich über Beziehungen bis in höchste Regierungskreise verfügt (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 125 gemacht, der erstmalig am 3. Februar 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der vierten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 28. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Der Hexenclub (Folge 29) weiterlesen

John Sinclair – Die Totenmaske aus Atlantis (Folge 116, Teil 4 von 4)

Die Handlung:

John und Suko sind immer noch auf dem Planeten der Magier verschollen. Auch Bill Conolly hat es nun dorthin verschlagen – über das Tor in der Burg von Professor Chandler, die in identischer Weise in beiden Welten zu existieren scheint. Bills Hoffnung ist der einzige Mensch, der John und Suko retten kann: Nathan, der Schmied aus dem alten Atlantis … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 312 gemacht, der erstmalig am 25. Juni 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war und das Finale des aktuellen Vierteilers darstellt.

John Sinclair – Die Totenmaske aus Atlantis (Folge 116, Teil 4 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Planet der Magier (Folge 115, Teil 3 von 4)

Die Handlung:

John Sinclair und Suko sind auf dem Planeten der Magier verschollen – und so sucht Bill Conolly im Auftrag von Scotland Yard den einzigen Menschen auf, der das Tor zu dieser fremden Welt aufstoßen könnte: den Mathematiker und Magier Professor Chandler … und gerät damit in tödliche Gefahr … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 310 gemacht, der erstmalig am 11. Juni 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war und den dritten Teil des aktuellen Vierteiler bildet.

John Sinclair – Planet der Magier (Folge 115, Teil 3 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Die Eismeer-Hexe (Folge 114, Teil 2 von 4)

Die Handlung:

Mandraka, der Schwarzblut-Vampir, war wieder da. Nach dem Untergang von Atlantis hatte er sich auf den Planeten der Magier geflüchtet. Doch wie sollten wir ihn besiegen? Angeblich lebte in den nördlichen Rocky Mountains ein Wesen, das uns weiterhelfen konnte … Rakina, die Eismeer-Hexe! Doch es sollte eine Reise ohne Wiederkehr werden … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 309 gemacht, der erstmalig am 04. Juni 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Eismeer-Hexe (Folge 114, Teil 2 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Mandraka, der Schwarzblut-Vampir (Folge 113, Teil 1 von 4)

Die Handlung:

Er trinkt das Blut seiner Opfer. Und doch ist er kein klassischer Vampir. Vielleicht nicht einmal ein Dämon. Er stammt von einer anderen Welt, aus einer anderen Zeit … Er ist Mandraka, der Schwarzblutvampir! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 296 gemacht, der erstmalig am 05. März 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Wieso der Vampir auf dem Cover allerdings eine so rotbraune Hautfarbe hat, kann ich nicht so recht verstehen. Sind Vampire nicht immer alle bleich?

John Sinclair – Mandraka, der Schwarzblut-Vampir (Folge 113, Teil 1 von 4) weiterlesen

John Sinclair Classics – Die Geisterhöhle (Folge 28)

Die Handlung:

Die Biker-Gang „Brothers of Bloodshed“ versetzt die Gegend um Scalford seit Jahren in Angst und Schrecken – bis der Anführer Cullen „Muff“ Potter in einer verrufenen Höhle auf ein seit Jahrhunderten gehütetes Geheimnis stößt. Von diesem Moment an lernen die Bewohner von Scalford das wahre Grauen kennen …(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 120 gemacht, der erstmalig am 30. Dezember 1975 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der zweiten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 26. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik, die aber wesentlich besser passt, als der „Graf Dracula“ mit Cape und weißem Hemd, der das Romanheft schmückte.

John Sinclair Classics – Die Geisterhöhle (Folge 28) weiterlesen

John Sinclair – Tal der vergessenen Toten (Folge 112)

Die Handlung:

Rheinisches Revier nahe Köln, Deutschland. Hier, wo ganze Dörfer dem Braunkohletagebau hatten weichen müssen, ging die Mär um von lebenden Toten, die in den Gruben spukten. Wir folgten den Gerüchten – und stolperten in den ungewöhnlichsten Fall, der uns je untergekommen war … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 295 gemacht, der erstmalig am 27. Februar 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Tal der vergessenen Toten (Folge 112) weiterlesen

John Sinclair – Die magische Bombe (Folge 104)

Die Handlung:

Die französische Hellseherin Madame Tanith wird in London tot aufgefunden – und eine Zeugin identifiziert Oberinspektor John Sinclair als Täter! Die Beweislast ist erdrückend. Nur Suko und Sir James Powell glauben noch an Johns Unschuld. Aber wer steckt hinter der Intrige? Als die Wahrheit aufgedeckt wird, ist es längst zu spät … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ziemlich abrupt werden wir in diese Folge hineingerissen. Madame Tanith will John treffen – nun gut, aber warum lange nach Mitternacht an einer U-Bahn-Station? Schon das hätte unseren Geisterjäger doch eigentlich bereits misstrauisch werden lassen müssen. Dass ihm anschließend der Mord an einer Wahrsagerin angehängt werden soll, davon konnte er schließlich nichts wissen. Ich habe ja wirklich nichts gegen Horror-Hörspiele, nur sollte das logisch Erklärbare auch dargelegt werden.

John Sinclair – Die magische Bombe (Folge 104) weiterlesen

John Sinclair Classics – Wenn der Werwolf heult (Folge 27)

Die Handlung:

Immer wenn der Vollmond sein bleiches Licht auf die Dächer des kleinen Dorfes Hawick warf, schlug die Stunde des Werwolfs! Die Menschen von Hawick wussten von dem Fluch – aber niemand verlor ein Wort darüber, woher die Wölfe kamen. Bis ich nach Hawick kam … und in die Falle tappte, die man für mich aufgestellt hatte …(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 117 gemacht, der erstmalig am 9. Dezember 1975 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der vierten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 25. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Wenn der Werwolf heult (Folge 27) weiterlesen

John Sinclair – Abrechnung mit Jane Collins (Folge 111, Teil 2 von 2)

Die Handlung:

Die Jagd nach der „Träne des Teufels“ – dem kostbarsten Diamanten der Welt, der seinem Besitzer angeblich das ewige Leben verschaffte – hatte neue Opfer gefordert: meine Freunde Suko und Mandra Korab! Der Diamant hatte sie verschlungen … und getötet? Um das Rätsel zu lösen, brauchte ich die Hilfe einer Erzfeindin, die jede Gelegenheit nutzen würde, um mich zu töten: Jane Collins! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 307 gemacht, der erstmalig am 21. Mai 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Abrechnung mit Jane Collins (Folge 111, Teil 2 von 2) weiterlesen

John Sinclair – Die Träne des Teufels (Folge 110, Teil 1 von 2)

Die Handlung:

Die „Träne des Teufels“! Auf der Jagd nach dem magischen Diamanten folgten wir dem zwielichtigen Händler Hendrik van Doolen bis nach Antwerpen – in ein Haus, in dem der Tod auf uns wartete … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 306 gemacht, der erstmalig am 14. Mai 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Träne des Teufels (Folge 110, Teil 1 von 2) weiterlesen

John Sinclair – Sieben Dolche für den Teufel (Folge 109)

Die Handlung:

Wir wussten nichts über diesen geheimnisvollen Gegenstand, über die „Träne des Teufels“ … außer, dass man damit angeblich die Welt aus den Angeln heben konnte! Es erreichte uns ein Tipp aus Deutschland, wo unser BKA-Kollege Will Mallmann einen Diamantenhändler beschattete. „Die Träne des Teufels“ – ein Edelstein …? Wir lösten das Rätsel … und stießen auf einen alten Bekannten – und sieben magische Dolche, die der Teufel für sich beanspruchte! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 300 gemacht, der erstmalig am 2. April 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Bis auf den Titel und das Cover hat aber dieses Hörspiel fast nichts mit der Romanhandlung gemeinsam.

John Sinclair – Sieben Dolche für den Teufel (Folge 109) weiterlesen