Schlagwort-Archive: EUROPA (Sony Music)

HUI BUH – Neue Welt: Der Geist des Pharao (Folge 22)

Harte Bandagen

Die Schlossbewohner nebst Sophie freuen sich auf den anstehenden Besuch des kleinen, schüchternen Gespenstes ‘Husch ums Eck’, welches zurzeit sozusagen Ferien macht, während der Vergnügungspark in welchem er seit der Geschichte “Das verlorene Geistertal” erfolgreich tätig ist, gerade erweitert wird. HUI BUH zeigt seinem Kumpel und den beiden Kindern stolz seine Staubmilbensammlung und ganz besonders eine angeblich ausgestorbene Art bringt Husch ums Eck schier aus der Fassung: Eine ägyptische Gruftmilbe. HUI BUHs lapidarer Hinweis, dass diese hier im Schloss ganz tief unten im Keller mal zuhauf zu finden waren, weckt schlussendlich auch die Neugier von Tommy und Sophie. HUI BUH – Neue Welt: Der Geist des Pharao (Folge 22) weiterlesen

TKKG – Feuer auf Gut Ribbeck! (Folge 192)

Die Handlung:

Eigentlich wollten TKKG nur ein paar ruhige Sommertage bei Gabys Brieffreundin Sabine in einem SOS-Kinderdorf verbringen. Als Tim, Karl, Gaby, Klößchen und Sabine – teils hoch zu Ross, teils auf dem Drahtesel – von einem kleinen Ausflug zum nahen Reitstall zurückkehren, eröffnet sich ihnen ein schreckliches Bild: Gut Ribbeck brennt lichterloh! Ein Unfall oder vielleicht doch Brandstiftung? Wer hätte ein Motiv, die Stallungen auf Gut Ribbeck anzuzünden? TKKG machen sich an die Arbeit, sammeln Indizien und fügen scharfsinnig die einzelnen Puzzleteile zusammen. Sie sind dem möglichen Täter auf der Spur – glauben sie zumindest. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dass das aktuelle Abenteuer der Jungdetektive (mit Hund) in einem SOS-Kinderdorf spielt, kommt nicht von ungefähr. Nicht nur macht der Verlag mit diesem Hörspiel auf das 60-Jahre-„SOS Kinderdorf“-Jubiläum aufmerksam, sondern spendet sogar einen Teil des Verkaufserlöses dieser Folge an diese Institution.

TKKG – Feuer auf Gut Ribbeck! (Folge 192) weiterlesen

Fünf Freunde und der Delfin in der Felsenbucht (Folge 112)

Die Handlung:

Die Fünf Freunde entdecken in der Felsenbucht einen Delfin, dem es offenbar nicht gut geht. Hier kann nur Mr. Fisher helfen! Doch der ist spurlos verschwunden. Gemeinsam mit seinem Sohn Alf fahren sie aufs Meer, um ihn zu suchen. Dabei geraten sie mit ihrem Motorboot in ein riesiges Fischernetz, das scheinbar herrenlos durchs Wasser treibt. Und das ist erst der Anfang eines aufregenden Abenteuers, in dem die Fünf Freunde viel Mut beweisen müssen. Doch zum Glück können sie sich immer aufeinander verlassen. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Einstieg in dieses vom gemeinnützigen Verein „Pro Wildlife“ empfohlene Abenteuer fühlt sich ein wenig … unangenehm an. Nicht weil wie immer Ferien sind, nein, das kennen wir ja schon. Der Ausflug auf den Markt am Anfang … der passt zwar storytechnisch, aber die Begegnungen dort, die waren ziemlich konstruiert und selbst die Freunde fühlen sich gar nicht wohl. Aber, wer weiß … vielleicht brauchte die Autorin diese fünf Hörminuten auch, um uns Figuren vorzustellen, die später noch mal wichtig sind.

Fünf Freunde und der Delfin in der Felsenbucht (Folge 112) weiterlesen

Die drei ??? – Schattenwelt (Folge 175)

Die Handlung:

Die drei ??? bekommen eine einmalige Chance: Sie dürfen an der Universität von Ruxton für ein paar Wochen das Studentenleben testen. Doch schnell wird klar, dass hier nicht nur Vorlesungen, Partys und Wohnheimzoff auf sie warten, sondern ein neuer Fall! Kurz nach ihrem Einzug ins Studentenwohnheim müssen sich die drei ??? nicht nur mit ihrem Mitbewohner herumärgern, sie werden auch Zeugen merkwürdiger Ereignisse auf dem Campus. Schreie hallen über das Gelände, freundliche Studenten werden plötzlich aggressiv – geht hier alles mit rechten Dingen zu? Und wer ist der „Teumessische Fuchs“, über den man überall Gerüchte hört? Eine Fuchsjagd der besonderen Art beginnt. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Yeah, wir haben mit der Folgennummer mal wieder eine Jubiläumszahl erwischt und auch diesmal lässt der Verlag sich nicht lumpen (wenn auch angemessen dafür bezahlen) und erfreut die Fans mit einer XL-Story, geschrieben von drei Autoren, vertont auf drei CDs und serviert in einer Hörbox.

CD 1: „Teuflisches Duell“

Die drei ??? – Schattenwelt (Folge 175) weiterlesen

Die drei !!! – Mission Pferdeshow (Folge 37)

Die Handlung:

Eine alte Bekannte lädt Franzi zu einer internationalen Pferdeshow nach Billershausen ein. Und sie darf dabei sogar als Statistin mitwirken. Reiten kann Franzi ja und wie man ein Lasso schwingt, das kann sie lernen. Während der Proben genießen die drei !!! den Blick hinter die Kulissen des Unternehmens und bekommen einen Eindruck vom Artistenleben. Aber das ist nicht immer nur bunt und so haben die Freundinnen ganz schnell einen neuen Fall. Jemand hat Medikamente aus der Notfall-Apotheke gestohlen. Wer war es? Was hat er damit vor? Zuerst glauben Franzi, Kim und Marie, dass sie einem Drogenhandel auf der Spur sind. Aber sie erkennen bald: Es geht um etwas ganz anderes. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Moment, waren beim Verlag nicht KATI & AZURO für Pferdeabenteuer zuständig? So, exclusiv und so? Na ja, schon … aber zum einen machen die beiden derzeit wohl grad Ferien bei den Fünf Freunden, sprich: Es gibt grad kein neues Abenteuer zu erleben … und zum anderen hat Franzi ja auch ein Pferd … Pony. Und für Tinka kann man ja auch mal was Nettes schreiben, nicht immer nur über. Aber, um das schwarze Pony gehts hier gar nicht, „nur“ um eine Pferdeshow.

Die drei !!! – Mission Pferdeshow (Folge 37) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Monster in Rocky Beach (Folge 44)

Die Handlung:

In der Schlucht von Rocky Beach soll ein zotteliger Affenmensch unterwegs sein, ein sogenannter Bigfoot. Noch nie hat jemand ein solches Wesen gesehen, doch plötzlich tauchen Fotos auf und verräterische Fußspuren werden entdeckt. Die drei ??? Kids begeben sich auf eine gefährliche Monsterjagd. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Moment … Monsterjagd? Bigfoot? Dem Ur-Altfan fällt sicher Abenteuer 14 der „Originalserie“ ein … „… und das Bergmonster“. Eine der wenigen Folgen, in denen das Monster nicht durch irgendeinen Schwindel animiert oder gesteuert wird. Handelt es sich bei dieser Folge jetzt um ein Prequel oder einen Zufall oder den Gedanken „Die Welt ist groß genug für mehr als ein Monster!“?

Da Justus hier einen Gigantopithecus vermutet … einen ausgestorbenen Menschenaffen … müssen sich seine Kollegen wohl oder übel mit ihm zusammen auf die Jagd begeben. Sie wollen ihren ersten Detektiv ja nicht allein lassen. Und zur Sicherheit nehmen sie Onkel Titus auch gleich mit in den unerforschten Canyon. Wie so ein Canyon aber gleichzeitig unerforscht und in ziemlicher Nähe von Rocky Beach sein kann, das erschloss sich mir nicht.

Die drei ??? Kids – Monster in Rocky Beach (Folge 44) weiterlesen

TKKG – Nord-Nordwest zum Hexenplatz (Folge 191)

Die Handlung:

Tim, Karl, Gaby und Klößchen haben die moderne Art der Schnitzeljagd für sich entdeckt: Geo-Caching. Mit Hilfe eines GPS-Geräts navigieren sie durch die Landschaft am Schwarzweiler Wald und suchen nach kleinen, gut versteckten Dosen – ein schöner Spaß! Aber aus Spaß wird Ernst, als sie einen Mann mit Motorradhelm beobachten, der etwas vom Stoppelfeld in den Wald schleift. Handelt es sich dabei etwa um eine Leiche? Schon sind TKKG mitten drin in einem mysteriösen Fall… Wer jagt den Schwarzstorch? Und warum? Was hat es mit dem mystischen Kraftplatz am Moor auf sich? Und warum zum Teufel verfolgt ein Sportflugzeug TKKG? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Nachdem die Kollegen von den DREI ??? bereits ein wirklich gut recherchiertes und spannendes Geocaching-Abenteuer erlebt haben („GPS-Gangster“) und die Kolleginnen von den DREI !!! in „SOS per GPS“ dem Hörer aufgrund von zu vielen Fehlern und Ungereimtheiten nicht viel Caching-Hörspaß bereiten konnten, versucht nun die TKKG-Bande ihr Glück in Wald und Flur … da, wo auch viele Geocacher anzutreffen sind.

Wenn man sich den Klappentext aber durchliest, kann das Ganze auch nur ein Einstieg in die eigentliche Story gewesen sein und der Rest des Abenteuers hat mit Geocaching überhaupt nichts mehr zu tun. Was stimmt denn nun?

TKKG – Nord-Nordwest zum Hexenplatz (Folge 191) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Duell der Ritter (Folge 43)

Die Handlung:

„Was war das?“, rief Peter erschrocken und sah sich unsicher um. Auf der obersten Treppenstufe stand ein Mann in einem schwarzen Umhang. Seine Augen waren mit einer Maske bedeckt und in der Hand trug er einen langen Säbel. „Tod dem König!“, brüllte er. Auf Burg Drachenfels finden Ritterspiele statt, mit einer Menge spannender Wettkämpfe. Dem Sieger winkt viel Geld und die Tochter des Königs. Doch nicht alle kämpfen mit fairen Mitteln. Bald schon sind die drei ??? einem gefährlichen schwarzen Ritter auf der Spur … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Wenn schon die älteren Versionen der drei Jungdetektive ihre Abenteuer im GESPENSTERSCHLOSS erleben durften, dann baut der Autor für die jüngeren KIDS halt einfach mal eine Burg bei Hollywood. Und wenn ich mir den Klappentext so betrachte, dann wirds da nicht minder spannend werden.

Abenteuerlich finde ich auch, dass die drei Jungs genau wie in der vorletzten Folge schon, direkt zu Anfang mit jemandem mitfahren, den sie überhaupt nicht kennen. Gerade weil dieses Hörspiel für (noch) jüngere Hörer gemacht ist, sollte man schon immer wieder anmerken, dass man nicht einfach so mit fremden Leuten mitfährt, nur weil die einem abenteuerliche Sachen erzählen. Auch wenn die so cool klingen wie die Story von der Burg von Herrn Drachenfels, dem wir zusammen mit den Detektiven gleich am Start des Abenteuers begegnen.

Die drei ??? Kids – Duell der Ritter (Folge 43) weiterlesen

Die drei ??? und das Tuch der Toten (Folge 174)

Die Handlung:

Ein zunächst harmloser Ausflug entwickelt sich zu einem geheimnisvollen Fall für die drei ???: In einem sagenumwobenen Waldgebiet in den Santa Monica Mountains streift eine düstere Gestalt umher. Ein Wesen aus der Urzeit? Justus, Peter und Bob stoßen auf rätselhafte Spuren. Was sie nicht wissen: Sie sind nicht die Verfolger, sondern die Beute … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Titel klingt nach einem Indiana-Jones-Film, der Klappentext fast nach einer Teenie-Slasher-Story, aber obs wirklich so gruselig kommen kann, wenn die Jungs vor ihrem Trip in den Wald im Museum einen Schmetterling gesehen haben, der mit ausgebreiteten Flügeln wie ein Hundegesicht aussieht? Das muss doch eigentlich Glück bringen, zumal es diese Schmetterlingsart wirklich gibt … ich habe recherchiert!

Ganz anders als harmlos und sogar mit reichlich Drama und Schreckmomenten gehts dann aber doch hinein in die Story. Treibt etwa ein Wesen „das schon lange nicht mehr existiert“ sein Unwesen im Wald? Vielleicht sogar die Leiche, die die nette ältere Professorin sucht, denen die Jungs im Wald auf recht schockhafte Weise begegnen? Und wenns ganz abgefahren werden sollte, wären da noch „Schmalkopf-Pferdemenschen“, die hier herumrennen könnten! Eine schöne Auswahl, ich wüsste gar nicht, wen ich mir davon aussuchen sollte.

Die drei ??? und das Tuch der Toten (Folge 174) weiterlesen

Die drei !!! – SOS per GPS (Folge 36)

Die Handlung:

Die drei !!! sind für einige Tage in ein Naturkunde-Museum eingeladen. Hier dürfen Franzi, Kim und Marie die angebotenen Geocaching-Touren ausprobieren. Doch schon bei ihrer ersten Schatzsuche häufen sich seltsame Vorkommnisse: GPS-Daten wurden manipuliert, Caches sind verschwunden und ein kopfloser Geist taucht auf! Als sie dann auch noch einen anonymen Drohbrief finden, ist klar, hier will jemand mit aller Macht die moderne Schnitzeljagd in freier Natur verhindern. Aber warum? Bei ihren aufregenden Ermittlungen stellen die Detektivinnen fest, dass auch ein Fall, der schon gelöst scheint, noch eine böse Überraschung bereithalten kann. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Moment … Geocaching? Hatten wir das nicht schon mal bei den Kollegen von den Drei ??? ? Ja, und? Wie oft gibts Entführungen, Erpressungen oder Raube? Darf man die auch nur einmal benutzen? Ne, stimmt, von daher … nur zu … außerdem bin ich als Geocacher eh extra gespannt auf diese Folge. Die von den Jungs hat mir übrigens sehr gut gefallen, auch weil sie gut recherchiert war. Und auch hier wird den Muggles (so nennen Geocacher übrigens „Nicht-Geocacher“) erklärt, was Geocaching ist und was man dazu braucht. Seltsam ist allerdings die Aussprache des Wortes „Cache“ hier. Das wird nämlich KÄSCH ausgesprochen und nicht KASCH, wie die Mädels es hier bis auf einen Ausrutscher von Lina alle sagen. Aber einen grinsenden und ziemlich offensichtlichen Seitenblick auf die Drei ??? hat die Autorin doch mit eingebaut … Norris Skinner? Skinny Norris? Sehr gut! Ist der aber schon aufgrund seines Namens der Bösewicht dieser Folge?

Die drei !!! – SOS per GPS (Folge 36) weiterlesen

TKKG – Der eiskalte Clown (Folge 190)

Die Handlung:

Dieser Winter dauert lang in der Millionenstadt. Die Schneedecke ist weit entfernt davon zu schmelzen und Klößchen wird von einem ziemlich lästigen Schnupfen geplagt. All das zusammen ist zwar nicht gerade angenehm, aber nichts im Vergleich zu dem, was dann passiert. Alles beginnt mit dem Einbruch im Feinkostladen von Gabys Mutter. TKKG ahnen nicht, was dieses Verbrechen nach sich ziehen wird: Angst, Erpressung und das Zerbrechen von Freundschaften. Jemand scheint es auf TKKG abgesehen zu haben – und hat dabei jeden Schritt penibel geplant … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Tja, im TKKG-Land gibts Winter … bei uns in der Gegend hatte er sich für dieses Jahr mal freigenommen. Aber, wenn man dem Klappentext dieser Folge glauben darf, dann gehts in diesem Abenteuer hoch her und den Jungs und Mädels wird ganz schön warm ums Herz … Winter hin oder her. Was mir allerdings direkt auffiel, war der Name „Krusty, der Clown“ … ob der Verlag wohl an den Schöpfer der SIMPSONS Lizenzgebühr für dessen Verwendung bezahlen musste? Davon ab … wenns ums Clowns geht, dann gruselt es die meisten eh, denn mittlerweile gibt es mehr Leute, die Angst vor Clowns haben als solche, die sich über sie freuen. Ob wir das wohl Stephen King zu verdanken haben oder der Tatsache, dass Clowns so in-your-face sind und uns damit erschrecken? Vielleicht werden wir das anhand dieser TKKG-Folge klären können … vielleicht aber auch nicht.

 

Warum Tim, der eigentlich Peter heißt, nicht mehr „Tarzan“ genannt wird, das wissen die Hardcore-Fans sicher noch und auch Tim-Peter-Tarzan erklärt es in dieser Folge Gabys Mama noch mal … na ja … und wird dann von der Regie unterbrochen. Aber … Tim bei Gabys Eltern … so als Besuch bei den zukünftigen Schwiegereltern … werden die Kids jetzt erwachsen? Etwas seltsam ist auch, dass Gabys Mutti ihr erst nach 190 Folgen bestätigt, dass sie mit Tim eine gute Wahl getroffen hat.

Getroffen hat dann auch ein Übeltäter, der im Laden von Mutter Glockner Schaden anrichtet. Allerdings fand ichs schon interessant, dass „Sherlock“ Tim zwar feststellt, dass gar keiner im Laden gewesen ist, weil es keine nassen Fußabdrücke gibt. Wie dieser jemand aber in Gabys Zimmer gekommen ist, um ihr Tagebuch zu klauen, unschuldige Kleinmädchenfantasie-Teile davon ins Internet zu stellen und eine Lösegeldforderung in Drei-???-Gedächtnis-Rätsel-Form zu hinterlassen, das hinterfragt hier niemand. Und auf den Fußboden im Raum guckt auch keiner.

Wie Karl allerdings auf die Lösung bezüglich des Ortes der Lösegeldübergabe kommt, ist komplett konstruiert und kaum bis gar nicht nachzuvollziehen. Niemand „liegt“ im Wasser … und dass Gaby davon träumt, kann der Dieb wohl auch nur in ihrem Tagebuch gelesen haben. Darin wird er aber sicher nicht erst in ihrem Zimmer seelenruhig geschmökert und dann den Rätsel-Zettel geschrieben und deponiert haben … von daher konnte er das vorher nicht wissen. Auch darüber denkt Tim nicht nach … ok, der hat auch genug mit Gaby zu tun, die ziemlich aufgewühlt ist.

Übrigens ist auch interessant, dass der nach einer Viertel-Hör-Stunde beschuldigte Erstverdächtige direkt ein Alibi für den vorherigen Abend vorweist … wo doch eigentlich keiner außer TKKG und dem Dieb weiß, wann genau das Tagebuch gestohlen wurde. Dass in Gabys Mutters Laden eingebrochen wurde, das kann sich rumgesprochen haben, kein Ding. Das eins mit dem anderen zusammenhängt, das wissen nur wenige.

Sogar Insiderwissen haben der oder die Bösewichte in dieser Folge über jedes einzelne TKKG-Mitglied, denn nicht nur Gaby wird zum Opfer, auch der Rest der Bande ist betroffen. Da scheint jemand oder eine Gruppe extrem viel auf dem Kasten und richtig genau recherchiert zu haben … denn um das alles abzuziehen, was TKKG hier widerfährt, das bedarf schon einer Menge Cleverness und krimineller Erfahrung. Ach so … wieder eine Seltsamheit, diesmal bei Karl … dass sein Computer fremdbenutzt wird, ok, mit viel Wohlwollen geht auch das … aber dass Karl anschließend nicht mithilfe seine gehackten Elektrorechners herausfinden will, wann das geschehen ist, um an den Täter zu gelangen, wundert mich und passt nicht zu ihm. Dass er das folgende Rätsel dann lösen kann, das war ok und entspricht seinen geistigen Möglichkeiten.

Aber, nicht immer gehts kompliziert zu. Zur Auflockerung erfahren wir auch bei all dem Gerätsel, warum Schneeschuhe so gut funktionieren … ist doch auch mal was. Zumindest dabei hat der Autor an die jüngsten Fans gedacht, die so was noch nicht wissen.

Ansonsten hat der Autor jede Menge ge- und erdacht, dabei aber so viel konstruierte Einzelteile zusammengefügt, dass nicht nur der Abschlusslacher am Ende künstlich wirkt, sondern eigentlich alles an diesem Fall … von vorn bis hinten.

Die Sprecher und ihre Rollen:

Erzähler – Wolfgang Kaven
Tim – Sascha Draeger
Karl – Niki Nowotny
Klößchen (Willi) – Manou Lubowski
Gaby – Rhea Harder
Kommissar Glockner – Wolfgang Draeger
Margot Glockner – Renate Pichler-Grimm
Thorsten – Stephan Benson
Holger – Hans-Benno Pest
Hannes – Jona Mues
Jorina – Soi Anifantis
Werner – Jesse Grimm
Georg – Tim Kreuer
Sabine – Julia Fölster
und Oskar, der schwarz-weiße Cockerspaniel

Trackliste:

1 Scherben bringen Glück?
2 Das Huhn kommt zum Gockel
3 Das wünscht sich doch jedes Mädchen, oder?
4 Im tief verschneiten Wald
5 Krusty, der Clown
6 Der verstorbene Vater
7 Zum Stehlen gezwungen
8 Die Katze läßt das Mausen nicht
9 Eine kleine, dicke Robbe
10 Klößchen und das Eis

Technik-Credits:

Buch: Martin Hofstetter nach Motiven von Stefan Wolf
Produktion und Regie: Heikedine Körting
Redaktion: Wanda Osten, Maike Nagel
Geräusche und Effekte: Wanda Osten, Andre Minninger
Cover Illustration: Comicon S.L. nach Artworkvorlagen von R. Stolte
Rahmendesign: KB&B – Gestaltung: Atelier Schoedsack
„TKKG – Die Profis in spe“: Bonda / Büscher
Eine Produktion der SONY MUSIC ENTERTAINMENT Germany GmbH
(c) 2015

Die Ausstattung:

Die Hörspiel-CD steckt in einem Jewel-Case und ist in „TKKG-Blau“ bedruckt. Das Booklet-Faltblatt enthält eine Aufstellung der bereits veröffentlichten Abenteuer ab Folge 100 und sechs ausgewählte Cover-Bilder. Dazu gibts noch die Sprecher und ihre Rollen sowie die Technik-Credits auf der Rückseite nachzulesen.

Interessanterweise ist auf dem Cover nicht Krusty, der Clown zu sehen, sondern Pennywise, den Gruselfreunde aus der Verfilmung von Stephen Kings ES kennen.

Mein Fazit:

Gangster, die es diesmal direkt auf TKKG abgesehen haben? Das klingt spannend, besonders weil jedes Mitglied zum Opfer wird. Und ein zerstrittenes Detektiv-Quartett? Das gabs auch noch nicht! Leider steckt hinter dem Ganzen ein so dermaßen und komplett am Reißbrett entworfener Fall, dass das Hören so gar keinen Spaß macht. Und die Logiklücken und Seltsamheiten machen alles noch viel schlimmer. Die Bösewichte in diesem Abenteuer sind eigentlich viel zu blöd, um all das angestellt zu haben, was sie angeblich machen. Davon abgesehen, dass sie dafür nicht mal recherchieren konnten …

Hier passt überhaupt nichts zusammen. Und der moralische Zeigefingers des Autors zum Thema „Seht mal Kinder, man darf niemanden vorschnell beschuldigen, nur weil …“ ist vertontes Klischee. Nur am Reißbrett des Autors, da sah alles sicher super aus … fühlt sich leider für den Hörer und TKKG-Fan so gar nicht danach an, auch wenn die Sprecher das Beste aus dem Skript herausholen und am Ende sogar gequält abschlusslachen … müssen.

1 Audio-CD mit 62.22 Minuten Spieldauer
Vom Verlag empfohlen ab 8 Jahren
EAN: 888750377425

www.natuerlichvoneuropa.de
www.tkkg.de

Der Autor vergibt: (1/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (3 Stimmen, Durchschnitt: 2,67 von 5)

Fünf Freunde auf dem Pfad der Küstenschmuggler (Folge 110)

Die Handlung:

Die Fünf Freunde fahren zum Windsurfen an Cornwalls Küste. Kaum haben Julian und Dick die Wellen des Atlantik erobert, geraten sie in Seenot und werden in letzter Minute von einem Frachter gerettet. Auf dem Schiff scheinen seltsame Dinge vor sich zu gehen. Zur selben Zeit machen Anne, George und Timmy eine sehr merkwürdige Entdeckung und schon stecken alle Fünf in einem neuen, aufregenden Abenteuer. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Mooooment, hatten es die fünf Freund nicht schon mal mit Schmugglern zu tun? Hatten sie … sogar mehrfach! Der geneigte Fan erinnert sich vielleicht an Folge 19, in der sie „auf Schmugglerjagd“ waren oder an Folge 26, da gings um die „Perlenschmuggler“. Und der Hardcore-Fan kann sogar die Titelmusik der TV-Serie mitsingen, die an einer Stelle auch von einem „Schmugglernest“ erzählt. Da das alles aber schon in den 1970ern stattfand, haben die Schmuggler ja vielleicht etwas Neues zu bieten, die Freunde beschäftigt und die Hörer gut unterhalt. Außerdem sind die Schmuggler von damals sicher alle in Rente … gut, dass die fünf Freunde nie altern. Und heutzutage schmuggelt man offenbar eh ganze Küsten … ich weiß … spitzen Witz.

Fünf Freunde auf dem Pfad der Küstenschmuggler (Folge 110) weiterlesen

Die drei ??? und das Phantom aus dem Meer (Folge 171)

Wassermann

Im Küstenort Paradise Cove, unweit von Rocky Beach, ereignen sich seltsame Dinge. Ein unheimlicher Mann steigt quasi wie auf einer Leiter aus der Meeresbucht und verschwindet genauso wieder. So berichtet es jedenfalls der junge Colin Salas seinem Vater Harry. Der hat von Mrs. Harkinson (vgl. „Der tote Mönch“) erfahren, dass Justus, Peter und Bob auf solche Fälle spezialisiert sind und bittet die drei Fragezeichen um Hilfe. Die sind natürlich sofort interessiert und stoßen vor Ort auf eine gruselige wie tragische Legende, welche die Bucht und speziell den alten Leuchtturm dort umwittert. Dessen neuer Bewohner, der Schriftsteller Mr. Cristobal, scheint jedenfalls von einigen komischen Vorfällen, zu wissen. Allerdings wird das Gespräch plötzlich unterbrochen. Als dann nämlich die kleine Fiona am Strand verschwindet und – nach einer groß angelegten Suchaktion – vollkommen verängstigt aus einer Höhle am Ufer geborgen wird, verdichten sich die Hinweise, dass Colin nicht gelogen hat und hier etwas faul ist. Vielleicht kann der schräge, versoffene Seebär Jimmy Blue Eye in der Hafentaverne etwas zur Klärung beitragen, doch der faselt nur in düsteren Rätseln von der „Devil’s Tooth“-Klippe, einem Schiff namens „Kassiopeia“ und einem Arzt, der an irgendetwas Schuld hat. Vielleicht doch ein rachsüchtiger Geist, der dort sein Unwesen treibt? Und welche Rolle spielen der reiche Kunstsammler Goodstein und seine Tochter Vanessa, bei deren küstennahen Anwesen die Jungs einen Eindringling auf der Flucht beobachten und beinahe stellen können?

Die drei ??? und das Phantom aus dem Meer (Folge 171) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Fußballgötter (Folge 42)

Die Handlung:

„Heute Nacht wird etwas geschehen, das mit Fußballgöttern und dunklen Weissagungen zu tun hat“, sagte Justus. Peter schüttelte sich. „Wie kannst du dabei ruhig bleiben? Uns droht ein Sack voll Gefahren!“ Justus grinste. „Ja, aber darauf sind wir bestens vorbereitet!“ In Rocky Beach findet ein Fußballturnier statt – und Justus Jonas ist als Torwart mit von der Partie. Doch schon bald zeigt sich, dass jemand hinter der goldenen Statue des Fußballgottes her ist. Die drei ??? müssen nicht nur das Endspiel gewinnen, sondern dabei auch noch einen gefährlichen Fall lösen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Moment, hab ich etwas verpasst? Fußballfolgen gibts doch meist nur in EM- oder WM-Jahren … der Herren wohlgemerkt. Ob der Autor meinte, es wäre trotz fehlenden Männer-Turniers einfach mal wieder Zeit für eine oder ob er dabei an die Frauenfußball-WM in Kanada gedacht hat, die in diesem Jahr stattfindet? Man weiß es nicht. Dann leite ich diese Folge einfach pauschal mal mit einem einfachen Schlachtruf ein: „MARIO GÖTZE FUßBALLGOTT“

Die drei ??? Kids – Fußballgötter (Folge 42) weiterlesen

Die drei ??? – Dämon der Rache (Folge 173)

Die Handlung:

Bei einer Ballonfahrt entdeckt Peter in der Nähe einer abgelegenen Villa ein Monster – eindeutig ein neuer Fall für die drei ???! Ihre Ermittlungen führen die Detektive zur seltsamen Mrs Pembroke und ihrem Neffen Luke. Die beiden werden von der grässlichen Gestalt bedroht. Luke bittet Justus, Peter und Bob um Hilfe. Doch schnell wird klar: Der Dämon der Rache ist nicht aufzuhalten … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Nicht nur der Klappentext lässt Gruseliges erahnen, auch die Fremdwortfreunde scheinen hier auf ihre schaurigen Kosten zu kommen. Die „Trinität“ aus der Trackliste bedeutet „Dreifaltigkeit“ und gehört in die Welt der christlichen Religion … nehmen wirs einfach mal so hin, bis sich uns die Wortwahl hoffentlich anhand der Handlung erschließt.

Die drei ??? – Dämon der Rache (Folge 173) weiterlesen

Die drei !!! – Diebe in der Lagune (Folge 35)

Die Handlung:

Auf nach Venedig! Marie, Kim und Franzi freuen sich riesig, denn Maries Tante Florentine hat die drei zu ihrer Hochzeitsfeier nach Italien eingeladen. Doch als Marie dort schon am ersten Tag der wertvolle Opal-Ring ihrer verstorbenen Mutter gestohlen wird, ist den Freundinnen die fröhliche Stimmung schnell verhagelt. Die drei !!! machen sich sofort an die Aufklärung des gemeinen Diebstahls. Doch bis sie den fiesen Verbrechern auf die Schliche kommen und Marie endlich ihren Ring zurückbekommt, müssen die cleveren und mutigen Detektivinnen eine Reihe von gefährlichen Abenteuern bestehen. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Es geht ins Ausland … warum die Mädels aber den Hinweg im Schlafwagen der Bahn verbringen und auf dem Rückweg fliegen, das erklärt uns niemand. Und hoffentlich riechen die Kanäle in der Lagunenstadt heute nicht so fies wie sie es an manchen Tagen tun. Aber, die Mädels haben ganz andere Sorgen, als über miefige Luft zu nörgeln und freuen sich auf die ganzen in jeder Werbebroschüre angepriesenen Nettigkeiten, die Venedig den Touristen zu bieten hat. Auch das von den Mädels erwähnte Festa della Sensa, „Die Vermählung mit dem Meer“, gibts wirklich.

Die drei !!! – Diebe in der Lagune (Folge 35) weiterlesen

Die drei ??? – Straße des Grauens (Folge 170)

Road to Nowhere

Ein Anruf in der Zentrale der drei Fragezeichen, lässt nichts Gutes ahnen – wie so oft. Ein „Mitch Palmer“ hat angeblich Ex-Kommissar Reynolds entführt, dem es übel ergehen soll, wenn die Jungs nicht nach dessen Pfeife tanzen. Palmers vier Regeln sehen u. a. vor, dass keine Polizei eingeschaltet wird, wenn sich die Jungdetektive auf die Pirsch begeben: Nach ihm. So verrückt wie das klingt, scheint der Ganove es tatsächlich darauf abgesehen zu haben, dass er erwischt wird. Ein Wettstreit also. Als ein mysteriöses Paket eintrifft, wird der Ernst der Lage erst richtig klar, denn sie enthält perfekt gefälschte Ausweispapiere für Justus, Peter und Bob und noch dazu geladene Pistolen! Eine beigelegte DVD auf der ein aktuelles Video mit Reynolds in Gefangenschaft sowie einem Zettel auf dem ein Treffpunkt nebst Uhrzeit enthalten ist, sind der erste konkrete Hinweis, der auf die Spur Palmers führt. Das soll aber nur der Auftakt zu einer perfiden Schnitzeljagd bis in den Staat Nevada hinein sein, welche die drei Detektive mehr als einmal an den Rand der Legalität und zuweilen auch darüber hinaus bringt.

Die drei ??? – Straße des Grauens (Folge 170) weiterlesen

Die drei !!! – Brandgefährlich! (Folge 34)

Die Handlung:

Gemütliche Wintertage auf Sylt, so haben sich „Die drei !!!“ ihren Kurztrip mit Felipe und Miguel el Mago vorgestellt. Doch kaum auf der Insel angekommen, geraten sie in ihren nächsten Fall und zwar einen sehr brenzligen: Brandstiftung. Finden sie den Täter, bevor er noch mehr Schaden anrichtet? Neben der spannenden Detektivarbeit müssen Kim, Franziska und Marie auch immer wieder das Abenteuer „Freundschaft“ bestehen. Es ist nämlich gar nicht so leicht, drei völlig verschiedene Meinungen unter einen Hut zu bringen. „Die drei !!!“ stellen sich der Herausforderung und sind gemeinsam ein unschlagbares Team! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Brandstiftung im Winter? Gibts auch nicht so oft, oder? Wer treibt sich denn bei der Kälte rum und zündet fremder Leute Eigentum an … und vor allem auf einer Insel, auf der die Ermittlungen und Verdächtigen im Zweifel nicht allzu lang und zahlreich ausfallen dürften. Na dann mal auf nach Sylt zum Petritag. Den gibts übrigens tatsächlich und er wird auf der Insel auch wirklich am 22. Februar gefeiert … mit schulfrei, Tanz und „Schnopgroschen“. Auch das „Biikebrennen“ gibts da am Vorabend … als Osterfeuerersatz sozusagen … obwohls noch lange nicht Ostern ist. Und damit man beides nicht lange neben dem Hören im Internet suchen muss … so es denn interessiert … wird die Erklärung der Begriffe lang und breit von den Sprechern vom Skript abgelesen … was leider in beiden Fällen auch so klingt. Das liegt aber am Skript und nicht an den Sprechern, die versuchen das Beste draus zu machen, dass sie in Lexikonsprache geschriebene Dialoge, die lauter Sylt-Daten abspulen, vorlesen müssen. Die „Friesentorte“ hingegen würde ich mir aber auch schmecken lassen.

Die drei !!! – Brandgefährlich! (Folge 34) weiterlesen

Die drei !!! – Eisprinzessin in Not (Hörspiel-Adventskalender)

Die Handlung:

Alle Jahre wieder ermitteln Kim, Franzi und Marie in einem neuen Adventsfall! Doch dieses Mal ist ihr detektivischer Spürsinn gleich doppelt gefragt: Es gibt zwei Fälle zu lösen! Ein Unbekannter lässt seinen Feiertagsfrust an der Weihnachtsdekoration in der Innenstadt aus. Zerstückelte Tannenbäume, zerstörter Schaufensterschmuck, die Ladenbesitzer sind ratlos. Zeitgleicht findet ein Casting für eine Eis-Show statt und Kim, Franzi und Marie sind natürlich mit von der Partie. Doch auch hier geht nicht alles mit rechten Dingen zu. Werden die drei !!! trotz Castingstress die beiden Fälle bis Weihnachten lösen können? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Verlag setzt die Tradition der „Die drei …“-Hörspieladventskalender zur Freude der Fans auch in diesem Jahr fort. Die Leseratten unter ihnen konnten dieses Abenteuer übrigens schon Anfang September erleben. Waren im letzten Jahr noch die „Engel in Gefahr“ ist diesmal die „Eisprinzessin in Not“. Wer das ist und wie sie da am schnellsten wieder rauskommt, das erzählen uns die Autorinnen in 24 drei bis sieben Minuten langen Kapiteln, die der geduldige Fan in täglichen Häppchen bis Heiligabend hören kann … oder aber in einem Rutsch, wie es sicher die meisten tun. Oder aber … beides. Erst alles auf einmal und dann noch mal einzeln, um festzustellen, ob man nicht irgendwo etwas Neues zu hören findet, das beim ersten Durchgang durch die Ohren geflogen ist. Nicht auf die Ohren, aber auf die Nerven könnte dabei dem einen oder der anderen dabei der klassische Ausrufenzeichen-Adventskalender-Jingle gehen, der am Ende jedes Tracks zu hören ist.

Die drei !!! – Eisprinzessin in Not (Hörspiel-Adventskalender) weiterlesen

Fünf Freunde und die mysteriöse Botschaft (Folge 109)

Die Handlung:

Eigentlich wollten die Fünf Freunde den sonnigen Ostersonntag am Strand verbringen. Doch dann entdeckt Timmy unter einem Holunderbusch im Garten eine verletzte Taube, die ein kleines Metallröhrchen am Fuß trägt. Eine Brieftaube? Aber warum steht keine Botschaft auf dem Zettel, der in dem Röhrchen steckt? Mit detektivischem Gespür lüften die Fünf Freunde das Geheimnis der Brieftaube und geraten dabei selbst in große Gefahr. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ferien? Check! Welche? Ostern! Ach …! Damit hätten wir die Formalitäten jeder Anfangsminute jeder Fünf-Freunde-Folge geklärt und können uns aufs Wesentliche konzentrieren … aufs Anbaden … im April … aber erstmal Eier suchen im Garten und vorher bei den allerjüngsten Zuhörern noch schnell den Mythos vom Osterhasen zunichte gemacht.

Anschließend finden wir zusammen mit den Jungs, Mädels und Hund die Taube aus dem Klappentext und erfahren, wer heutzutage noch Brieftauben verwendet. Aber nur um eine entflogene Taube gehts hier gar nicht, denn es sind auch noch ein Mädchen und ein älterer Mann verschwunden. Wie das alles miteinander zusammenhängt, das erklärt sich den etwas reiferen Hörern schnell und den jüngeren spätestens dann, wenn wir Bekanntschaft mit einer extrem unsympathischen Dame macht, die sich um eben diesen älteren Herren hätte kümmern sollen.

Fünf Freunde und die mysteriöse Botschaft (Folge 109) weiterlesen