Archiv der Kategorie: Thriller & Krimis

Karin Slaughter – Pieces of Her (Thriller)

Mutter und Tochter im Überlebenskampf

Ein schrecklicher Akt der Gewalt ist alles, was nötig ist, Andrea Olivers Leben auf den Kopf zu stellen. Ein Mörder, der in einen Schnellimbiss eindringt und zwei Frauen erschießt. Dann gerät auch Andrea in sein Visier, denn sie trägt eine Art Polizeiuniform. Doch ihre Mutter Laura stellt sich dem Mann entgegen. Stellt ihn, redet auf ihn ein. Tötet ihn.

Andrea hat überlebt, Laura hat überlebt, doch es nicht der Mörder, den die Polizei nun zu jagen beginnt, sondern die beiden Überlebenden. „Tötungsmaschine“, nennt eine angebliche Freundin Andreas Laura, ihre Mutter. Nicht Heldin. Und im Handyvideo, das ein anderer Imbissgast gedreht, sieht sie genau so aus. In der nächsten Nacht muss Andrea die Anweisungen ihrer Mutter befolgen und verschwinden. Denn nun hat auch sie selbst getötet…

Dieser Thriller, der keiner Serie zugehört, soll demnächst von Netflix verfilmt werden. Das gleiche gilt für „The Good Daughter“ und „Cop Land“.
Karin Slaughter – Pieces of Her (Thriller) weiterlesen

Ruth Rendell – Der Fremde im Haus

Inhalt

Zum ersten Mal in seinem Leben verläuft für Carl alles nach Plan. Sein Romandebüt wird veröffentlicht, er hat ein Haus in Londons Stadtmitte geerbt, und er ist glücklich verliebt. Um jetzt noch für den nötigen Geldfluss zu sorgen, sucht er sich einen Untermieter, den er für einen wahren Glücksfall hält. Doch der vermeintlich zuvorkommende Dermot streift nachts durchs Haus, taucht im Dunkeln hinter Türen auf und durchwühlt Schränke und Schubladen. Als er schließlich von einem tragischen Unglück in Carls Bekanntenkreis erfährt, setzt dies eine Kette verhängnisvoller Ereignisse in Gang … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dieser Krimi ist für mich der beste Beweis dafür, dass nicht das Was (Handlung), sondern das Wie (Stil) darüber entscheidet, ob ich eine Geschichte mag oder nicht. Der Plot ist packend, komplex, temporeich, abwechslungsreich und (trocken) ironisch – die Charaktere sowie den Schreibstil empfand ich hingegen als befremdlich.

Ruth Rendell – Der Fremde im Haus weiterlesen

Jo Nesbo – Messer

Worum gehts?

Harry Hole geht es schlechter denn je. Nicht nur, dass er seinen Job bei der Kriminapolizeit los ist, nein, auch seine Ehe mit Rakel ist endgültig gescheitert. Kein Wunder, dass er der Versuchung des Alkohols dieses Mal nicht länger widerstehen konnte.

Als er eines Morgens ohne jede Erinnerung der letzten Nacht aufwacht und seine Kleidung voller Blut ist, beginnt jedoch erst der wahre Albtraum.

Jo Nesbo – Messer weiterlesen

Andreas Gruber – Todesmal

Inhalt

Eine geheimnisvolle Nonne betritt das BKA-Gebäude in Wiesbaden und kündigt an, in den nächsten 7 Tagen 7 Morde zu begehen. Über alles Weitere will sie nur mit dem Profiler Maarten S. Sneijder sprechen. Doch der hat gerade gekündigt, und so befragt Sneijders Kollegin Sabine Nemez die Nonne. Aber die schweigt beharrlich – und der erste Mord passiert. Jetzt hat sie auch Sneijders Aufmerksamkeit. Und während die Nonne in U-Haft sitzt, werden Sneijder und Nemez Opfer eines raffinierten Plans, der gnadenlos ein Menschleben nach dem anderen fordert und dessen Ursprung in einer grausamen, dunklen Vergangenheit liegt … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

„Todesmal“ ist der fünfte Maarten S. Sneijder Thriller, der jedoch ohne Vorkenntnisse der Vorgänger gelesen werden kann. Alleine schon der exzentrische, misanthropische Protagonist macht diese Reihe lesenswert, aber dieses Buch ist in jeder Hinsicht perfekt, denn es bietet: einen außergewöhnlichen, komplexen Fall, eine ausgefeilte Dramaturgie sowie originelle, glaubwürdige Figuren, die Neugier wecken. Generell wirkt alles an der (eigentlich zu spektakulären) Handlung ungemein realistisch, weil die zugrunde liegenden Probleme in abgeschwächter Form im Alltag oder durch die Nachrichten erlebt werden: Machtmissbrauch, Vertuschung, Stärkung der Starken und Schwächung der Schwachen der Gesellschaft.

Andreas Gruber – Todesmal weiterlesen

Thomas Thiemeyer – WICCA Tödlicher Kult

Das Geheimnis der Unsterblichkeit

Sahara, Arktis, Zweistromland. Archäologin Hannah Peters hat ihr Leben immer wieder aufs Spiel gesetzt, Menschen gerettet, Mythen entzaubert. Als ihre Freundin Leslie Rickert sie jetzt um Hilfe bittet, lässt sie alles stehen und liegen: Die Journalistin ist auf einen geheimen Kult gestoßen, der mit dem Verschwinden junger Frauen zu tun hat. Die Spur führt über eine versunkene Wüstenstadt in Jordanien ins idyllische Südengland, wo der rätselhafte Lord van Tyne zu Sonnenwend – Feierlichkeiten der besonderen Art einlädt…
Ein mörderischer Albtraum beginnt. (Verlagsinfo)

Inhalt und Eindrücke:

Die Archäologin Hannah Peters ist eine gefragte Wissenschaftlerin und kommt durch ihre Ausgrabungen in der Welt weit herum. Ihr aktueller Arbeitsplatz Hueitaplan nahe Honduras ist einer der letzten unentdeckten Orte auf diesem Planeten und die Arbeit dort scheint wahrhaft vielversprechend zu werden. Als dort jedoch ein Bürgerkrieg droht und die Wissenschaftler plötzlich das Feld räumen müssen, bleibt auch Hannah keine andere Wahl. Von ihrem Ehemann John und der gemeinsamen Tochter Leni, die auf einem Forschungsschiff vor Korsika unterwegs sind, wird sie bereits sehnsüchtig erwartet.

Thomas Thiemeyer – WICCA Tödlicher Kult weiterlesen

Claire Douglas – Still Alive

Inhalt

Als Libby einen Flyer für einen Haustausch im Briefkasten findet, kann sie ihr Glück kaum fassen. Denn ihr Mann und sie brauchen dringend eine Auszeit. In Cornwall angekommen, sind sie überwältigt von der hochmodernen Villa, die dort einsam über der Steilküste thront. Doch dann steht nach einem Strandspaziergang die Tür der Villa offen, obwohl sich Libby sicher ist, sie geschlossen zu haben. Immer häufiger hat sie hat das Gefühl, dass jemand sie beobachtet. Und Libby weiß, das kann nur eines bedeuten: Ihre Vergangenheit ist dabei, sie einzuholen. Und das könnte sie alles kosten … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Libby führt ein beschauliches Leben: sie ist Grundschullehrerin, Ehefrau sowie werdende Mutter, tatsächlich ist sie jedoch alles andere als langweilig und harmlos. Ihr alltägliches Leben ist Balsam für ihre geschundene Seele, denn Libbys Jugendsünden sind nicht nur skandalös, sie sind verheerend.

Claire Douglas – Still Alive weiterlesen

Maj Sjöwall / Per Wahlöö – Und die Großen lässt man laufen. Kommissar Beck ermittelt (Martin Beck 6)

Bleihaltige Luft im Savoy-Hotel

Schmutzige Geschäfte – doch Kommissar Beck jagt auch die Bosse In einem Hotel in Malmö wird der Konzernchef eines großen Unternehmens vor den Augen der anderen Gäste erschossen. Viktor Palmgren war zu einem Geschäftsessen dort, der Täter kann unbehelligt entkommen. Zunächst verhört die Stockholmer Polizei die Gäste des „Savoy“. Doch niemand hat den Mörder erkannt oder vermag ihn genau zu beschreiben. Also muss Martin Beck die Ermittlungen übernehmen… (Verlagsinfo)
Maj Sjöwall / Per Wahlöö – Und die Großen lässt man laufen. Kommissar Beck ermittelt (Martin Beck 6) weiterlesen

Karen Hamilton – Perfect Girlfriend

Inhalt

Juliette Price weiß genau, was sie will und wen sie will. Um ihrem Freund Nate nahe zu sein, wird sie Flugbegleiterin bei der Airline, für die er als Pilot arbeitet. Sie sind füreinander bestimmt, da ist Juliette absolut sicher. Dass Nate vor ein paar Monaten mit ihr Schluss gemacht hat, bedeutet nichts. Denn Juliette hat einen Plan, wie sie ihn zurückgewinnen wird. Sie ist die perfekte Freundin, und sie wird ihm zeigen, wie sehr er sie in seinem tiefsten Inneren noch liebt – und wenn er sie dafür erst einmal fürchten lernen muss … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Elizabeth wird zu Juliette, denn nachdem sie von ihrem Freund Nate abserviert wurde, ist sie fest entschlossen besser, begehrenswerter – eben perfekt zu werden. Sie verändert ihr Aussehen, nimmt einen neuen Job an, macht endlich ihren Führerschein und zieht in eine bessere Gegend. Natürlich geht es dabei nicht wirklich um Nate an sich: all dem liegt eine traumatische Jugend zu Grunde, die Juliette dazu zwingt Anerkennung und Liebe zu finden, um jeden Preis.

Karen Hamilton – Perfect Girlfriend weiterlesen

Maj Sjöwall / Per Wahlöö – Der Mann, der sich in Luft auslöste – Ein Kommissar-Beck-Roman (Martin Beck ermittelt, Band 2)

Ein Fall mit vielen falschen Fährten

Der schwedische Reporter Alf Matsson verschwindet auf einer Reise nach Ungarn spurlos. Gepäck und Pass hat er im Hotel zurückgelassen. Die ungarische Polizei findet allerdings keine Leiche, und im Krankenhaus liegt auch kein bewusstloser Ausländer. Alle Anhaltspunkte verlaufen im Sand.

Inoffiziell reist Martin Beck hinter den Eisernen Vorhang, um den Journalisten zu suchen. Doch kurz nach seiner Ankunft wird er von Unbekannten zusammengeschlagen. Jemand versucht mit allen Mitteln zu verhindern, dass Alf Matsson gefunden wird… (Verlagsinfo)

Dies ist der zweite Band der weltberühmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. Seit 2008 liegt er in neuer Übersetzung von Hedwig M. Binder und mit einem Vorwort von Anders Roslund und Börge Hellström vor.
Maj Sjöwall / Per Wahlöö – Der Mann, der sich in Luft auslöste – Ein Kommissar-Beck-Roman (Martin Beck ermittelt, Band 2) weiterlesen

Maj Sjöwall / Per Wahlöö – Das Ekel aus Säffle (Martin Beck ermittelt, Band 7)

Zorn des Gerechten: Blutiger Terror in Stockholm

Der Tote war Polizist. Ausbilder. Ein Schinder der übelsten Sorte. Martin Beck und seine Kollegen haben schon viele Tote gesehen, doch der Anblick des ermordeten Stig Nyman ist ein Schock: Der todkranke Kommissar wurde in seinem Krankenzimmer auf geradezu bestialische Weise abgeschlachtet. Wer hat den weithin geschätzten Kollegen so sehr gehasst? Und warum? Bei seinen Nachforschungen lernt Martin Beck den Verstorbenen von einer ganz anderen Seite kennen…

Dies ist der siebte Band der weltberühmten Serie um den schwedischen Kommissar Martin Beck. (Verlagsinfo)
Maj Sjöwall / Per Wahlöö – Das Ekel aus Säffle (Martin Beck ermittelt, Band 7) weiterlesen

Jussi Adler-Olsen – Erwartung. Der Marco-Effekt (Sonderdezernat Q, 5. Fall)

Showdown in Christiania

Der 15-jährige Marco ist Mitglied eines Clans, an dessen Spitze sein Onkel, der eiskalte, zynische Zola, steht. Zola verdient ein Vermögen damit, die Mitglieder seines Clans in die Kriminalität zu zwingen. Marco ist klug, fleißig, und er verabscheut sein Leben, das aus Bettelei, Taschendiebstahl und Einbruch besteht. Und er verabscheut seinen Onkel, der in der Kopenhagener Unterwelt ein mächtiges Middleware unterhält.

Als Marco eines Tages entdeckt, dass die Familie ihn zum Krüppel machen will, bleibt ihm als einziger Ausweg die Flucht. Dabei stößt er im Wald auf eine Männerleiche und wird hineingezogen in ein Verbrechen ungeheuren Ausmaßes…

Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, mitten hinein in einen Fall, in dem es um Korruption und schwere Verbrechen auf Regierungsebene geht und der sich bis nach Afrika ausdehnt… (Verlagsinfo)
Jussi Adler-Olsen – Erwartung. Der Marco-Effekt (Sonderdezernat Q, 5. Fall) weiterlesen

Jussi Adler-Olsen – Schändung. Die Fasanentöter (Sonderdezernat Q. Fall 02 )

Nemesis der Superreichen

Ein Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Zwei Geschwister sind 1987 brutal ermordet worden und sofort fällt der Verdacht auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für ihre Gewaltorgien bekannt sind. Einer von ihnen gesteht. Zwanzig Jahre später landet die Akte des Falls auf dem Tisch von Carl Mørck, im Sonderdezernat Q für ungelöste Fälle. Doch wer hat ein Interesse daran, die Geschichte noch einmal aufzurollen?

Zwanzig Jahre später. Als Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Denn die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen. Und ganz nach unten …zu Kimmie, die ein Geheimnis mit sich trägt, welches drei Männern zum Verhängnis werden könnte. Die Treibjagd ist eröffnet … (Verlagsinfo)
Jussi Adler-Olsen – Schändung. Die Fasanentöter (Sonderdezernat Q. Fall 02 ) weiterlesen

Jussi Adler-Olsen: Erlösung. Flaschenpost von P. Sonderdezernat Q. Fall 03

Stimme aus der Vergangenheit
Nach Jahren auf einem schottischen Polizeirevier landet eine Flaschenpost aus Dänemark auf dem Schreibtisch von Kommissar Carl Mørck vom Sonderdezernat Q der Kopenhagener Mordkommission. Die Materialanalyse zeigt, dass, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Sie führt Carl Mørck und Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens.

Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass es sich bei der Flaschenpost um das vermutlich letzte Lebenszeichen zweier Jungen handelt, die irgendwann in den neunziger Jahren entführt wurden. Doch wer sind die Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind diese Kinder die einzigen Opfer? Oder hat der Täter mehrmals zugeschlagen? Und: Mordet er womöglich immer noch? (gekürzte Verlagsinfo)
Jussi Adler-Olsen: Erlösung. Flaschenpost von P. Sonderdezernat Q. Fall 03 weiterlesen

Lee Child – Keine Kompromisse (Jack Reacher 20)

Alpträume im Nirgendwo: Das Geheimnis der Weizenfelder

Eine Kleinstadt im Nirgendwo. Ein unvorstellbares Verbrechen. Nur Jack Reacher nimmt den Kampf auf. Jack Reacher folgt einem plötzlichen Impuls, als er in der Kleinstadt Mother’s Rest irgendwo im Mittleren Westen aus dem Zug steigt. Die Privatermittlerin Michelle Chang wartete dort vergeblich auf ihren Partner und kommt mit Reacher ins Gespräch. Allein durch die wenigen beiläufig geäußerten Worte gerät dieser ins Visier einer skrupellosen Bande, die bereits Changs Partner auf dem Gewissen hat. Doch die Verbrecher unterschätzen, worauf sie sich einlassen, als sie auch Reacher ermorden wollen – denn niemand ist härter als Jack Reacher! (Verlagsinfo)
Lee Child – Keine Kompromisse (Jack Reacher 20) weiterlesen

Andreas Winkelmann – Die Lieferung

Worum gehts?

Die Wohnung der jungen Frau ist nicht verriegelt und auf dem Wohnzimmertisch steht der unangetastete Pappkarton einer Pizzeria. Von der Bewohnerin jedoch fehlt jede Spur.

Polizeikommissar Jens Kerner und seine Kollegin Rebecca Oswald stehen unter Druck. Denn nur durch Zufall finden sie heraus, dass es sich hier um mehr als nur einem harmlosen Vermisstenfall handelt. Stattdessen haben sie es mit einem brutalen, perfiden Menschen zu tun, der seine Opfer listig aus ihren Wohnungen lockt und sie dann jahrelang gefangen hält.

Einige Frauen sind spurlos verschwunden – die Gemeinsamkeit: alle waren allein zuhause und wurde von einem Pizzaservice beliefert. Danach verliert sich jede Spur…

Andreas Winkelmann – Die Lieferung weiterlesen

Sarah J. Naughton – The Other Couple – Böses Erwachen

Inhalt

Asha schwebt im siebten Himmel: Ausgerechnet sie, das unscheinbare Mädchen von nebenan, hat eine gute Partie gemacht. Oliver ist attraktiv, charismatisch und erfolgreich, und ihre Vorfreude auf die Flitterwochen in Vietnam entsprechend groß. Doch kaum sind sie dort, ist Oliver seltsam distanziert und sucht ständig Streit.
Als Asha im Krankenhaus langsam zu Bewusstsein kommt, kann sie sich an nichts erinnern. Nur eines weiß sie: Die Idylle ist zum Albtraum geworden. Denn Oliver ist tot. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Bis auf winzige Ausnahmen – die ich nicht nenne, weil das die Überraschung verderben würde – gibt drei Zeitstränge, die sich abwechseln: Die Hochzeitsfeier in England, die ersten Tage der Hochzeitsreise in Vietnam und die Geschehnisse nach Olivers Tod. Die Zeitabschnitte enden oft mit einem Cliffhanger, was enorme Spannung erzeugt, da man erst zwei Kapitel später erfährt wie es weitergeht. Dabei sind die jeweiligen Handlungseinheiten sehr gut strukturiert, so dass keine Verwirrung aufkommen kann.

Sarah J. Naughton – The Other Couple – Böses Erwachen weiterlesen

Clare Mackintosh – Deine letzte Lüge

Inhalt

Vor einem Jahr hat sich Caroline Johnson das Leben genommen, genau wie ihr Mann nur wenige Monate zuvor. Ihre Tochter Anna leidet schwer unter dem Verlust, fragt sich wieder und wieder, was die Eltern in den Tod getrieben hat. Besonders seit sie selbst Mutter geworden ist, quält die Ungewissheit sie mehr denn je. Sie beginnt nachzuforschen, stößt schnell auf Lügen und Ungereimtheiten. Dann aber spürt Anna, dass jemand sie beobachtet, ihr nachstellt. Schon bald muss sie lernen: Manche Dinge sollte man besser ruhen lassen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Einstig in „Deine letzte Lüge“ ist angenehm und flüssig. Die Charaktere sind sehr gut ausgearbeitet, so dass sie mir schnell vertraut wurden. Die Geschichte ist in drei Teile gegliedert (ab Teil zwei wird es spannend), zudem gibt drei Perspektiven: die der zweifelnden Tochter Anna, die des gebeutelten Ermittlers Murray und die der verstorbenen Mutter Caroline – dadurch kommt natürlich Neugier auf…

Clare Mackintosh – Deine letzte Lüge weiterlesen

Michelle Sacks – Die perfekte Lüge

Davon haben sie immer geträumt:

Ein Haus in den Wäldern, Blaubeerkuchen und Gartenarbeit – das gute, das einfache Leben. Als Merry und Sam mit dem kleinen Conor aufs schwedische Land ziehen, können sie kaum glauben, wie glücklich sie sind.

Doch dann kommt Merrys älteste Freundin Frank zu Besuch, und das Glück zeigt erste Risse. Frank weiß Dinge über Merry, die sonst niemand weiß. Sie baut sofort eine Bindung zu dem kleinen Conor auf, versteht sich prächtig mit Sam. Und ganz allmählich fühlt sich Merry aus dem eigenen Leben verdrängt… (Verlagsinfo)

Inhalt und Eindrücke:

Michelle Sacks – Die perfekte Lüge weiterlesen

Tara Isabella Burton – So schöne Lügen

Inhalt

Auch in einer Stadt, in der scheinbar alles möglich ist, muss man sich sein Glück leisten können: Louise ist Ende zwanzig und versucht, sich in New York durchzuschlagen. Eigentlich wollte sie Schriftstellerin werden – jetzt lebt sie in Brooklyn, hat mehrere miserabel bezahlte Jobs und wird von Selbstzweifeln geplagt.
Eines Tages begegnet sie Lavinia. Und die hat wirklich alles: Sie wohnt auf der Upper East Side, ist wild, frei und wunderschön. Doch vor allem ist sie reich. Ihr glamouröses Leben teilt sie gern – auf sämtlichen sozialen Netzwerken, aber auch mit Louise. Die beiden ungleichen Frauen werden Freundinnen. Louise wird auf Partys herumgereicht, lässt sich von Lavinia einkleiden, zieht bei ihr ein – sie verfällt Lavinia und ihrer Welt. Auch wenn sie nicht das Geld hat, um in ihr zu bestehen. Irgendwann beginnt sie, die Freundin zu bestehlen. Und um sich aus ihrer Ohnmacht zu befreien, wird sie noch viel weiter gehen. Muss Lavinia sterben, damit Louise leben kann? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

So schöne Lügen ist ein bittersüßes Lesevergnügen! Tara Isabella Burtons Schreibstil ist erfrischend ungewöhnlich: flüssig, unkonventionell und temporeich. Sie schildert die Befindlichkeiten der Protagonistin mit schwarzem Humor, gleichzeitig aber auch tiefschürfend – das Resultat ist ungemein unterhaltsam sowie ergreifend.

Tara Isabella Burton – So schöne Lügen weiterlesen

Chevy Stevens – Ich beobachte dich

Inhalt

Tief und kalt ist der Ozean an der kanadischen Westküste, weit und rau das Land. Hier lebt Lindsey mit ihrer 17-jährigen Tochter Sophie. Vor elf Jahren ist sie in letzter Minute ihrem gewalttätigen Ehemann Andrew entkommen. Er musste ins Gefängnis. Lindsey hat alle Spuren verwischt und für sich und Sophie ein neues Leben aufgebaut. Doch nun kommt Andrew frei. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Mit „Ich beobachte dich“ liefert Chevy Stevens einen packenden Thriller à la „Der Feind in meinem Bett“ ab, allerdings viel komplexer inklusive überraschender Wendungen. Die ach so beliebten Wechsel zwischen Gegenwart und Vergangenheit gibt es natürlich auch. Zudem wird das Geschehen mal aus der Perspektive der Mutter, dann aus der der Tochter erzählt.

Chevy Stevens – Ich beobachte dich weiterlesen