Alle Beiträge von Michael Matzer

Lebt in der Nähe von Stuttgart. Journalist und Buchautor.

Larry Niven – Planet der Verlorenen. Ein SF-Roman aus dem Known Space

Robotsonden waren die Entdecker aller besiedelten Welten gewesen. Doch die Sonden hatten einen Fehler. Sie waren nicht wählerisch. Über den Planeten »Paradise« hatten sie Daten zur Erde gefunkt, die diesen Fleck im Weltraum zu einer Welt der Verheißung machten.

Doch nur die schmale Hochfläche des Berges Lookitthat war bewohnbar. Darunter gähnte ein Abgrund, heiß wie ein Schmelzofen, voll brodelnder Nebelschwaden. Und dann kamen die Siedler in Raumschiffen, die nicht mehr zur Erde zurückfliegen konnten. Sie erwarteten ein Paradies und fanden die Hölle. Eine Hölle, in der sich die Zahl der Bewohner nicht vermehren durfte, damit nicht alles menschliche Leben zugrunde ging.

Eines Tages kam eine Fracht von der Erde, die ihnen allen Erlösung versprach. Doch was da von der Erde gekommen war, schien ein Pandorageschenk zu sein. (Verlagsinfo)

Larry Niven – Planet der Verlorenen. Ein SF-Roman aus dem Known Space weiterlesen

Garry Disher – Niederschlag (Wyatt 06)

Verhängnisvolle alte Rechnungen

Nach kurzer Liaison mit der Polizistin Liz Redding will Wyatt schnellstens untertauchen. Doch er trifft seinen Neffen Raymond wieder, der ihm den Raub einer Kunstsammlung schmackhaft machen kann. Doch Wyatt ahnt nicht, dass sein Neffe auch andere Deals am Laufen hat. In der Meerenge vor Tasmanien will er mit zwielichtigen Abenteurern eine versunkene Barke voll spanischer Goldmünzen bergen und nebenbei auch noch einen Klienten seines Anwalts aus der Untersuchungshaft befreien. Ist Wyatt bei der Einschätzung der unbekannten Faktoren diesmal ein fataler Fehler unterlaufen?

Garry Disher – Niederschlag (Wyatt 06) weiterlesen

Helen Carter – Die Anwaltshure hoch 3. Erotischer Roman

Eine Hure zwischen Himmel und Hölle

Eine Hure aus Leidenschaft, ein charismatischer Anwalt und ein egozentrischer Sohn… Für die Londoner Edelhure Emma Hunter sieht es nach einem ganz gewöhnlichen Job aus. Doch was als erotisches Date beginnt, endet für sie in einem Strudel aus Rache, Sex, Intrigen und Leidenschaft. Emma erkennt zu spät, dass die Menschen nicht immer das sind, was sie zu sein scheinen. Es beginnt ein Kampf um Liebe, Leben und Tod…. (Verlagsinfo)

Die Autorin

Helen Carter wird nicht vorgestellt und ist vermutlich ein „house name“, also ein Pseudonym für eine deutschsprachige Lohnschreiberin.
Helen Carter – Die Anwaltshure hoch 3. Erotischer Roman weiterlesen

David Gemmell – Das letzte Schwert (Steine der Macht 02)

Reise in die Welt der Toten

Uther Pendragons Seele liegt in Ketten, das Schwert der Macht ist in den undurchdringlichen Nebeln des Chaos verschwunden. Das englische Königreich wird von Barbarenhorden bedroht, angeführt von König der Geister, einem Untoten aus dem Reich der Legende… (Verlagsinfo) Dieser Roman ist die direkte, eigenständige Fortsetzung von „König der Geister“.

Mit der Serie „Die Steine der Macht“ gelang Gemmell ein weiterer Erfolg im Genre der heroischen Fantasy. Nicht so ausgefeilt wie die Drenai-Saga-Romane und nicht in einer erfundenen Geographie angesiedelt, bieten sie dennoch kurzweilige Unterhaltung.

David Gemmell – Das letzte Schwert (Steine der Macht 02) weiterlesen

David Gemmell – König der Geister (Steine der Macht 01)

Artus und die Neunte Legion

Rebellion und Invasion werfen Britannien in ein dunkles Zeitalter. Das Schwert der Macht ist im Reich der Nebel verschwunden. Sachsen, Angeln und Jüten verbunden sich mit Räuberbanden, um das Reich zu zerstören. (Verlagsinfo) Mit der Serie „Die Steine der Macht“ gelang Gemmell ein weiterer Erfolg im Genre der heroischen Fantasy. „König der Geister“ erzählt die klassische Gemmell-Story: Der Held und seine Verbündeten müssen sich entgegen schier unüberwindbarer Hindernisse und gegen jede Wahrscheinlichkeit zum Sieg durchkämpfen. Hier ist es der junge Uther bzw. Arthur, der dem Recht zum Sieg verhilft.

David Gemmell – König der Geister (Steine der Macht 01) weiterlesen

Connie Willis – Die Farben der Zeit. Zeitreise-Roman


Der Traum aller Geschichtsstudenten wird wahr, als die Universität Oxford die Möglichkeit anbietet, mittels Zeitmaschine in die Vergangenheit zu reisen und Geschichte tatsächlich vor Ort zu studieren. Doch was so aufregend klingt, führt bald zu den skurrilsten Verwicklungen und Löchern im Raumzeitgefüge – und schließlich ist man nur noch damit beschäftigt, mit Ach und Krach den korrekten Gang der Historie zu retten… (Verlagsinfo)

Die Autorin
Connie Willis – Die Farben der Zeit. Zeitreise-Roman weiterlesen

David Gemmell – Rabenherz (Rigante 3)

Zwischen Hexen und Rebellen: verliebte junge Highlander

800 Jahre ist es her, seit König Connavar und sein Sohn Bane die Steinerne Armee besiegt und das Volk von Rigante gerettet haben. (Siehe die Rigante-Bände 1 + 2.) Der Name Connavars ist zur Legende geworden, doch Rigante hat in dieser Zeit seine Freiheit wieder verloren und leidet unter der Knechtschaft des rachsüchtigen Herrn von Burg Eldacre.

Auf drei Männern ruht die Hoffnung des unterdrückten Volkes: Der erste ist ein Rigante-Kämpfer, der zweite ein Junge mit tödlichen Talenten. Im dritten fließt zwar das Blut König Connavars, doch ist er überdies der Sohn des schlimmsten Feindes, den das Volk von Rigante je hatte … (Verlagsinfo)

Der Autor
David Gemmell – Rabenherz (Rigante 3) weiterlesen

David Gemmell – Druss. Die Legende (Drenai-Zyklus)

Die Entstehung eines fragwürdigen Helden

David Gemmell ist einer der besten Autoren von Heroic-Fantasy. Mit seiner Drenai-Saga um den Krieger Druss erlangte er Weltruhm. Auch der vorliegende Band 6 der 20-bändigen Drenai-Saga, spielt im Drenai-Universum, mit Druss als Hauptfigur. Er eilt zur Rettung seiner geliebten Rowena, die Sklavenjägern in die Hände fiel. Wie sich herausstelt, muss er, um seine Liebe wiederzuerlangen, auch die Welt befreien.

Der Autor
David Gemmell – Druss. Die Legende (Drenai-Zyklus) weiterlesen

Brad Taylor – Schwarze Witwe (Pike Logan 04). Thriller

Actionthriller: Vorgeschmack auf den Biokrieg

In Südostasien gerät ein Virus, das einen Großteil der Weltbevölkerung auslöschen könnte, in die falschen Hände.

Unterdessen versucht Spezialagent Pike Logan trotz aller Widerstände, seinen Mitarbeiter „Knuckles“ aus einem thailändischen Gefängnis zu befreien. Dabei kommt er eher durch Zufall einem iranischen General auf die Spur, der einen biologischen Angriff auf die USA plant.

Für das Selbstmordattentat ist eine junge Tschetschenin vorgesehen, eine sogenannte Schwarze Witwe („shahid“). . Um Rache für ihr trauriges Schicksal zu nehmen, hat sich die Frau dem bewaffneten Kampf für ihr Volk angeschlossen – nicht ahnend, dass sie von den Terroristen eigentlich nur für deren Ziele missbraucht wird.

Brad Taylor – Schwarze Witwe (Pike Logan 04). Thriller weiterlesen

Anonymus – Bekenntnisse eines Schriftstellers. Erotischer Roman

Er liebt das Leben und, was für ihn viel wichtiger ist, er liebt die Frauen. Sie beflügeln ihn, sie regen ihn an, und sie verschaffen ihm jenen prickelnden Reiz, den er so liebt. Er ist kein Sexprotz, aber ein Genießer, der sich an den Schönheiten des Lebens erfreut. Und nichts ist vergnüglicher als der Umgang mit hübschen und bezaubernden Frauen. Dass seine Liebesaffären nicht immer ganz reibungslos verlaufen, stört ihn nicht sehr, denn er weiß, dass es oft viel wichtiger ist, die Gunst des Augenblicks zu nutzen, als sich Gedanken über die Zukunft zu machen.. (Verlagsinfo)

Der Autor

Der Anonymus ist vermutlich ein angesehener Autor, der sich mit einem Thema beschäftigte, das ihn brennend interessierte: die Liebe in ihrer mannigfaltigsten Form. Um die Jahrhundertwende (1900) konnten es sich allerdings selbst angesehene Schriftsteller nicht erlauben, solch freimütige Bücher unter ihrem Namen zu veröffentlichen. (gekürzte Verlagsinfo)

Anonymus – Bekenntnisse eines Schriftstellers. Erotischer Roman weiterlesen

Philip José Farmer / Richard A. Lupoff – Das Dungeon 1: Der schwarze Turm

Abwechslungsreiches Abenteuergarn

Auf der Suche nach seinem verschollenen Zwillingsbruder Neville schifft sich der englische Major Clive Folliot 1878 nach Afrika ein. Während eines Seebebens gerät er unversehens in eine fremde Welt fern der Erde und bevölkert von Aliens, Monstern und grässlichen Tieren. In Begleitung einer Gruppe bizarrer Reisegefährten gerät er in die Tiefen eines unermesslichen Verlieses – des Dungeons. Und immer wenn er seinen Bruder entdeckt zu haben glaubt, stürzt er in eine weitere Falte im Labyrinth von Zeit und Raum und muss sich eines unsichtbaren tödlichen Feindes erwehren, dessen Ziel es ist, ihn zu vernichten. (Verlagsinfo)

Der Autor
Philip José Farmer / Richard A. Lupoff – Das Dungeon 1: Der schwarze Turm weiterlesen

Josephine Mutzenbacher – Die Geschichte einer Wiener Dirne von ihr selbst erzählt (Mutzenbacher 01)

Lehrjahre einer Professionellen

„Sie war sieben, als sie die ersten erotischen Erfahrungen machte, und dann trieb sie es mit jedem, verführte unschuldsvoll-dreist die Männer: den Bierversilberer Horak, den bruder Franzl, den lehrer, den Untermieter, den Pfarrer… jeden, der ihr gefiel.

Sie tat es zunächst aus Vergnügen, nicht für geld; erst später kam sie darauf, das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden, sich mit allen Schlichen und Kniffen ihres Metiers vertraut zu machen – eine ‚große gebildete Hure‘ zu werden…“ (korrigierte Verlagsinfo)
„Die Wiener Dirne Josephine Mutzenbacher ist eine der berühmtesten Halbweltdamen aller Zeiten gewesen, die sich der stattlichen Zahl von 365 Liebhabern brüsten konnte. Ihre Aufzeichnungen gehören zu den klassischen Werken der erotischen Weltliteratur.“ (Verlagsinfo Moewig)

Einzige illustrierte Ausgabe.

Josephine Mutzenbacher – Die Geschichte einer Wiener Dirne von ihr selbst erzählt (Mutzenbacher 01) weiterlesen

H. P. Lovecraft – Die Literatur des Grauens. Ein Essay

Mit dieser meisterlichen Studie über die Geschichte der unheimlichen Literatur von den Anfängen bis zur Gegenwart bewerkstelligt Lovecraft die Gratwanderung zwischen wissenschaftlichem Anspruch und geistreicher Unterhaltung. Die Literatur des Grauens gilt gemeinhin als beste kurzgefaßte Darstellung des Genres. Mit einem handsignierten Porträt des Autors von Helmut Wenske. Limitierte Auflage von 1000 Exemplaren.

Der Autor
H. P. Lovecraft – Die Literatur des Grauens. Ein Essay weiterlesen

Jennifer Roberson – Dämonenkind (Cheysuli 1 und 2)

Spannende und moderne Fantasy

„Dämonen! Gestaltwandler!“, ruft man ihnen höhnisch hinterher. Einst standen die Cheysuli, magiebegabte Gestaltwandler, an der Seite des Königs von Homana. In Gestalt von Wölfen oder Falken dienten sie ihm mit ihrer Magie. Doch dann beging einer von ihnen einen schrecklichen Fehler und sie wurden zu Gejagten im eigenen Land. Bis eine junge Frau auftaucht und mit ihr die Hoffnung auf Frieden: Alix, die Tochter aus einer schicksalhaften Verbindung zwischen Cheysuli und Mensch …


Die Autorin

Jennifer Roberson – Dämonenkind (Cheysuli 1 und 2) weiterlesen

Cody McFadyen – Der Todeskünstler (Lesung)

Blutige Wände, blutende Herzen

Das Leben der FBI-Agentin Smoky Barrett scheint völlig zerstört zu sein: Seit sechs Monaten verbringt sie die meiste Zeit in ihrem Zimmer, starrt die Wände an oder lässt sich von ihrem FBI-Psychiater behandeln. Der grausame Doppelmord an ihrem Mann und ihrer Tochter hat die ehemals beste und erfolgreichste Agentin derart geprägt, dass an die Fortsetzung ihrer Polizeikarriere nicht zu denken ist. Bis zum nächsten Fall …

Barrett riecht den Tod bereits, als sie die Tür zum Schlafzimmer des stillen Hauses öffnet. Der Boden ist mit Blut getränkt; auf der Decke und an den Wänden prangen Blutgemälde. Neben den beiden entstellten und geschändeten Opfern kauert ein Mädchen. Sie hält sich eine Pistole an die Schläfe. Der Todeskünstler hat sie besucht, und das nicht zum ersten Mal.
Cody McFadyen – Der Todeskünstler (Lesung) weiterlesen

Richard Matheson – Ich bin Legende (I Am Legend)

Der letzte Mensch und die Teufel

Die Titelstory lieferte die literarische Vorlage für die aktuelle, dritte Verfilmung mit Will Smith in der Hauptrolle. Robert Neville lebt als letzter Mensch auf Erden in einer Welt voller Vampire. Nachts verbarrikadiert er sich in seinem zu einer Festung ausgebauten Haus in L.A., tagsüber durchstreift er das Land der lebenden Toten auf der Suche nach Nahrung und Waffen. Er sucht ein Heilmittel für die Vampire. Doch diese warten darauf, dass er einen Fehler macht …

Richard Matheson – Ich bin Legende (I Am Legend) weiterlesen

Jack Womack – Ambient (Dryco-Zyklus 3)

Miss Liberty mit dem Totenkopf

Seamus O’Malley ist der Leibwächter eines Konzernchefs, der mit seinem Vater abrechnen will. Seamus lässt sich in ein Attentatskomplott verwickeln, das aber anders als geplant ausgeht. Seine Flucht vor dem Seniorchef führt ihn durch ein Endzeit-New-York, in dem das Überleben eine Kunstform ist. „Ein amerikanisches ‚Clockwork Orange'“, ist dieser Science-Fiction-Roman untertitelt. Und wer dabei vor allem an Bilder aus Kubricks genialem Film denkt, liegt in Sachen Inhalt schon halbwegs richtig.

Jack Womack – Ambient (Dryco-Zyklus 3) weiterlesen

Eoin Colfer – Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Lesung)

Die 14-jährige Meg Finn hat schon einiges auf dem Kerbholz. Doch nun ist sie dabei, ein richtiges Verbrechen zu begehen. Leider geht alles schief, was schiefgehen kann, steht Meg vor den Toren des Himmels – mit der Betonung auf VOR. Denn Petrus und der Höllenwächter Beelzebub streiten sich, ob Meg den Einlass in die himmlischen Gefilde verdient hat. Ob sie noch mal eine zweite Chance bekommt?

Der Autor

Eoin Colfer, geboren 1968, ist Lehrer und lebt mit seiner Frau und seinem Sohn in Wexford, Irland. Er hat mehrere Jahre in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien unterrichtet. 2001 erhielt er den |Children’s Book Award|, den wichtigsten Kinder- und Jugendbuchpreis Großbritanniens, und 2004 den |Deutschen Bücherpreis| in der Kategorie „Kinder- und Jugendbuch“. Seine bislang drei „Artemis Fowl“-Romane wurden allesamt Bestseller und sind von Rufus Beck kongenial ins Medium Hörbuch übertragen worden.

Eoin Colfer – Meg Finn und die Liste der vier Wünsche (Lesung) weiterlesen

Mantak Chia – Die multi-orgasmische Beziehung: Taoistische Geheimnisse erfüllter Sexualität und Intimität

Taoistische Sexpraktiken

Jeder Mann kann mehrere Orgasmen hintereinander haben – Orgasmen, die den gesamten Körper erfassen: Und das macht nicht nur den Männern Spaß!
Die jahrtausendealte Tradition des Taoismus weist den Weg, wie beide Partner zu einem vertieften, vitalen und ausdauernden Orgasmus finden. (Verlagsinfo)

Die Autoren
Mantak Chia – Die multi-orgasmische Beziehung: Taoistische Geheimnisse erfüllter Sexualität und Intimität weiterlesen

Patric Nottret – Grünes Gift. Öko-Thriller

Biotech-Thriller: Normannen in Guyana

Als die Polizei in einem Wald bei Paris auf die verstümmelte Leiche stößt, die eine unbekannte Pflanze bei sich trägt, wendet sie sich an den Spezialisten für Umweltdelikte, Pierre Sénéchal. Der für seine exzentrische Art gefürchtete Zwei-Meter-Riese und mühlenbewohnende Feinschmecker findet heraus, dass es sich bei der Pflanze um eine unerforschte Spezies aus dem Amazonasgebiet handelt.

Kurze Zeit darauf werden ein Professor für Biotechnologie ermordet, eine junge Pariser Wissenschaftlerin von Biopiraten ins Unglück gestürzt und ein Auftragskiller mit Froschgift ins Jenseits befördert. Den Zusammenhang mit dem Auftauchen einer neuen Droge in Französisch-Guyana sieht jedoch keiner – außer eben Pierre Sénéchal …

Der Autor
Patric Nottret – Grünes Gift. Öko-Thriller weiterlesen