“Enders “ von Lissa Price erscheint bei Piper als Taschenbuch.

Die 16-jährige Callie lebt in einer Welt, in der eine unheimliche Katastrophe zahlreiche Erwachsenenleben vernichtet hat. Und in der die jungen Menschen einer anscheinend ausweglosen Armut verfallen. Die einzige Möglichkeit für die jugendlichen Starters an Geld zu kommen, war bislang die Body Bank. Dort konnten sie ihre Körper an alte Menschen vermieten, um so ihr Überleben zu sichern. Doch jetzt droht eine noch viel größere Gefahr: Der Old Man, der mysteriöse Leiter der Body Bank, ist entkommen und trachtet Callie nach dem Leben. In einer erbarmungslosen Jagd wird ihr klar, dass das Geheimnis des Old Man dunkler ist, als sie es jemals erahnen konnte …
(Verlagsinfo)

Taschenbuch, 352 Seiten
Originaltitel: Enders

Der Verlag bietet unter dieser Adresse eine Leseprobe an.

Ein merkwürdiger Winter: “Dohlenwinter” von Anders Björkelid erscheint bei Ueberreuter.

»Solange die Dohlen laut sind, ist alles gut. Erst wenn sie schweigend fliegen, wird es gefährlich, denn dann ist der Unwinter über uns gekommen.«

Die Zwillinge Wulf und Sunia führen mit ihrem Vater ein abgeschiedenes Leben auf dem Land. Sie spüren, dass sie anders sind als die Menschen im Dorf – keiner von ihnen sieht ihnen mit ihrem schwarzen Haar und der hellen Haut ähnlich. Auch verbindet die Zwillinge seit ihrer Geburt viel mehr als nur das Blutsband: sie verstehen sich wortlos und nicht einmal die größte Entfernung vermag sie voneinander zu trennen. Doch als eines Abends ein Fremder ihren Vater besucht, gerät ihre heile Welt plötzlich ins Wanken und die beiden verlieren alles Vertraute um sich herum – sogar einander. Die kommende Kälte ist viel mehr als nur ein harter Winter – sie will in dein Herz.
(Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe, 320 Seiten
Originaltitel: Ondvinter

Dan Simmons – Der Berg

27. Juli 2014

Das geschieht:

Seit 1921 führt Großbritannien wieder Krieg. Schlachtfeld ist dieses Mal der „dritte Pol“: der Mount Everest, mit 8848 Metern der höchste Berg der Erde. Seine Erstbesteigung soll durch Briten erfolgen. Um dieses Ziel zu erreichen, wird der Everest seit Jahren generalstabsmäßig durch Bergsteiger und Träger ‚belagert‘. Doch jeder Gipfelsturm verlief bisher erfolglos zu oft tragisch. Zuletzt starben 1924 die Meisterkletterer George Mallory und Andrew Irvine.

Mallorys ehemaliger Berggenosse Richard Davis Deacon, Mitglied der gescheiterten Expedition von 1922, kehrt mit seinen Gefährten – dem Franzosen Jean-Claude Clairoux und dem jungen Amerikaner Jacob William Perry – 1925 zum Everest zurück. Er ist heimlich und ohne Billigung des mächtigen „Mount Everest Committee“ gekommen und bedient sich einer List: Angeblich soll das Trio im Auftrag seiner Mutter, die das Unternehmen finanziert, nach dem im Vorjahr am Everest verschollenen Lord Percival Bromley suchen. Tatsächlich will vor allem Deacon vor allem auf den Gipfel. [... weiterlesen ...]

Frucht des Frevels: das Ende des Universums

Es gibt sie wirklich: die Ley-Linien. Pfade, auf denen man durch die Zeit reisen kann und die nur die wenigsten kennen. Kit Livingston kennt sie, denn er hat sie bereits benutzt. Mit seiner Freundin Mina ist er auf der Suche nach der Meisterkarte der möglichen Universen, zu denen die Ley-Linien führen. Diese Karte wurde zerteilt und in alle Welten zerstreut. Aber Kit ist nicht der einzige, der sie haben will …

Doch es geht um viel mehr, als um eine Schatzsuche: Scheinbar steht die Welt an der Schwelle zu einer Katastrophe, die das gesamte Universum bedroht! Kit und seine Freunde müssen nun alles tun, um das Rätsel der Karte zu entschlüsseln … Wie hängen die Meisterkarte, die Seelenquelle und die Schattenlichter zusammen? (erweiterte Verlagsinfo)

[... weiterlesen ...]

Löwenjagd im Pleistozän: riskante Zeitreisen

Es gibt sie wirklich: die Ley-Linien. Pfade, auf denen man durch die Zeit reisen kann und die nur die wenigsten kennen. Kit Livingston kennt sie, denn er hat sie bereits benutzt. Mit seiner Freundin Mina ist er auf der Suche nach der Meisterkarte der möglichen Universen. Diese wurde zerteilt und in alle Welten zerstreut. Aber Kit ist nicht der einzige, der sie haben will …

Doch es geht um viel mehr, als um eine Schatzsuche: Scheinbar steht die Welt an der Schwelle zu einer Katastrophe, die das gesamte Universum bedroht! Kit und seine Freunde müssen nun alles tun, um das Rätsel der Karte zu entschlüsseln … (Verlagsinfo)

[... weiterlesen ...]

Die Handlung:

Die Falle, die Großadmiral Thrawn dem Schmuggler Talon Karrde gestellt hat, schnappt zu. Die Allianz der Schmuggler droht zu zerbrechen, als Karrdes Verbündete sich plötzlich gegen ihn wenden. Gefahr droht auch Han, Luke, Lando, Mara und Chewbacca, die auf dem Weg zur imperialen Kloning-Fabrik immer mehr Hinweise darauf finden, dass sie nicht allein sind. War die Mission, die den Krieg entscheiden könnte, von Anfang an zum Scheitern verurteilt? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

So, jetzt aber … wer ist denn nun die DELTA-Petze? Am Ende der letzten Folge stand die Auflösung ja im Raum, aber irgendwie war wohl kein Platz mehr auf der CD … Aber, wie jetzt … DAS ist die DELTA-Quelle? Wow … eine wirklich sehr coole Idee des Autors, auf die ich nie gekommen wäre. Und deshalb wird am Anfang dieser Folge alles ausführlich erklärt, damit wir das Ganze auch nachvollziehen können.

Dann gibts die im Klappentext angekündigten Spannungen zwischen den Schmugglern … die zwar für die Gesamthandlung schon wichtig sind, aber für mich im Gegensatz zu den anderen Handlungsfäden die Spannung ein wenig gebremst haben. Dieser Teil hätte eigentlich auch problemlos komplett gestrichen und kurz als Info irgendwo platziert werden können.

[... weiterlesen ...]

Die Handlung:

“Ich will Ihnen nichts vormachen. Ich habe bereits gegen viele Wesen der Finsternis gekämpft. Ich habe Geister vertrieben und gebannt. Einmal habe ich gar einen Ghoul getötet. Aber ein Vampir – ist etwas völlig anderes. Er ist stärker, böser und intelligenter. Es wird ein harter Kampf werden.” Victor Burke (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Eine Vampirgeschichte? Wirklich? Ist nicht schon alles erzählt worden über die Blutsauger? Von böse bis sexy, von Splatter bis Romanze hatten wir doch eigentlich alles schon. Und auch über Dracula gibts unzählige Geschichten.

[... weiterlesen ...]

Dunkle Geheimnisse in “Das Dorf der Lügen”. Der Krimi von Barbara Wendelken erscheint bei Piper.

Ein Alptraum für Polizeikommissarin Viktoria Engel: Sie erschießt im Dienst einen Unschuldigen, den 16-jährigen Rouven Kramer. In ihrer Not inszeniert sie die Tat, als hätte sie aus Notwehr gehandelt, doch die Dorfbewohner hegen Zweifel. Als kurze Zeit später eine weitere Leiche auftaucht, bizarr inszeniert wie Rouvens Tod, bricht eine Welle von Misstrauen über das Dorf herein, bis sich niemand mehr vor dem anderen sicher fühlt …
(Verlagsinfo)

Taschenbuch, 432 Seiten

Der Verlag bietet unter dieser Adresse eine Leseprobe an.

Bei Lübbe erscheint der dritte Band der “Department 19″-Serie von Will Hill: “Das Gefecht”.

Noch 85 Tage bis zur Stunde null: dem Tag, an dem der regenerierte Graf Dracula vollends zu seiner alten Stärke zurückkehren wird. Dem Tag, an dem die finsteren Wesen endgültig den Kampf um Gut und Böse gewinnen werden. Nach der letzten verheerenden Attacke der Vampire muss sich das Department 19 neu organisieren – doch ausgerechnet jetzt werden weltweit die Insassen von Hochsicherheitsgefängnissen befreit. Und die sind nicht nur Schwerverbrecher, sondern wurden inzwischen auch in Vampire verwandelt.
(Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe, 688 Seiten
Originaltitel: Department 19 – Battle Lines

Der Verlag bietet unter dieser Adresse eine Leseprobe an.

Die Handlung:

Was hat ein seltsames Vogelwesen mit einem riesigen Aquarium zu tun? Wer hat ein Interesse daran, die gigantische Meereslandschaft des mürrischen Mr Faring zu zerstören? Und vor allem, warum? Schon am Anfang ihres neuesten Falles gibt es eine Menge Fragezeichen für Justus, Peter und Bob. Und am Tatort gilt es nicht nur, erstaunliche Kreaturen in Sicherheit zu bringen, sondern auch ein höchst merkwürdiges Rätsel zu lösen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Also, diesen Fall kann ich lösen, ohne den Klappentext gelesen zu haben. Wer der gefiederte Schrecken ist? Das ist doch klar: DARKWING DUCK … der Schrecken, der die Nacht durchflattert! So … noch Fragen? Na dann können wir ja Feierabend machen … Wobei … was es mit dem “höchst merkwürdigen Rätsel” vom Klappentext auf sich hat … das interessiert mich ja schon. Na los … auf ins Abenteuer.

Bei der Lösung könnte uns Barbara Mathewson helfen, die hatten wir in Teil 160 der Reihe kennengelernt, als es um rätselhafte Pergamente ging. Falls sie dazu in der Lage ist, denn ihr Auf- und Eintritt in den Fall ist recht … schockierend. Also erstmal abregen und Justus schnell noch erklären lassen, was Ophiuroidea sind und ein Pleonasmus ist. Ophi-und-Pleo-was-mus? Genau!

[... weiterlesen ...]

Page 1 of 99612345»...Last »