Schlagwort-Archive: Dennis Ehrhardt

John Sinclair Classics – Die Drachenburg (Folge 31)

Die Handlung:

Schwarz und drohend ragten die Felsen in die Höhe und berührten mit ihren zackigen Graten die tiefhängenden Wolken. Ein steifer Nordwind fing sich zwischen den Felsen und jaulte eine schaurige Melodie. In dieser Landschaft gab es kein Leben … außer dem unheimlichen Geschöpf in der Drachenburg! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 134 gemacht, der erstmalig am 6. April 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der zweiten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 29. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Die Drachenburg (Folge 31) weiterlesen

John Sinclair – Die Kreuzweg-Legende (Folge 118)

Die Handlung:

Wo sich die beiden Wege unter der alten Eiche kreuzen, lauert das Unheil – so sprach man früher im kleinen polnischen Dorf Szetisch und hängte an den Ästen des Baumes Mörder, Vergewaltiger und Ehrlose. Aber dann begann die Madonna in der Kirche von Szetisch zu weinen … und die Kreuzweg-Legende wurde blutige Wirklichkeit! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 46 gemacht, das erstmalig am 8. Januar 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Kreuzweg-Legende (Folge 118) weiterlesen

Die Elfen – Farodin

Die Handlung:

Farodin hielt ihre schlanken, weißen Hände. So kalt waren sie! Fast alles Blut war daraus gewichen. Aileen lächelte ihn tapfer an, aber er schaffte es nicht, ihr Lächeln zu erwidern. Stattdessen wandte er sich ab und legte all seinen Zorn und all seine Verzweifl ung in einen Fluch: »Wo verdammt ist Emerelle? Hat sie uns im Stich gelassen?« Doch niemand antwortete ihm. Abgesehen vom leisen Stöhnen der Verwundeten war es still auf dem Schlachtfeld … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Mit brutalen, aber zugleich gefühlvollen Schilderungen des gerade vergangenen Kampfes zwischen Elfen und Trollen, beginnt die Geschichte. Die Verzweiflung und Hilflosigkeit Farodins, der seine große Liebe Aileen gerade verliert und sein ansteigender Hass gegen die Trolle … speziell gegen Dolgrim, einen Herzog der Nachtzinne.

Die Elfen – Farodin weiterlesen

Dorian Hunter – Niemandsland. Ausgeliefert (Folge 35.2)

Die Handlung:

Mit „Ausgeliefert“, dem zweiten Teil der Doppelfolge „Niemandsland“, endet die Trilogie über Victor Shapiro, den undurchsichtigen Chief Director des Secret Service. Dorian Hunter und sein Dämonenkiller-Team waren diesem über Kirkwall Paradise, einer zwielichtigen Schönheitsfarm auf den Orkney-Inseln, nach Panama in eine baufällige Ruine im Viertel San Felipe gefolgt. Eine Falle? Offenbar steht hier der Generalangriff der Schwarzen Familie bevor … Wie bereits auch bei den drei vorangegangenen Folgen sprechen die YouTube-Stars Jarow (1,6 Mio. Follower) und Kurono (650.000 Follower) die Techniker Joshua Dexter und Colin Briggs, die im Auftrag des Secret Service den Dämonenkiller mit Silberstaubgranaten, Nanobomben und anderen Spezialwaffen gegen Vampire und Werwölfe ausstatten. Ebenfalls ist YouTube-Star Hello Chrissy (270.000 Follower) als dämonische Hexe Lydia zu hören. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dorian Hunter – Niemandsland. Ausgeliefert (Folge 35.2) weiterlesen

Dorian Hunter – Niemandsland. Eingeladen (Folge 35.1)

Die Handlung:

„Eingeladen“ ist der erste Teil der Doppelfolge „Niemandsland“, die zugleich den Abschluss der Trilogie rund um Victor Shapiro, den undurchsichtigen Chief Director des Secret Service, bildet. Wir erinnern uns: Shapiro war hauptverantwortlich für die Zerschlagung der Inquisitionsabteilung und die Entführung von dessen ehemaligen, seit Monaten im Koma liegenden Leiter Trevor Sullivan nach Kirkwall Paradise, einer zwielichtigen Schönheitsfarm auf den Orkney-Inseln. Dort entdeckte Coco neben einem Berg von Leichen und einem düsteren Familiengeheimnis, dass Michael Zamis lebt – und dass dieser offenbar tief in die merkwürdigen Vorgänge auf dem Gelände der Beauty-Klinik verstrickt ist. Zwischenzeitlich führten die Intrigen des Secret Service den nimmermüden Dorian Hunter bis nach Panama, wo sich in einer baufälligen Ruine im Viertel San Felipe die finale Entscheidung abzeichnet: Wird das Dämonenkiller-Team den Generalangriff der Schwarzen Familie überleben? (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Dorian Hunter – Niemandsland. Eingeladen (Folge 35.1) weiterlesen

John Sinclair Classics – Das Phantom von Soho (Folge 30)

Die Handlung:

In einer großangelegten Aktion gelingt es Scotland Yard, einen der brutalsten Mörder der englischen Polizeigeschichte zu stellen – das Phantom von Soho! Der Köder für das Phantom: ein junger Polizeiinspektor namens John Sinclair … Bei der Verkündung des Urteils schwört der Mörder Rache – und viele Jahre später beginnt sich der Fluch zu erfüllen … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 129 gemacht, der erstmalig am 2. März 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der zweiten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 29. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Das Phantom von Soho (Folge 30) weiterlesen

John Sinclair – Zombies auf dem Roten Platz (Folge 117)

Die Handlung:

In Moskau werden Menschen unmittelbar vor dem Kreml angegriffen und bestialisch ermordet. Die Täter: unbekannte Fremde in Clownskostümen, die Gesichter gezeichnet von Leichenblässe … Touristen filmen das Massaker – und Sekunden später hat die Welt ein neues Hashtag: #ZombiesaufdemRotenPlatz! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 40 gemacht, das erstmalig am 10. Juli 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Und ich meine mich dunkel zu erinnern, dass ich das damals sogar gelesen habe … allerdings ohne die Hashtags. die gabs damals noch nicht.

John Sinclair – Zombies auf dem Roten Platz (Folge 117) weiterlesen

John Sinclair Classics – Der Hexenclub (Folge 29)

Die Handlung:

In einer einsamen Gasse nahe der Themse wird ein Mann aufgefunden – erhängt an einem Laternenpfahl. Die Augen der Leiche sind herausgebrannt . Gleichzeitig erreichen den Yard Gerüchte um einen Hexenclub, der angeblich über Beziehungen bis in höchste Regierungskreise verfügt (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 125 gemacht, der erstmalig am 3. Februar 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der vierten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 28. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Der Hexenclub (Folge 29) weiterlesen

Die Elfen – Kinder der Nacht

Die Handlung:

Emerelle hatte Angst. Sie blickte zum dunklen Wald, der bis fast ans Ufer des eisbedeckten Fjords reichte. Wie lang war ihre Mutter schon fort? Eine Stunde? Zwei? Fahl wie der Rauch eines fast erstorbenen Feuers griff die Dunkelheit über die Bergkämme am nahen Horizont. Die Nacht war nah. Eine Nacht, in der Mond und Sterne klar am Himmel stehen würden, um die Winterlandschaft in eisiges Licht zu kleiden. „Alles wird gut“, flüsterte ihr Bruder Meliander so leise, als habe er Sorge, etwas im Wald könne sie hören – und als seine verschwitzte Hand die ihre berührte, wusste sie, dass er gelogen hatte … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Tja, plötzlich und unerwartet gibts nach über einem halben Jahr Pause dann doch noch was „Neues“ von den Elfen. Nachdem die grandiose und toll produzierte Verhörspielung leider nach dem dritten ELFEN-Band eingestellt wurde … gehts nun als Lesung weiter?

Die Elfen – Kinder der Nacht weiterlesen

Dorian Hunter – Familiensache (Folge 34)

Die Handlung:

Michael Zamis lebt! – Diese Erkenntnis ist für Coco nicht neu. Aber was hat er mit den Ereignissen auf Kirkwall Paradise zu tun? Coco folgt einer Spur von Leichen … und stößt auf ein düsteres Familiengeheimnis … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Weiter gehts in der „Secret Service“-Trilogie. Nachdem Coco in der letzten Folge erst am Ende einen Kurzauftritt hatte, scheint sie hier die Hauptrolle zu übernehmen. Na ja, scheint ja auch ’ne Familiensache zu sein … Und so darf sie auch diesmal das Intro sprechen, das uns ins bedrückend düstere Abenteuer bringt.

Dorian Hunter – Familiensache (Folge 34) weiterlesen

Dorian Hunter – Kirkwall Paradise (Folge 33)

Die Handlung:

Trevor Sullivan ist in Gefahr! Der Ex-Leiter der Inquisitionsabteilung, der nach einem Anschlag der Dämonen im Koma liegt, wurde auf Anordnung des Secret Service verlegt – ohne Wissen von Dorian Hunter. Nur Donald Chapman ist es gelungen, Sullivans Spur zu folgen … nach »Kirkwall Paradise«, einer zwielichtigen Schönheitsfarm auf den Orkney-Inseln. Doch dann reißt die Verbindung zu Chapman ab … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Nachdem wir das Coco-Special hatten und danach eine Folge „zum Ausruhen“, startet nun eine Trilogie, in deren Mitte Victor Shapiro, der Chef des Secret Service, steht. Was hat ihn denn geritten, Trevor Sullivan zwangszuverlegen. Ich meine … er liegt schon ’ne Weile im Koma und stellt eigentlich keine Bedrohung dar … für niemanden. Oder könnte sich das ändern, falls er auchwachen und plaudern würde?

Dorian Hunter – Kirkwall Paradise (Folge 33) weiterlesen

John Sinclair – Die Totenmaske aus Atlantis (Folge 116, Teil 4 von 4)

Die Handlung:

John und Suko sind immer noch auf dem Planeten der Magier verschollen. Auch Bill Conolly hat es nun dorthin verschlagen – über das Tor in der Burg von Professor Chandler, die in identischer Weise in beiden Welten zu existieren scheint. Bills Hoffnung ist der einzige Mensch, der John und Suko retten kann: Nathan, der Schmied aus dem alten Atlantis … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 312 gemacht, der erstmalig am 25. Juni 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war und das Finale des aktuellen Vierteilers darstellt.

John Sinclair – Die Totenmaske aus Atlantis (Folge 116, Teil 4 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Planet der Magier (Folge 115, Teil 3 von 4)

Die Handlung:

John Sinclair und Suko sind auf dem Planeten der Magier verschollen – und so sucht Bill Conolly im Auftrag von Scotland Yard den einzigen Menschen auf, der das Tor zu dieser fremden Welt aufstoßen könnte: den Mathematiker und Magier Professor Chandler … und gerät damit in tödliche Gefahr … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 310 gemacht, der erstmalig am 11. Juni 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war und den dritten Teil des aktuellen Vierteiler bildet.

John Sinclair – Planet der Magier (Folge 115, Teil 3 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Die Eismeer-Hexe (Folge 114, Teil 2 von 4)

Die Handlung:

Mandraka, der Schwarzblut-Vampir, war wieder da. Nach dem Untergang von Atlantis hatte er sich auf den Planeten der Magier geflüchtet. Doch wie sollten wir ihn besiegen? Angeblich lebte in den nördlichen Rocky Mountains ein Wesen, das uns weiterhelfen konnte … Rakina, die Eismeer-Hexe! Doch es sollte eine Reise ohne Wiederkehr werden … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 309 gemacht, der erstmalig am 04. Juni 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Eismeer-Hexe (Folge 114, Teil 2 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Mandraka, der Schwarzblut-Vampir (Folge 113, Teil 1 von 4)

Die Handlung:

Er trinkt das Blut seiner Opfer. Und doch ist er kein klassischer Vampir. Vielleicht nicht einmal ein Dämon. Er stammt von einer anderen Welt, aus einer anderen Zeit … Er ist Mandraka, der Schwarzblutvampir! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 296 gemacht, der erstmalig am 05. März 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Wieso der Vampir auf dem Cover allerdings eine so rotbraune Hautfarbe hat, kann ich nicht so recht verstehen. Sind Vampire nicht immer alle bleich?

John Sinclair – Mandraka, der Schwarzblut-Vampir (Folge 113, Teil 1 von 4) weiterlesen

John Sinclair Classics – Die Geisterhöhle (Folge 28)

Die Handlung:

Die Biker-Gang „Brothers of Bloodshed“ versetzt die Gegend um Scalford seit Jahren in Angst und Schrecken – bis der Anführer Cullen „Muff“ Potter in einer verrufenen Höhle auf ein seit Jahrhunderten gehütetes Geheimnis stößt. Von diesem Moment an lernen die Bewohner von Scalford das wahre Grauen kennen …(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 120 gemacht, der erstmalig am 30. Dezember 1975 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Später erschien die Geschichte auch in der zweiten Auflage der JOHN-SINCLAIR-Heftromanserie als Nummer 26. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik, die aber wesentlich besser passt, als der „Graf Dracula“ mit Cape und weißem Hemd, der das Romanheft schmückte.

John Sinclair Classics – Die Geisterhöhle (Folge 28) weiterlesen

John Sinclair – Tal der vergessenen Toten (Folge 112)

Die Handlung:

Rheinisches Revier nahe Köln, Deutschland. Hier, wo ganze Dörfer dem Braunkohletagebau hatten weichen müssen, ging die Mär um von lebenden Toten, die in den Gruben spukten. Wir folgten den Gerüchten – und stolperten in den ungewöhnlichsten Fall, der uns je untergekommen war … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 295 gemacht, der erstmalig am 27. Februar 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Tal der vergessenen Toten (Folge 112) weiterlesen

John Sinclair – Die magische Bombe (Folge 104)

Die Handlung:

Die französische Hellseherin Madame Tanith wird in London tot aufgefunden – und eine Zeugin identifiziert Oberinspektor John Sinclair als Täter! Die Beweislast ist erdrückend. Nur Suko und Sir James Powell glauben noch an Johns Unschuld. Aber wer steckt hinter der Intrige? Als die Wahrheit aufgedeckt wird, ist es längst zu spät … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Ziemlich abrupt werden wir in diese Folge hineingerissen. Madame Tanith will John treffen – nun gut, aber warum lange nach Mitternacht an einer U-Bahn-Station? Schon das hätte unseren Geisterjäger doch eigentlich bereits misstrauisch werden lassen müssen. Dass ihm anschließend der Mord an einer Wahrsagerin angehängt werden soll, davon konnte er schließlich nichts wissen. Ich habe ja wirklich nichts gegen Horror-Hörspiele, nur sollte das logisch Erklärbare auch dargelegt werden.

John Sinclair – Die magische Bombe (Folge 104) weiterlesen

Die Elfen – Die Verräterin (Folge 14)

Die Handlung:

Von Meister Gromjan in den Klan der wandernden Lutin aufgenommen, ahnt die fuchsköpfige Zwergin Ganda nicht, welches Unheil sie damit über ihre neue Familie bringt! Der rachsüchtige Elfenfürst Shandral setzt alles daran, Ganda und ihren Klan zu vernichten. Es scheint, als könnte nicht einmal ihre Freundschaft zur Elfenfürstin Emerelle sie jetzt noch retten … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Auf gehts ins (womöglich) letzte Gefecht, denn dies ist nicht nur der letzte Teil der Ganda-Kurzreihe, sondern auch der ELFEN. Nach dieser Folge wirds wohl keine weiteren Verhörspielungen mehr geben, auch wenn noch weitere Romanvorlagen existieren.

Die Elfen – Die Verräterin (Folge 14) weiterlesen

Dorian Hunter – Witchcraft (Folge 32)

Die Handlung:

In einem kleinen Dorf namens Witchcraft werden Hotelgäste von vier glatzköpfigen Männern empfangen, die einander vollkommen gleichen. In der viel zu großen Tiefgarage des Hotels verschwinden Autos – und die Gäste, die der Lösung des Rätsels im Keller auf die Spur kommen, werden nie wieder gesehen …(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Nach dem folgenlangen Coco-Zamis-Special meint der Verlag, wir hätten genug Infos bekommen und schiebt ein gefühlt von allem völlig losgelöstes Gruselabenteuer in die Reihe ein.

Dorian Hunter – Witchcraft (Folge 32) weiterlesen