Schlagwort-Archive: Dennis Ehrhardt

John Sinclair – Mörderische Weihnachten (Folge 133)

Die Handlung:

Weihnachten! Tannenbäume, Lichterglanz! Der junge Martin Adams kann es gar nicht abwarten, die Geschenke auszupacken, die Santa Claus unter dem Weihnachtsbaum im Wohnzimmer versteckt hat. Aber dann steht auf einmal ein Monster in Menschengestalt vor der Tür … und aus einem Festtag werden mörderische Weihnachten! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 73 gemacht, das erstmalig am 14. April 1987 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Mörderische Weihnachten (Folge 133) weiterlesen

John Sinclair Classics – Zirkus Luzifer (Folge 37)

Die Handlung:

„Grauen, Angst, Entsetzen! In den nächsten zwei Stunden werden Sie all das erleben, meine Damen und Herren. Werwölfe lauern auf ihre Opfer. Clowns mit Totenschädeln schleichen durch diese Arena, und Vampire gieren nach Ihrem Blut!“ – Wir glaubten an eine reißerische Ankündigung, aber der Direktor des ZIRKUS LUZIFER … hielt Wort! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 157 gemacht, der erstmalig am 14. September 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Zirkus Luzifer (Folge 37) weiterlesen

John Sinclair – Der Ghoul, der meinen Tod bestellte (Folge 132)

Die Handlung:

Ed Gurny war Buchhalter. Als solcher sammelte er Gelder aus dem Drogen- und Menschenhandel ein, um sie an seinen Boss Logan Costello weiterzureichen. Reine Routine! Als jedoch eines Tages ein Mann namens Jossip Semec Gurnys Büro betrat, änderte sich alles. Denn Jossip Semec war der Ghoul, der meinen Tod bestellte!(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 329 gemacht, das erstmalig am 22. Oktober 1984 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Der Ghoul, der meinen Tod bestellte (Folge 132) weiterlesen

John Sinclair Classics – Die Rache der roten Hexe (Folge 36)

Die Handlung:

„Hörst du die Schreie, Lucille?“ Die alte Dienerin Maddalena presste ihr Gesicht an die Scheibe und beobachtete den Fackelzug, der sich dem Haus näherte. Doch Lucille Latour hatte keine Angst vor dem Tod. Sie hatte sich auf diesen Tag vorbereitet – durch einen Pakt mit dem Teufel! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 153 gemacht, der erstmalig am 17. August 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair Classics – Die Rache der roten Hexe (Folge 36) weiterlesen

John Sinclair – Zombie-Ballade (Folge 131)

Die Handlung:

Mary Ann Baxter, die Frau des bekannten Lord Richard Baxter, hielt sich gern aus der Öffentlichkeit heraus – selbst als ihr Mann und ihre beiden Kinder bei einem tragischen Unfall ums Leben kamen. Diese Zurückhaltung brachte ihr große Sympathien ein. Weil niemand den wahren Grund ahnte: Mary Ann Baxter wollte ihre Familie von den Toten zurückholen! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 64 gemacht, das erstmalig am 8. Juli 1986 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Zombie-Ballade (Folge 131) weiterlesen

John Sinclair – Mirandas Monsterwelt (Folge 130)

Die Handlung:

Sie hieß Miranda, war blutjung und schön – und hütete ein grauenvolles Geheimnis: Wenn nachts der Vollmond am Himmel stand, schickte sie ihre Monster! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 58 gemacht, das erstmalig am 14. Januar 1986 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Mirandas Monsterwelt (Folge 130) weiterlesen

John Sinclair Classics – Der Voodoo-Mörder (Folge 35)

Die Handlung:

Fünf Tote Mädchen in zwei Monaten. Todesursache: Herzschwäche! Als die unheimliche Serie sich über London hinaus auf den Kontinent auszubreiten begann, erhielt ich Hilfe aus Deutschland – von einem Kommissar, der noch nie mit schwarzer Magie konfrontiert worden war. Ich bezweifelte, dass er mir eine Hilfe sein würde. Sein Name: Will Mallmann… (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 148 gemacht, der erstmalig am 13. Juli 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Der Voodoo-Mörder (Folge 35) weiterlesen

John Sinclair – Hemators tödliche Welt (Folge 128, Teil 4 von 4)

Die Handlung:

Kara und der Eiserne Engel hatten die Macht ihrer beiden Schwerter ausgespielt und uns damit in die Leichenstadt katapultiert! Angeblich existierte dort ein Zugang zum Land ohne Grenzen, in dem Suko gefangengehalten wurde. Stattdessen fanden wir uns auf einem Schlachtfeld wieder – inmitten der Auseinandersetzung zwischen der Hölle und den Großen Alten! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 352 gemacht (auch wenn im Booklet Band 350 genannt wird!), der erstmalig am 1. April 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Hemators tödliche Welt (Folge 128, Teil 4 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Gruft der wimmernden Seelen (Folge 129)

Die Handlung:

Fünf der sechs Großen Alten waren vernichtet, nur der Spuk existierte noch! Um ihren Triumph zu vollenden, eröffneten die Mächte der Finsternis jetzt die Jagd auf das wertvollste magische Artefakt, das die Großen Alten je erschufen: den Würfel des Unheils, der Jane Collins das Überleben garantierte… (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 354 gemacht, das erstmalig am 15. April 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Gruft der wimmernden Seelen (Folge 129) weiterlesen

John Sinclair – Zwei Schwerter gegen die Hölle (Folge 127, Teil 3 von 4)

Die Handlung:

Die Große Mutter Lilith hatte Suko entführt! Ich war der Spur meines Partners bis nach Tanger gefolgt – um festzustellen, dass er zum Spielball einer weit größeren Auseinandersetzung geworden war: Die Großen Alten forderten Luzifer und seine Heerscharen heraus! Um Suko zu retten, setzten Kara, Myxin, der Eiserne Engel und ich unsere letzten Mittel ein – zwei Schwerter gegen die Hölle! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 351 gemacht, das erstmalig am 25. März 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Zwei Schwerter gegen die Hölle (Folge 127, Teil 3 von 4) weiterlesen

Dorian Hunter – Das Große Tier (Folge 40)

Die Handlung:

Während Dorian Hunter im kolumbianischen Dschungel verschollen ist, steht seine Frau Lilian in London unmittelbar vor der Genesung. Sie träumt sogar bereits von einer Entlassung aus der O’Hara-Stiftung und einer Zukunft mit Dorian, als sie unerwartet Besuch erhält: von Dorians letztem überlebenden Bruder, der zusammen mit seinen sieben längst verstorbenen Geschwistern für Lilians Zustand verantwortlich ist … Jerome Hewitt! (Klappentext)

Mein Eindruck:

Fans der Serie mussten sich diesmal eine Woche länger gedulden, bis diese Folge erscheint. Nach eigener Aussage hatten die Postproduktionstechniker ihre liebe Mühe, das komplette Werk auf die Länge einer CD zu kürzen. Mir wär da spontan was eingefallen: Streicht doch einfach 100 bis 200 Zwischenmusiken und ZACK! wären wir bei 30 Minuten Netto-Hörzeit! Nein, Quark, ganz so schlimm wärs na klar nicht, aber …

Dorian Hunter – Das Große Tier (Folge 40) weiterlesen

John Sinclair – Die Rache der Großen Alten (Folge 126, Teil 2 von 4)

Die Handlung:

Die Diener der Großen Mutter Lilith hatten Suko entführt, um ihn im Land ohne Grenzen dem Todesboten Kalifato zum Fraß vorzuwerfen! Doch Sukos Opfer sollte nur der Auftakt in einer Auseinandersetzung biblischen Ausmaßes sein: Die einstigen Herrscher von Atlantis, die Großen Alten, forderten die Mächte der Hölle heraus! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 350 gemacht, das erstmalig am 18. März 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Rache der Großen Alten (Folge 126, Teil 2 von 4) weiterlesen

John Sinclair – Zombies aus dem Höllenfeuer (Folge 125, Teil 1 von 4)

Die Handlung:

Der Hinweis eines Informanten führte uns zu einer Baustelle in London – und zu einer Frau, die auf dem Dach des Betonrohbaus in einer magischen Flamme qualvoll verbrannte! Aber sie starb nicht! Ein Zombie aus dem Höllenfeuer war geboren, gegen den selbst mein Silberkreuz machtlos war … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 348 gemacht, das erstmalig am 4. März 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Zombies aus dem Höllenfeuer (Folge 125, Teil 1 von 4) weiterlesen

John Sinclair Classics – Die Todesgondel (Folge 34)

Die Handlung:

Jeder in Venedig kennt die Legende vom Goldenen Löwen: ein Doge, der vor Jahrhunderten grausam die Stadt beherrschte und schließlich selbst ermordet und mit Gold übergossen wurde. Aber ist der Doge wirklich tot? Als Bill Conolly und Sheila Hopkins in den Kanälen von Venedig auf eine Mädchenleiche stoßen, wird schon bald klar: die Schergen des Goldenen Löwen sind zurückgekehrt! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 144 gemacht, der erstmalig am 15. Juni 1976 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Die Todesgondel (Folge 34) weiterlesen

Dorian Hunter – Yana Turmanyay (Folge 39)

Die Handlung:

Kurz vor Erreichen von El Dorado sind Dorian Hunter und Sacheen in die Hände von Marodeuren geraten. Ihr Anführer ist ein Mann, den Hunter vor 500 Jahren im Duschungel sterben sah – Hernando Vivelda! Wie hat Vivelda überlebt? Kennt er das Geheimnis von El Dorado? Und kann er Dorian endlich zu seinem alten Freund Jeff Parker führen …? (Klappentext)

Mein Eindruck:

Diese Folge mit dem lustigen Namen bildet nun den Abschluss der INKA-Tetralogie innerhalb der DORIAN-HUNTER-Serie. Natürlich erinnerte ich mich wie erwartet nur noch grob daran, „Was bisher geschah“, schließlich waren wieder einmal drei Monate vergangen seit dem letzten Teil.

Dorian Hunter – Yana Turmanyay (Folge 39) weiterlesen

John Sinclair – Die Rache der Horror-Reiter (Folge 124)

Die Handlung:

Astaroth, Eurynome, Bael und Amducias – genannt AEBA! Wer erinnert sich nicht an diese Erzdämonen und ihre vier schrecklichen Diener, die Reiter der Apokalypse? Ich hatte sie einst besiegen und in eine andere Dimension schleudern können. Aber ihr Verbündeter, der wahnsinnige Abt Don Alvarez, hatte überlebt – und er gab den Horror-Reitern den Auftrag, Jane Collins zu jagen! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Taschenbuchs mit der Nummer 6 gemacht, das erstmalig am 21. September 1981 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Die Rache der Horror-Reiter (Folge 124) weiterlesen

John Sinclair – Alvas Feuerkuss (Folge 123)

Die Handlung:

Pernell Kent schrie, als ihn das Höllenfeuer umloderte. Als Verräter hatte er keine Chance, dem Fegefeuer zu entgehen! Die Flammen würden ihn umtanzen bis in alle Ewigkeit. – Doch als Kent schon alle Hoffnung aufgegeben hatte, erschien plötzlich der Leibhaftige und machte ihm ein Angebot … (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des Heftromans mit der Nummer 340 gemacht, das erstmalig am 7. Januar 1985 am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war.

John Sinclair – Alvas Feuerkuss (Folge 123) weiterlesen

John Sinclair Classics – Irrfahrt ins Jenseits (Folge 33)

Die Handlung:

Cora Benson und ihr willfähriger Helfer Leo Lunt planen mitten in den schottischen Highlands das perfekte Verbrechen: die Entführung der kleinen Alice Paine, Tochter aus reichem Hause. Bis zur Lösegeldübergabe wollen sie auf Achse bleiben. Aber dann führt das Schicksal sie in das einsame Dorf Rockford, wo seit Jahrhunderten der schreckliche Kelem herrscht – und die Irrfahrt ins Jenseits beginnt! (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Diesmal hat sich der Verlag an die Hörspielumsetzung des GESPENSTER-KRIMI-Heftromans mit der Nummer 141 gemacht, der erstmalig am 25. Mai 1976 … also auf den (Erscheinungs-)Tag vor 42 Jahren … am gut sortierten Bahnhofskiosk oder manchmal auch in einer Buchhandlung zu bekommen war. Das Titelbild des Hörspielcovers ist dabei eine komplette Neuinterpretation der Thematik.

John Sinclair Classics – Irrfahrt ins Jenseits (Folge 33) weiterlesen

John Sinclair – Original Soundtrack zur Hörspiel-Serie (2018)

Was gibts zu hören?

Stimmungsvoll, atmosphärisch, spannend, unheimlich, melancholisch, traurig, energisch, aufpeitschend, actiongeladen, monumental – der Original JOHN SINCLAIR Soundpräsentiert die 28 besten Musikstücke der Hörspielserie, ausgewählt von Komponist Andreas Meyer. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Die Musik zum Grusel … und das aus mysteriösen Gründen nicht bei dem Label, unter dem JOHN SINCLAIR normalerweise Geister und Dämen jagt, sondern bei dem, wo auch der DÄMONENKILLER Dorian Hunter unter Vertrag steht … interessant. Beide verbindet der Komponist und deshalb gibts zeitgleich einen Soundtrack vom Herrn Sinclair und von Dorian Hunter zu kaufen.

John Sinclair – Original Soundtrack zur Hörspiel-Serie (2018) weiterlesen

Dorian Hunter – Hunteresque . Der Soundtrack zur Serie

Was gibts zu hören?

Von knisternden Zweigen bis zu Türen und Gängen von Krankenhäusern, in denen es hallt … Aus einem „taktilen“ Soundgerüst geboren, hat der Soundtrack von DORIAN HUNTER die Serie entscheidend geprägt. »Hunteresque« präsentiert eine Auswahl von 19 Stücken, im Innenteil kommentiert von Komponist Andreas Meyer: (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Die Musik zum Grusel. Wie auch zeitgleich zu JOHN SINCLAIR erscheint beim Label „Der Soundtrack zur Serie“ zum DÄMONENKILLER Dorian Hunter. Warum? Vielleicht, weil der Komponist derselbe ist.

Dorian Hunter – Hunteresque . Der Soundtrack zur Serie weiterlesen