Schlagwort-Archive: Bastei Lübbe

[NEWS] Richard Dübell – Krone des Schicksals

Bamberg, 1208: Bei einer Hochzeitsfeier zeigt der römisch-deutsche König seinen engsten Vertrauten, darunter Walther von der Vogelweide, einen einzigartigen roten Edelstein. Er soll aus den Tränen und dem Blut der Jungfrau Maria entstanden sein und als Zeichen göttlicher Legitimation Teil der Reichskrone werden. Doch die Feier endet in einer Katastrophe: Der König wird ermordet, und der Stein verschwindet. 19 Jahre später geraten zwei junge Leute in eine Verschwörung rund um die Suche nach dem Juwel …
(Verlagsinfo)


Taschenbuch: 560 Seiten
Bastei Lübbe

[NEWS] Ulf Schiewe – Land im Sturm

Bayern, AD 995: Weil er zu Unrecht eines Verbrechens beschuldigt wird, flieht der junge Schmied Arnulf vor seinen Verfolgern über die Berge. Mitten im Wald trifft er auf Hedwig, die von feindlichen Ungarn verschleppt wurde, aber entkommen konnte. Gemeinsam wandern sie nach Augsburg, wo sie in die Ereignisse um die große Ungarnschlacht König Ottos verwickelt werden. Dabei verlieben sie sich – und legen den Grundstein einer Familie, deren Nachkommen durch manchen Sturm gehen müssen, bevor sie fast tausend Jahre später die Deutsche Revolution miterleben … (Verlagsinfo)


Gebundene Ausgabe: 928 Seiten
Bastei Lübbe

[NEWS] Ellen Jacobi – Rentner günstig abzugeben

Seit jeher ist Horst das schwarze Schaf der Familie. Lange hat ihn das wenig gestört. Jetzt aber, im Alter, ist er einsam – bis er in die weite Welt des Internets vordringt. Überraschend schnell knüpft Horst eine Mail-Freundschaft zu seiner alten Klassenkameradin Elisabeth und ergattert einen Nebenjob bei einer Tarot-Hotline. Sein Charme ist in der Community schnell legendär. Eine besondere Kundin jedoch versetzt ihn in Alarmzustand, ist sie doch davon überzeugt, dass ihr Mann sterben wird, „so sicher wie das Amen in der Kirche“ …
(Verlagsinfo)


Taschenbuch: 320 Seiten
Bastei Lübbe

[NEWS] Genevieve Cogman – Die Bibliothekare. Die flammende Welt

Irene Winters ist Agentin der unsichtbaren Bibliothek, in der es Zugänge zu den unterschiedlichsten Welten – und damit auch zu den seltensten Büchern – gibt. Als Bibliothekarin ist es ihr Job, diese Bücher zu beschaffen. Ihr neuester Auftrag führt sie in eine Welt, die Frankreich zu Revolutionszeiten ähnelt. Ein gefährlicher Ort, um Bücher zu stehlen. Besonders, wenn plötzlich der magische Rückweg in die Bibliothek versperrt ist. Was erst wie ein Zufall erscheint, stellt sich als heimtückischer Angriff heraus. Ein Angriff, der die ganze Bibliothek zerstören könnte. (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 448 Seiten
Originaltitel: The Burning Page
Bastei Lübbe

Ken Follett – Die Nadel

Anno 1944: Ein deutscher Spion in der Liebesfalle

April 1944. Vor der schottischen Küste wartet ein deutsches U-Boot auf einen Spion. Man nennt ihn „Die Nadel“. Er hat bereits vier Mal getötet. Zwischen ihm und seinem Erfolg steht nur noch Lucy Rose, eine junge Engländerin. Doch wie soll eine einsame Frau, hin- und hergerissen zwischen Pflicht und lange verdrängter Leidenschaft, einem Mann widerstehen, der zu allem bereit ist, um sein Ziel zu erreichen? (korrigierte Verlagsinfo)

„Die Nadel“ ist ein 1978 beim Futura-Verlag erschienener Roman von Ken Follett (Originaltitel: „Storm Island“ (GB) bzw. „Eye of the Needle“ (USA)). Er wurde 1981 unter dem gleichnamigen Titel verfilmt (u. a. mit Donald Sutherland) (engl. Titel: „Eye of the Needle“). Es gibt also einen erheblichen Wirrwarr um diesen Roman. Mehr dazu in der Wikipedia unter ((https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Nadel)). Leider ignoriert deren Inhaltsangabe den Epilog, kann also nicht auf der vollständigen Ausgabe beruhen.
Ken Follett – Die Nadel weiterlesen

[NEWS] John Ajvide Lindqvist – Die Bewegung

Stockholm 1985: In der Nähe des Brunkebergtunnels, dort, wo später Olof Palme ermordet wird, zieht ein junger Mann in eine Hinterhofwohnung ein. Nach einer Nacht im Gefängnis kehrt er heim und etwas Unerklärliches ist geschehen. Vögel fallen tot vom Himmel, und in einem mysteriösen Raum treffen sich die Nachbarn, um in ganz persönliche Traumwelten einzutauchen. Gemeinschaftsgefühl, aber auch die Gewalt nehmen von nun an unaufhörlich zu … (Verlagsinfo)

Broschiert: 336 Seiten
Originaltitel: Rörelsen
Bastei Lübbe

[NEWS] Rebecca Gablé – Die fremde Königin (Otto, der Große 2)

Anno Domini 951: Der junge Gaidemar, ein Bastard vornehmer, aber unbekannter Herkunft und Panzerreiter in König Ottos Reiterlegion, erhält einen gefährlichen Auftrag: Er soll die italienische Königin Adelheid aus der Gefangenschaft in Garda befreien. Auf ihrer Flucht verliebt er sich in Adelheid, aber sie heiratet König Otto. Dennoch steigt Gaidemar zum Vertrauten der Königin auf und erringt mit Otto auf dem Lechfeld den Sieg über die Ungarn. Schließlich verlobt er sich mit der Tochter eines mächtigen Slawenfürsten, und der Makel seiner Geburt scheint endgültig getilgt. Doch Adelheid und Gaidemar ahnen nicht, dass ihr gefährlichster Feind noch lange nicht besiegt ist, und als sie mit Otto zur Kaiserkrönung nach Rom aufbrechen, droht ihnen dies zum Verhängnis zu werden …
(Verlagsinfo)


Broschiert: 768 Seiten
Bastei Lübbe

Kim Stanley Robinson – Flucht aus Katmandu. Eine verrückte SF-Tour durch den Himalaja. Erzählungen

Himalaya-Storys: Jimmy Carter und der Yeti

Was tun zwei verrückte Amerikaner in Nepal? Für Kim Stanley Robinson bietet diese Frage Stoff für vier im wahrsten Sinne des Wortes wunderbare Geschichten. Seine Helden George Fergusson und Freds Fredericks schlagen sich eigentlich als Touristenführer durch, doch so ganz nebenbei erleben sie die unglaublichsten Abenteuer.

So befreien sie mit der ganz und gar unfreiwilligen Hilfe von Jimmy Carter einen leibhaftigen Yeti aus dem Badezimmer eines Luxushotels. Dann erklimmen sie ohne Sauerstoffgerät den Mount Everest, um einen tibetanischen Guru von einem mehr als wunderlichen Fluch zu befreien. Und schließlich steigen sie in ein Tunnelsystem unter der hauptstadt Katmandu hinab, geraten an bewaffnete Revolutionäre und verschaffen sich beim König von Nepal eine Privataudienz – mit dem Ergebnis, dass die ganze Armee sie jagt… (Verlagsinfo)
Kim Stanley Robinson – Flucht aus Katmandu. Eine verrückte SF-Tour durch den Himalaja. Erzählungen weiterlesen

[NEWS] Tom Jacuba – Der Sturm

Prospero, der Herrscher von Milano, stürzt nach dem Tod seiner Frau in tiefe Verzweiflung. Mit Hilfe der gefangenen Hexe Coraxa und ihres Zauberbuches will er sie aus der Unterwelt heraufbeschwören. Doch der magische Akt führt zur Katastrophe – und zu seinem Sturz. Mit nur wenigen Vertrauten auf einer verlassenen Insel gestrandet, stößt Prospero bald auf Coraxas dämonischen Diener Taifunos und den Tiermenschen Caliban. Beide sind entschlossen, Prospero zu vernichten. Mit aller Kraft stemmt der sich gegen seinen Untergang –

Eine kraft- und fantasievolle Adaption frei nach Shakespeare. (Verlagsinfo)

Broschiert: 528 Seiten
Originaltitel: Prospero, der Magier
Bastei Lübbe

Kim Stanley Robinson – Geschöpfe der Sonne. Erzählungen

Einfallsreich und bewegend: Mit der Armada nach Hiroshima

„Geschöpfe der Sonne“ ist die erste Sammlung mit Geschichten des vielseitigen Science Fiction Autors Kim Stanley Robinson. Sie enthält eine wichtige preisgekrönte Story mit dem Titel „Schwarze Luft“, die seinerzeit sogar Storys von William Gibson von den ersten Plätzen verdrängte. Diese Geschichten entstanden in einem Zeitraum von zehn Jahren, wie der Autor in seiner Einleitung schreibt. In ihnen mischen sich Elemente aus Science Fiction, Fantasy und Kriminalerzählung.
Kim Stanley Robinson – Geschöpfe der Sonne. Erzählungen weiterlesen

[NEWS] Dinah Jefferies – Die englische Fotografin

Indien, 1930. Als die junge Fotografin Eliza im Auftrag der britischen Krone nach Indien entsandt wird, um ein Jahr lang die Familie des Maharadscha von Rajputana zu porträtieren, kann sie ihr Glück kaum fassen. Nach einem herzlichen Empfang der fürstlichen Familie holt sie jedoch bald die Wirklichkeit ein. Intrigen und Streitereien im Palast halten sie auf Abstand, ihr einziger Lichtblick ist Jay, der Bruder des Fürsten. Trotz ihrer unterschiedlichen kulturellen Herkunft fühlen Eliza und Jay sich stark zueinander hingezogen. Doch diese Liebe darf nicht sein. Denn Jay ist einer indischen Prinzessin versprochen. (Verlagsinfo)

Broschiert: 384 Seiten
Originaltitel: Before the Rains
Bastei Lübbe

[NEWS] Marshall Ryan Maresca – Die Fehde der Magier (Die Chroniken von Maradaine 2)

Satrine Rainey – ehemaliges Straßenkind und Ex-Spionin – muss die Familie allein über Wasser halten, seit ihr Mann verunglückt ist. Mithilfe von gefälschten Dokumenten erschleicht sie sich einen Job als Konstabler. Als Partner wird ihr der Magier Minox Welling, genannt Jinx, zugeteilt. Ihr erster Fall – der rituelle Mord an einem Zirkelmagier – zwingt Satrine dazu, in die Straßen ihrer Kindheit zurückzukehren. Schafft sie es, den Mörder zu entlarven, bevor ihre eigenen Geheimnisse ans Tageslicht kommen? (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 480 Seiten
Originaltitel: A Murder of Mages
Bastei Lübbe

[NEWS] Elizabeth Haran – Jenseits der südlichen Sterne

Rhodesien/ Afrika, 1956: Die Fotografin Olivia lernt im Livingstone Nationalpark den attraktiven Edward kennen. Doch er wird Afrika in ein paar Wochen verlassen. Er will bedrohte afrikanische Tiere nach Australien verschiffen und dort einen Zoo gründen. Kurzerhand beschließen Olivia und Edward zu heiraten und gemeinsam zum roten Kontinent aufzubrechen. Aber in Edwards Vergangenheit gibt es ein Geheimnis …
(Verlagsinfo)

Gebundene Ausgabe: 528 Seiten
Originaltitel: A Capricorn Sun
Bastei Lübbe

John Brunner – Sternenlauscher

Selbstplagiat? Agent auf der Spur von Verschwundenen

Dan Cross kennt das Bild bereits: junge Leute mit seltsamen Kästen und Hörkapseln, die behaupteten, man könne damit Signale von fernen Welten auffangen. Die Kästen heißen ebenso wie die Benutzer „Sternenlauscher“. Cross hat die Dinger ausprobiert: Mehr als ein unbestimmtes Rauschen hörte er nicht. Doch es gibt ein Geheimnis, das bedrohliche Ausmaße annimmt: Immer mehr Benutzer verschwinden! Cross hat einen Auftrag: Er muss den Verschwundenen folgen – und zurückkehren. Falls es dafür überhaupt eine Möglichkeit gibt…
John Brunner – Sternenlauscher weiterlesen

[NEWS] Judith C. Vogt – Roma Nova

Das Römische Imperium hat das All in Besitz genommen. Seine Legionen haben Planeten erobert, fremde Völker unterworfen und versklavt. Doch im Hades, einem Schwarzen Loch am Rande des Mare Nostrum, lauern dämonische Kreaturen, die nur darauf warten, Rom für immer von der Sternenkarte zu löschen. Und auch auf dem Planeten selbst brodelt es: Der Gladiator-Sklave Spartacus will sich nicht länger seinem Schicksal ergeben und zettelt einen Aufstand an … (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 624 Seiten
Originaltitel: Roma Nova
Bastei Lübbe

[NEWS] Salvador Felip – Der Priester und sein Henker

„Ich beichte, Padre, weil ich sündigen werde“, sagte der Unbekannte. „Ich werde einen Mann töten.“
Überrascht schwieg Padre Martín einige Sekunden und überlegte, ob er die Worte missverstanden hatte.
„Möchten Sie nicht wissen, wer das Opfer sein wird?“, fragte der Mann.
„Wer?“
„Sie, Padre.“
Padre Martín ist alarmiert von dieser Drohung, doch das Beichtgeheimnis verdammt ihn zum Schweigen. Kurz darauf lockt ein anonymer Anruf ihn in die Kirche, wo er seinen Vorgesetzten ermordet auffindet. Inspector Jesús Arteaga von der Madrider Mordkommission begreift schnell, dass Padre Martín mehr weiß, als er zugibt. Widerwillig beginnen die beiden zu kooperieren. Der eine, um seinen Fall zu lösen, der andere, um sein Leben zu retten. (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 352 Seiten
Originaltitel: Secreto de confesión
Bastei Lübbe

John Brunner – Die Dramaturgisten von Yan

Die Weltuntergangsmaschine als globales Kunstwerk

„Dramaturgisten sind Künstler und Schausteller ganz besonderer Art. Die Schauspiele, die sie aufführen, und die Kulissen, die sie schaffen, geben den Zuschauern das Gefühl, aktiv am Geschehen teilzunehmen …und wer auch immer die wunderbaren Standbilder auf dem Planeten Yan geschaffen hat, muss ein meisterlicher Dramaturgist gewesen sein. Die Herkunft dieser Kunstwerke zu erforschen, ist die Aufgabe der kleinen Kolonie Erdenbewohner. die sich auf Yan niedergelassen hat.

Doch erst als Gregory Chart auftaucht, der berühmteste Dramaturgist der Galaxis, und beschließt, ein spektakuläres Schauspiel aufzuführen, gewinnt die Aufklärung des Rätsels der Standbilder eine immense Bedeutung. Welches Drama findet auf Yan wirklich statt – dieses Schauspiel am Himmel oder die Krise, die sich auf der Oberfläche des Planeten anbahnt?“ (Verlagsinfo)
John Brunner – Die Dramaturgisten von Yan weiterlesen

[NEWS] Lesley Pearse – Zeiten voller Hoffnung

London, 1935: Durch einen Zufall lernen sich die beiden Mädchen Verity und Ruby kennen. Verity stammt aus gutem Hause, Ruby aus ärmlichen Verhältnissen, doch gerade wegen ihrer Unterschiede sind die beiden von der jeweils anderen sehr beeindruckt und freunden sich miteinander an. Trotz aller Widerstände schaffen sie es, ihre Freundschaft bis ins Erwachsenenalter zu bewahren, aber dann entzweit ein schreckliches Unglück die beiden Freundinnen. Werden sie je wieder zueinander finden? (Verlagsinfo)

Taschenbuch: 528 Seiten
Originaltitel: Dead to me
Bastei Lübbe

Marshall Ryan Maresca – Der Zirkel der blauen Hand (Novels of Maradaine 1)

Novels of Maradaine

Band 1: „Der Zirkel der blauen Hand“
Band 2: „Die Alchemie des Chaos“ (vrsl. 02/19)
Band 3: „The Imposters of Aventil“ (noch ohne dt. Titel)

Eigentlich ist Veranix Student der Magie an der Universität von Maradaine. Allerdings hat er noch eine Rechnung offen mit einem gewissen William Fenmere, einem Drogenschmuggler, der seine Eltern auf dem Gewissen hat. Und so schlägt Veranix sich insgeheim die Nächte um die Ohren, um Fenmeres Handel mit Effitte so nachhaltig zu stören wie nur möglich. Bis er eines Nachts eine Warenübergabe der anderen Art platzen lässt, ohne auch nur zu ahnen, in welches Wespennest er da gestochen hat …!

Veranix ist eine Art fantastischer Robin Hood, immer bereit, sich neben seiner persönlichen Rache auch noch für die Schwachen und Wehrlosen einzusetzen. Dabei hilft ihm, dass er ausgebildeter Akrobat, ein guter Bogenschütze und ein passabler Stockkämpfer ist. Magie setzt er eher intuitiv ein, denn so gut er im Kämpfen ist, so faul ist er als Student. Sein Glück, dass er seinen Freund Delmin hat. Marshall Ryan Maresca – Der Zirkel der blauen Hand (Novels of Maradaine 1) weiterlesen

Robert Silverberg – Die Berge von Majipoor

Erotische Verwicklungen am Polarkreis

Mit seinem Majipoor-Zyklus schuf Science-Fiction-Legende Silverberg einen Klassiker des Genres. „Die Berge von Majipoor“ ist eine kleine Episode, die ganz am Rande der Riesenwelt Majipoor spielt. Statt eines Romans könnte man auch von einer ausgedehnten Novelle sprechen, denn der deutsche Verlag hat ein extragroßes Schriftbild gewählt, um über einen Umfang von über 200 Seiten zu kommen. Nichtsdestotrotz bietet das Buch befriedigenden Lesestoff für Silverberg-Fans.
Robert Silverberg – Die Berge von Majipoor weiterlesen