Archiv der Kategorie: Rezensionen

Sebastian Fitzek – Der Heimweg

Worum geht’s?

Es ist samstagabends, kurz vor Mitternacht. Jules Tannberg hat die Schicht seines Kollegen und besten Freundes Caesar am Begleittelefon übernommen. Das Begleittelefon ist ein spezieller Service für Frauen, die sich nachts auf ihrem Heimweg unwohl fühlen oder gar Angst haben und eine Stimme brauchen, die diese Angst bändigt.

An diesem Samstagabend hat Jules Klara in der Leitung. Sie glaubt von einem Mann verfolgt zu werden, der vor einiger Zeit mit Blut ein Datum an ihre Schlafzimmerwand geschrieben hat – ihren Todestag. Und dieser Tag beginnt gerade.

Sebastian Fitzek – Der Heimweg weiterlesen

Gilly Macmillian – Die Vertraute

Inhalt

Lucy war neun Jahre alt, als ihr kleiner Bruder verschwand. Lucy war die einzige Zeugin und ihre Aussage der einzige Anhaltspunkt für die erfolglosen Ermittlungen. Doch ob ihre Erinnerungen an die Nacht wahr sind, weiß Lucy selbst nicht – seit ihrer frühen Kindheit hat sie eine blühende Fantasie, die sie manchmal die Grenzen der Realität überschreiten lässt. Drei Jahrzehnte später hat Lucy es geschafft, aus dieser Eigenschaft Kapital zu schlagen – sie ist eine gefeierte Bestsellerautorin und lebt mit ihrem Mann Dan in Bristol im Süden Englands. Doch als der sie mit dem Kauf eines alten, imposanten Hauses überrascht, beginnt für Lucy ein Albtraum. Das Haus steht ausgerechnet auf der anderen Seite des Waldes, in dem damals ihr Bruder verschwand. Lucy kann sich den Erinnerungen, die geweckt werden, nicht entziehen. Dann verschwindet Dan spurlos, Lucy ist die Hauptverdächtige, und sie muss sich fragen, zu was sie wirklich fähig ist – und was damals im Wald geschah. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

„Die Vertraute“ ist von Anfang an herrlich mysteriös und atmosphärisch. Die Leser*innen lernen die Protagonistin sofort sehr gut kennen: die erfolgreiche, aber krankhaft unsichere Schriftstellerin trägt dunkle Geheimnisse mit sich herum. Sie war als Kind mehr oder weniger direkt am Verschwinden ihres Bruders beteiligt, zudem sie hat immer noch eine imaginäre Freundin – die gleich zwei wichtige Rollen in ihrem Leben übernimmt. (Das ist kein Spoiler, das wird während der ersten paar Kapitel klar). Außerdem überlässt sie, bis auf das Schreiben, alle Aspekte ihres Lebens ihrem Mann, sodass er regelrecht über sie bestimmt, was sie als gegeben hinnimmt. Gilly Macmillian – Die Vertraute weiterlesen

Garry Kilworth – Hexenwasser

Wasserhexen und die Springflut

Essex, 1952 und 1953. Der elfjährige Junge Titch verbringt seine Sommerferien bei den Großeltern auf dem Land. Mit seinen drei Freunden durchstreift er die Sümpfe von Essex; er verstrickt sich in Phantasieschlachten und die Suche nach der mysteriösen Wasserhexe, die in einem weißen Häuschen oder dessen Gartenteich haust.

Weil plötzlich einer der Spielkameraden tödlich verunglückt, verflüchtigt sich die verzauberte Idylle. Die Freunde erweisen sich als grausam; die Harmonie zwischen den Großeltern zerreißt wie ein trügerisches Gespenst. Als eine Flutwelle den bukolischen Landstrich überschwemmt, verwandeln sich Titchs kindliche Nachtmahre in die reale Furcht vor der Welt und den Menschen… (erweiterte Verlagsinfo)
Garry Kilworth – Hexenwasser weiterlesen

Fünf Freunde und die verdächtige Fahrradbotin (Folge 146)

Die Handlung:

Eigentlich wollten die Fünf Freunde nur eine große Porzellanvase transportieren! Bei einem Überholmanöver wird George von einer anderen Radfahrerin umgestoßen, die Vase zerschellt und die Schuldige entflieht. Grund genug sie zu suchen! Doch warum wird diese Radfahrerin am nächsten Tag bestohlen? Und wieso flieht sie auch jetzt? Trotz aller Schwierigkeiten bleiben die Freunde ihr beharrlich auf der Spur und stoßen dabei auf einen höchst gefährlichen Betrug. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Der Klappentext lässt schon wundern, warum die Freunde (mit Hund) eine Vase nicht so sichern und polstern, dass sie gesichert und gepolstert auch vom Gepäckträger fallen kann und nicht zerstört wird. Wie wird das denn wohl erklärt werden?

Fünf Freunde und die verdächtige Fahrradbotin (Folge 146) weiterlesen

Udo Kellner, Sven Olaf Frahm, Christian Mawrin & Matthias Krams – Kurzlehrbuch Pathologie

Worum geht’s?

Das umfangreiche Gebiet der Pathologie wird auf diesen knapp 600 Seiten kompakt zusammengefasst. Auf alle prüfungsrelevanten Fragen, findet der Leser hier die passende Antwort. Die sehr übersichtliche Struktur und Gliederung des Buchs vereinfacht das Lernen und macht es sogar recht angenehm.

Neben vielen aussagekräftigen Abbildungen, findet man zahlreiche Key Points und Merksätze, in denen die wichtigsten Fakten kurz und einprägend aufgeführt werden.

Jedem Print-Exemplar liegt ein Code zur digitalen Freischaltung des Buchinhalts bei, so dass sie auf allen gängigen mobilen Endgeräten unterwegs abrufbar sind.

Udo Kellner, Sven Olaf Frahm, Christian Mawrin & Matthias Krams – Kurzlehrbuch Pathologie weiterlesen

Kristina Schorn – Die Abenteuer von Nasenbär und Räubernase: Das Baby ist krank

Worum geht’s?

Der rote Fuchs Räubernase ist heute zu Besuch bei seinem besten Freund Nasenbär, einem kleinen, grauen Schmusebär. Die beiden verstehen sich nicht nur super, sie lieben es auch gemeinsam viele Abenteuer zu erleben. Nasenbär ist ein richtiger Träumer und Geschichtenerfinder, während Räubernase am liebsten die Welt erkundet.

Heute erkunden sie gemeinsam das Weltall und entdecken dort magischen Mondstaub. Sie sammeln so viel sie können und nehmen ihn mit auf die Erde zurück, damit er dem kranken Baby beim Einschlafen hilft.

Kristina Schorn – Die Abenteuer von Nasenbär und Räubernase: Das Baby ist krank weiterlesen

Garry Kilworth – Schatten. Zukunftsroman

Tabubrecher auf dem letzten Vulkan

Auf dem Gipfel des alten Vulkans haben nur zwei Familien überlebt. Das Ergebnis des notwendigen Inzests sind unausweichlich Krüppel und Behinderte unter den Neugeborenen. Doch das macht niemand viel Kopfzerbrechen. Wie einst in Sparta wirft man die „Unerwünschten“ und unnützen Esser kurzerhand in die Tiefe.

Schatten ist eines von diesen Kindern: zwergwüchsig und geschlechtslos – aber er ist ein Genie. Die Familien ahnen nicht, dass viele ihrer dem grausamen Schicksal überantworteten Nachkommen überlebt haben – und in einer Gemeinschaft ihresgleichen Aufnahme fanden, die auf Vergeltung sinnt und einen Rachefeldzug plant. (abgewandelte Verlagsinfo)

Der Autor
Garry Kilworth – Schatten. Zukunftsroman weiterlesen

TKKG Junior – Der Schatz im See (Bücherhelden, 1. Klasse)

Die Handlung:

Was ist nur heute im Wald los? TKKG treffen lauter Menschen, die etwas vermissen: eine Tasche, ein Handy … Ob sich ein Dieb hier versteckt hält? Die Detektive finden eine Spur, die zum See führt.(Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Die TKKG-Bande ist im Wald unterwegs und die Leser lernen direkt auf den ersten Seiten nebenbei so einiges. Dass Biber Burgen bauen und wie ein Fuchsbau aussieht zum Beispiel.

Dann treffen wir aber auch schon auf die ersten Bestohlenen und haben einen neuen Fall … obwohl wir ja eigentlich ins Freibad wollten. Aber, anderen zu helfen ist wichtiger.

TKKG Junior – Der Schatz im See (Bücherhelden, 1. Klasse) weiterlesen

Die drei ??? Kids – Der Wüstengeist (Bücherhelden, 2. Klasse)

Die Handlung:

Zum ersten Mal hören die drei Detektive die Legende vom Wüstengeist: Er stiehlt Wasser, das dringend für Felder und Gärten gebraucht wird. Angeblich verwandelt er es in Staub! Doch die drei Fragezeichen Kids glauben nicht an den Spuk. Sie nehmen die Spur auf und folgen dem Geist in die Wüste.Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Es gibt eine Wüste bei Rocky Beach? Auf der anderen Seite, was gibts da eigentlich nicht? Na dann hoffen wir mal, dass die Jungs genug zu trinken dabei haben.

Die drei ??? Kids – Der Wüstengeist (Bücherhelden, 2. Klasse) weiterlesen

Clive Woodall – Vogelherz. Tier-Fantasyroman

Kampf ums Vogelland

Das Böse ist lautlos und kommt scheinbar aus dem Nichts. Es ist schwarz, verschlagen und schattengleich: Es sind Elstern, treue Diener ihres Führers Slyekin, der ganz Vogelland mit Tod und Verderben überziehen lässt. Die Singvögel sind fast vollständig ausgerottet, die Elstern beherrschen den Himmel über den Menschenstädten. Sie haben unter anderem dem Rotkehlchen Kirrick alles genommen, was es auf der Welt liebte. Doch es nimmt den aussichtslos erscheinenden Kampf auf, Vogelland vor dem völligen Untergang zu bewahren. (Verlagsinfo)

Hinweis
Clive Woodall – Vogelherz. Tier-Fantasyroman weiterlesen

Michael Robotham – Wenn du mir gehörst

Die Londoner Polizistin Philomena McCarthy hat sich gegen viele Widerstände bei der Polizei durchgesetzt und hofft auf eine große Karriere – obwohl ihr Vater in dubiose Immobiliengeschäfte verwickelt ist und ihre Onkel das Gefängnis auch schon von innen kennenlernen durften. Als sie zu einem Fall häuslicher Gewalt gerufen wird, findet ihre Polizeikarriere aber ein jähes Ende: Denn der Täter ist ein bekannter Detective, der seine Geliebte Tempe misshandelt haben soll. Philomena beschließt dennoch, Tempe zu helfen – auch wenn sie dabei ihre eigene Karriere aufs Spiel setzt.

Die beiden jungen Frauen freunden sich immer mehr an. Philomena besorgt Tempe eine Wohnung, in der sie vor ihrem gewalttätigen Freund unterschlüpfen kann. Im Gegenzug organisiert Tempe für ihre neue Freundin deren Hochzeit und übernimmt immer mehr Aufgaben im Alltag – von der Bestellung eines neuen Geschirrspülers bis zur Abholung der Wäsche von der Reinigung. Als Tempe auch ungefragt Philomenas Wohnung betritt, wird es deren Verlobten zu viel.

Doch es dauert, bis auch Philomena skeptisch wird und sich zu fragen beginnt, ob Tempe immer ehrlich zu ihr ist…

Michael Robotham – Wenn du mir gehörst weiterlesen

SmartGames – Raupen Rabauken

Worum geht’s?

Wie kommen die Raupen in den Apfel?

Dieses lustige Legespiel für Kinder fordert ganz schön viel räumliches Denkvermögen und Geschick. Es geht darum, die drei farbigen Raupen mit unterschiedlichen Längen so in den Apfel zu positionieren, dass alle Raupen einen Platz finden. Der Schwierigkeitsgrad variiert je nach Belieben von Anfänger bis hin zum Experten.

SmartGames – Raupen Rabauken weiterlesen

SmartGames – Piraten Schlacht


Worum geht’s?

Feuer frei auf hoher See.

Entwickle die richtige Taktik um auf hoher See der gegnerischen Flotte keine Chance zu geben und sie zu versenken. Überlege genau, wie Du Deine Schiffe positionierst und dann – Feuer frei! Doch gut aufgepasst, denn so leicht lässt sich der Gegner nicht abwimmeln, auch er ist recht angriffslustig und möchte über Dich siegen.

SmartGames – Piraten Schlacht weiterlesen

[NEWS] Mary Higgins Clark – So schweige denn still

Die Investigativjournalistin Gina Kane erhält eine verstörende Nachricht: Eine Person namens C. Ryan enthüllt, dass sie als Angestellte eines großen Nachrichtensenders »schreckliche Erfahrungen« gemacht habe. Und sie sei nicht die Einzige. Doch jeder Versuch Ginas, mit C. Ryan Kontakt aufzunehmen, scheitert. Nach endlosen Recherchen entdeckt sie den tragischen Hintergrund: C. Ryan ist tot. Erst vor Kurzem starb sie unter merkwürdigen Umständen. Gina forscht mit Nachdruck weiter – und stößt auf eine entsetzliche Spur. (Verlagsinfo)


Taschenbuch ‏ : ‎ 448 Seiten
Heyne

Roald Dahl – Sophiechen und der Riese (The BFG)

Classic Fantasy: Ein Borstenbuckler für den Fleischfetzenfresser

Und dann war er da! Acht Meter groß. Seinen schwarzen Umhang trug er so elegant wie ein vornehmer Herr. Die dünne Trompete hatte er immer noch in der Hand. Die Zofe kreischte. Die Königin seufzte. Und Sophiechen winkte. (Verlagsinfo)

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, illustriert von Sir Quentin Drake.

Der Autor
Roald Dahl – Sophiechen und der Riese (The BFG) weiterlesen

Francis Marion Crawford – Das Lächeln des Toten (Gruselkabinett Folge 176)

Teuflisches Spiel mit der Liebe

England, 1911: Auf dem Totenbett verwehrt der alte Sir Hugh Ockram seinem Sohn Gabriel und seiner Nichte Evelyn den Segen für ihre Heiratsabsichten, verweigert aber mit einem diabolischen Lächeln auf den Lippen die Begründung. Gabriel befürchtet eine alte Erblast auf der Familie, die mit merkwürdigen Bestattungsriten und grinsenden Totenschädeln einhergeht. Eines Nachts schwebt eine blasse, seltsam lächelnde Frau vor dem Fenster, die Evelyn zum Verwechseln ähnlich sieht … (Verlagsinfo)

Francis Marion Crawford – Das Lächeln des Toten (Gruselkabinett Folge 176) weiterlesen

Samuel R. Delany – Babel 17. SF-Roman

Classic SF: Sprache ist eine Waffe

Die ferne Zukunft. Rydra Wong, eine faszinierend schöne Frau, die als Dichterin interstellaren Ruhm erlangt hat, ist ein Sprachgenie. Aus diesem Grund wird sie vom Kommandanten der Streitkräfte der terranischen Allianz, die mitten im erbitterten Ringen mit interstellaren Invasoren stehen, aufgefordert, Babel 17 zu entschlüsseln, die für Menschen bisher unverständliche Sprache des Gegners.

Rydra Wong macht sich an die schwierige Aufgabe. Und je tiefer sie in die Materie eindringt, desto mehr erkennt sie, dass Babel 17 nicht nur eine Sprache ist, sondern auch ein Instrument, mit dem man Menschen manipulieren und programmieren kann. Babel 17 ist eine tödliche Waffe der Invasoren. (Verlagsinfo)

„Babel-17“ bekam den Nebula Award der US-amerikanischen SF-Kritiker und -Autoren. Meine besprechung würdigt die Moewig-Kurzfassung.
Samuel R. Delany – Babel 17. SF-Roman weiterlesen

H.P. Lovecraft – Der Bluthund (Gruselkabinett Folge 174)

Der verhängnisvolle Amulett-Raub

England, ausgehendes 19. Jahrhundert: Angezogen vom Okkulten und Jenseitigen reisen zwei englische Künstler nach Holland, um die Ruhestätte eines Grabschänders zu plündern. Hat das nächtliche Bellen, das sie nach ihrer Heimkehr Nacht für Nacht verfolgt, etwas mit dem geheimnisvollen Amulett zu tun, das sie dem Toten entwendet haben? (Verlagsinfo)

Der Verlag empfiehlt das Hörbuch ab 14 Jahren.

Der Autor
H.P. Lovecraft – Der Bluthund (Gruselkabinett Folge 174) weiterlesen

Hermann Hesse – Siddharta (Lesung)

Heute hängen Millionen Menschen der Religion des Buddhismus an. Sie glauben an die Lehre des Buddha, des Erleuchteten. Doch den Menschen, den man den Buddha nennt, hat es einmal wirklich gegeben: den Brahmanensohn Siddharta. Dies ist seine fiktive Lebensgeschichte.

Das Buch

Siddharta“ entstand in den Jahren nach Hesses Indienreise 1911, die vier Monate dauerte, und erschien erstmals im „Ulysses“-Jahr 1922. Es hatte bis 2005 eine weltweite Auflage von 2,5 Mio. Exemplaren in 42 Sprachen erreicht – eines der erfolgreichsten deutschen Bücher überhaupt. Das Hörbuch gibt das Buch komplett, also ungekürzt wieder.

Hermann Hesse – Siddharta (Lesung) weiterlesen

Hera Lind – Mit dem Rücken zur Wand

Sara steht mit dem Rücken zur Wand: Sie hat ein kleines Kind und ist mit dem zweiten schwanger, als ihr Mann tödlich verunglückt. Gleichzeitig hat sie Schulden, da ihr Mann und sie mit einem gemeinsamen Restaurant gescheitert sind. Da kommt es einem Glücksfall gleich, als ihre Oma ihr ein Haus vererbt – würde dieses nicht genau neben Saras Elternhaus stehen, in dem immer noch ihr Vater wohnt.

Saras Vater ist gewalttätig und hat sowohl Sarah als auch ihre Mutter jahrelang drangsaliert und geschlagen. Eines Tages hat Sara ihre blauen Flecken und Verletzungen einer Schulfreundin gezeigt. Daraufhin haben der Klassenlehrer und der Hausarzt dafür gesorgt, dass Sara ins Heim kommt – fort von ihrem brutalen Vater.

Sie ahnt, dass die Nachbarschaft nicht gut gehen wird. Dennoch macht sie zunächst einen Versuch und geht auf ihren Vater zu. Doch schon wieder beginnt er damit, sie zu beleidigen. Dies tut er in der Hoffnung, dass sie sich verteidigt und er daraufhin weiter draufhauen kann – im wahrsten Sinne des Wortes. Sara versucht, ihrem Vater aus dem Weg zu gehen. Doch eines Tages kommt es zum Eklat: Sie weist ihn darauf hin, dass er Dachziegeln gestohlen hat, woraufhin er sie so hart mit der Faust ins Gesicht schlägt, dass sich einige Zähne lockern und Sara große Verletzungen im Kiefer davon trägt.

Fortan reift der Plan, es ihrem Vater heimzuzahlen: Er müsste auch einmal so geschlagen und gedemütigt werden. Sara weiß auch schon, wer ihr bei diesem Plan helfen könnte. Doch dann geht alles furchtbar schief…
Hera Lind – Mit dem Rücken zur Wand weiterlesen