Archiv der Kategorie: Kinder- und Jugendliteratur

Roald Dahl – Sophiechen und der Riese (The BFG)

Classic Fantasy: Ein Borstenbuckler für den Fleischfetzenfresser

Und dann war er da! Acht Meter groß. Seinen schwarzen Umhang trug er so elegant wie ein vornehmer Herr. Die dünne Trompete hatte er immer noch in der Hand. Die Zofe kreischte. Die Königin seufzte. Und Sophiechen winkte. (Verlagsinfo)

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, illustriert von Sir Quentin Drake.

Der Autor
Roald Dahl – Sophiechen und der Riese (The BFG) weiterlesen

Justin Somper – Vampiraten 1: Der Fluch des Ozeans

Fastfood-Piraten

Ein heftiges Unwetter bringt das Segelboot der Zwillinge Grace und Connor Tempest zum Kentern. Während Connor von waschechten Piraten aufgefischt wird, landet Grace hingegen an Bord der berüchtigten Vampiraten. Connor glaubt nicht an den Tod seiner Schwester und unternimmt alles, um sie wiederzufinden. Auch Grace bangt um den verlorenen Bruder – und zunehmend um das eigene Leben. Zwar verbürgt sich ihr Retter Lorcan Furey für ihre Sicherheit, doch kann er sie vor den anderen Vampiren schützen – und vor allem: vor dem Kapitän dieses schaurigen Schiffes?

Der Autor

Justin Somper – Vampiraten 1: Der Fluch des Ozeans weiterlesen

J.K. Rowling – Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein

Jack und sein kleines Kuschelschwein sind unzertrennlich. „Swein“ ist aus weichem Frotteestoff gefertigt und in seinem Bauch mit kleinen Plastikbohnen gefüllt, anfangs war Swein lachsrosa, mit glänzend schwarzen Plastikaugen. Doch inzwischen ist Swein grau und ausgebleicht mit steifen Ohren vom vielen Nuckeln. Aber dadurch liebt Jack sein Kuschelschwein – kurz „DS“ genannt – nur umso mehr und nimmt es überall mit hin. Als seine Eltern sich trennen und seine Mutter beschließt, mit ihm in die Nähe der Großeltern zu ziehen, ist DS Jacks einziger Trost. Einige Zeit später lernt Jacks Mutter einen neuen Mann kennen, der eine Tochter Holly hat. An Heilig Abend kommt es im Auto zu einem schlimmen Streit zwischen Jack und Holly, bei dem Holly DS aus dem Auto wirft.

Jacks Opa versucht noch, DS wiederzufinden. Doch keine Chance. DS ist verschwunden und Jack kreuzunglücklich. Weihnachten ist für ihn gelaufen, und mit Holly will er nichts mehr zu tun haben. Als sie ihm als Ersatz ein anderes Kuschelschwein schenkt, schmeißt Jack es in die Ecke und trampelt darauf herum. Er nimmt sich vor, sich in der Nacht aus dem Haus zu schleichen, um DS zu suchen.

Doch als er in der Nacht aufwacht, hört er Stimmen in seinem Zimmer. Lautstark beschwert das Weihnachtsschwein sich darüber, dass Jack auf ihm herumgetrampelt ist. Dennoch bietet das Weihnachtsschwein ihm seine Hilfe an: Nur in der heiligen Weihnachtsnacht könne man sein geliebtes Schwein aus dem Land der Verlorenen zurückholen.

Gemeinsam machen die beiden sich auf die aufregende und turbulente Reise in das Land verlorener, vergessener, ausgedienter oder geliebter Kuscheltiere…
J.K. Rowling – Jacks wundersame Reise mit dem Weihnachtsschwein weiterlesen

Black, Holly / DiTerlizzi, Tony – Die Spiderwick-Geheimnisse – Über Haltung und Pflege von Elfen

Schönes Handbuch für ernsthafte Elfenhalter

Habt ihr auch Elfen im Haus? Keine Sorge, dieser Elfenführer weiß Rat! Man sollte sich von den angeblich niedliche Geschöpfen nicht täuschen lassen – sie sind Blender und Verführer. Vergesst am besten alles, was ihr über Elfen wisst (oder zu wissen glaubt) und lest zu eurem eigenen Schutz diesen Ratgeber. Er verrät den Neulingen unter den Elfenhaltern, wie sie ihren Elf gesund und glücklich erhalten, wie sie ihn hegen, pflegen, füttern, kleiden und unterbringen müssen. (abgewandelte Verlagsinfo)
Black, Holly / DiTerlizzi, Tony – Die Spiderwick-Geheimnisse – Über Haltung und Pflege von Elfen weiterlesen

Alex T. Smith – Maximilian und der verlorene Wunschzettel

Worum geht’s?

Maximilian, eine kleiner, weißer Mäuserich. Er hat in einer dunklen Gasse die Mülltonnen nach Essen und nach etwas, in das er sich für die Nacht einwickeln konnte durchstöbert. Plötzlich stieß er auf einen verlorengegangen Wunschzettel. Ab dem Moment hatte Maximilian eine Mission: Der Brief muss zum Weihnachtsmann! Und das schnell, er durfte keine Zeit verlieren. Eine spannende, abenteuerliche Reise beginnt…


Alex T. Smith – Maximilian und der verlorene Wunschzettel weiterlesen

Mischa Damjan und Torben Kuhlmann – Der Clown sagte Nein

1961 erschien das erste Buch im NordSüd Verlag mit dem Titel „Der Clown sagte Nein“. Autor war der Verleger Dimitrije Sidjanski unter dem Pseudonym Mischa Damjan. Illustriert wurde das Buch damals von Gian Casty, einem Glasmaler aus Graubünden. Genau wie Clown Petronius hat Dimitrije Sidjanski „Nein“ gesagt in seinem Leben und einen eigenen Verlag gegründet, um Geschichten so erzählen zu können, wie er sie für Kinder passend fand.

Zum 60. Jahrestag der Verlagsgründung erschien „Der Clown sagte Nein“ nun bereits in der vierten Ausgabe, dieses Mal wunderbar illustriert von Torben Kuhlmann, der sich mit seinen Mauseabenteuern einen Namen gemacht hat.

Im Zentrum der Geschichte steht Petronius, der lustigste Clown der Welt. Zusammen mit dem störrischen Esel Theodor betritt er eines Abends die Manage, aber statt das Publikum zum Lachen zu bringen, sagt er einfach „Nein“. Ihm macht es keinen Spaß mehr, sich zum Narren zu machen. Viel lieber möchte er Geschichten erzählen, und Esel Theodor möchte Petronius dabei zuhören.
Den beiden schließen sich weitere Tiere an, die an diesem Abend ebenfalls beschließen, nicht mehr das zu tun, was man von ihnen erwartet: Das Pony – längst zu einem Pferd ausgewachsen – möchte nicht mehr tanzen, der Hund keine Schleife mehr um den Hals tragen und der Löwe lieber nach Afrika zurück.

Gemeinsam verlassen sie den Zirkus, um ihren Traum von einem eigenen Zirkus zu verwirklichen, in dem niemand zu einem Kunststück gezwungen wird.
Mischa Damjan und Torben Kuhlmann – Der Clown sagte Nein weiterlesen

John Bellairs – Das Haus, das tickte (Lewis Barnavelt 1)

Bewährungsprobe eines Zauberlehrlings

Als der zehnjährige Lewis nach dem Tod seiner Eltern zu seinem Onkel Jonathan zieht, macht er eine unglaubliche Entdeckung: Onkel Jonathan besitzt magische Kräfte! Und nicht nur das: eine in den Hausmauern versteckte geheimnisvolle Uhr hält ihn gefährlich in Atem. Um ein Unglück größeren Ausmaßes zu verhindern, müssen Lewis, Jonathan und die etwas kauzige Nachbarin Frau Zimmermann um jeden Preis versuchen, die Uhr zu stoppen… (Verlagsinfo)
John Bellairs – Das Haus, das tickte (Lewis Barnavelt 1) weiterlesen

Marja Baseler & Annemarie van den Brink – Das Hotel zum Oberstübchen

Worum geht’s?

“Die grauen Zellen anstrengen” oder “Du bist auch nicht ganz richtig im Oberstübchen” – Sprichworte oder Redensarten wie diese beziehen sich auf ein wichtiges Organ unseres Körpers, dem Gehirn. Welcher Teil des Gehirns sorgt eigentlich dafür, dass man sich verbal äußern kann? Wieso kann man sich manche Dinge jahrelang merken und wiederum andere keine 2 Minuten? Diese und viele weitere Fragen werden auf den folgenden 48 Seiten wunderbar kindgerecht erklärt.

Marja Baseler & Annemarie van den Brink – Das Hotel zum Oberstübchen weiterlesen

Marja Baseler & Annemarie van den Brink – Die Kackwurstfabrik



Worum geht’s?

Wie funktioniert das eigentlich mit dem AA? Dass das auf einmal als so schön geformte, braune Kackwurst in der Toilette landen kann? Nun ja, der menschliche Körper ist halt eine erstaunliche, komplexe Kackwurstfabrik auf zwei Beinen. Der Vorgang vom Bissen im Mund bis zur Kackwurst und noch viele andere Fragen wie beispielsweise: Warum ist der Dünndarm so lang? Wie entsteht ein Pups? Oder: Warum ist unser AA braun?, werden in diesem Kinderbuch altersentsprechend und anschaulich erklärt.

Marja Baseler & Annemarie van den Brink – Die Kackwurstfabrik weiterlesen

Kerstin Kropac – Die Seepferdchen-Bande: Das Leuchten von Atlantis

Worum geht’s?

Die Seepferdchen-Bande, das sind Gomi, Plicki und Schnebbi. Das Trio ist unzertrennlich. Als sie gemeinsam mit Neptun, ihrem Kraken-Freund, bei der Tanzschule ankommen, treffen sie auf eine völlig aufgebrachte Lehrerin. Die strenge Madame Hippocamp berichtet ihnen, dass der Schuldirekter verschwunden sei und er ist normaler immer, also wirklich immer, bei seinem Arbeitsstein. Es muss etwas Schlimmes passiert sein und gemeinsam beschließen sie, Direktor Phyllopteryx zu suchen.

Kerstin Kropac – Die Seepferdchen-Bande: Das Leuchten von Atlantis weiterlesen

Magdalena Hai – Der kleine Gruselshop – Der zahnlose Vampir

Worum geht’s?

Nina arbeitet al Gehilfen im Gruselshop von Herrn Schrull. Dort ist es nie langweilig und es gibt immer etwas zu tun. So wie an dem Tag, als plötzlich Lukas auftaucht. Der Besucher ist beim Eintritt in den Laden sichtlich peinlich berührt, denn er hat seine Zähne verloren – und das als Vampir.

Nina und das Ladengespenst Eddi beschließen ihm zu helfen, denn irgendwo muss es in ihrem Gruselshop sicherlich noch ein passendes Gebiss für den Vampir geben.

Magdalena Hai – Der kleine Gruselshop – Der zahnlose Vampir weiterlesen

Stefanie Gerstenberger – Paul wartet auf Weihnachten

Worum geht’s?

Für Pauls Empfinden dauert die Adventszeit ewig. Doch eigentlich hat er jede Menge gute Ideen, wie er sich die Zeit bis zum Fest vertreiben kann. Doch da gibt es ein klitzekleines Problem – seine kleine Schwester Lina. Sie nervt einfach nur Sie kann die ganzen Spiele, die Paul sich so ausdenkt, doch noch gar nicht mitspielen und malen kann sie erst recht nicht. Trotzdem ist sie einfach immer dabei, weil Mama das so möchte.

Stefanie Gerstenberger – Paul wartet auf Weihnachten weiterlesen

Martin Handford – Wo ist Walter? Die spektakuläre Suche im Scheinwerferlicht

Worum geht’s?

Walter – Wer kennt ihn nicht? Den freundlichen jungen Mann mit seinem kreisrunden Brillenfahrrad und seinen rot-weiß gestreiften Klamotten. In diesem großformatigen Wimmelbuch gilt es auf den einzelnen Seiten vor allem Walter, aber auch den ein oder anderen Gast zu entdecken. Gar nicht so einfach bei diesem Schummerlicht. Gott sei Dank gibt’s eine Taschenlampe in diesem Buch, denn im Scheinwerferlicht ist es deutlich schwerer sich zu verstecken.

Martin Handford – Wo ist Walter? Die spektakuläre Suche im Scheinwerferlicht weiterlesen

Catherine Emmett – Der Sumpfkönig

Worum geht’s?

Van Duster lebt ein glückliches und zufriedenes Leben in seinem dunklen, muffigen Sumpf. Doch in seinem Kopf stellt er sich regelmäßig vor, wie er den Sumpf zum Blühen bringen könnte. Was er nicht ahnt, dass eines Tages der König mit seinem kompletten Gefolge aufkreuzt und ihm sagt, dass genau an der Stelle des Sumpfes ein Rollschuhpark entstehen soll.

Van Duster ist mehr als verzweifelt über diese Nachricht und überlegt händeringend, wie er seinen geliebten Sumpf doch noch retten kann.

Catherine Emmett – Der Sumpfkönig weiterlesen

Katharina M. Kleinert – Wenn die Wichteltür vor Weihnachten erscheint

Worum geht’s?

Wer kennt sie nicht? Die kleinen Wesen aus dem hohen Norden? Richtig, gemeint sind Wichtel oder Nisser, wie man in Dänemark sagt. Jedes Jahr in der Adventszeit finden viele von ihnen Unterschlupf in unseren Haushalten und verzaubern die Hausbewohner mit ihren kleinen Botschaften. Denn pünktlich zum 1. Advent sieht man plötzlich eine kleine Wichteltür an der Wand über der Sockelleiste.

In diesem Buch werden die Kinder in sechs Wichtel-Geschichten auf eine zauberhafte Reise in die märchenhafte Wichtel-Welt entführt.

Katharina M. Kleinert – Wenn die Wichteltür vor Weihnachten erscheint weiterlesen

Gabriele Liesenfeld – Drachenhelden – Die magische Kraft des grünen Drachen

Worum geht’s?

Eines Tages wachte Miko auf und zog sich seine Reithose an. Er machte sich auf den Weg in den Stall, denn dort stand ein aufregendes Ereignis bevor – die Geburt der beiden Sonnendrachen.

Doch aus einem Ei schlüpft ein Drachen, der irgendwie falsch aussieht. Statt gelb wie ein gewöhnlicher Sonnendrache, ist er giftgrün. Der große Zauberer ist so entsetzt, dass er dem kleinen Drachen nicht mal einen Namen geben möchte und das heißt so viel wie, dass es den Drachen eigentlich gar nicht gibt. Denn Sonnendrachen, die keinen Namen haben, bekommen auch keinen Reiter und dürfen somit nicht mit anderen Drachen fliegen.


Gabriele Liesenfeld – Drachenhelden – Die magische Kraft des grünen Drachen weiterlesen

Amanda Li und Tove Jansson – Willkommen im Mumintal

Worum geht’s?

Die kleine Familie Mumin, das sind Muminmama, Muminpapa und Mumintroll. Sie leben gemeinsam im Mumintal. Sie heißen jeden Besucher herzlich Willkommen. Besonders Snufkin ist ein gern gesehener Gast, er ist nämlich der beste Freund von Mumintroll. Auch die kleine freche Mü besucht die Mumins häufig und gemeinsam erleben sie jede Menge neue Abenteuer.

Amanda Li und Tove Jansson – Willkommen im Mumintal weiterlesen

Guido van Genechten – Keiner gruselt sich vor Gustav

Worum geht’s?

Gustav ist ein Gespenst – naja jedenfalls möchte der Direktor der Geisterschule ein richtiges Gespenst aus ihm machen. Doch er ist entsetzte, denn Gustav kann noch nicht einmal unheimlich schrecklich spuken. Bis er das richtig lernt, sperrt der Schuldirektor ihn in den Verlassenen Turm. Doch so unheimlich wie zunächst gedacht, ist es dort gar nicht, besonders nicht in Gesellschaft von Kater Miau.

Guido van Genechten – Keiner gruselt sich vor Gustav weiterlesen

Johanne Lindemann – Die gestohlene Weihnachtsgans

Worum geht’s?

Weihnachten steht vor der Tür. Emmas Familie möchte dieses Jahr ein ganz besonders perfektes Fest ausrichten. Doch dann geschieht etwas völlig Unvorhersehbares – die Weihnachtsgans verschwindet. Was sollen sie nun tun? Die Supermärkte haben bereits ihre Ladentüren geschlossen. Dann muss es wohl dieses Jahr unperfekte Spaghetti an Heiligabend geben. Doch plötzlich klingelt es an der Wohnungstür.

Johanne Lindemann – Die gestohlene Weihnachtsgans weiterlesen

Anja Kiel – tiptoi® Meine schönsten Weihnachtsmärchen

Worum geht’s?

tiptoi® ist ein audiodigitales Lern- und Kreativsystem des Ravensburger-Verlags. Mit den zahlreichen Büchern, Puzzeln, Spielen, u. ä. lernen Kinder aller Altersgruppen täglich neue spannende Dinge kennen. Bei der Handhabung ist jedes Kind sozusagen sein eigener Herr, denn es bestimmt selbst was und wen es entdecken möchte. Es erklingen verschiedene Geräusche, Melodien und/ oder Texte, sobald man mit dem dazugehörigen Stift Bilder antippt. Ebenfalls hat man die Möglichkeit spielerisch sein neuerworbenes Wissen abzufragen.

Wie der Titel bereits vermuten lässt, findet man in dieser Ausgabe der tiptoi®-Reihe zahlreiche schöne Märchen auf elf Doppelseiten. Mimi führt mit ihrem besten Freund, dem Wichtel Maxi, liebevoll durch das Buch und erklärt die jeweiligen Zeichen am unteren Buchrand.

Anja Kiel – tiptoi® Meine schönsten Weihnachtsmärchen weiterlesen