Collins, Suzanne – Tödliche Spiele (Die Tribute von Panem 1)

_|Die Tribute von Panem|:_

Band 1: [„Tödliche Spiele“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6397
Band 2: „Gefährliche Liebe“
Band 3: „Flammender Zorn“

Einen fulminanten Einstieg in eine wahrlich außergewöhnliche Buch-Reihe veröffentlichte die Amerikanerin Suzanne Collins mit „Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele“. Im Amerika der Zukunft ist das Land Panem in zwölf Distrikte und das Kapitol, die diktatorische Regierung, geteilt. Einst gab es auch einen 13. Distrikt, der nach einem versuchten Aufstand gegen das Kapitol jedoch als Machtdemonstration dem Erdboden gleichgemacht wurde. Einmal jährlich müssen die übrigen Distrikte nun, um ihre Unterwürfigkeit und Abhängigkeit vom Kapitol zu zeigen, eine junge Frau und einen jungen Mann als Tribute ins Kapitol aussenden, zur Teilnahme an den Hungerspielen. Dort müssen sich die Jugendlichen, um Ehre und Nahrungsmittel für ihren Distrikt zu erlangen, gegenseitig bis zum Tod bekämpfen.

Katniss Everdeen, ein Mädchen aus Dristrikt zwölf, meldet sich bei der alljährlichen Ernte freiwillig, um zu verhindern, dass ihre kleine Schwester Prim zu den Spielen geschickt wird. Mit ihr ins Kapitol muss der Bäckerssohn Peeta, der Katniss kurz darauf vor laufenden Kameras seine Liebe gesteht – angeblich um die Aufmerksamkeit der Sponsoren auf die beiden zu lenken. Doch schon bald muss sich Katniss der Frage stellen, ob hinter Peetas Offenbarung nicht doch mehr steckte, denn obwohl er dafür sein Leben riskieren muss, tut er alles, um die rebellische Katniss in der Arena vor Fallen und anderen Tributen zu beschützen. Erst nach einer Regeländerung, die besagt, dass zwei Tribute aus einem Distrikt gemeinschaftlich gewinnen können, können die beiden sich zusammentun und kommen sich langsam näher. Katniss ist sich ihrer Gefühle zu Peeta und plötzlich auch zu ihrem besten Freund Gale in der Heimat, jedoch nicht sicher und weiß, auch in Anbetracht der ständig drohenden Lebensgefahr, bald nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Schlussendlich erweist sich auch die vermeintliche Regeländerung als Trick der Spielemacher, Katniss und Peeta in einen finalen Kampf gegeneinander zu zwingen. Doch die beiden verstehen es, sich gegen das Kapitol aufzulehnen, was sie und all ihre Freunde und Verbündeten schon bald teuer bezahlen müssen …

_“Tödliche Spiele“ zählt_, neben seinen Nachfolgern, zu den besten Werken, die ich in letzter Zeit aus dem Genre Jugendbuch/Fantasy lesen durfte. Unglaublich spannend und kurzweilig erzählt Collins die Geschichte des Mädchens Katniss, das versucht, sich gegen die Obrigkeit aufzulehnen und für Freiheit und Gleichheit zu kämpfen. Geschickt und subtil setzt sich die Autorin mit gesellschaftlichen Problemen und Missständen auseinander, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, und präsentiert zugleich ihre düstere Vision von der Zukunft unseres Planetens und der Menschheit. Wie viele Parallelen ein jeder zur heutigen Welt ziehen möchte, ist seiner Interpretation überlassen, doch es sind nicht wenige, setzt man sich intensiv mit der Thematik auseinander. Und das ermöglicht „Tödliche Spiele“ auf einer Ebene, die allen Altersklassen zugänglich ist, weshalb sich dieses Werk nicht nur an Jugendliche richtet, sondern auch für Ältere interessant sein kann. Und auch, wenn man „Tödliche Spiele“ nur zu Unterhaltungszwecken liest, so garantiert dieses Werk, dass man es in einem Zuge verschlingen muss. Stets wartet die Geschichte mit neuen Überraschungen und Wendungen auf, keine Sekunde wird es langweilig. Beeindruckend ist auch, mit welcher Kreativität und Liebe zum Detail Collins das Land Panem, seine Geschichte und seine Bewohner charakterisiert, ohne auf Altbekanntes zurückgreifen zu müssen. In „Tödliche Spiele“ steckt wahrlich eine ganze Menge Fantasie.

_Fazit:_

Ein Muss für Fans von klischeefreier Fantasy-Literatur mit ernstem Kern. Kein Wunder, dass dieses Werk inzwischen verfilmt wurde!

|Hardcover: 414 Seiten
Originaltitel: The Hunger Games 1. The Hunger Games
Aus dem Amerikanischen von Peter Klöss und Sylke Hachmeister
Empfohlen ab 14 Jahren
ISBN-13: 978-3-7891-3218|
http://www.dietributevonpanem.de
http://www.oetinger.de

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar