DUDEN – Die Grammatik (Band 4, 9. Auflage)

Beschreibung:

„Duden – Die Grammatik“ ist eine wissenschaftlich exakte und umfassende Beschreibung des Aufbaus der deutschen Sprache vom Laut über das Wort und den Satz bis hin zum Text. Der Band beschreibt als erste Gebrauchsgrammatik auch systematisch die Eigenschaften gesprochener Sprache. Die Grammatik umfasst die Teile „Phonem und Graphem“, „Intonation“, „Das Wort“ (Was ist ein Wort? Wortarten, Wortbildung), „Der Satz“, „Der Text“ und „Die gesprochene Sprache“. (Verlagsinfo)

Mein Eindruck:

Es gibt eine neue Grammatik! Wie, echt? Nein, nicht ganz echt … nur ein wenig. Deutsch ist nicht die leichteste Sprache der Welt und dass ein Buch … DAS Buch … zur Grammatik der deutschen Sprache allein schon aufgrund seines Gewichts problemlos als Mordwerkzeug gebraucht werden kann, untermauert diese These.

Davon ab, dass immer weniger Leute wissen, wie welches Wort richtig geschrieben wird, wird auch die Grammatik im Volksmund immer weiter vereinfacht und viele Sätze bestehen nur noch aus dem Wesentlichen. Dessen Sinn kommt zwar lustigerweise bei den meisten auch an, klingt aber immer mehr nach Neandertaler und falsch ist es auch.

Was denn wirklich falsch ist und was nicht … oder was mal falsch gewesen ist und jetzt auch durchgehen kann … das beschäftigt die Zielgruppe dieses Ziegels. Jeder, der sich beruflich mit der deutschen Sprache auseinandersetzen muss oder möchte, der kann es sich nur schwer leisten, viele Fehler zu machen. Schon gar nicht, wenn er anderen die deutsche Sprache in Wort und Schrift beibringen muss … oder möchte.

Der DUDEN-Verlag hat sich daher aufgemacht, um unsere Grammatik-Kenntnisse auf den aktuellen Stand der Forschung zu bringen. Forscht denn jemand nach verlorengegangenen Grammatiken, die nun wiederentdeckt Einzug in dieses Gesamtwerk halten? Eher nicht. Wir verändern uns und die deutsche Sprache verändert sich auch … auch wenn das einigen Leuten nicht passt … beides nicht. Und so wird geforscht, was denn nun ok und was weiterhin falsch ist.

Die Ergebnisse präsentiert uns der vorliegende „vollständig überarbeitete und aktualisierte “ Band in den Kapiteln:

Phonem und Graphem

Wenn ausführlich und von Profis für Profis, dann aber richtig. Hier gibts sogar Zeichnungen zu sehen, die aus einem Anatomieatlas stammen könnten, um zu demonstrieren, wie welche Töne zu erzeugen sind. Von Vokalen, über Silben bis hin zu deren Aussprachevarianten mit Zungen- und Zäpfchen-r gibts Erklärungen rund um Mund und Rachen zu lesen.

Der Buchstabe und die Schriftstruktur des Wortes

oder … „Hurra, wir lernen schreiben!“

„In einer Sprache, die eine Schrift besitzt, kann man sich mündlich oder schriftlich verständigen.“
Loriot hätte an dieser Stelle: „Ach!“ gesagt …
Im Weieren erfahren wir hier, dass es verschiedene Prinzipien gibt, wenns ums Schreiben von Worten geht … seien es bekannte oder fremde.

Intonation

Hier gehts um „die melodische Gestalt einer Äußerung“. Gemeint ist hier nicht der Erzherzog-Johann-Jodler, der gehört aber bestimmt auch mit dazu. Vielmehr gehts in diesem Kapitel um die unterschiedliche Aussprache von Fragen und Aussagen

Das Wort

oder … „Ok, fun time is over!“

Jetzt gehts ins Eingemachte. Viele Buchstaben hintereinander ergeben ein Wort … nicht zwangsläufig, aber die Wahrscheinlichkeit ist recht hoch. Nachdem wir also geklärt haben, was überhaupt ein Wort ist und welche Wortarten es gibt, bearbeiten wir sie mit einer Flex … nein … nicht ganz … wir „beugen“ sie. Nomen, Pronomen, Adjektive und Verben werden ausführlich besprochen und am Ende des Kapitels bilden wir dann echte Wörter.

Der Satz

Viele Wörter hintereinander ergeben einen Satz … meistens jedenfalls.

Hier erfahren wir, was tatsächlich als „Satz“ bezeichnet wird, aus welchen Gliedern er besteht und wie wir am besten vom Verb zum Satz kommen … womöglich ohne über LOS zu gehen.

Der Text

Hier gehts von der Erklärung, was wissenschaftlich als Text bezeichnet wird, bis hin zum Hypertext. Von Textkohäsion zu Textkohärenz. Vom handelsüblichen Text bis hin zum Internet … das besteht nämlich zum größten Teil aus Hypertext. In dem kann man dann ohne Ende lesen, auch gern nicht linear.

Gesprochene Sprache

Wir sprechen mit anderen. Nachdem wir reden und schreiben gelernt haben, können wir nun nach stattlichen 1180 durchgearbeiteten Seiten auf die lebende Menschheit losgelassen werden, um alle mit unseren Deutschkünsten zu beeindrucken … die das zu schätzen wissen. Hier gehts nämlich um das Gespräch an sich und die verschiedenen Gesprächsformen.

Und sonst so?

Allgemeine Benutzungshinweise in der Klappe vorn, eine FAQ in der Klappe hinten und ein stattliches Register für die 2097 im Buch verteilten Randnummern wollen die Zielgruppe beim Studium dieses Werks unterstützen und möglichst schnell zur gewünschten Antwort bringen. Das klappt auch prima, nachdem der eilige Leser verstanden hat, dass im Register nicht die Seitenzahlen hinter den Begriffen stehen, sondern die Randnummern … da aber beide blau sind, dauert es bis zu dieser Erkenntnis bei den meisten nicht lange.

Die DUDEN-Reihe:

Band 1: Die deutsche Rechtschreibung
Band 2: Das Stilwörterbuch
Band 3: Das Bildwörterbuch
Band 4: Die Grammatik
Band 5: Das Fremdwörterbuch
Band 6: Das Aussprachewörterbuch
Band 7: Das Herkunftswörterbuch
Band 8: Das Synonymwörterbuch
Band 9: Richtiges und gutes Deutsch
Band 10: Das Bedeutungswörterbuch
Band 11: Redewendungen
Band 12: Zitate und Aussprüche

Mein Fazit:

Wer Deutsch lehrt, der braucht eine solide Basis, eine zuverlässige und vor allem immer korrekte Anlaufstation, wenns Fragen gibt, die er oder sie nicht auf Anhieb genau beantworten kann.

Auch wenn niemand dieses Werk von vorn bis hinten durcharbeiten wird, so hilft es dennoch, dass hier alles logisch aufeinander folgt und an dem Platz zu finden ist, an dem es vermutet wird.

Von Zeichnungen des Hals-Nasen-Ohrenarztes, über Buchstaben, Wort- und Satzbildungen, bis hin zu Texten, Hypertexten und Gesprächsarten wird hier alles erschlagen, was auch nur annähernd mit Grammatik zu tun hat … und das ist gut so.

Es ist ein Nachschlagewerk, das von Profis für (angehende) Profis erstellt wurde, um denen mehr Sicherheit im Job zu vermitteln und das klappt auch gut. Sprachwissenschaftler und Deutschlehrer sollten diesen Band im Regal haben, denn der bietet schnellere und ausführlichere Antworten als die Suchmaschine im Internet … und das ganz ohne Werbung und Datenkraken.

Hardcover: 1344 Seiten
9., vollständig überarbeitete und aktualisierte Auflage
ISBN: 978-3-411-04049-0

www.duden.de

Der Autor vergibt: (5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (3 Stimmen, Durchschnitt: 2,33 von 5)