Arakawa, Hiromu – Fullmetal Alchemist 3

[Band 1]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=2885
[Band 2]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=3147

_Story_

Nach seinem letzten Kampf reist Edward Elric zum Anwesen seiner Großmutter, um sich dort zu regenerieren und den verletzten Arm von Winry erneuern zu lassen. Erfrischt macht sich der Fullmetal Alchemist schließlich auf die Suche nach den Schriftstücken, die Tim Marcoh hinterlassen hat. Doch das Gebäude, in dem die Unterlagen über den Stein der Weisen untergebracht waren, ist vor kurzem niedergebrannt und damit jegliche Hoffnung auf die ersuchten Informationen erstickt. Doch durch einen Zufall hat die Bibliothekarin sich mit den Schriften vertraut gemacht und kann sie Wort für Wort wiedergeben.

Doch noch immer sind Marcohs Aufzeichnungen für die beiden Elrics ein Rätsel. Mit all seinem Geschick gelingt es Edward schließlich dennoch, die Worte zu entschlüsseln, doch dabei stößt er auf eine furchtbare Wahrheit: Der Stein der Weisen wird mithilfe von Menschenopfern hergestellt, und wie es scheint, sind selbst höhere Regierungskreise in die furchtbare Kreation verwickelt. Edward und Alphonse gehen der Sache nach und begeben sich dabei in größte Gefahr …

_Meine Meinung_

Ed und Al forschen im dritten Band von „Fullmetal Alchemist“ nach den Ergebnissen von Dr. Marcohs Experimenten und stechen dabei mitten in ein Wespennest hinein. Über zahlreiche Umwege stoßen sie schließlich auf die Hinterlassenschaft Marcohs und enthüllen dabei Geschehnisse von größter Tragweite. Mithilfe der tollpatschigen Sheshka analysieren sie die Dokumente, die diese für sie reflektiert und aufgearbeitet hat, und entdecken dabei ein verborgenes Geheimnis, welches unmenschlicher und brutaler nicht sein könnte. Und als wäre dies nicht schon heftig genug, tauchen auch plötzlich wieder Personen auf, von denen die Elric-Brüder glaubten, sie seien endgültig abgeschüttelt.

Diese finstere Seite der Story steht allerdings auch im Kontrast zum teils intelligenten, teils aber auch albernen Humor von Autor Kiromu Arakawa, der hier mit einigen krassen Gegensätzen arbeitet, gerade deshalb aber kontinuierlich vollkommen überraschende Wendungen in die Geschichte integrieren kann und sich trotz der prinzipiell vorbestimmten Storyline jederzeit unberechenbar bleibt – im dritten Band sogar mehr als je zuvor. Davon abgesehen sind die vier zusammenhängenden Episoden, die in diesem kleinen Sammelband aufgegriffen werden, jedoch auch komplett unabhängig und funktionieren – zumindest bis zum offenen und ebenfalls mysteriösen Ende – auch losgelöst von den bisherigen Veröffentlichungen. Wobei Kenntnisse über den flüchtigen Killer Scar und die seltsamen Machenschaften von Lust und Gluttony natürlich von Vorteil, aber eben nicht zwingend erforderlich sind.

Arakawa schildert im Bezug auf die Hauptfiguren ein ständiges Auf und Ab und prägt ihren individuellen Charakter auch durch das daraus resultierende Chaos. Edward und Alphonse sind die besten Freunde, aber im Gegenzug auch die jeweils größten Kritiker ihres Gegenübers. Dies führt nicht selten dazu, dass sie ihre Impulse gegenseitig entladen und sich mitunter auch schon mal heftig angehen, dadurch aber wiederum den enorm eigenwilligen Humor fördern. Die einzelnen Konflikte, die Ed und Al miteinander austragen müssen, sind schließlich auch die witzigsten Szenen in der dritten Ausgabe von „Fullmetal Alchemist“, wobei so manch bizarre Auseinandersetzung – ich denke da zum Beispiel an die actionlastigen Szenen zum Schluss – auch zu einem nicht beabsichtigten(?) Lacher führt.

Der Kontrast aus zeichnerischem und lyrischem Witz und storytechnisch ziemlich krassen Inhalten wurde in der aktuellen Veröffentlichung dieser Serie schließlich auch am besten und spannendsten dargestellt. Dass „Fullmetal Alchemist“ einer der derzeit besten Mangas ist, steht ja schon seit dem ersten Band außer Frage. Doch mit wachsender Seriennummer kommen die vorzüglichen Qualitäten der Elric-Brüder immer besser zur Geltung und erreichen bis dato ihren Höhepunkt in „Fullmetal Alchemist 3“. Eine uneingeschränkte Empfehlung ist daher auch die logische Schlussfolgerung.

Damit aber nicht genug; |Panini Video| werden bereits in Kürze den ersten Teil der gleichnamigen Anime-Serie auf DVD publizieren. Man darf sich also noch auf ausreichend außergewöhnlichen Spaß mit Alphonse und Edward freuen!

http://www.paninicomics.de/

(Visited 1 times, 1 visits today)

Schreibe einen Kommentar