Dorison, Xavier (Autor) / Bec, Christophe (Zeichner) – Weg in den Abgrund, Der (Heiligtum 2)

_|Heiligtum|:_

Teil 1: [„USS Nebraska“]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=7159
Teil 2: _“Der Weg in den Abgrund“_
Teil 3: „Moth“

_Story:_

Die Luft an Bord der USS Nebraska wird immer dünner; 800m unter dem Meeresspiegel ist das U-Boot mit den unkontrollierbaren Druckverhältnissen zunehmend überfordert. Während eine Patrouille nach den Vermissten der Expidition Alpha sucht, die sich kurz zuvor in den eigenartigen Tempel aufgemacht hat, um dort nach Spuren und Hintergründen zu suchen, entbrennt an Bord eine hitzige Diskussion über das weitere Vorgehen. Es verbleiben maximal zehn Stunden, bis die Außenhülle implodiert und das Team dem endgültigen Untergang geweiht ist. Die Führungskräfte sind sich uneinig und wollen sich vor allem nicht dem Druck der wissenschaftlichen Fraktion an Bord beugen, deren einziger Überlebensplan in einem selbstmörderischen Vorgehen besteht. Als schließlich dann auch noch Interimskapitän Kowaks durchdreht und das Boot in einer waghalsigen Aktion verlässt, scheinen die Chancen gegen null zu tendieren. Und als wäre dies nicht schon dramatisch genug, wird die Außenexpedition immer stärker dezimiert und stößt bei ihrer Erkundungsreise auf Dinge, die sie lieber nicht zu Gesicht bekommen hätte …

_Persönlicher Eindruck:_

Die Bedrohung wächst, der Mythos rankt sich durch die einzelnen Elemente der Story, und dennoch bleibt Xavier Dorison im Rahmen seiner Möglichkeiten an der Basis. Hatte man bereits erahnt, dass die zweite Episode von „Heiligtum“ die vielen Inhalte festigt und der Story noch ein wenig Struktur gibt, erfährt man hier alsbald Bestätigung, und das auf allerhöchstem Niveau. Bec und Dorison erschaffen in „Der Weg in den Abgrund“ ein geradezu beklemmendes Szenario, das sich zwar hier und dort ein wenig an den Legenden eines Jules Verne klammert, aufgrund der vielen mythischen Nebenstränge, der modernen Aufarbeitung und des sehr verschachtelten Hauptplots aber auch sehr schnell wieder von diesem Vergleich löst.

Die Geschichte verläuft dieses Mal noch eine Spur stringenter, auch wenn sich das Szenario erneut auf sehr vielen Ebenen abspielt. Und darin besteht für den Autor auch eine Chance, die er sofort am Schopfe packt; immer dann nämlich, wenn sich an einem Punkt eine Situation zuspitzt, wechselt Dorison wieder das Geschehen und pendelt so ständig zwischen der Meuterei an Bord, den Diskussionen der Verantwortlichen und den einzelnen Expeditionen hin und her. Dennoch hat man nie das Gefühl, er würde sich hierbei übernehmen und den Kern der Story aus den Augen verlieren, weil letzten Endes alles sehr dicht beieinander ist und viele Ereignisse einander bedingen. Selbst die kleinsten Eskalationen bringen keine Unruhe in die Handlung, sondern forcieren umgekehrt noch ddie kontinuierlich wachsende Spannung, die ebenfalls auf allen Leveln ansteigt.

Zum Schluss kulminieren die Geschehnisse in einem vorzeitigen Finale, welches neue Fragen aufwirft und die Neugierde ins Unermessliche treibt. „Heiligtum“ hat noch so viel Potenzial, könnte sicherlich noch mehrere Bände füllen, wartet aber nun schon auf den dritten Comic und damit auf das Ende der Erzählung. Bis hierhin kann man sich nicht nur an einer brillanten Inszenierung laben, sondern vor allem auch am illustrativen Arrangement eines Christophe Bec, der jede Stimmung in seinen Zeichnungen einfach perfekt wiedergibt. Gelegentlich spürt man diese Enge und Bedrängnis an Bord des U-Bootes, während die eigenartigen Umgebungen, in denen sich die Außenteams aufhalten, dem Leser einen kalten Schauer über den Rücken jagen. Die Symbiose ist grandios, die Aufarbeitung und das Zusammenspiel aus Bild und Text gewaltig – wenn das Duo nun noch einen würdigen Abschluss hinbekommt, darf man „Heiligtum“ definitiv zu den Klassikern des Genres zählen!

|Broschiert: 54 Seiten
ISBN-13: 978-9034408945|
[www.splitter-verlag.eu]http://www.splitter-verlag.eu

_Xavier Dorison beim |Buchwurm.info|:_
[„Ante Genesem“ (Prophet 1)]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6411
[„Infernum in Terra“ (Prophet 2)]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6412
[„Pater Tenebarum“ (Prophet 3)]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6413

_Christophe Bec bei |Buchwurm.info|:_
[„Atlantis“ (Promotheus 1)]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6432
[„Blue Beam Project“ (Prometheus 2)]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6433
[„Die Lagune auf Fortuna“ (Carthago 1)]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=7102
[„Die Challenger-Tiefe“ (Carthago 2)]http://buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=7103

Schreibe einen Kommentar