Lustiges Taschenbuch – Sommerefrien auf dem Mond (LTB 522)

© 2019 Disney/Egmont Ehapa

Die Verlagsinfo:

Donald möchte man ja manches Mal auf den Mond schießen, stur und unbelehrbar, wie er oft ist. Besonders aus der Sicht seines Erbonkels Dagobert. Der erlebt nun aber erst mal seinen ganz eigenen Monduntergang. Sonst eher für irdische Mondpreise zuständig, wollte er diesmal eigentlich den Mond selbst zu seinem Preis machen. Indes, Gold fand sich dort leider nicht. Teuer waren die Anlagen aber trotzdem, was also nun mit der Mondmine? Typische Dagobert-Lösung, schließlich spielt Geld keine Rolle, soll aber nach Möglichkeit weiteres einbringen: das Luna-Luxus-Ferienparadies für Superreiche! Nun ist eine Mondfahrt zwar an sich recht spannend, der Aufenthalt auf einem so öden Staub- und Steinklumpen wie dem Erdtrabanten aber leider nicht ganz so – zumindest für Unserweltler. Außerirdische haben dagegen ganz andere Ansprüche, wie unsere Mondgastgeber von der Familie Duck schnell feststellen. Und schnell kommen auch galaktische Grundstücksfragen aufs Tapet. Ob das allerdings Onkel Dagobert von seiner monetären Mondsucht kurieren kann?

Was gibts in diesem Band zu sehen?

Zu feiern gibts ja eigentlich immer was. Derzeit wird bei Micky, Donald und dem Rest der 50. Jahrestag der ersten Mondlandung gefeiert. Und das nicht nur an einem Tag, sondern gefühlt das ganze Jahr über. Dem Fan solls recht sein, kommt doch in vielen verschiedenen Formaten Spaciges auf ihn zu, das er kaufen kann und soll.

In diesem LTB erwarten uns drei neue und sechs schon veröffentlichte Geschichten, die sich mutmaßlich alle ums Weltall drehen. Wenns nur Mondlandestorys wären, wärs ja auch irgendwo langweilig. Na dann mal ad astra.

Sommerferien auf dem Mond

Story: Peter Snejbjerg , Zeichnungen: Andrea Ferraris
Originaltitel: The Moon Resort
Ursprung: Dänemark
Erstveröffentlichung: 16.07.2019
Seitenanzahl: 34

Donald lässt sich und seine Neffen von seinem Onkel auf den Mond schießen … und der kommt sogar mit. Hier entwickelt sich dann ein so spaciges Abenteuer, wie ich es gar nicht erwartet hätte.

Vom aktuellen Bezug, den Mond nach Rohstoffen zu durchsuchen, über Mondtourismus, bis hin zu Aliens, die plötzlich landen und mitmachen wollen. Eine turbulente und sehr kurzweilige Geschichte.

Mysterien des Mondes – Teil 1: Eine unerwartete Reise

Story: Casty , Zeichnungen: Casty
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 16.07.2019
Seitenanzahl: 38

Die unerwartete Reise in dieser Geschichte wird von Micky und Goofy unternommen. Auch die führt zum Mond … in einer Rakete, die nicht von Daniel Düsentrieb gebaut wurde, nein, von Goofys Onkel!

Auf dem Erdtrabanten gibts dann eine Station zu erkunden und mit ’nem Mond-Rover rumzurasen … und am Ende gibts einen fiesen Cliffhanger … mit ’nem riesigen Monster!

Schmerzhafte Erinnerungen

Story: Gabriele Panini , Zeichnungen: Lorenzo Pastrovicchio
Originaltitel: Trappola per Jay-J
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 16.08.2016
Seitenanzahl: 6

Schmerzhaft geht dieses DoppelDuck-Abenteuer aus. Für wen denn wohl? Auf dem Mond sind wir hier aber nicht.

Wettrennen ins Weltall

Story: Rudy Salvagnini , Zeichnungen: Luciano Gatto
Originaltitel: Zio Paperone e la corsa alla Luna
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 28.02.2001
Seitenanzahl: 38

Mit viel Enthusiasmus gehts los. Daniel Düsentrieb erfindet, Daisy unterstützt, Onkel Dagobert finanziert, ein Computer-Freak intrigiert und Gustav … der hat einfach nur Glück, aber das kennen wir ja schon.

So richtig erfolgreich ist das Ganze aber am Ende weder für den einen noch für den anderen …

Eine wahre Tragödie

Story: Marco Bosco , Zeichnungen: Fabio Pochet
Originaltitel: La tragedia
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 27.05.2014
Seitenanzahl: 10

Die spielt sich hier ab … hat aber nix mit dem Mond zu tun. Denn hier erleben wir Micky, der uns am eigenen Leib zeigt, woher der Begriff „Tragödie“ stammt. Anschaulich, abwechslungsreich und mit König und Krone und all so was.

Mysterien des Mondes – Teil 2: Die rätselhafte Burg

Story: Casty , Zeichnungen: Casty
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 16.07.2019
Seitenanzahl: 29

Wir erinnern uns noch an das Monster vom Ende des ersten Teils! Das wird schnell abgehandelt und aufgeklärt, worauf es zügig in die Mondburg geht. Auch hier gibts turbulente Technikalien, Aliens … und einen Onkel zu finden. Und warum Minnie am Ende kein Autogramm bekommt … das ist eigentlich schnell, aber irgendwie auch schwer zu erklären.

Das Unglückshuhn

Story: Marco Bosco , Zeichnungen: Graziano Barbaro
Originaltitel: Paperinik e la gallina infausta
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 23.05.2018
Seitenanzahl: 30

Das Huhn ist nicht echt, auch nicht vom Mond, bringt Onkel Dagobert aber dennoch kein Glück … und seinem Neffen schon gar nicht. Hier wirds so dramatisch, dass am Ende sogar Phantomias eingreifen muss, damit der Fantastillionär nicht in Ungnade fällt bei Donna Dolores. Ob er das schafft?

Amor hat’s nicht leicht

Story: Giorgio Fontana , Zeichnungen: Gigi Piras
Originaltitel: Manetta in: appostamento al buio
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 22.02.2017
Seitenanzahl: 8

Weder Donald noch Micky noch der Mond sind hier zu sehen. Stattdessen sehen wir einen gelangweilten Wacheschieber am Hafen, der am Ende weiß, was eine plötzliche Reaktion mit vierzehn Buchstaben ist.

Die Aliens sind los

Story: Nino Russo , Zeichnungen: Enrico Faccini
Originaltitel: Paperino, Paperoga e il servizio alienante
Ursprung: Italien
Erstveröffentlichung: 10.02.1998
Seitenanzahl: 21

Donald und Dussel auf UFO- und Alienjagd. Die führt die beiden zwar nicht auf den Mond, aber mit einder Doctor-Who-Gedächtnis-Telefonzelle ins All. Und da treffen sie sogar Aliens! Ob das aber den Onkel am Ende zufriedenstellt, in dessen Auftrag sie jagen?

Rebellion der Roboter

Story: Lars Jensen , Zeichnungen: Andrea Ferraris
Originaltitel: The Men in the Moon
Ursprung: Dänemark
Erstveröffentlichung: 16.07.2019
Seitenanzahl: 36

Onkel Dagobert hat eine satellitenmäßige Idee. Dafür braucht er seinen Neffen und eine Rakete … die beide zum Mond bringt. Dass da aber schon Ganoven sind und rebellierende Roboter … wer hätte das gedacht?

Mein Fazit:

Auch wenn nicht alle neun Geschichten auf dem Mond oder überhaupt im Weltall spielen, hat mich dieses Lustige Taschenbuch prima unterhalten können. Grad die neuen und bislang noch unveröffentlichten Storys haben mir gut gefallen.

Ein schöner Mix aus turbulenten Abenteuern mit vielen Protagonisten und Antagonisten, die wir aus dem Entenuniversum kennen.

Taschenbuch: 256 Seiten
Anzahl der Geschichten: 9
1. Auflage, Juli 2019

www.lustiges-taschenbuch.de

Das LUSTIGE TASCHENBUCH mit Geschichten von Donald, Micky & Co erscheint monatlich bei EGMONT EHAPA MEDIA.

Der Autor vergibt: (4.5/5) Ihr vergebt: SchrecklichNa jaGeht soGutSuper (No Ratings Yet)