Korb, Markus K. – Saramee 11: Kronns Rache

_Die „Saramee“-Reihe:_

01 „Der vergessene Friedhof“ – Markus K. Korb
02 „Nachtleben“ – Martin Hoyer
03 „Das Dedra-Ne“ – Sylke Brandt
04 „Saramees Nache“ – Dirk Wonhöfer
05 „Schattenspiele“ – Michael Schmidt
06 „Der Dieb“ – Karl-Georg Müller
07 „Die Ankunft“ – Martin Hoyer & Markus K. Korb
08 „Die Grube“ – Christian Endres
09 „Himmelsstürmer“ – Michael Schmidt
10 „Tanz der Bestien“ – Christian Endres
11 _“Kronns Rache“_ – Markus K. Korb

_Inhalt:_

Was verbindet den Sklavenhändler Jossof Akrikka mit dem mysteriösen Alten Volk, und was haben sie mit der Vergiftung des Trinkwasser der Stadt zu tun? Im Auftrag der Stadtvorderen machen sich Kronn und sein Kampfgefährte Harrak in die düstere unterirdische Zuflucht des Alten Volkes auf, um dem Geheimnis auf die Spur zu kommen.

_Meinung:_

Markus K. Korb, der mit Band 1 den Auftaktband zu „Saramee“ schrieb, Kronn erschuf und ihn in Band 7 („Die Ankunft“) weiterentwickelte, beendet die dünnen „Saramee“-Bände ebenfalls mit einem „Kronn“-Roman. Somit schließt sich ein erster Kreis. Ab dem nächsten, dickeren Band, gibt es drei Episoden in einem und eine wesentlich künstlerische Aufmachung als die der ersten elf eher schlichteren Bände.

Als Einstieg dieses Romans gibt es mit „Was bisher geschah“ ein kurzes Resümee auf Kronns bisherige Abenteuer und dann kreuzen sich Kronns Wege wieder mit denen des „Alten Volkes“. Kronn und sein Freund Harrak folgen nämlich einem Alten Wesen in den unterirdischen Gang eines Berges und landen am Rand eines Felsendomes – darauf liegt das Wrack eines Schiffes. Die beiden Männer erfahren, dass es sich um den Opferplatz für den Gott „der ewig ist und ewig war und ewig sein wird“ handelt und landen in einem Höhlenschacht, in dem es vor Überlebenden des Alten Volkes wimmelt, und beobachten diese. Doch sie werden entdeckt und in die Flucht geschlagen. Harrak wird dabei schwer verletzt.

So sieht sich Kronn gezwungen, die Tierwesen des Alten Volkes um Hilfe zu bitten, seinem Freund freies Geleit zu gewähren. Als das abgelehnt wird, bittet er um Versorgung durch einen Heiler des Alten Volkes, danach soll sich Harrak vor einem Gericht des Alten Volkes verantworten.

Kronn wird gefangengenommen und in die Unterbergstadt Zoin gebracht, dort zu dem König des Alten Volkes – Grok Mont-Tarr – und nachdem er diesen beleidigt, in eine Felszelle gesperrt. Hier macht er die Bekanntschaft von Gecko, einem sonderbaren kleinen Wesen (einem Mong), das empathisch mit ihm kommuniziert. Durch ihn erfährt Kronn Einiges über das Alte Volk.

Dann wird über Kronn Gericht gehalten, weil er mehrere Mitglieder des Alten Volkes getötet hat. Kronn erklärt, dass er das nur getan habe, weil er der Annahme war, das Alte Volk hätte die Wasserversorgung von Saramee vergiftet (Band 1 und 7) – und erfährt Erstaunliches … auch, dass er große Schuld auf sich geladen hat. Kronn wird dazu verurteilt, als Opfer der Kriechenden Finsternis zu dienen …

Im Anschluss an den Romantext befindet sich ein Glossar zu den Hauptpersonen des Romans und eine Information zum „Lederschwinger“ und „Mong“- jeweils mit einer Illustration. Ebenso gibt es wie immer die Vitae des Autors und der Künstlerin Chris Schlicht.

Markus K. Korbs Plot ist es deutlich anzumerken, dass der Autor in der düsteren Phantastik verwurzelt ist und lovecraftschen Atem in seine Texte haucht. So ist für mich dieser Band der absolute Spitzenreiter der bisherigen Romane der Serie. Und der Plot des Alten Volkes alleine böte schon genug Raum eines komplexen Serienromans. Welchen die Leser sicher dankbar begrüßen würden. Was mir an diesem Titel auch gefällt ist die Tiefe, auch Themen wie z. B. Vorurteile und wozu sie führen können, geschickt einzubauen und diese beinahe spielerisch und ohne schulmeisterlich daherzukommen einzuweben.

_Fazit:_

Düster-phantastisch und spannend erzähltes „Kronn“-Abenteuer. Einer der Sahnehäubchen-Bände der Serie!

|Taschenbuch: 72 Seiten
Titelillustration von Chris Schlicht
Innenillustrationen von Chris Schlicht
ISBN-13: 978-3936742732|
[www.atlantis-verlag.de]http://www.atlantis-verlag.de
[www.saramee.de]http://www.saramee.de
[www.dreamspiral.de]http://www.dreamspiral.de

_Mehr aus „Saramee“ bei |Buchwurm.info|:_
[„Das Glück Saramees“]http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id__book=6368

Schreibe einen Kommentar